Home / Forum / Fit & Gesund / Pille abgesetzt: Dauerübelkeit und Rückenschmerzen

Pille abgesetzt: Dauerübelkeit und Rückenschmerzen

28. Januar 2017 um 13:48 Letzte Antwort: 1. Februar 2017 um 12:52

Hallöchen ihr Lieben,

ich habe mir schon einige Beiträge zum Absezten der Pille durchgelesen. Würde euch aber gerne explizit nach Meinungen fragen.
Ich habe die Pille ca. vier Jahre eingenommen und Ende November abgesetzt (bis jetzt noch keine Blutung gehabt). In den ersten zwei bis drei Wochen hatte ich tierische Kopfschmerzen, was soweit nicht schlimm war, da ich eh zu Kopfschmerzen neige und es gewohnt bin.
Seit ungefähr drei Wochen ist mir allerdings ständig übel. Nicht so stark, dass ich denke, ich müsste mich übergeben, aber dennoch so, dass mir der Appetit vergeht, obwohl ich Hunger habe. Es ist so, als würde mir das Essen bis in den Hals stehen, quasi ein ständiges Druckgefühl. Es ist wirklich super lästig. (Bemerkung: Ich hatte Anfang Januar eine Darmspiegelung, aber denke eher nicht, dass die Nachwirkungen bis jetzt anhalten - vor allem, weil der Magen davon unberührt blieb). Dazu gesellen sich seit zwei Wochen Rückenschmerzen, die sich mal mehr und weniger bemerkbar machen, auch meine Brüste ziehen.
Würde gerne von euch wissen, ob das zu den normalen Nebenwirkungen gehören kann oder ob ich lieber mal den Frauenarzt aufsuchen sollte.
Stress habe ich momentan, falls jemand fragt, es stehen Prüfungen und die B.A. Arbeit an. Aber dagegen kann ich nicht viel machen und wirklich fertig macht mich das nicht. Ich mag mein Studium, also denke ich nicht, dass es etwas psychisches ist

Schon einmal vielen vielen Dank für eure Antworten

Mehr lesen

28. Januar 2017 um 22:29

Vielen Dank für eure Rückmeldungen. Beim Blutbild ist auf jeden Fall alles okay, da wegen der Darmspiegelung im Januar (ca. sechs Wochen nachdem ich die Pille abgesetzt habe) ein Blutbild gemacht worden ist und auch ein EKG, Ultraschall und dergleichen. 
Aber ich werde Montag auf jeden Fall einen Termin bei meiner Frauenärztin machen und das mal abklären lassen. 
Vielleicht bekomme ich dann auch einen guten Rat für meine katastrophale Haut. 

Ich habe die Levomin genommen, eher eine unbekannte Pille glaube ich

Gefällt mir
29. Januar 2017 um 0:25

Das wegen des Blutbilds habe ich wegen Kerrie geschrieben, weil sie darauf hinwies. 
Ja, das mit der Haut ist mir bewusst. Hatte aber auch während der Einnahme einige Hautprobleme, könnte also noch andere Ursachen haben  

Gefällt mir
29. Januar 2017 um 11:14

Ja, da wär es jetzt gut, wenn die Hormonärztin noch im forum wäre. Sie wurde gesperrt wegen nussnougat. Siehe einige Threads oberhalb, das mit dem Aberglauben. Nussnougat weißt darauf hin, dass sie Realschulabschluss hat. Solch eine kapazität, wird dir deine Frage beantworten koennen.

Gefällt mir
1. Februar 2017 um 12:52

Um dir Wirklich sicher zu sein, das es keine nebenwirkungen sind würde ich mal zu einem Frauenarzt gehen. Ich hatte das auch will dir jetzt keine Angst machen aber bei mir kam dann Herzlichen Glückwunsch!!

Gefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook