Home / Forum / Fit & Gesund / Primäre Isomnie, Schlafstörungen, Schlafprobleme, Schlaflosigkeit, psychogene Reaktionen.

Primäre Isomnie, Schlafstörungen, Schlafprobleme, Schlaflosigkeit, psychogene Reaktionen.

11. März 2016 um 10:53

Die komplexe Architektur des Schlafs ist äußerst fragil, schon kleine Faktoren können die Nachtruhe stören und damit enorme Auswirkungen auf die Lebensqualität der betroffenen Menschen haben. In Österreich ist jeder Fünfte von Störungen der Nachtruhe betroffen. Das Spektrum der Schlafstörungen ist dabei riesig und umfasst über 80 Krankheitsbilder.
Zu den häufigsten Schlafstörungen zählt die sogenannte gelernte Schlaflosigkeit. Großer psychische und/oder physische Anspannung führt bei den Betroffenen zu Schwieigkeiten beim Einschlafen. Auch die sogenannte Schlafapnoe wiederholte mehr oder weniger lange Atemaussetzer ist mit geschätzten 2-4 Prozent relativ häufig vertreten. Weitere häufige Schlafstörungen sind etwa das Restless-Legs-Syndrom (RLS), Insomnie (Schlaflosigkeit mit pathologischer Müdigkeit) und Hypersomnie (krankhaft erhöhtes Schlafbedürfnis). Sehr häufig verbirgt sich hinter einer Schlaflosigkeit eine andere Erkrankung, etwa eine Depression, Angsterkrankung oder Demenz.
Keine chemischen Schlafmittel ! Vermeiden Sie die Einnahme von synthetischen Schlafmitteln über längere Zeit, denn Sie verändern die Schlafarchitektur und haben mitunter ein erhöhtes Suchtpotenzial.

Ich bin pensionierter Allgemeinmediziner ( 72 Jahre alt ) und hatte mich die letzten 10 Jahre meines Berufslebens der Naturheilkunde verschrieben.
Den Schwerpunkt legte ich auf die Homöophatie sowie der Phytotherapie / Phytopharmakas.

Erfahrungsberichten zu Folge, wird aus der Homöophatie gerne Baldriparane verwendet und bei anhaltenden, massiven Schlafstörungen das Phytopharmaka Medalin-Forte.
Medalin hilft auch bei innerer Unruhe, Panikattacken, Aufregung und Stress.

Beide Varianten sind eine gesündere, genauso erfolgversprechende Alternativen zu chemischen Schlafmitteln, da nur rein pflanzliche Substanzen Verwendung finden.

Gute Besserung
Dr. Med. Stegemann

Mehr lesen