Home / Forum / Fit & Gesund / Prämenstruelles Syndrom

Prämenstruelles Syndrom

7. April 2011 um 13:39

Vor genau einem Jahr habe ich alle verhütenden Hormone abgesetzt.
Ich fühlte mich mit Pille und Co nicht mehr wohl,hab jetzt einen Verhütungscomputer.
Nach ca.8 Wochen habe ich auf einmal dieses prämenstruelle Syndrom entwickelt.
Am Anfang dachte ich:Jo, das geht schon wieder weg und der Körper muss sich erst umstellen.
Mittlerweile schräkt es mich in der zweiten Zyklushälfte echt ein.
Die Brüste passen nicht mehr in ihren Bh,ich habe Unterleibsschmerzen, das ich manchmal denke, ich hätte eine Blasenentzündung.

Ich will aber keine Hormone mehr nehmen, denn seit ich alles abgestezt habe, bin ich auch wieder sexuell aktiver, hab wieder Spass
Habt ihr einen Rat für mich, wie ich die Beschwerden einschränken kann?

Vielen Dank schon mal....

LG vom kleinen Kuckuck

Mehr lesen

14. April 2011 um 13:50

Hallo Kleinerkuckuck!
Bin etwas spät mit meiner Anwort... Aber besser spät als nie! Ich schlage mich auch seit Jahren mit Hormonproblemen rum (seit etwa 14 Monaten bin ich jetzt auch ohne Pille) und leider auch unter PMS und einem unregelmäßigen Zyklus.

Meine Tipps:

- Agnus Castus Tabletten (Mönchspfeffer) aus der Apotheke
- Progesteroncreme (via Internet erhältlich)
- Süßholzwurzel (hormonausgleichend)
- Globuli (einfach mal die Apothekerin auf PMS und Globuli ansprechen. Mir hat es gegen die Unterleibsschmerzen gut geholfen)
- Misteltee oder Frauenmanteltee

Meine Erfahrungsberichte dazu:

- Durch die Agnus-Castus hab ich leider ein minibisschen zugenommen (gerade mal 1kg) - da ich aber essgestört war bzw. auch noch ein wenig bin, hab ich sie wieder abgesetzt, weil ich die Zunahme nicht ertragen hab und Angst hatte, dass es mehr werden könnte. Meine Beschwerden waren aber definitiv gelindert.

- Die Progesteroncreme (von meiner Mutter bekommen, die ist gerade in den Wechseljahren) war für mich wohl zu stark. Ich habe permanent Zwischenblutungen gehabt und sie somit auch wieder abgesetzt.

- Die Globuli haben mir gegen die Krämpfe gut geholfen. Alles andere (schlechte Laune, Wassereinlagerungen, Panikattacken, Schlafprobleme) blieb leider

- Süßholzwurzel (meist in Form von Bronchialtee) nehme ich immer, wenn ich nervös bin (hilft mir super)

- Mit Misteltee experimentiere ich gerade herum. Habe aber doch den Eindruck, dass es relativ gut hilft.


Googel dich doch mal durchs Netz, dort findest du jede Menge Infos.

Alles Gute!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen