Home / Forum / Fit & Gesund / Phobie vor der Regel

Phobie vor der Regel

9. März 2014 um 8:19

Hi,

ich hab vor etwa 2 Monaten meine Regel wieder zurückbekommen und aktuell scheint sie wieder auszubleiben od. zumindest sich zu verspäten.
Das Problem ist, als ich meine Regel bekommen habe, habe ich mich überhaupt nicht gefreut. Ich war total frustriert und ich angeekelt. Ich war von mir selbst noch mehr angeekelt als sonst, u.a. weil man ja auch noch "anschwillt" und voll mit Wasser ist währenddessen. Ich find's einfach nur schlimm. (Für mich war es der Oberhorror die Regel zu bekommen mit 11 weil ich die allererste in der Klasse war und ich habs gehasst)

Kennt das noch jemand??
Ich hab das Gefühl, alles, worauf sich Mädchen beim Gesundwerden freuen (Regel, Brüste, A*sch), ist für mich der Albtraum schlechthin. Wie soll das bloss je werden :p

LG

Mehr lesen

9. März 2014 um 9:03

Mir geht es auch so!
Hey liebe Lux,

das Gefühl des Ekels vor der Weiblichkeit kenne ich nur zu gut. jetzt wo ich in der Klinik bin und gut zugenommen habe in den 4 Monaten bin ich natürlich auch weiblicher geworden und habe mehr Brust bekommen (natürlich ist mir klar, dass ich mit Untergewicht nicht sehr wieblich sein kann, aber dennoch ist mehr Gewebe und Masse da als mit 12kg weniger). Damit komme ich leider (noch) nicht gut klar. am liebsten würde ich mir die Brust umwickeln, sodass es niemand sieht, vorallem nicht ich selbst. Vor der Periode habe ich auch richtig Respekt; fast schon Angst, weil ich das nicht kenne und vor Unbekanntem hat man doch oft eine gewisse Panik.
Ich hoffe, dass es sich legt und ich diesen Körper schon sehr bald annehmen kann, so wie er ist.
Niemals hätte ich gedacht dass ich mich mit dem Gewicht soweit ganz gut akzeptieren kann. doch es ist so. das gibt mir Hoffnung, dass ich auch bald schon die weibliche Brust usw annehmen kann.
Einerseits- so ist es bei mir- freue ich mich enorm mir einen tollen BH zu kaufe. aber irgendwas in mir ist da, was das absolut schrecklich findet. dieser Zwiespalt ist ein Kampf in mir drin, den ich mit mir selbst führe. Ich möchte aber gesund werden und dazu gehört nunmal auch den Körper lieben zu lernen.

Liebste Grüße aus der Klinik = )
(in wenigen Tagen bin ich übrigens endlich zu Hause )

Rundine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2014 um 9:05

Das ist bei mir auch der Fall
Wie du auch schon desöfteren beschrieben hast, findest du ja auch eher Frauen, die noch kindlich aussehen oder wenig Rundungen haben, hübscher. Bei mir ist das nämlich auch der Fall, dass ich diese Frauen in den meisten Fällen hübscher finde bzw. ich finde, dass mir dies besser steht.

Vielleicht wollen wir einfach nicht erwachsen werden (nur eine Vermutung) und deshalb auch lieber einen kindlichen, nicht weiblichen Körper, sowie das Ausbleiben der Periode . Weil wenn man ein Kind ist, wächst man behutsam auf: Die Eltern kümmern sich um einen und wenn etwas nicht ganz so klappt, wie es sein sollte, ist es auch nicht ganz so dramatisch. Desweiteren ist man naiver und kennt die ganzen "Gefahren" noch nicht...vll hat dies indirekt damit etwas zu tun.

Vielleicht konnte ich dir etwas helfen.

Schönen, sonnigen Sonntag.
Ich geh bei dem schönen Wetter radeln bevor ich an meiner Hausarbeit weiter schreibe...

LG Jojo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2014 um 12:12

Weiblich sein.
Ja, das ist mein Riesenproblem.
Vor allem, weil meine Ex-Therapeutin es geschafft hat, meine Weiblichkeits-Kurven-und-Sexualitätsphobie zu steigern.
Natürlich kann ich ihr nicht den schwarzen Peter zuschieben, aber vieles ist schlimmer geworden statt besser.
Jojo, ich glaube, dass dein Ansatz da sehr richtig ist. Erwachsenwerden, auf sich allein gestellt sein etc.
Ich mein, ich lebe alleine und habe alles ziemlich gut im Griff, das heißt, ich KANN Verantwortung für mich und mein Leben übernehmen aber ich fühle mich immer alleine und überfordert.

Rundine:
Erstmal: Glückwunsch zur baldigen Entlassung!!
Ich freue mich für Dich und hoffe, dass alles auch nach der Klinik bergauf geht
Für Dich ist das natürlich krass, weil Du vorher Deine Regel noch nicht hattest
Jedenfalls, das alles erlebst, was ich z.b. mit 11 hatte. Auf der anderen Seite beneide ich dich. Dadurch, dass ich extrem frühreif war (Schon fertig entwickelt mit 12) habe ich extrem viel gelitten unter mir selbst und meiner Umwelt.
Ich glaube, dass das 95% von meinem Selbsthaß ausmacht.
Ich wünsch Dir auf jeden Fall viel Freude beim Unterwäschekauf Ich drücke mich immer darum und wenn, dann kaufe ich mir minimizer....Die sehen immer total spießig aus
Ich habe sogar mal im Internet nach irgendwas gesucht, womit ich mir die Brüste abbinden kann, aber 1. gibt's sowas nicht und 2. habe ich keine Lust auf Brustkrebs oder andere Folgen aufgrund solcher Sachen.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall von Herzen, dass Du deinen neuen Körper annehmen kannst. <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2014 um 14:05

Ich
Habs auch null vermisst. Diese schmerzen, wassereinlagerungen...Ich denke immer, das ist was für Frauen, die Kinder wollen, nicht für mich...
Aber stimmt,.wenigstens droht mir keine ostheoporose mehr.
Ich kleide mich auch gern weiblich..d.h. roecke oder mal makeup etc. Das war für meine therapeutin der anlass, mir blatant meine eigenen Gefühle abzusprechen. Ich bin dich gerne weiblich und zeige mich gerne, so schlimm kann Ich mich ja hat nicht finden. Ich habe ja sogar mal lippenstift zur Sitzung getragen. Von selbsthass keine Spur! Das hat Sie mir jedesmal rintergebetet wie ein mantra. Ich hab Aug den Tag gewartet wo Sie meint Ich fände meinen Körper total toll weil Ich jeden Tag dusche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
In einer woche etwa 2 kilo abnehmen ?
Von: danbi_12117796
neu
9. März 2014 um 13:32
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram