Home / Forum / Fit & Gesund / PMS??? Was tun?

PMS??? Was tun?

19. April 2004 um 13:09

Hallo, vielleicht ist unter Euch jemand, der ein ähnliches Problem hat:

Ich nehme seit ca. 4 Jahre die Valette und bin auch ganz zufrieden damit. Nun ist es seit einiger Zeit so, daß ich ca. 10 Tage vor der Pause wahnsinnig schlecht gelaunt, nah am Wasser gebaut und völlig unzufrieden mit mir und der Welt bin. Habe ich dann meine Regel ist alles halb so wild bsi eben zum nächsten Mal. Ich muß da echt was dagegen tun, denn das ist echt furchtbar!!!! Weiß jemand Rat? Am liebsten wäre mir eine homöopatische Lösung, denn ich nehm auch ncoh Schilddrüsenhormone.....

Danke!!!

Mehr lesen

28. April 2004 um 15:16

Les den Beipackzettel ganz genau
du glücklich weißt wenigstens woran es liegt. ich hab mich ähnlich wie bei dir, jahrelang mit depressionsschüben geplagt und wußte nicht, dass es auch an meiner antibabypille liegen könnte. bei mir ist der groschen bzw. cent erst gefallen, nachdem ich die pille abgesetzt habe, da wir nachwuchs wollten.

manche pillenpräparate können in der tat heftige depressionen auslösen. les ambesten den beipackzettel genau durch und setz dich mit deinem gyn zusammen. auf die dauer hat das keinen großen sinn. vorallem, weil es mit zunehmenden alter und der weiteren veränderung des hormonhaushaltes noch schlimmer werden kann.

gruß Dragonia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2004 um 11:12

Pillenwechsel
Hallo Ritterin,

ich würde mal eine andere Pille zu nehmen empfehlen.
Nur weil Du die Pille 4 Jahre gut vertragen hast, muss es nicht heißen, dass es immer so bleiben muss. Der Körper verändert sich ja immer wieder...
Andere bekommen auch irgendwann eine Allergie, bei anderen verschwindet sie plötzlich, wenn Du verstehst was ich meine...

Sprech mal mit dem Gyn....
Ich hatte das auch schon mal udn habe dann gewechselt!


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2004 um 20:28

Isoflavon...
Welche Wirkungen haben Isoflavone?
Reduzieren Wechseljahrsbeschwerden in Stärke und Anzahl.
Fördern gesunde, stabile Knochen und helfen Osteoporose vorzubeugen.
Verbessern die Gesundheit der Brust Helfen Brustkrebs vorzubeugen.
Wirken schützend für das Herz-Kreislaufsystem (antioxidativ und blutfettsenkend).
Im Vergleich zu Europa ist die Prostatakrebsrate in Japan durch die hohe Zufuhr an Soja Isoflavonen um zwei Drittel niedriger.
Isoflavone werden zur Zeit auch hinsichtlich ihres positiven Einflusses beim männlichen Klimakterium diskutiert.
Da die klassische Hormonersatztherapie durch jüngste Ergebnisse großer Studien in Frage gestellt wird, werden Isoflavone mit Ihrer Wirkung als Phytoöstrogene als natürliche Alternative diskutiert und von vielen Gynäkologen bereits eingesetzt.
Welche Wirkung hat Lecithin?
Sorgt als wichtiger, essentieller Strukturbaustein der Zellmembranen für einen optimalen Stoffaustausch zwischen der Innen- und Außenwelt einer Zelle.
Lecithin unterstützt als Bestandteil aller Gewebe und Organe die Leistungsfähigkeit von Gehirn, Nerven und Organen.
Als Bestandteil des Neurotransmitters Acetylcholin ist Lecithin (Phosphatidylcholin) an der Reizübertragung im Nervensystem beteiligt.
Positiver Einfluss auf Herz-Kreislauferkrankungen.
Lecithin ist wichtig für eine optimale Gehirn- und Nervenfunktion und kann sich so positiv auf die unerwünschten Begleiterscheinungen der Wechseljahre wie Nervosität, Erschöpfung, frühzeitige Ermüdung und Abgespanntheit auswirken.
Isoflavon enthält wertvolle Isoflavone im natürlichen Verhältnis (Genistein, Daidzein, Glycitein) und im natürlichen Verbund mit anderen wichtigen gesundheitsfördernden natürlichen Bestandteilen der Sojabohne.
Es enthält Lecithin (20 % der Tagesempfehlung), das wichtig ist für eine optimale Gehirn- und Nervenfunktion.
Synergistische Wirkung von Sojaisoflavonen und Lecithin im Hinblick auf Wechseljahrsbeschwerden und das Herz Kreislaufsystem.
FitLine Isoflavon http://www.wellness-shop24.com/?TP=6508553&cid=81&-Code=0105PC029 liefert bereits in der Tagesdosis (1 Portion) 50 mg Isoflavone, was dem durchschnittlichen Verzehr der Japaner entspricht!

Ich hoffe, ich konnte Dir ein stückweit weiter helfen! Gute Besserung wünscht dir regenbogen9@gofeminin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2004 um 17:32

Vielen Dank!
Vielen Dank Euch für die netten Antworten.
Ich werde bei meinem nächsten Termin beim gyn mal das Thema ansprechen. Vor allem aber werde ich jetzt mal den Beipackzettel lesen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen