Home / Forum / Fit & Gesund / Probleme beim Sex/Erektinsstörung??

Probleme beim Sex/Erektinsstörung??

29. November 2016 um 10:45

Hallo miteinander!
Mein Freund(28) und ich(25) lieben uns sehr. Wir sind seit fast 2 Jahren zusammen.
Von Anfang an gab es beim Sex Probleme, mal mehr mal weniger... Der kleine Freund von meinem Freund will nicht wie er will, also führt es zu Frustration, besonders bei meinem Freund.
In der letzten Zeit funktioniert der Sex einfach gar nicht mehr, weil mein Freund Angst hat zu versagen, weil es die letzten Male eben auch nicht geklappt hat. Es belastet ihn mehr als mich.
Wir reden offen darüber und ich mache ihm auch Mut. Er war auch schon beim Urologen, der sagt, dass es eine Kopfsache bei ihm ist,organisch sei alles in Ordnung.
An der Liebe zu mir liegt es nicht sagt mein Freund, er hat einfach schon bevor es überhaupt los geht Angst zu versagen.
Aber wie kann ich ihm helfen?
Ich bin geduldig, rede mit ihm, tröste ihn...
Er will sich schon Viagra verschreiben lassen, aber da halte ich nicht so viel von, soll ja nicht ganz unbedenklich sein.
Dieses Problem hat sich nun zu absoluten Versagungsängsten bei meinen Freund entwickelt, obwohl ich hinter ihm stehe.
Vielleicht kann mir hier jemand helfen oder Tipps geben???
Wir würden auch in eine Beratungsstelle gehen, aber uns ist es unangenehm mit fremden Leuten darüber zu sprechen.
Das würde für uns also erst als letzte Maßnahme in Frage kommen.
Ich würde mich über Tipps und Anregungen wirklich sehr freuen!!

Mehr lesen

29. November 2016 um 10:54

Nun, diverse Spielereien gehören ja bei uns durchaus zum Repertoire.
Aber dieses "Rein/Raus", wie du es bezeichnest, ich würde es den eigentlichen Akt nennen, ist für uns schon von Bedeutung, und ohne fehlt einfach was....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2017 um 6:03

Ich habe mal Viagra probiert.....Ja, ich erzielte gute Erektionen nach knapp einer Stunde und ja, ich konnte die Erfahrung eine oder zwei Wochen später wiederholen, aber die Nebenwirkungen ließen mich damit aufhören. Nebenwirkungen : (Ärgernis: blau getönte Sicht, Dauer ca. 2 Stunden.)
Das Schlimmste: Migräneartige Kopfschmerzen. Keine konventionellen Medikamente konnten Schmerzen, Lichtempfindlichkeit, Übelkeit und Lethargie lindern. Und das Beunruhigendste: Schwierigkeiten zu schlucken für etwa 2-3 Stunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2017 um 18:34

Man kann glaube ich davon ausgehen, dass es ein psychisches Problem ist - es ist nur die Frage ob nur psychisch oder auch körperlich. Ich würde mal sagen, dass fast jede Art von körperlicher Erektionsstörung auf Dauer durch eine psychische verstärkt wird - Teufelskreis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Selbst Katheder legen, wegen Resturin
Von: quibybaby
neu
30. Mai 2017 um 11:41
Noch mehr Inspiration?
pinterest