Home / Forum / Fit & Gesund / Preis für die schwerste GEburt???

Preis für die schwerste GEburt???

3. September 2010 um 16:29

muß das mal loswerden, kriegt man eigentlich ein Preisgeld, wenn einer die schwerste Geburt ohne PDA oder sonstiges hatte????
Muß mir auf dem Spielplatz anhören, wie tapfer se waren, und die Geburt, ja und ich wollte keine PDA...
ich nur: ich schon.....
sorry, aber manche mütter gehen mir total damit auf den senkel

Mehr lesen

9. Oktober 2010 um 15:53

Stimmt...
Das hör ich auch oft. Naja... obs stimmt, ist die andere Sache. Nicht jede Frau atmet die Wehen einfach in die linke Achsel... also ich werd kein schlechtes Gewissen haben, wenn ich mir ne PDA setzen lasse.
Ich lass die anderen dann einfach reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 16:35


hallo erstmal
also ich hatte keine PDA bei der geburt meiner tochter und bin stolz drauf, das soll aber nicht heißen, das mein kind das immer und immer wieder von mir zu hören bekommen wird, nur weil ich die starken schmerzen ertragen habe, das war ja meine entscheidung schwanger zu werden, das kind mit einer spontan geburt zur welt zu bringen und das ohne PDA, da hat mein kind ja keine schuld für, und ausserdem, warum sollte ich meinem kind das vorhalten, denn ICH fand die geburt meiner tochter WUNDERSCHÖN...denn ich habe alles mit bekommen und habe alles aus eigener kraft geschafft.....und Ich kann sagen, DAS ICH EIN KIND ZUR WELT GEBRACHT HABE UND DAS GANZ ALLEINE!!!!!!

es gibt + und - dinge bei einer spontan geburt ohne PDA oder mit PDA, aber ich würde immer wieder den gleichen weg wählen und die PDA vermeiden!!!!

jeder hat seine eigene einstellund, genauso wie es mit dem KS ist...und das ist auch gut so, man sollte n ur nicht gleich alle frauen unter einer decke stecke....das finde ich nicht fair!!!

ABER, frauen mit PDA bei einer geburt, können eh nicht nachvollziehen, wie es ist ein kind aus eigener kraft auf die welt gebracht zu haben.....ausserdem ist das der weg der natur....KS und PDA gehören nicht zum weg der natürlichen geburt!!!

das ist meine meinung!!!

LG Schnutti09

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2011 um 17:48

*g*
Stimmt, ich find so Sätze wie "keine PDA, und stolz drauf" auch völlig peinlich.
Tja, wenn man sonst nix hat, auf daß man in seinem Leben stolz sein kann...
Als ob irgendwer was davon hätte, besonders viel Schmerzen gehabt zu haben. Wie albern. Außerdem kann mit mit PDA viel besser atmen, was gut für die Sauerstoffversorgung vom Kind ist. Meine Süße hatte nach 15 Stunden Geburt, eben auch dank PDA, eine super Sauerstoffsättigung. Ansonsten hätten sie evtl. schon viel eher den KS machen müssen, weil sie wohl stecken geblieben ist. So hat es aber doch alles noch von selbst geklappt. Danke an die PDA!!! Nie wieder ohne!
Und da eine PDA ja leider auch nicht alle Schmerzen nimmt und auch erst bei einer gewissen Wehenstärke gesetzt wird und gegen Ende wieder runtergefahren wird, reichen die Schmerzen, die man so hat, absolut aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2011 um 0:53
In Antwort auf cadi78

*g*
Stimmt, ich find so Sätze wie "keine PDA, und stolz drauf" auch völlig peinlich.
Tja, wenn man sonst nix hat, auf daß man in seinem Leben stolz sein kann...
Als ob irgendwer was davon hätte, besonders viel Schmerzen gehabt zu haben. Wie albern. Außerdem kann mit mit PDA viel besser atmen, was gut für die Sauerstoffversorgung vom Kind ist. Meine Süße hatte nach 15 Stunden Geburt, eben auch dank PDA, eine super Sauerstoffsättigung. Ansonsten hätten sie evtl. schon viel eher den KS machen müssen, weil sie wohl stecken geblieben ist. So hat es aber doch alles noch von selbst geklappt. Danke an die PDA!!! Nie wieder ohne!
Und da eine PDA ja leider auch nicht alle Schmerzen nimmt und auch erst bei einer gewissen Wehenstärke gesetzt wird und gegen Ende wieder runtergefahren wird, reichen die Schmerzen, die man so hat, absolut aus.


da kann man echt nur lachen, ey...

ihr versteht es einfach nicht...ich verstehe einfach nicht warum ihr euch so dadrüber aufregt, wenn jemand stolz drauf ist, eine geburt ohne pda geschafft zu haben....seit ihr etwa soooo neidisch....oh man, das muss doch echt schon weh tun....was hättet ihr nur gemacht wenn ihr vor 50 jahren oder 70 jahren ein baby bekommen hättet...was dann....am besten nicht schwängern lassen, wah...oh gott ey...da kann man echt nur den kopf schütteln und mitleid haben!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2011 um 9:58

@Schnutti
tja, und so Aussagen, daß eine PDA oder KS nicht zu einer Geburt gehören, die sind natürlich super toll, kann man drauf stolz sein. Pech für die, die dann halt dabei drauf gehen. Hauptsache natürlich.
Ja genau, vor 50 oder 70 Jahren hätten wir alle die Geburt ohne PDA gehabt. Und vor noch längerer Zeit ohne KS. Und sonstige OPs ohne Narkose. Völlig unnatürlich das Zeug.
Du wärst vor 200 Jahren jedenfalls viel besser aufgehoben gewesen. Bloß nix Modernes, womit man sich und anderen das Leben erleichtern kann.
Ey wah??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2011 um 11:27

@cadi78
also...
ich finde nichtv das ein KS falsch ist oder wenn es komplikationen gibt, das die ärzte irgendwie einschreiten, nur verstehe ich es nicht, warum man sich gleich schmerzmittel oder so geben lässt und es nicht einmal alleine aus eigener kraft versucht, warum gibt man sich und seinem baby nicht selbst die chance es alleine zu meistern...???

ich kann sonst nichts über den ks sagen, weil ich halt keinen hatte, nur würde ich den erst dann wählen, wenn es schlecht um mein baby steht oder auch um mich!

und eine pda, wie gesagt, ich hatte keine, weil ich es aus eigener kraft schaffen wollte, und das habe ich auch gut hinbekommen...ich verstehe nicht wieso ihr das so nieder macht, wenn eine frau wie ich darauf stolz ist...lasst uns doch einfach stolz drauf sein, was kümmert es euch??!!!
ausserdem, wenn ihr neidisch seit, dann versucht es selber ohne pda und macht uns nicht so von der seite an, wir können nichts für euren neid, und wenn ihr über eine spontan geburt ohne pda nichts hören wollte bzw uns nicht versteht, dann lasst uns doch einfach in ruhe, denn ihr werdet nie eine geburt wie wir sehen!!!!

ausserdem kann ich frauen die krank sind oder eine risikoschwangerschaft haben oder oder, gut verstehen das sie zb einen ks wählen, das verstehe ich ja auch, aber frauen die kern gesund sind usw, warum nemen sie nicht das auf sich, was sie sich selbst zu zuschreiben haben, eine spontan geburt ohne jegliche schmerz- und hilfmittel gehört nun einmal zur natur, aber jeder hat da seine eigene meinung und das ist auch gut so...den ich bin solz drauf!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !

ich habe ja nicht gesagt, das es nicht gut ist heute in der modernen zeit ein baby zu bekommen, ich finde es auch gut das es so viele hilfs und schmerzmittel gibt, nur verstehe ich einfach nicht, warum man es nicht einmal selber VERSUCHT...viele frauen wollen gleich eine pda, sobald der arzt es genehmigt....das verstehe ich nicht, aber egal, das wirst du und viele andere frauen eh nicht verstehen!!!

und ich habe NIE, NIEMALS gesagt, das es mir egal ist, wenn mein baby oder ein anderes baby dabei stirbt oder so....bei einem risiko, würde ich mir auch helfen lassen... aber egal!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2011 um 13:07

Hi
jede Frau, die ich kenne und die eine PDA hatte, hat es erstmal alleine versucht. Eigentlich geht jede mit dem Vorsatz hin, erstmal ohne, aber ich halte mir die Option offen, falls es zu schlimm wird. Ist ja nicht so, daß eine PDA Spaß macht.

Eine PDA kann einem eh nicht sofort gegeben werden, weil sie die Wehen unterdrücken kann. Man muß schon relativ kräftige Wehen haben, bevor es überhaupt eine PDA gibt.
Im übrigen sind die möglichen Komplikationen auch nicht ohne, so daß jede Frau das für sich abwägt. Keine wird ohne Nachdenken PDA nehmen. Es ist immer ein Konflikt und man entscheidet sich für das kleinere Übel in der persönlichen Situation.
Wenn eine Frau die Schmerzen nicht erträgt, oder so große Angst davor hat, daß sie vorher schon wochenlang Panik schiebt, dann ist es völlig okay, daß sie etwas dagegen tut. Ob das eine PDA oder ein Wunsch-KS ist.

Außerdem ist eine Geburt mit PDA keineswegs ein Zuckerschlecken. Die gesamten Vorwehen und einen Großteil der normalen Geburtswehen macht man ja trotzdem erstmal mit. Die Preßwehen sind auch in normaler Stärke da. Man überspringt nur einen Teil der Geburtswehen, was sehr sinnvoll sein kann, wenn man es sonst nicht packt.

Klar wollte ich es auch erstmal ohne probieren, so wie die meisten. Ich war mittags im Krankenhaus, bereits mit 2 cm geöffnetem Muttermund, Risikogeburt wegen Frühgeburt. Gegen 22 Uhr wurde der Wehentropf gesetzt und auf Anschlag gestellt, weil die Kleine steckengeblieben war. Eine halbe Stunde später hab ich die PDA verlangt. Ein Wehentropf auf Anschlag ist nicht ertragbar! Das Ganze hat dann noch bis 5 Uhr gedauert, die letzten Stunden wieder ohne PDA, dafür mit Wehentropf weiter auf Anschlag. Ohne die modernen Mittel der Medizin wären jetzt vielleicht mein Baby und/oder ich tot.

Darum geht's hier aber nicht. Es geht darum, daß es sehr ätzend ist, wie arrogant manche Frauen sind, weil sie keine PDA hatten und wie sehr selbst beweihräuchernd sie sind. Hier hat keiner gesagt "Frauen ohne PDA sind doof". Hier wurde gesagt, Frauen, die einem das ständig vorhalten und so tun, als wären sie deshalb was besseres, gehen einem auf den Senkel. Also so wie Du.

Wenn Du also meinst, daß Du besonders toll bist und das Mutterkreuz verdienen würdest, dann denk das, aber laß doch bitte uns andere aus dem Kraut.

Jeder muß das tun, was für ihn das Beste ist. Ob das eine PDA, ein Wunsch-KS, oder eine normale Geburt ohne alles ist, ob es Geburtshaus, Hausgeburt, oder moderne Klinik mit allen technischen Möglichkeiten ist. Wir leben nicht in der Steinzeit und man muß sich nicht wie eine Mutter 2. Klasse behandeln lassen, nur weil man auf moderne Hilfsmittel zurück gegriffen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2011 um 22:12
In Antwort auf cadi78

Hi
jede Frau, die ich kenne und die eine PDA hatte, hat es erstmal alleine versucht. Eigentlich geht jede mit dem Vorsatz hin, erstmal ohne, aber ich halte mir die Option offen, falls es zu schlimm wird. Ist ja nicht so, daß eine PDA Spaß macht.

Eine PDA kann einem eh nicht sofort gegeben werden, weil sie die Wehen unterdrücken kann. Man muß schon relativ kräftige Wehen haben, bevor es überhaupt eine PDA gibt.
Im übrigen sind die möglichen Komplikationen auch nicht ohne, so daß jede Frau das für sich abwägt. Keine wird ohne Nachdenken PDA nehmen. Es ist immer ein Konflikt und man entscheidet sich für das kleinere Übel in der persönlichen Situation.
Wenn eine Frau die Schmerzen nicht erträgt, oder so große Angst davor hat, daß sie vorher schon wochenlang Panik schiebt, dann ist es völlig okay, daß sie etwas dagegen tut. Ob das eine PDA oder ein Wunsch-KS ist.

Außerdem ist eine Geburt mit PDA keineswegs ein Zuckerschlecken. Die gesamten Vorwehen und einen Großteil der normalen Geburtswehen macht man ja trotzdem erstmal mit. Die Preßwehen sind auch in normaler Stärke da. Man überspringt nur einen Teil der Geburtswehen, was sehr sinnvoll sein kann, wenn man es sonst nicht packt.

Klar wollte ich es auch erstmal ohne probieren, so wie die meisten. Ich war mittags im Krankenhaus, bereits mit 2 cm geöffnetem Muttermund, Risikogeburt wegen Frühgeburt. Gegen 22 Uhr wurde der Wehentropf gesetzt und auf Anschlag gestellt, weil die Kleine steckengeblieben war. Eine halbe Stunde später hab ich die PDA verlangt. Ein Wehentropf auf Anschlag ist nicht ertragbar! Das Ganze hat dann noch bis 5 Uhr gedauert, die letzten Stunden wieder ohne PDA, dafür mit Wehentropf weiter auf Anschlag. Ohne die modernen Mittel der Medizin wären jetzt vielleicht mein Baby und/oder ich tot.

Darum geht's hier aber nicht. Es geht darum, daß es sehr ätzend ist, wie arrogant manche Frauen sind, weil sie keine PDA hatten und wie sehr selbst beweihräuchernd sie sind. Hier hat keiner gesagt "Frauen ohne PDA sind doof". Hier wurde gesagt, Frauen, die einem das ständig vorhalten und so tun, als wären sie deshalb was besseres, gehen einem auf den Senkel. Also so wie Du.

Wenn Du also meinst, daß Du besonders toll bist und das Mutterkreuz verdienen würdest, dann denk das, aber laß doch bitte uns andere aus dem Kraut.

Jeder muß das tun, was für ihn das Beste ist. Ob das eine PDA, ein Wunsch-KS, oder eine normale Geburt ohne alles ist, ob es Geburtshaus, Hausgeburt, oder moderne Klinik mit allen technischen Möglichkeiten ist. Wir leben nicht in der Steinzeit und man muß sich nicht wie eine Mutter 2. Klasse behandeln lassen, nur weil man auf moderne Hilfsmittel zurück gegriffen hat.


oh gott das muss ich mir echt nicht anhören...ich habe nie gesagt das frauen schlecht sind oder so die eine pda oder wks wählen, ich verstehe es nur nicht bei den frauen die es nicht erst einmal von selbst versuchen...

ist aber auch egal, das bringt eh nix...da man nicht das selbe bzw ähnliches durch gemacht hat...

ich bin und bleibe stolz auf die geburt meiner tochter OHNE PDA...und nicht weil ich krank bin oder mich als was besseres finde, nein, es ist einfach nur stolz....und das ist und bleibt so!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2011 um 0:53

PDA
Hallo,

also ich hatte auch die PDA. Allerdings war ich auch am Wehentropf gewesen und man weiss, dass dann die Wehen etwas stärker sind, als die normalen. Und ich bin echt nicht wehleidig, halte schon einiges aus! jetzt bin ich wieder schwanger im 6. monat. Und wenns diesmal wieder so heftig wird wie bei der ersten Entbindung, werde ich wieder sofort nach der PDA verlangen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2011 um 11:12


Ich will hier auch niemanden fertig machen oder so. also nimmt nix persönlich, es ist halt nur meine meinung und zu der stehe ich.

ich war auch am wehentropf, da meine fruchtblase schon vor über 12std geplatzt war, meine kleine raus wollte aber meine wehen einfach zu schwach waren und nicht von der stärke zu genommen haben!!!!!! und ICH will es auf jedenfall wieder alles ohne PDA versuchen!!!! aber das hat jeder für sich selbst zu entscheiden!!! lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 21:29

@katti
was hat das denn bitte mit dem alter zu tun??!!
klar empfindet jeder schmerzen anders, nur verstehe ich es nicht, wenn man gleich eine PDA sich geben lässt und es nicht einmal alleine versucht, und dann den mund so weit aufreisst, und üner frauen her zieht die es ohne PDA gewollt und geschafft haben und dadrauf stolz sind, und das auch mit recht!!!!

ihr wisst gar nicht wie sich das anfühlt auf sowas stolz zu sein, also lasst es lieber!! SOLZ: ja STOLZ, und das ist mein gutes recht!!!! ICH kann stolz sein, den ich habe es aus eigener kraft geschafft mein kind zur welt zu bringen!!! aber einige haben ihr spass und dann...dann macht man es sich leicht, warum nicht...einfach nur dumm...SO WAS ist einfach nur HOHL!!!!!!!!!

und ausserdem, kannst eingentlich auch noch was anderes ausser einen beleidigen??!! *hohl*!!??
aber das sind die immer wieder sichtbaren NEIDISCHEN anzeichen von denen, die nix alleine hin bekommen!!!!!

und zur PDA und KS:
ich habe nie was gesagt wegen den frauen die eine PDA oder KS hatten, wenn es wegen notwendigkeit gewesen ist, sei es wenn komplikatzionen oder gesundheitlichen gründen! um das mal fest zu halten!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 22:12

@schnutti
Du hebst dich hervor und denkst du bist was besonderes.....da bekomm ich echt n Hals....du hast ein Kind zur Welt gebracht kein Weltfrieden geschafften!

Es geht um deine art und Weise.......denk mal drüber nach!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 22:19

@katti:
nicht ärgern.

Schnuttis Gerede ist dermaßen peinlich und sie disqualifiziert sich mit ihren dümmlichen Kommentaren eh nur selbst. Sie hat wohl sonst nix anderes im Leben.

Kopf schütteln und weitergehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 22:21

@schnutti
im übrigen habe ich meine Tochter ohne PDA zur Welt gebracht!
Also was sollen deine argumente Neidisch u.s.w.........aber lass mal gut sein
ist alles gesagt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 23:13
In Antwort auf 83katti

@schnutti
im übrigen habe ich meine Tochter ohne PDA zur Welt gebracht!
Also was sollen deine argumente Neidisch u.s.w.........aber lass mal gut sein
ist alles gesagt...


ich ja...hahahahaha das ich nicht lache ey...

kümmert ihr euch um euern sch*** und lasst mich einfach zu frieden...du denkst auch, nur weil du 7 jahre älter bist, hast du sooo viel mehr als ich erlebt.... oh man ey, einfach nur zum weg schmeissen!!!

wie du schon sagst, es ist alles gesagt......!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2011 um 12:00

@cadi
ja da gebe ich dir recht wünsche dir alles gute....

glg katti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2011 um 14:37


und doch kann man nicht nach lassen...hahaha...oh gott ey....solche leute müssten einen echt leid tun...nur mir tun sie es ganz sicher nicht....hahahaha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2011 um 15:10

UNGALUBLICH
Ich habe eben mal per Zufall hier rein geschaut...

Habt Ihr als Muttis nichts anderes zu tun als euch wie kleine Kinder im Inernet gegenseitig zu beleidigen?
Wirklich tolle Vorbilder für Eure Kinder - für alle - EGAL ob mit PDA oder ohne oder mit WKS ect.....

Zum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2011 um 17:24

Jede mami, die ihr kind auf die welt gebracht hat, kann stolz auf sich sein!!!
Ich finde jede Mami, die, wie auch immer, ihr Kind zur Welt gebracht hat, kann unendlich stolz auf sich sein!!

Ich habe letztes Jahr meinen Sohn leider still zur Welt bringen müssen. Nachdem ich drei Tage lang mit Wehenmitteln versorgt worden war, und die Geburt dann endlich losging, und die Wehen immer stärker wurden, war ich froh, dass der Chefarzt mir zuvor bereits eine PDA versprochen hatte! Ich sollte zu den seelischen Schmerzen nicht auch noch körperlich zu sehr leiden müssen.

Leider hatte eine der Schwestern mir am Morgen (gegen die Anweisung) noch eine Thrombosespritze gegeben. Damit war natürlich keinerlei PDA mehr möglich. Der Chefarzt war natürlich sehr sauer, aber damit war mir natürlich auch nicht geholfen.

Also brachten mein Mann und ich unseren Sohn Mirko mit all unserer Kraft und Liebe ohne PDA zur Welt. Und ja, die Schmerzen waren so unbeschreiblich stark, ich hätte alles für eine PDA oder irgendetwas, dass mir die Geburt erleichtert hätte, getan.

Ich bin fest davon überzeugt, dass ich, hätte ich, mit PDA entbunden, kein bisschen weniger stolz gewesen wäre, die Geburt geschafft zu haben.

Es ist doch unwichtig, ob jrmand sein Kind mit oder ohne PDA zur Welt bringt. Es ist doch toll, dass es die möglichkeit gibt, eine Geburt so ein wenig zu erleichtern.

Seid doch einfach froh, das eure Kinder gesund und munter das Licht der Welt erblickt haben. Das sollte doch die Hauptsache sein.

Ich bin nun erneut schwanger und in der 14. SSW. Und wenn es dann irgendwann wieder soweit ist, werde ich es auf mich zukommen lassen. Aber bei meinem Sohn wäre ich froh gewesen, wenn ich eine PDA hätte bekommen können...

Streitet euch also nicht, jede Geburt ist doch was ganz Besonderes!!!

LG, romina
mit Mirko ganz tief im Herzen (*t 14.06.2010)
und Wurmi unterm Herzen (13 6 SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2011 um 20:52

@romina
tut mir extrem leid, was Du da mitgemacht hast. Ich kann mir absolut nichts Schlimmeres auf der Welt vorstellen!
Ich wünsch Dir alles Gute für Deine Schwangerschaft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2011 um 18:54
In Antwort auf cadi78

@romina
tut mir extrem leid, was Du da mitgemacht hast. Ich kann mir absolut nichts Schlimmeres auf der Welt vorstellen!
Ich wünsch Dir alles Gute für Deine Schwangerschaft!

Danke
Vielen, vielen Dank, Cadi78!
Diesmal muss es einfach gut gehen ^^ im Moment bin ich zuversichtlich. Das ändert sich immer mal wieder, aber im Moment bin ich guter Dinge ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 21:21
In Antwort auf sonal_12080527

Jede mami, die ihr kind auf die welt gebracht hat, kann stolz auf sich sein!!!
Ich finde jede Mami, die, wie auch immer, ihr Kind zur Welt gebracht hat, kann unendlich stolz auf sich sein!!

Ich habe letztes Jahr meinen Sohn leider still zur Welt bringen müssen. Nachdem ich drei Tage lang mit Wehenmitteln versorgt worden war, und die Geburt dann endlich losging, und die Wehen immer stärker wurden, war ich froh, dass der Chefarzt mir zuvor bereits eine PDA versprochen hatte! Ich sollte zu den seelischen Schmerzen nicht auch noch körperlich zu sehr leiden müssen.

Leider hatte eine der Schwestern mir am Morgen (gegen die Anweisung) noch eine Thrombosespritze gegeben. Damit war natürlich keinerlei PDA mehr möglich. Der Chefarzt war natürlich sehr sauer, aber damit war mir natürlich auch nicht geholfen.

Also brachten mein Mann und ich unseren Sohn Mirko mit all unserer Kraft und Liebe ohne PDA zur Welt. Und ja, die Schmerzen waren so unbeschreiblich stark, ich hätte alles für eine PDA oder irgendetwas, dass mir die Geburt erleichtert hätte, getan.

Ich bin fest davon überzeugt, dass ich, hätte ich, mit PDA entbunden, kein bisschen weniger stolz gewesen wäre, die Geburt geschafft zu haben.

Es ist doch unwichtig, ob jrmand sein Kind mit oder ohne PDA zur Welt bringt. Es ist doch toll, dass es die möglichkeit gibt, eine Geburt so ein wenig zu erleichtern.

Seid doch einfach froh, das eure Kinder gesund und munter das Licht der Welt erblickt haben. Das sollte doch die Hauptsache sein.

Ich bin nun erneut schwanger und in der 14. SSW. Und wenn es dann irgendwann wieder soweit ist, werde ich es auf mich zukommen lassen. Aber bei meinem Sohn wäre ich froh gewesen, wenn ich eine PDA hätte bekommen können...

Streitet euch also nicht, jede Geburt ist doch was ganz Besonderes!!!

LG, romina
mit Mirko ganz tief im Herzen (*t 14.06.2010)
und Wurmi unterm Herzen (13 6 SSW)


Es tut mir unendlich leid was du durch machen musstest, ich kann mir nichts schlimmeres vorstellen....
und damit du mich vieleicht etwas verstehen kannst, natürlich können alle Mutti/ Eltern stolz drauf sein ein Kind zur Welt gebracht zu haben, ich meinte ja nur, das ich es nicht verstehe, das soooo viele Frauen in die Klinik kommen und gleich eine PDA haben wollen ohne einmal zu VERSUCHEN ihr kind auf natürlicher weise auf die welt zu bringen, und wenn man es dann wirklich nicht mehr aushält kann man ja eine PDA nehmen oder von mir aus auch einen WKS, ich will die Frauen ja nicht fertig machen oder so, um gottes willen! ich will ja auch nicht sagen, das die geburt meiner tochter ohne schmerzen war, aber ich habe es aushalten können, da meine hebamme und vorallem mein schatz bei mir war, auch bin ich kein fan von medikamenten, egal in welcher form ausser es lässt sich nicht vermeiden aus gesundheitlichen gründen oder weil man halt zu starke schmerzen hat. ich bin halt stolz drauf das ich meine tochter ohne PDA zur welt gebracht habe, und ich finde ich kann auch stolz sein, das recht lasse ich mir nicht nehmen!!! jede frau hat ihre eigene einstellung, auch hat jeder ein anderes gefühl für schmerzen...und ich will niemanden kritisieren!!!

ich wollte keinen angreifen, wirklich nicht, es kann später wenn ich noch ein baby bekomme auch bei mir anders laufen, was ich nicht hoffen will, aber es kann...

Ich hoffe du kannst mich wenigstens einbisschen verstehen!?

Ich wünsche dir viel, viel Glück und Kraft für Dich und dein Baby und natürlich für deinen Lebenspartner!!! Eine schöne SS und Geburt wünsch ich dir auch!!!!

LG Schnutti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2013 um 23:52

Das kenne ich...
jede Frau kann stolz auf ihr Kind sein, egal wie nun die Geburt war...
Und ob nun 3 Std. Wehen 30 Std. Wehen oder geplanter KS- alles ist mit Schmerzen verbunden.
Und mir gehts auch auf den Keks, ich glaube fast jeder weiss, was schmerzen sind...
Und manch einer muss wesentlich mehr aushalten, als nur ein paar Std. im Kreissaal zu verbringen und stolz mit seiner Belohnung im Arm nach hause zu gehen...
Da werde ich mich bestimmt nicht hinstellen und rumprotzen, wie toll ich meine Wehen veratmet hab und dass ich sogar einen (noch schmerzhafteren) Kaiserschnitt überlebt habe
Was sollen denn Leute sagen, die nen Jahrelengen Leidensweg voller schmerzen haben oder dauernd unters Messer müssen?!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2013 um 0:10

Und noch was zur PDA...
Schade, dass man sich hier so drum streitet... kaum einer schreit mit der ersten Wehe nach einer PDA. ich lag bei meiner Tochter 30 Std. in den Wehen und hab bis zur PDA sehr lange gewartet. Nach 24 Std., kein Ende in Sicht und keine Wehenpausen mehr... da hab ich dann doch ne PDA genommen um kurz etwas "runterzukommen" und nach einer Std. hört sie auf zu wirken und ich habe zum Schluss nichts mehr nachbekommen, da es erwünscht ist, dass man die Wehen merkt und mitpressen kann. Es ist grad bei so langen Geburten nur ne vorrübergehende Erleichterung. mag bei schnelleren Geburten vielleicht anders sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2015 um 21:54

Nein, es ist ein großer Unterschied!
Meine Freundin wollte auch ohne PDA ihr Baby beommen, als die Schmerzen dann doch groß waren, schrie sie schnell nach einer PDA. Ich habe mir von Anfang an gesagt "Keine PDA" Habe es dann auch Gott sei Dank ohne geschafft, obwohl ich eine sehr schwere und eine sehr lange Geburt hatte. Ich war anschließend (und bin es jetzt noch) sehr stolz auf mich. Meine Freundin sagte nach der Geburt zu mir "Ich bin so stolz auf dich".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Immer Schmerzen beim Eindringen
Von: lalori11
neu
6. Januar 2015 um 15:00
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam