Home / Forum / Fit & Gesund / Psychiatrie

Psychiatrie

22. Februar 2011 um 15:07

Hallo ihr lieben,
ich war heute wegen meinem Blähbauch bei meiner Hausärztin und sie untersuchte mich gründlich. Dann sagte sie mir das mein seelischer sowie körperlicher Zustand ja "misserabel" sei und rief in einer Psychiatrie an, wo ich mich morgen mit gepackter Tasche melden soll . Ich weiß nicht wie lange ich da bleiben soll und was mich erwartet. Ich habe große Angst und bin irgendwie als nur am weinen.
Kann mir jemand von euch vielleicht sagen wie es in einer Psychiatrie ist? Ich habe jetzt schon Angst und bin nur am heulen weil ich mir als denke "Drecks Bulimie.. wie weit hast du mich nur gebracht"

lg

Mehr lesen

22. Februar 2011 um 15:44

Hallo debrastuy,
ein psychiatrisches Krankenhaus ist wie jedes andere auch, nur dass dort nicht Operationen, sondern therapeutische Gespräche im Vordergrund stehen. Daneben könnte es, Mal-, Kunst- oder auch Musiktherapie, auch Gymnastik oder Entspannungstechniken geben, aber das ist von Klinik zu Klinik verschieden. Möglich ist auch, dass man dir die Einnahme eines Antidepressivums vorschlägt.

Es ist klar, dass du heute verängstigt bist und weinst. Aber wenn du dich morgen erst in der Klinik eingelebt hast, hören die negativen Gedanken auf und du wirst nicht mehr weinen.Du bist in einem beschützenden Umfeld und es wird dir dort besser gehen. Denk auch heute schon daran, dass dir ab morgen geholfen wird. Alles andere ist unwichtig.

Ich wünsche dir alles Gute und Liebe Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2011 um 16:26

Liebe Debrastuy,
ich war zwar "nur" in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie, aber das wird ähnlich sein, daher werde ich dir einfach mal ein bisschen was berichten.
Im Gegensatz zu dir kam ich zweimal unvorbereitet rein - das erste Mal wurde ich regelrecht von meinen Eltern reingeschleppt, das zweite Mal wurde ich auf gut Deutsch verarscht und saß dann drei Wochen dort herum.
Zuerst einmal zu den Mitpatienten: Die Gemeinschaft war erstaunlich gut - wir haben viel gelacht, viel miteinander gemacht und geredet. Wir haben uns immer gut verstanden. Ab und zu gab es Zwischenfälle, dass jemand ausgerastet ist, weglaufen wollte oder ähnliches, und sowas drückt die Stimmung, aber insgesamt war sie wirklich meistens gut.
Was du brauchen wirst, ist das Talent, dich selbst zu beschäftigen - du hast unendlich viel Zeit am Tag. Nimm also genug Bücher, Zeitschriften oder sowas mit.
Was mich am meisten gestört hat, war das ganze "Drumherum". Richte dich darauf ein, dass man deine Sachen durchsucht. (Es muss ja verhindert werden, dass jemand an scharfe Gegenstände kommen könnte.) Nach jedem Ein- oder Ausgang wurde ich abgetastet, durchsucht, ob ich irgendetwas mitführe. Nicht einmal Kaugummis waren erlaubt... Was ich auch nicht mochte, aber auch generell als unangenehm empfinde, waren die Untersuchungen. Bei mir wurde ein EKG gemacht, Blut abgenommen und ich wurde jeden Morgen gewogen (öfter, als ich es zu Hause je getan habe) und der Blutdruck und Puls gemessen.
Was auch gar nicht schön ist: Das Gefühl, eingesperrt zu sein und nichts Sinnvolles zu tun.
Ansonsten kann man die Tage dort wirklich aushalten. Sie bestanden bei mir meistens aus Schule (hatte ca. 2 Stunden Unterricht pro Tag), Lesen und Spiele spielen, abends Fernsehen.

LG, Chava

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2011 um 20:01

Danke
ihr lieben für eure Antworten, sie haben mir wirklich sehr weitergeholfen, danke .
Mein Vater, der das Thema Essstörung meidet hat mir ebenso Mut zu gesprochen. Von ihm hätte ich es am wenigsten erwartet, aber er hat gesagt ich brauche keine Angst haben, soll zur Ruhe kommen und um meine Katze wird sich auch gekümmert. Außerdem kommt er mich mit seiner Freundin und meinem Bruder besuchen und ich könne jederzeit anrufen. Das tat mir gut, gerade das von ihm zu hören, da meine Mutter ja den Kontakt zu mir abgebrochen hat.
Ich bin zwar sehr nervös und habe auch noch Angst vor morgen, aber ich lasse das jetzt einfach auf mich zu kommen. Schlimmer kann es nicht werden, nur besser.
Danke nochmal an euch, ich werde jetzt meine Tasche packen.

glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen