Home / Forum / Fit & Gesund / Pille absetzen-vorher Migräne

Pille absetzen-vorher Migräne

7. Februar 2007 um 17:11 Letzte Antwort: 9. Februar 2007 um 13:41

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Ich nehme seit fast neun Jahren die Pille (seit ca 7 Jahren die Valette, wegen starker Blutung und schlechter Haut). Ich habe sehr oft Migräne und Spannungskopfschmerz. Auf Anfrage, im Zusammenhang mit der Valette und Migräne, bei meiner FÄ verschrieb sie mir die Cerazette. Da die Migräne nach 3 monatiger Einnahme nicht besser wurde und meine Haut immer schlechter, stieg ich wieder auf die Valette um. Meine FÄ meinte, dass die Migräne dann nicht an der Pille liegen kann. Heute hatte ich zum ersten Mal auch eine Aura (starkes Augenflimmern) vor der Migräne. Irgendwie will ich die Hoffnung nicht aufgeben, dass es nicht doch an der Pille liegen könnte und man lies ja auch häufig dass Pille und Migräne in Kombination sehr gefährlich sein kann (z.B. erhöhtes Schlaganfallrisiko). Ich spiele nun mit dem Gedanken die Pille abzusetzen.
Könnte es sein, dass die Migräne besser wird auch wenn die Örstrogenfreie Pille (Cerazette) nicht geholfen hat?
Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte, dem es ähnlich ergangen ist.
Vielen Dank

Mehr lesen

7. Februar 2007 um 18:15

Hi
Danke für deine Antwort,
Die letzte Akupunktursitzung hatte ich letzte Woche, hat leider nicht geholfen. Ich hatte eher das Gefühl dass der Kopfschmerz etwas besser wurde wenn ich Kaffee getrunken habe. Deshalb trinke ich täglich 2 Tassen. Es wäre aber auf alle Fälle ein Versuch wert, mal ganz auf Kaffee zu verzichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2007 um 9:24

Ich glaube es hängt zusammen
wann hast du deine Migräne?
Ich nehme auch die Pille seit Jahren und habe JEDEN MONAT, DREI TAGE lang starke Migräne - und zwar in der Woche wo man die pause macht. Es ist so sicher, dass ich schon meine Ferien oder Reisen mit Rücksicht auf die Pausenwoche plane !!! Zwei Jahre lang habe ich eine pause eingelegt und da waren die Schmerzen weg!! (und ein Kind kamm, aber das war auch gewollt)
Mein Arzt hat mich jetzt das verhütungsstäbchen empfohlen. Er meint das die Migräne verschwinden wird, weil da keine Pause gemacht wird, reagiert der Körper nicht auf diesem Hormonentzug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2007 um 9:56

Also
ich würde die Pille sofort absetzten... und erstmal anders verhüten, Kondom, Rötzer Methode... und wenns dann besser wird und Du weiterhin Hormone nehmen möchtest, dann würd ich evt das Stäbchen ausprobieren. aber so könntest du erstmal schauen, ob es an der Pille liegt und wies ohne geht...
Ich hab in letzter Zeit viel über Nebenwirkungen der Pille gelesen und würd sie nie wieder nehmen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2007 um 11:53

Hi
ich hatte das auch mti der Migräne und ich hab einen super tip für dich
nimm die pille 3 monate durch dann mach eine woche pause ist gesünder für den körper und du hast keine migräne mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2007 um 13:09
In Antwort auf an0N_1269474499z

Hi
ich hatte das auch mti der Migräne und ich hab einen super tip für dich
nimm die pille 3 monate durch dann mach eine woche pause ist gesünder für den körper und du hast keine migräne mehr

Danke
Vielen Dank für die lieben Ratschläge,
die starke Migräne hatte ich auch in der pillenfreien Woche, ich habe die Valette dann auch immer 3-4 Monate durchgenommen um die Häufigkeit der Migräne etwas zu minimieren. Aber auch in der Zeit wo ich die Pille nehme habe ich Migräne, oft am Wochenende (wenn der Stress der Woche abfällt) aber gelegentlich auch in der Woche. Die Cerazette hatte ich ab Sept. 06 für 3 Monate genommen. Ich glaube die hat die gleiche Zusammensetzung wie das Hormonstäbchen (östrogenfrei). Ich denke ich versuche es einfach und setze die Pille ab. Am Montag ist meine Packung zu Ende und dann warte ich ab und hoffe auf Besserung oder ein Wunder ;o)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2007 um 13:19
In Antwort auf an0N_1282403399z

Danke
Vielen Dank für die lieben Ratschläge,
die starke Migräne hatte ich auch in der pillenfreien Woche, ich habe die Valette dann auch immer 3-4 Monate durchgenommen um die Häufigkeit der Migräne etwas zu minimieren. Aber auch in der Zeit wo ich die Pille nehme habe ich Migräne, oft am Wochenende (wenn der Stress der Woche abfällt) aber gelegentlich auch in der Woche. Die Cerazette hatte ich ab Sept. 06 für 3 Monate genommen. Ich glaube die hat die gleiche Zusammensetzung wie das Hormonstäbchen (östrogenfrei). Ich denke ich versuche es einfach und setze die Pille ab. Am Montag ist meine Packung zu Ende und dann warte ich ab und hoffe auf Besserung oder ein Wunder ;o)

Hi
vielleicht müsstest du den wirkstoff der pille wechseln also ne andere pille das hilft oft gut. und dann 3 bis 4 monate durchnehmen.

je weniger östrogen umso stärker werden die Kopfschmerzen, also keine allzu niedrig dosierte pille nehmen bei anfälligkeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2007 um 13:41

Ich habe
auch die Valette genommen und zwar neun Jahre lang. Dann kamen die Migräneanfälle. Das habe ich drei Monate lang ertragen und sie dann abgesetzt, weil meine Freundin das gleiche Schicksal hatte, und mir den Tip gab.
Nach einem Monat waren die Anfälle weg (ich hatte sie übrigens regelmäßig etwas einmal pro Woche einen ganzen Tag).
Sie waren zwar nicht so schlimm, dass ich im Bett bleiben musste, aber an Uni war nicht zu denken (muss jeden Tag 80 km Auto fahren, das war mir zu gefährlich).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest