Forum / Fit & Gesund

Plattfüße?

4. Oktober 2006 um 19:53 Letzte Antwort: 22. November 2006 um 23:01

Mir ist aufgefallen dass ich Plattfüße habe, beim linken ein wenig mehr. Ich denke mal da kann man zum Orthopäden gehen. aber hat da jemand erfahrung ob man da dann lose einlagen bekommt, oder man extra angefertigte schuhe (die dann bestimmt sehr hässlich wären!) tragen muss!? Habe Angst dort hin zu gehen, kann mir jemand helfen?

Mehr lesen

22. November 2006 um 23:01

Kommt drauf an ...
wie stark der Plattfuß ausgeprägt ist. Spezielle Orthopädieschuhe sind hier in der regel nicht erforderlich. Einlagen sind oft gängige Praxis, haben aber ihre Vor- und Nachteile. Einlagen unterstützen den Fuß nur, was die Fußmuskulatur nicht stärkt, was notwendig wäre, soll sich der Fuß wieder "von selbst" in die Naturform bringen. Kommt daher vor allem auf Ausprägung des Plattfußes und Alter an, wie hoch die Chancen stehen mit konservativen Methoden (Fußgymnastik) wieder einen gesunden Fuß zu bekommen. Auf jeden Fall unterstützen Einlagen den Fuß und entlasten ihn, was mabchmal wirklich notwendig ist, um ermüdungsfrei laufen zu können. Allerdings passen Einlagen nicht in jeden Schuh.
Bei diesem Problem müssen die Schuhe auch sorgfältig ausgewählt sein. Sie sollten so stabil wie möglich sein, damit der Fuß genug Seitenhalt hat, aber die Sohle muss sehr flexibel sein, damit der Fuß fast wie barfuß abrollen kann, um alle Fußmuskeln zu trainieren. Plateaus, Holzsohlen und Highheels sind hier Gift. "Gesundheitsschuhe" à la Birkenstock sind allerdings auch nicht das Gelbe vom Ei. Neben einer evtl. zu starken Entlastung der Fußmuskulatur, passt ein vorgefertigtigtes Fußbett oft nicht zu individuellen Problemfüßen und führt zu Blasen oder schlimmeren Druckstellen.
Bester Tipp: So oft wie möglich ohne Schuhe laufen.
Gruß Schuhtist

Gefällt mir