Home / Forum / Fit & Gesund / Permanente Schmerzen beim Sex

Permanente Schmerzen beim Sex

16. Juli 2013 um 21:27

Huhu ihr Lieben,

ich habe seitdem ich mein erstes Mal mit meinem Exfreund hatte permanente Schmerzen beim Sex.
Wir haben öfters miteinander geschlafen, aber immer wieder tat es weh.
Seit einiger Zeit habe ich einen neuen Freund und habe gehofft, dass es bei ihm vielleicht anders sein würde...
Aber die Schmerzen lassen nicht nach!

Wir haben ein paar Stellungen ausprobiert und immer wieder treten die selben Probleme auf.
Obwohl ich genügend feucht bin, brennt, reibt und drückt es beim Eindringen permanent, womit die Schmerzen beginnen.
Wenn er sich in mir bewegt, fühlt es sich oftmals so an, als stößt er ständig gegen etwas, was extrem unangenehm ist und auf Dauer bloß schmerzt.
Manchmal fühlt es sich an wie Bauchschmerzen oder Unterleibsschmerzen während der Menstruation.
Außerdem fühlt es sich oftmals so an, als "passt" er einfach nicht rein. Es reibt,sticht, drückt und brennt meist nur.

Spaß und Lust am Sex habe ich nahezu keine ..
Oftmals bin ich deshalb sehr deprimiert und weiß nicht mehr, was ich noch machen soll, immerhin möchte ich, so "dumm" es klingt, ja meinen Partner auch nicht ständig "enttäuschen", obwohl er sagt, es sei nicht wichtig.
Ich finde es aber einfach belastend. Die Lust, die sich vorher entwickelt hat, hebt sich mit seinem Eindringen sofort auf und Sex wird einfach nur zur Qual.

Habt ihr ähnliche Probleme oder Tipps?
Ich verzweifle langsam wirklich

Liebe Grüße, Amaya

Mehr lesen

17. Juli 2013 um 20:18

Kenn ich..
also mir geht es ähnlich.. nur die schmerzen waren bei mir noch nicht immer da. also wirklich spaß hatte ich noch nie, aber die schmerzen haben bei mir mit meiner blinddarm op angefangen und danach hatte ich dann eine blasenentzündung und eine infektion. naja das ist jetzt mehr als 2 1/2 jahre her bei mir ist es auch so, dass es zum einen total brennt und zum anderen krieg ich auch bauchschmerzen durch die stöße.. es drückt einfach und ich fühle mich total vollgestopft.. war auch schon bei verschiedenen frauenärzten die mir dann nach tausend test einreden wollten es wäre psychosommatisch, wo ich denen am liebsten nen vogel zeigen würde! habe bisher kein mittel und keine hilfe gefunden und es belastet mich auch sehr..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2013 um 20:48

...
"Wenn er sich in mir bewegt, fühlt es sich oftmals so an, als stößt er ständig gegen etwas, was extrem unangenehm ist und auf Dauer bloß schmerzt. "

Das klingt sehr nach Muttermund und da hilft dann eine andere Stellung, in der er nicht mehr so tief in dich eindringen kann.

"brennt, reibt und drückt es beim Eindringen permanent, womit die Schmerzen beginnen."

Wie verhütet ihr denn?

Und schmerzt es direkt beim eindringen oder erst später? Denn wenn es beim eindringen direkt ist, kann man das auch in den Griff bekommen, indem ihr mit Stellungen anfangt, in denen du die alleinige Kontrolle hast. Denn du bist die mit den Schmerzen, er kann das nicht wirklich beurteilen, sondern nur wenn es bereits zu spät ist.


Davon mal abgesehen würde ich an deiner Stelle mir mal Gedanken darüber machen, ob Sex immer auch mit Penetration einher gehen muss. Denn es gibt noch vieles mehr was man miteinander machen kann und wichtig ist doch eigentlich nur, dass beide Partner Spaß an ihrer Sexualität haben. Es ist doch auch für deinen Freund besser, wenn du gerne mit ihm Oralverkehr oder sonst was praktizierst, als dass du ständig Schmerzen erleidest und immer mehr die Lust an eurerer gemeinsamen Sexualität verlierst.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram