Forum / Fit & Gesund

Rauchen aufgehört mit Kaffe

16. Februar 2010 um 1:24 Letzte Antwort: 19. Februar 2010 um 15:48

Hallo alle zusammen,

Hatte mit 13 angefangen zu rauchen das druch gehend 9 jahre.

ca. 1 jahr lang hatte ich gedanken entlich WIRCKLICH aufzuhören

märz 2009 hab ich von ein tag auf anderen aufgehört mit NIKOTIN und angefangen mit KOFFEIN
der starke kaffee ohne milch und zucker war für einige wochen mein begleiter bei jeder gelegenheit wenn ich lust auf zigarette hate
meist nach dem Essen und beim Telefonieren
hmm und ich hatte es geschaft
auch hab ich kein verlangen gehabt bis ich im krankenhaus Juni-Juli 2009 war,da hab ich wieder angefangen für ca. 6-8 wochen
dann aber auch aufgehört ohne probleme.

Manchmal fällt es mir ein das ich ja mal Raucher wahr und das is schon sehr komisch ich hab es vergessen das ich mal geraucht habe aber
Manchmal wiederum kommt seeeeehr leicht so eine lust zu rauchen verschwindet aber gleich wieder!(hab ein paar mal geträumt das ich Geraucht habe )

wenn neben mir jemand raucht trink ich einfach starken Kaffee oder Tee

wenn man wircklich aufhören will sollte man sich motiviren mit Gesundheits Tipps im net und einfach neue einstellung für ein Gesundes leben, eine ZAHN AUFHELL kur anfangen ( wenn man wie ich Kaffee als ersatz nimmt bringt vorerst aufhellen nichts )

Zugenommen hab ich nicht (erst im KH wegen tabletten)
Kaffe war mein ersatz und nicht essen
als ich mit kaffe auch aufgehört hab bzw reduzirt hab ich mich auch motivirt gesünder zu leben...

jetzt lebe ich zwar immer noch nicht wircklich GESÜNDER aber um einiges besser als ich geraucht habe!

LG


Mehr lesen

16. Februar 2010 um 2:08

Das buch
ah wollte noch sagen das ich das buch Entlich nicht Raucher davor mal gelesen hatte zwar dadurch nicht abgenommen aber das Wissen was ich von dem buch in errinnerung hatte hat mir geholfen.

Gefällt mir

19. Februar 2010 um 15:48

Glückwunsch!
Schön, dass du deinen Weg zur Entwöhnung gefunden hast. Der Kaffee war bei dir das Mittel zum Zweck. Bei anderen ist es Obst oder Slazstangen. Ist im Prinzip egal, hauptsache mal raus aus dieser Sucht. Die Gefahr auf eine Ersatz-Sucht ist dann natürlich groß. Dann muss man sich erneut aufraffen und einen Entzug durchmachen. Grundsätzlich ist es besser, man sucht sich als Ersatz etwas geünderes, Kaffee ist ja nicht die beste Wahl. Aber trotzdem Respekt!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers