Home / Forum / Fit & Gesund / Pille und Rauchen

Pille und Rauchen

23. April 2009 um 11:29

hallo zusammen,

kann mir jemand sagen, ob es ein problem ist mal über 3 monate die minipille valetta (oder ist es eine mikopille?) zu nehmen und gleichzeitig zu rauchen ( zwar wenig , etwa 2-3 am tag, aber dennoch). ein weiterer risikofaktor ist wohl mein alter, ich bin 40 und mache diese "pillenkur" nicht zur verhütung sondern mehr für mein wohlbefinden, sprich haut, migräne etc. aber ein risko bezüglich venenverschluss, thrombose oder ähnliches möchte ich nicht eingehen. in meiner verwandtschaft gibt es keine vorfälle in die richtung, auch ich selbst habe keinerlei probleme mit venen und mache sport. dummerweise habe ich vergessen die gynäkologin zu fragen, wobei sie bei der frage eh nicht begeistert gewesen wäre. sie ist sehr pragmatisch und hätte gesagt, dann lassen sie halt einfach die raucherei über die 3 monate (da hat sie ja nicht unrecht, ich weiß), und danach wollen sie eh keine mehr (da hat sie wohl noch rechter). jaja, aber dennoch, ha jemand eine ahnung?
viele grüße

Mehr lesen

23. April 2009 um 21:36

Hm..
Die Valette ist eine Mikropille, sie enthält Estrogen und Gestagen.

So wirklich gut ist eine "Hormonkur" über drei Monate eh nicht. Es kann dir ja kurzzeitig für Migräne + Haut helfen, das heißt aber nicht, dass das nach dem Absetzen auch bleibt. Außerdem kann die Pille solche Anzeichen auch noch verschlimmern.
Zudem braucht der Körper nach dem Absetzen der Pille oft lange bis sich alles wieder einpendelt wie es soll. 50% aller Frauen die die Pille absetzen (und es ist völlig wurscht ob man die Pille drei Wochen oder 15 Jahr genommen hat) kriegen danach Zyklusstörungen die im Extremfall bis zu 13 Monate dauern können.

Wenn du dich aber nicht davon abbringen lassen willst wärs klar besser, wenn du aufhörst zu rauchen. Ich kenn nur genug Leute, dass ich weiß, dass das nicht so leicht zu sein scheint.

Wenn du also wirklich deine "Hormonkur" machen willst und nicht mit dem Rauchen aufhören willst kannst du folgendes machen um ein Thromboserisiko zu reduzieren:
- ausgewogen Ernähren, viel Obst und Gemüse, wenig Fett. Senkt den Blutdruck und den Cholesterin, das Throbmoserisiko und generell das Risiko für z.B. Schlaganfälle geht zurück.
- Beweg dich viel. Auch das senkt den Blutdruck und den Puls, bringt da gleiche wie die gute Ernährung
- nimm Folsäure zusätzlich. Du hast zwei Risikofaktoren: Du rauchst und bist 40. Zudem erschwert die Pille die natürliche Aufnahme von Folsäure aus der Nahrung. Kriegt man teilweise in der Drogerie, wenn nicht in der Apotheke.

Wenn du dich an alle drei Sachen hältst dann solten 2-3 Zigaretten am Tag nicht das große Problem sein. Außerde fühlt man sich dadurch eh besser

Trotzdem: Ich find diese "Kur" eher seltsam..

Gefällt mir

24. April 2009 um 8:49
In Antwort auf lea_12121402

Hm..
Die Valette ist eine Mikropille, sie enthält Estrogen und Gestagen.

So wirklich gut ist eine "Hormonkur" über drei Monate eh nicht. Es kann dir ja kurzzeitig für Migräne + Haut helfen, das heißt aber nicht, dass das nach dem Absetzen auch bleibt. Außerdem kann die Pille solche Anzeichen auch noch verschlimmern.
Zudem braucht der Körper nach dem Absetzen der Pille oft lange bis sich alles wieder einpendelt wie es soll. 50% aller Frauen die die Pille absetzen (und es ist völlig wurscht ob man die Pille drei Wochen oder 15 Jahr genommen hat) kriegen danach Zyklusstörungen die im Extremfall bis zu 13 Monate dauern können.

Wenn du dich aber nicht davon abbringen lassen willst wärs klar besser, wenn du aufhörst zu rauchen. Ich kenn nur genug Leute, dass ich weiß, dass das nicht so leicht zu sein scheint.

Wenn du also wirklich deine "Hormonkur" machen willst und nicht mit dem Rauchen aufhören willst kannst du folgendes machen um ein Thromboserisiko zu reduzieren:
- ausgewogen Ernähren, viel Obst und Gemüse, wenig Fett. Senkt den Blutdruck und den Cholesterin, das Throbmoserisiko und generell das Risiko für z.B. Schlaganfälle geht zurück.
- Beweg dich viel. Auch das senkt den Blutdruck und den Puls, bringt da gleiche wie die gute Ernährung
- nimm Folsäure zusätzlich. Du hast zwei Risikofaktoren: Du rauchst und bist 40. Zudem erschwert die Pille die natürliche Aufnahme von Folsäure aus der Nahrung. Kriegt man teilweise in der Drogerie, wenn nicht in der Apotheke.

Wenn du dich an alle drei Sachen hältst dann solten 2-3 Zigaretten am Tag nicht das große Problem sein. Außerde fühlt man sich dadurch eh besser

Trotzdem: Ich find diese "Kur" eher seltsam..

Pille und rauchen
hallihallo,

vielen dank für die antwort.
geschickterweise ernähre ich mich supergesund, esse kein fleisch sehr viel obst ud gempüse und eher fettreduziert. ich bin eher zu dünn und mache ausreichend sport. diesbezüglich müsste ich also schon mal nichts umstellen . ob die sache generell sinnvoll ist, ist in der tat nochmals ein anderes thema. aber da muss ich überlegen, ob ich das nochmals mit ihr bespreche. eigentlich könnte ich doch täglich auch eine ass100 nehmen, damit wäre das risiko erneut herunter gesetzt, oder? ich habe nur keine ahnung, ob ich die beiden präparate über solche einen zeitraum kombinieren darf?
viele grüße
s

Gefällt mir

24. April 2009 um 12:16
In Antwort auf ash_12760860

Pille und rauchen
hallihallo,

vielen dank für die antwort.
geschickterweise ernähre ich mich supergesund, esse kein fleisch sehr viel obst ud gempüse und eher fettreduziert. ich bin eher zu dünn und mache ausreichend sport. diesbezüglich müsste ich also schon mal nichts umstellen . ob die sache generell sinnvoll ist, ist in der tat nochmals ein anderes thema. aber da muss ich überlegen, ob ich das nochmals mit ihr bespreche. eigentlich könnte ich doch täglich auch eine ass100 nehmen, damit wäre das risiko erneut herunter gesetzt, oder? ich habe nur keine ahnung, ob ich die beiden präparate über solche einen zeitraum kombinieren darf?
viele grüße
s

...
Ich würd das lieber lassen von wegen blutverdünnende Mittel + Pille. So wie du schreibst hast du eh eher vermindertes Thromboserisiko..

Nochmal zu der "Kur":
Die Valette ist eine antiandrogen wirkende Pille. Also gegen das männliche Geschlechtshormon Testosteron, das ja eine Frau genauso ein bisschen hat. Das Hormon sorgt wenn mans übermäßig hat für Akne oder schlechte Haut und übermäßige Behaarung.
Die Pille unterdrückt das Hormon, die Haut wird besser und starke Behaarung kann zurück gehen.
Das sind die positiven Effekte, ABER:
Du kannst bis zu völligen Libidoverlust kriegen, dir können die Kopfhaare ausgehen, du kannst zunehmen, du kannst Unterleibsschmerzen kriegen, noch mehr Migräne/Kopfweh, noch schlechtere Haut, etc..

Außerdem wirkt sich die positive Wirkung einer Hautpille erst nach 3 Monaten aus. Die Pille sorgt nämlich nicht dafür, dass die Unreinheiten die du schon hast mit einem Schlag verschwinden, sondern dafür, dass weniger neue nachkommen. Viele merken den positiven Effekt erst nach 6-12 Monaten.

Und ob die Pille wirklich gegen Migräne hilft bezweifel ich ziemlich stark

Also das ist der Tipp einer völlig Unbeteiligten die das auch eigentlich gar nichts angeht: Lass die "Kur" lieber. Du bist unter Umständen danach schlechter dran.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen