Home / Forum / Fit & Gesund / Pre-Nahrung verursacht Verstopfung....

Pre-Nahrung verursacht Verstopfung....

1. April 2013 um 11:50

Seit etwa eineinhalb Wochen muss ich zufüttern, weil mein Sohn (gerade mal 5 Wochen alt) an Gewicht verloren hat. Seit einigen Tagen bleibt bei mir die Milch auch ganz weg. So das ich abstillen und komplett auf Pre-Nahrung umsteigen musste.
Er hatte von Anfang an Probleme mit dem Bauch und starke Schwierigkeiten beim stuhl absetzen, weil er im Krankenhaus schon zugefüttert wurde. Danach beim stillen hat sich dann alles wieder normalisiert. Und jetzt geht der spass von vorne los. Er drückt heftig und schreit teilweise vor schmerzen. Meine Ärztin hatte mir daraufhin BEBA sensitive empfohlen. Sab simplex bekommt er auch, trotzdem kaum pupse. Und stuhl nur nach einem kümmelzäpfchen. Aber ich kann ihm doch nicht täglich kümmelzäpfchen geben, damit die Schmerzen nicht ganz so stark sind. Zusätzlich rühre ich die Milch mit ganz wenig Fencheltee an. Wenn ich mehr Fencheltee ran machen kommt es im hohen Bogen wieder raus.
Ich leide mit ihm und würde ihm so gerne helfen.

Hat vielleicht jemand von euch Erfahrungen damit und eventuell einen Rat für mich wie ich dem kleinen Mann helfen kann ??

Wir sind für jeden Tipp dankbar.

MfG
Nadine und der kleine Yasha

Mehr lesen

3. April 2013 um 13:49

Hallo
Ich musste ab der 3. Woche die Flasche geben, da es beim Stillen Probleme gab.

Welche Nahrung hat er im KH bekommen? Wie hat er die vertragen?

Wir mussten mehrere Pre-Nahrungen probieren, da er auch Bauchweh und Verstopfungen hatte. Bei der 4. war dann endlich die Verstopfung weg. Das Bauchweh hatten wir aber volle 12 Wochen, wobei der Höhepunkt in der 6. Lebenswoche war. Da hat er nur gebrüllt.

Evtl. musst du die Nahrung wechseln.
Leg ihn viel auf den Bauch bzw. trage ihn im Fliegergriff. Kinderwagenfahren hat auch gut geholfen und das Kirschkernkissen.

Wenn du noch Kontakt zur Hebamme hast, kannste auch sie um Rat fragen.

Hoffe, dass es dem Kleinen Mann bald besser geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2013 um 14:19

Bigaia
Wir hatten teilweise auch das problem und sind auf die HA pre nahrung umgestiegen..,ist leichter zu verdauen...sab simplex hat bei uns auch nicht geholfen...hol dir aus der apotheke die tropfen bigaia...und jeden morgen immer 5-6 tropfen und dann sollten die bauchschmerzen etc weg sein
...aber vorsicht..die müssen kühl gelagert werden die tropfen...sagen sie dir sonst auch in der apotheke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 17:47


Hallo,bei mir das gleiche.stille aber muss zufüttern,hatte erst humana ha pre,aber habe umgestellt auf beba weil er solche bauchschmerzen u blähungen hat,schreien zwischendurch auch. Sab simplex bekommt er zu jeder flasche( pumpe muttermilch ab,brust will er nicht u kommt zu wenig) kümmelzäpfchen kackat er sofort wieder aus
Werde mirgen zum arzt mal gehen...
Liebe gruesse tatjana u elias 3wochen alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 21:30

Kümmelsud
hat mir meine Wochenhebamme empfohlen.

Auf 200ml 2 TL Kümmel fünf Minuten kochen lassen, durchsieben und mit Babylöffel entweder kühl pusten (wenn es schnell gehen soll) oder abkühlen lassen, und verabreichen...wir haben vor jeder Pre Mahlzeit 1-2 Löffelchen verabreicht.

Neben Kümmelsud haben wir Bauch und Fußsohle massiert und auch ab und an mal ein warmes Kirschkernkissen auf dem Bauch gelegt...

Seit dem nennen wir ihn auch Pupsi...so oft wie er gepust hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2013 um 16:50

Welches wasser..
Benutzt du denn?
Habe erst den fehler gemacht minerslwasser zu kaufen,was für babynahrung zugelassen ist. Da hatte er dann super doll bauchweh und verstopfung.seit wechsel auf babywasser(z.b. Rossmann) und hipp pre combiotioc null probleme mehr!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen