Home / Forum / Fit & Gesund / Prävention gegen Scheidenpilz nach dem Schwimmbad

Prävention gegen Scheidenpilz nach dem Schwimmbad

12. Januar 2010 um 20:03

hallo liebe Mädels,

ich habe schon seit 5 Jahren serh regelmäßig Probleme mit Blaseninfekten,Pilz, Blaseninfektion, Pilz..... Ihr kennt das sicherlich alle auch.
Bislang war es immer eins, zweimal im Monat.
nun nehme ich keine chemischen Verhütungsmittel mehr und es viel besser.
Ich habe nur angst wegen des Schwimmbades.
Leider sollte ich wohl besser wegen meines Rückens gehen, aber ich befürchte mir dort wieder was einzufangen.
(sonst ging das nach einem badebesuch immer ganz schnell, daher bin ich nicht merh gegangen).

Jetzt muss ich eigentlich vom arzt aus.
hat jemadn tips für mich um präventieve gegen pilz vorzubeugen?
zb. tampon mit niveacreme???
oder vorher Deuvaman auftragen - hatt ich mal gehört- ???

ich danke jedem ganz herzlich für Antworten und anregungen.
Langsam bin ich an einme Punkt, an dem ich nicht mehr weiß was ich noch ausprobieren soll.

Vielen lieben Dank

Sabrina

Mehr lesen

13. Januar 2010 um 10:10


Hallo liebe Sabrina,

ich reiche dir die Hand. Auch ich war immer Opfer von diesen dämlichen Pilzinfektionen, vor allem nach dem Schwimmen. Nur musste ich schwimmen gehen, weil ich so schlimme Rückenprobleme hatte. Siehst du - ich kenne deine Situation. Ich hatte teilweise alle 2-3 Monate einen Pilz! Nur zum Glück ist der letzte jetzt fast 3 Jahre her.

Warum ist baden so gefährlich? Pilze fängt man sich nicht ein, man hat sie immer. Nur ist das Scheidenklima so sauer, dass sie nicht wachsen und einen krank machen können. Wasser hat einen höheren pH-Wert als deine Schleimhaut und erhöht mit der Zeit deinen pH-Wert, zerstört also dein saures Klima. Schwupp - Pilze beginnen sofort zu wachsen und es kommt zu einer Infektion.

Erstmal: Finger weg von Nivea im Intimbereich. Die hat dort nichts zu suchen. Dort hat generell nichts zu suchen, was nicht extra dafür gemacht ist. Dein pH-Wert auf der Schleimhaut ist nämlich ein ganz anderer als auf der restlichen Haut und der pH-Wert ist ein wichtiger Baustein für eine gesunde Scheidenflora ohne Pilze.

Deuvaman hatte ich damals auch gekauft, nur mir hat es leider nichts gebracht. Ich finde es auch nicht sonderlich hygienisch. Dadurch, dass es eine Tube ist, berührt man unweigerlich den Tubenausgang und kann so schon Pilzsporen reinbringen, vor allem dann, wenn man schon wieder eine Infektion hat, es aber noch nicht merkt. Also ich kann es nicht (fürs baden) empfehlen.

Ich bin damals durch meine Apothekerin zur Waschlotion Sagella gekommen. Die besteht aus Salbei und Milchsäure und hat damit einen sauren pH-Wert. Sinn der Sache: Salbei soll bei kleinen Verletzungen und Reizungen Heilung bringen (denn in diesen setzen sich die Pilzsporen fest) und die Milchsäure hält das saure Klima, sodass ich keine Pilze ansiedeln können. Infektionen soll so vorgebeugt werden.
Seitdem ich das Zeug benutze (5 Jahre), sind meine Infektionen kontinuierlich weniger geworden, bis hin zu keinen mehr. Deswegen schwöre ich darauf!! Ich nutze es jeden Morgen, nehme es aber auch mit ins Schwimmbad und wasche mich vor und nach dem Baden damit.
Natürlich dauerte es etwas, bis es wirkte, ich hatte auch nicht von heute auf morgen keine Infektion mehr, aber es wurde immer besser.

Was auch noch sehr sehr wichtig ist: Sofort aus den nassen Badesachen raus, wenn du aus dem Wasser gehst. Auf keinen Fall im nassen Bikini irgendwo hinsetzen. Das bringt dein "Klima" total durcheinander und die Pilze freuen sich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 11:08

Canesten Gyn / Balance Activ
Hej,

ich habe dieses Problem immer, wenn ich beim Baden in der Wanne einen Zusatz verwende oder wenn beim Duschen Duschgel oder Seife (auch Intel wie Sagella usw.) in den Intimbereich kommt. (Wasche mich mit klarem Wasser und einem Microfaserlappen, der macht alles blitzblank).

Wenn mir das doch passiert ist mit dem Duschgel, dann warte ich erst gar keine Bechwerden ab (die kommen eh) sonder ziehe etwas Canesten Gyn auf eine Spritze (ohne Nadel) und Spritze es in die Vagina und trage außenrum auch Salbe auf. Diese vorsorgliche Maßnahme holft so gut wie immer, den Pilz zu verhindern.

Die Salben gibt es auch mit Applikator. Rezeptfrei zu haben in der Apotheke. Der Wirkstoff ist Clotrimatzol.

Was mir vor Kurzem noch in einer Anzeige ins Auge gefallen ist, ist das Gel Balance Activ. Man kann es bei Vaginalproblemen, als auch vorsorglich anwenden. Schau es doch mal im Internet nach. Ich hab es noch nicht ausprobiert.

By the way, das Problem BE/HE (bei mir ist es meist die Harnröhre) hab ich auch. Antibiosen aufgrund dieser bescheren mir jedes mal einen Vaginalpilz...

Gute Besserung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club