Home / Forum / Fit & Gesund / Periodenchaos

Periodenchaos

27. September 2016 um 2:24 Letzte Antwort: 27. September 2016 um 2:29

Hallo Zusammen
Ich bräuchte mal einen Rat von evtl. Gleichbetroffenen, Leuten mit Erfahrung etc. Ich weiß, dass dies kein Fa-ersatz ist, allerdings ist die Panik größer und will mich evtl. schonmal darauf vorbereiten. Erstmal die Geschichte :
Ich habe erst mit 16 meine ersten Hormonveränderungen bemerkt. Damals war das eher eine Schmierblutung, sehr leicht und selten. Kaum präsent. Erst durch die Pilleneinnahme mit 18/19 bekam ich meine Periode! Diese habe ich aber nicht lange vertragen und habe sie nach einem halben Jahr wieder abgesetzt. Bei der Untersuchung, weshalb ich meine Periode nicht bekomme, hat der FA beim Ultraschall nichts feststellen können. Es sei wohl Kopfsache, da ich schwere psychische Probleme habe. Nach der Pillenabsetzung hatte ich unregelmäßige Schmierblutungen. Jetzt seit ca. 1 Jahr (bin fast 24) mit Beginn einer neuen Partnerschaft und einigermaßen psychischen "Stabilität" bekomme ich meine Periode. Allerdings mit einem gewaltigen aber.
Ich habe sie fast durchgehend. Es ist schwer zu beschreiben und habe kaum noch den Überblick. Es ist sehr belastend. Körperlich und psychisch. Ich habe teilweise schmerzen und es zerrt echt an den Kräften. Ich blute teilweise 2 Wochen. Mal sehr stark als wurde ich abgestochen oder sehr schwach. Je nachdem wie mein Körper gerade lustig ist. Habe oft sehr dicke Schleimhautsklumpen und wenn das nicht ist durchgehend Schmierblutung. Ohne Einlagen geht gar nichts mehr. Dann scheint es so nach tagelangen Schmierblutungen, dass es vorüber ist, weil nichts mehr kommt. Und im nächsten Augenblick kommt wieder ein dicker Blutsklumpen. Ich habe eig fast seit einem Jahr den ganzen Monat über Beschwerden. Jetzt durch die Überzeugung meines Partners werde ich mir einen Termin machen. Ich habe den ganzen Tag mit Art "Schmerzen" verbracht und kann nun nicht mehr. Ich weiß, dass ich sehr fahrlässig mit meinem Körper umgegangen bin, aber meine Angstzustände haben mich zu sehr blockiert. Ich mache mir momentan so panik, sodass ich nicht mehr schlafen kann. Ich habe Angst davor, dass man mir sagt, dass ich nie Kinder bekommen kann. Das wäre das schlimmste überhaupt für mich. Ich hoffe, hier hat irgendjemand ähnliches zu berichten und kann mir evtl. erzählen wie es weiterging.

Mehr lesen

27. September 2016 um 2:24

Hallo Zusammen
Ich bräuchte mal einen Rat von evtl. Gleichbetroffenen, Leuten mit Erfahrung etc. Ich weiß, dass dies kein Fa-ersatz ist, allerdings ist die Panik größer und will mich evtl. schonmal darauf vorbereiten. Erstmal die Geschichte :
Ich habe erst mit 16 meine ersten Hormonveränderungen bemerkt. Damals war das eher eine Schmierblutung, sehr leicht und selten. Kaum präsent. Erst durch die Pilleneinnahme mit 18/19 bekam ich meine Periode! Diese habe ich aber nicht lange vertragen und habe sie nach einem halben Jahr wieder abgesetzt. Bei der Untersuchung, weshalb ich meine Periode nicht bekomme, hat der FA beim Ultraschall nichts feststellen können. Es sei wohl Kopfsache, da ich schwere psychische Probleme habe. Nach der Pillenabsetzung hatte ich unregelmäßige Schmierblutungen. Jetzt seit ca. 1 Jahr (bin fast 24) mit Beginn einer neuen Partnerschaft und einigermaßen psychischen "Stabilität" bekomme ich meine Periode. Allerdings mit einem gewaltigen aber.
Ich habe sie fast durchgehend. Es ist schwer zu beschreiben und habe kaum noch den Überblick. Es ist sehr belastend. Körperlich und psychisch. Ich habe teilweise schmerzen und es zerrt echt an den Kräften. Ich blute teilweise 2 Wochen. Mal sehr stark als wurde ich abgestochen oder sehr schwach. Je nachdem wie mein Körper gerade lustig ist. Habe oft sehr dicke Schleimhautsklumpen und wenn das nicht ist durchgehend Schmierblutung. Ohne Einlagen geht gar nichts mehr. Dann scheint es so nach tagelangen Schmierblutungen, dass es vorüber ist, weil nichts mehr kommt. Und im nächsten Augenblick kommt wieder ein dicker Blutsklumpen. Ich habe eig fast seit einem Jahr den ganzen Monat über Beschwerden. Jetzt durch die Überzeugung meines Partners werde ich mir einen Termin machen. Ich habe den ganzen Tag mit Art "Schmerzen" verbracht und kann nun nicht mehr. Ich weiß, dass ich sehr fahrlässig mit meinem Körper umgegangen bin, aber meine Angstzustände haben mich zu sehr blockiert. Ich mache mir momentan so panik, sodass ich nicht mehr schlafen kann. Ich habe Angst davor, dass man mir sagt, dass ich nie Kinder bekommen kann. Das wäre das schlimmste überhaupt für mich. Ich hoffe, hier hat irgendjemand ähnliches zu berichten und kann mir evtl. erzählen wie es weiterging.

Gefällt mir
27. September 2016 um 2:29

Zusatz
+ es schwankt. Es ist schwer zu sagen wie viel davon nun wirklich Blutung oder Schmierblutung ist. Es ist aber meistens ein hin und her wechsel von 3 Wochen. Würde sagen 2 Wochen Blutungen und 1 Woche Schmierblutungen und zwischendurch vereinzelte Schleimhautsklumpen und Blutungen.

Gefällt mir