Home / Forum / Fit & Gesund / Probleme nach Gewichtsabnahme mit dem Essverhalten

Probleme nach Gewichtsabnahme mit dem Essverhalten

8. September 2016 um 14:09

Hallo,

ich fange einfach mal an. Vor gut einen Jahr hatte ich einiges an Übergewicht und habe mir bei einen Gewicht von 102 Kg vorgenommen, 10 Kg abzunehmen, als Anfang. Dies hatte ich mir schon so oft vorgenommen, aber nachdem ich das erste mal drei stellen vor dem ersten Komma auf der Waage hatte , wusste ich das sich zumindest ein bisschen was ändern muss.
Also fing ich an meine Ernährung etwas umzustellen, d.h mehr Wasser statt andere Dinge trinken, statt abends zu naschen Obst oder Gemüse und vor allem regelmäßige Mahlzeiten . Die ersten Monate funktionierte dies auch ohne bedenken oder Probleme. Nach vier Monaten hat die Waage auch schon die ersten 10 kg weniger gezeigt, natürlich habe ich anhand der Sachen gemerkt, dass ich abgenommen hatte, aber mein Ziel war es am Ball zu bleiben und nicht wieder in den selben Trott zu Fallen. In den Monaten darauf habe ich wieder mit Sport angefangen und mein Essverhalten hat sich immer mehr verändert. Dazu muss ich erwähnen, dass es immer mal wieder viele stressige Situationen gab. Mittlerweile ist es so, dass ich 35 Kg abgenommen habe, eigtl bei einer Größe von 1,74 m eine normale Figur habe. Das Bedürfnis nach essen hat ziemlich abgenommen , es fällt mir sogar teilweise extrem schwer mich für was zu essen entscheiden , da ich manchmal das Gefühl habe nicht mehr zu wissen was mag ich oder was will ich essen.

Meinen Freundeskreis äußert sich dazu auch mittlerweile teilweise besorgt, sprich versucht darauf zu achten das ich esse. Dies löst aber einen gewissen Druck in mir auf. So wie die Situation ist, wollte ich sie nie haben , aber für andere sagt sich das immer so ,,leicht".
Die Situation wie sie ist, ist für mich gerade nicht leicht und ich merke gerade täglich das mir die Kontrolle immer mehr entgleitet.

Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrung und hat ein paar Tipps für mich, wie ich die Situation ändern kann. Therapeutisch ist mir bewusst und steht auch an, hängt nur leider etwas von meiner Krankenkasse ab, die sich gerade bei der Bewilligung etwas Zeit lässt.

Mein Ziel ist es, die Problematik wieder in den Griff zubekommen und auch meinen Freundeskreis dadurch nicht zu verlieren .

Mehr lesen