Home / Forum / Fit & Gesund / Perioden Probleme. Fühle mich allein gelassen

Perioden Probleme. Fühle mich allein gelassen

5. April 2016 um 17:59

Hallo ihr lieben,

Ich red mal nicht lange drum rum, sondern erkläre gleich, was mich bedrückt.

Ich hatte seit November 3 Monate lang keine Periode und war deswegen bei meiner Frauenärztin. Diagnose : Nicht Schwanger, verdacht auf Hormonstörung.
Bekam zur Auslösung das Medikament Chlormadinon 2mg fem, welches ich 12 Tage einnehmen sollte. Hab ich gemacht und meine Periode kam vor ca. 2,5 Wochen.
Nach 3 Tagen hab ich eine Blutprobe bei meiner FÄ abgegeben und warte seit dem auf das Ergebnis, ob ich wirklich eine Hormonstörung habe.

Nun aber das eigentliche Problem. Meine Periode hört seit dem wiedereinsetzen nicht mehr auf. Je nach dem war sie in den letzten Tagen unterschiedlich stark. Ich hab schon mehrfach deswegen bei meiner Ärztin angerufen und das auch erklärt. Bisher bin ich darauf vertröstet worden auf die Ergebnisse zu warten und dass meine Ärztin angeblich bescheid wüsste. Dann würde ich einen Termin bekommen um alles weitere zu klären.

Ich bin allerdings wegen den anhaltenden Blutungen ziemlich beunruhig. Keine Periode zu haben ist schon beunrihugend genug, aber permanent zu Bluten macht mir richtig Angst, da ich weiß, dass sowas unter Umständen auch Lebensbedrohlich werden kann.

Nun fühl ich mich von allen ein bisschen allein gelassen und weiß nicht mehr an wen ich mich wenden soll. Ich drehe zur Zeit innerlich total am Rad...

Kann diese anhaltende Periode auch etwas mit einer Hormonstörung zu tun haben?
Und gibt es vielleicht irgendwen, der ähnliches kennt und mich in dieser Hinsicht beruhigen könnte?

Würde mich freuen ein paar ehrliche Antworten zu bekommen.

LG

Mehr lesen

6. April 2016 um 6:50

Danke
Für deine Antwort. Normalerweise hat ich meiner FÄ immer vertraut, dass sie das richtige tut und macht.

Aber dass das Medikament so extreme Nebenwirkungen hat, hab ich nicht gewusst. Dabei hab ich im Internet alle möglichen Plattformen nach Beiträgen abgesucht um herauszufinden ob es vielleicht darane liegen könnte.

Ich hab mir auch vor Wochen schon Gedanekn gemacht, weshalb meine Regel plötzlich weg war. Sie meinte es wäre mein Übergewicht. Inzwischen hab ich da auch so meine Zweifel, denn obwohl ich ein Problem mit Übergewicht habe, kam sie über ein Jahr ganz normal jeden Monat.

Im November letzten Jahres kam sie zum letzten mal natürlich, war aber unsagbar schmerzhaft, was ich sonst nie hatte. Zumindest nicht in dem Ausmaß. Ich muss dazu sagen, dass ich genau ein Jahr zuvor meine Pille abgesetzt habe, weil ich durch die Hormone unter schweren Depressionen litt.

Die sind selbstverständlich wierdergekommen, als ich dieses verflixte Mittel eingenommen habe. Wenn ich geahnt hätte, dass ich am Ende schlimmer dran bin als vorher, wäre ich niemals drauf eingegangen...

Ich werd sowas nie wieder machen. Das war schon das 4. Mal dass ich Ärzten vertraut habe und schlussendlich die Gearschte war. Ich komm mir wirklich blöd vor, dass ich immer wieder auf diese Kittelträger reinfalle....

Aber das lässt sich ja jetzt nicht ändern. Ich werde mir deinen Rat zu Herzen nehmen und versuchen mir etwas Zeit zu geben.

Nochmals vielen lieben Dank für deine Antwort.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Mutter sieht ständig Albträume, stöhnt.
Von: menurat
neu
6. April 2016 um 2:34
Alternative Therapieformen
Von: athaxia
neu
6. April 2016 um 1:10
Regelschmerzen ohne Regel?
Von: heikewitzka
neu
5. April 2016 um 23:44
Talgdrüsen im Intimbereich?
Von: kukla014
neu
5. April 2016 um 21:58
Zu dick? schlechtes gewissen, hungern usw..
Von: sophie9916
neu
5. April 2016 um 19:39
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen