Forum / Fit & Gesund

Prämenopause?

Letzte Nachricht: 12. Januar 2013 um 23:41
E
enrico_12574838
05.01.13 um 19:19

Hallo. Ich vermisse hier im Forum das Thema Wechseljahre. Es gibt zwar einzelne Einträge, aber irgendwie ist das Thema wie "undefiniert".
Abgesehen davon möchte ich erst mal beschreiben, warum ich langsam aber sicher vermute, in die Prämenopause gekommen zu sein:
Ich habe vor gut 2 Jahren meine Pille abgesetzt, weil mein Mann sich einer Vasektomie unterzogen hat. Seither hatte ich eigentlich normal so alle 26 Tage meine Periode. Wenn ich nun zurückblicke habe ich sie eigentlich meist nur noch 2 Tage stark, danach nur noch so ähnlich wie Schmierblutung für etwa 2-3 Tage. Früher war das definitiv länger stärker.
Letzten Juni hatte ich schon mal ne starke Schwankung, da kamen die Tage 3 Tage zu spät und dafür dann schon noch 18 Tagen wieder. Danach verlief aber alles wieder im normalen 26-Tages-Rythmus.
Nun hätte meine Periode am 28.12. eigentlich beginnen müssen, sprich ich bin heute 7 Tage überfällig. Ich habe aber immer wieder so Anzeichen als würde die Periode jeden Moment kommen und dann vergeht wieder ein Tag und sie kommt nicht.

Wie kann ich herausfinden, ob ich schon in der Prämenopause bin? Macht man da einen Hormontest oder wie geht man vor?
Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Natürlich habe ich auch mal noch darüber nachgedacht ob ich schwanger sein könnte, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr sehr gering, die Vasektomie liegt 2 Jahre zurück und damals wurde getestet und da war alles gut. Die Erklärung, dass es Vorzeichen der Wechseljahre sind, klingt irgendwie einleuchtender.

Mehr lesen

E
erma_12045099
05.01.13 um 22:11

....
Wie alt bist du?

Um festzustellen, ob du in der Prämenopause bist, kann ein Hormontest Gewissheit geben.
Unter Umständen müsstest du ihn aber selber zahlen, da ja keine Notwendigkeit besteht.
Wichtig ist die Bestimmung von LH, FH und das Anti-Müller-Hormon.

Gefällt mir

E
enrico_12574838
05.01.13 um 22:16
In Antwort auf erma_12045099

....
Wie alt bist du?

Um festzustellen, ob du in der Prämenopause bist, kann ein Hormontest Gewissheit geben.
Unter Umständen müsstest du ihn aber selber zahlen, da ja keine Notwendigkeit besteht.
Wichtig ist die Bestimmung von LH, FH und das Anti-Müller-Hormon.

-
ah ja sorry, ich werde 41.
danke schon mal für die Antwort. Dann werde ich das wohl mal angehen mit dem Hormontest.
Was ist LH und FH? Anti-Müller-Hormon? oh gott noch nie gehört..

Gefällt mir

E
erma_12045099
06.01.13 um 0:01
In Antwort auf enrico_12574838

-
ah ja sorry, ich werde 41.
danke schon mal für die Antwort. Dann werde ich das wohl mal angehen mit dem Hormontest.
Was ist LH und FH? Anti-Müller-Hormon? oh gott noch nie gehört..

...
Das Anti-Müller-Hormon zeigt die Aktivität der Eierstöcke an.
FH ist das Follikel-stimulierendes Hormon
LH ist das luteinisierendes Hormon

Einfach mal googeln

Mit 41 musst du noch nicht unbedingt in der Prämenopause sein. Es kommt in diesem Alter aber gehäuft zu Hormonstörungen, so dass unregelmäßige Zyklen üblich sein können.
Ich bin selber 41. Habe seit ca. 1,5 Jahren sehr untegelmäßige Zyklen. Das heißt, ich habe Zyklen von 40 - 60 Tagen Länge.
Allerdungs wurde anhand eines Hormontests bestätigt, dass ich noch nicht in der Prämenopause bin.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

E
enrico_12574838
06.01.13 um 0:15
In Antwort auf erma_12045099

...
Das Anti-Müller-Hormon zeigt die Aktivität der Eierstöcke an.
FH ist das Follikel-stimulierendes Hormon
LH ist das luteinisierendes Hormon

Einfach mal googeln

Mit 41 musst du noch nicht unbedingt in der Prämenopause sein. Es kommt in diesem Alter aber gehäuft zu Hormonstörungen, so dass unregelmäßige Zyklen üblich sein können.
Ich bin selber 41. Habe seit ca. 1,5 Jahren sehr untegelmäßige Zyklen. Das heißt, ich habe Zyklen von 40 - 60 Tagen Länge.
Allerdungs wurde anhand eines Hormontests bestätigt, dass ich noch nicht in der Prämenopause bin.

Danke!
Hallo Nina
Danke Dir für Deine Auskünfte!
Auch dass die Hormonstörungen/unregelmässigen Zyklen nicht unbedingt Prämenopause bedeuten müssen. Das ist hilfreich, danke!

Ich bin halt nur ein wenig beunruhigt weil ich noch nie so lange auf meine Periode warten musste. Gegoogelt hab ich in den letzten Tagen so einiges, darum bin ich auf diesen Begriff Prämenopause gestossen (kannte ich bisher gar nicht).
Da ich mich sonst körperlich ganz normal wie immer fühle (ausser dass ich seit Tagen das Gefühl habe ich bekäme gleich meine Periode) versuche ich halt, mir eine plausible Erklärung zu suchen

Hattest Du denn früher normalere Zyklen also so um die 28 Tage lang und erst jetzt 40-60 Tage? hat das mit einem Mal gewechselt? Ich hab meinen Zykluskalender nochmal studiert, ich hatte jetzt 5 Monate normal 26 Tage, wirklich sehr pünktlich und wie gesagt im Juni mal eine Verschiebung von 3 Tagen, sonst immer wie ein Uhrwerk.

Gefällt mir

E
erma_12045099
12.01.13 um 23:41
In Antwort auf enrico_12574838

Danke!
Hallo Nina
Danke Dir für Deine Auskünfte!
Auch dass die Hormonstörungen/unregelmässigen Zyklen nicht unbedingt Prämenopause bedeuten müssen. Das ist hilfreich, danke!

Ich bin halt nur ein wenig beunruhigt weil ich noch nie so lange auf meine Periode warten musste. Gegoogelt hab ich in den letzten Tagen so einiges, darum bin ich auf diesen Begriff Prämenopause gestossen (kannte ich bisher gar nicht).
Da ich mich sonst körperlich ganz normal wie immer fühle (ausser dass ich seit Tagen das Gefühl habe ich bekäme gleich meine Periode) versuche ich halt, mir eine plausible Erklärung zu suchen

Hattest Du denn früher normalere Zyklen also so um die 28 Tage lang und erst jetzt 40-60 Tage? hat das mit einem Mal gewechselt? Ich hab meinen Zykluskalender nochmal studiert, ich hatte jetzt 5 Monate normal 26 Tage, wirklich sehr pünktlich und wie gesagt im Juni mal eine Verschiebung von 3 Tagen, sonst immer wie ein Uhrwerk.

....
Ja, ich hatte vor ca. 1,5 Jahren noch ganz normale Zyklen. Habe meine Zyklen anhand der Basaltemperatur und der Symtome beobachtet. Hatte da sogar noch regelmäßig einen Eisprung. Das hatte sich dann plötzlich schlagartig geändert. Es fing alles an mit einer Dauerblutung, die mit einem Hormonpräparat gestoppt wurde. Seitdem habe ich Zyklen um die 40 - 60 Tage. Mir macht das jedoch nichts aus, bin hingegen sehr froh, nicht mehr so oft meine Regel zu bekommen.

Gefällt mir