Forum / Fit & Gesund / Sexuelle Störungen

Pornos und Kopfprobleme

11. Dezember 2010 um 23:23 Letzte Antwort: 17. Dezember 2010 um 16:26

Hallo.
Also wie der Titel schon sagt geht es um Pornos. Ich weiß, dass mein Freund Pornos guckt, sobald ich das Haus verlasse. er redet da auch offen drüber. Erzählt hat er mir am Anfang, als es bei uns mehr um Sex als um liebe ging, dass er es auch gern stundenlang macht, um dann einen geilen Orgasmus zu haben. Ich weiß auch, dass er Pornos mit Transen, Schwangeren und Kleinwüchsigen guckt. Er meint, er sei "abgestumpft" was Pornos angeht.
Was ich noch sagen muss, ist, dass ich selbst Pornos gucke, zur schnellen Befriedigung.
Mein Problem ist, dass ich mir einfach vorstellen kann, wie viel spaß er dabei haben muss, wie geil er es findet und wie er es genießt.
Sex haben wir viel....
Letztens wollte ich zum Arzt, der hatte aber schon zu und nach 5 min kam ich wieder heim und sehe ihn mit steifem Penis vorm Rechner sitzen. Das hat mir einen echten stich versetzt.
Wir haben auch drüber geredet und er meint: "wir sind rund um die uhr zusammen, warum soll ich dann die zeit wenn du weg bist nicht für mich nutzen? und warum sollte ein mann keine pornos gucken dürfen? und verletzend fände ich es wenn ich dich nicht bumsen würde..."

also ich will es ihm nicht verbieten, ich weiß dass es normal ist und dass es wahrscheinlich jeder tut,selbst ich.....

woher kommen bitte meine probleme? ich fühle mich jedes mal veletzt wenn ich raus finde, dass er es tut.... der gedanke daran, wie viel spaß er hat, macht mich verrückt. ich fühle mich auch jedes mal gezwungen, den verlauf seines browsers zu durchsuchen. was mich besonders ankotzt ist folgende entdeckung: wir haben für die uni eine nachtschicht eingelegt und mussten bis morgens um 9 am schreibtisch sitzen, dann musste er für die aufgabe was am rechner machen, der in einem anderen raum stand und nun habe ich entdeckt, dass er auf einer pornoseite nach "anal hardcore" gesucht hat und sich dementsprechende filme angesehen hat... während ich am anderen schreibtisch im nebenzimmer saß..... das macht mich fertig!!!

mit ihm darüber reden kann ich nicht, weil ich ihm versprochen habe, nicht mehr den browserverlauf zu durchsuchen.....

wir sind seit 9 monaten zusammen und wir haben uns noch nie "ich liebe dich" gesagt..... kann es vielleicht daran liegen? er hat mir versichert, dass er mich toll findet und er sich vorstellen kann, sein leben mit mir zu verbringen.... aber ihn würde wohl der gedanke "geht es noch besser?" nicht loslassen. all das hat er mir schon gesagt....
kommen die probleme vielleicht daher?

hoffe auf antworten von frauen, die vielleicht schon länger in einer beziehung leben, oder auch von männern, die genauso viel spaß beim pornos schauen haben und trotzdem ihre frau/freundin sehr begehren......

hilfe!!!

Mehr lesen

15. Dezember 2010 um 17:07

Schlimm..
Das ist ja heftig. Wie kann es sein, dass ihr noch nie ,,Ich liebe dich" gesagt habt? Da läuft doch irgendwas schief...
Ich gucke nur sehr selten Pornos - ich bin 23 und fand sie mit 16/17 sehr spannend, aber jetzt eigentlich kaum noch - ich guck vielleicht einmal im Monat 10 Minuten welche.
Iergendwie hört man von Männern öfter, dass sie sich ,,abgestumpft" fühlen und deshalb immer seltsamere und immer extremere Pornos suchen... das hat meiner Meinung nach vom verlauf her fast Ähnlichkeit mit Drogensucht. Irgendwann reicht einem der ,,normale Kick" nicht mehr und man will immer extremeres sehen. Dein Freund klingt schon sehr süchtig. Du solltest wirklich mit ihm darüber reden und solltest zugeben, dass du im Browserverlauf geguckt hast. Ich denke, wenn du es damit begründest, dass du dir eben Sorgen um eure Beziehung machst und eifersüchtig bist. Eifersucht ist ja nicht immer etwas schlechtes sondern zeigt, wie sehr man am anderen hängt. Und in dem Zusammenhang solltest du ihn Fragen, ob er dich liebt. Dass wär so mein Vorschlag!

Gefällt mir

17. Dezember 2010 um 16:26

Nein
billiejean58, Kleinwüchsige sind halt kleinwüchsiger Menschen, keine Kinder.

Gefällt mir