Home / Forum / Fit & Gesund / PMS Syndrom, Progestogel oder Utrogest?

PMS Syndrom, Progestogel oder Utrogest?

12. Januar 2006 um 19:23

Hallo !

ich habe starke PMS Beschwerden vor der Menstruation, das heisst Stimmungsschwankungen, starke Reizbarkeit und Ängstlichkeit.Bei mir wurde festgestellt das ich zuviele Östrogene habe die ein Hormonungleichgewicht verursachen, aus diesem Grund sollte ich laut Heilpraktiker vom 10-26 Zyklustag Progesterongel auf meine Brüste schmieren, dies tat ich auch und danach gings mir erstmal noch schlechter, nun riet mir mein Gynäkologe vom 20 - 24 Utrogest(100 mg Progesteron) tgl. 1 Tbl einzuführen, dies ist mir bis jetzt ganz gut bekommen.
Hat jemand von Euch Erfahrung mit Progestogel oder Utrogest bei PMS-Syndrom?
War schön wenn ihr davon berichtet!

Mehr lesen

13. Januar 2006 um 13:41

Progestogel
Also ich hab auch Progestogel genommen und ich hab mit der Zeit endlich mal regelmäßig meine Periode bekommen,die Brustschmerzen waren auch weg.Aber immer dieses Einschmieren hat mich mit der Zeit genervt und ich nehm jetzt etwas pflanzliches in dem Mönchspfeffer drin ist.Agnolyt(oder ähnlich) da gibt es verschiedene Hersteller..
Aber dem Progestogel sagt man viele gute Eigenschaften nach.Sicherlich in vielen Fällen eine Alternative zur Hormonbehandlung ( chemischer ),da doch pflanzlich.Utrogest kenn ich nicht,aber dem Namen nach ist wohl Gestagen drin.Red doch nochmal mit deinem Heilpraktiker,vielleicht weiß der ja auch noch was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2006 um 20:59
In Antwort auf jytte_12489377

Progestogel
Also ich hab auch Progestogel genommen und ich hab mit der Zeit endlich mal regelmäßig meine Periode bekommen,die Brustschmerzen waren auch weg.Aber immer dieses Einschmieren hat mich mit der Zeit genervt und ich nehm jetzt etwas pflanzliches in dem Mönchspfeffer drin ist.Agnolyt(oder ähnlich) da gibt es verschiedene Hersteller..
Aber dem Progestogel sagt man viele gute Eigenschaften nach.Sicherlich in vielen Fällen eine Alternative zur Hormonbehandlung ( chemischer ),da doch pflanzlich.Utrogest kenn ich nicht,aber dem Namen nach ist wohl Gestagen drin.Red doch nochmal mit deinem Heilpraktiker,vielleicht weiß der ja auch noch was.

Mönchspfeffer
Hi!

Mönchspfeffer nehme ich schon seit ca 5 monaten, eine leichte besserung hab ich gespürt , aber eben keine ausreichende.Utrogest und Progestogel sollen ja beides keine chem.hormone sein.Naja ich werd noch mal mit meinem Gyn. reden.Danke für die Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2006 um 17:13

PMS-Syndrom
Hallo,ich leide jeden Monat unter starken Stimmungsschwankungen,Wassereinlagerungen,stake Reizbarkeit,Brustspannen und Gewichtszunahme.
Daraufhin habe ich mich mit meinem Gynäkologen hingesetzt und alles Besprochen er verschrieb mir Agnus Castus es ist auf pflanzlicher Basis und ich muß sagen nach 3mon.trat eine Besserung auf und nun nehme ich es schon fast ein jahr und es hat mir super geholfe keine Beschwerden mehr.
Versuche es doch damit mal.
Gruß Vera

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2008 um 0:36

Progestongel
da ich seit jahren 3 wochen im monat sehr starke brustschmerzen habe hat mir die aerztin auch progestongel verschrieben was ich seit 9 tage auch 2 mal taeglich draufschmiere ( ich muss dies 3 monaten jeweils 10 tage in der zweiten zyklushaelfte ,dh. ab dem 16. zyklustag tun), hat bis jetzt aber noch uerberhaupt nichts geholfen,ich habe auch das gefuehl dass eher das gegenteil der fall ist. wie lange hast du dann diese tbl? wie lang hats gedauert bis du wirklich eine besserung gemerkt hast?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen