Home / Forum / Fit & Gesund / PCOS Pille ja oder nein?

PCOS Pille ja oder nein?

4. März 2013 um 1:03

Hi, weiß gar nicht so recht in welchem bereich ich das posten soll.
Bei mir wurde am freitag PCOS festgestellt. Nicht wortwörtlich, aber mir wurden die Zysten aus dem Ultraschallbild gezeigt und gesagt was das füe mich bedeutet. Das war natürlich schon mal ein ziemlicher schock. Ich bin zwar noch 21, aber irgendwann will ich auch mal kinder.

Icj verhüte seit jahren mit der gynefix, hab aber fast kontinuierlich zwischenblutungen besonders in letzter zeit. Der arzt hat mich vor die wahl gestellt pille oder nicht. Ich hatte die schonmal und hab abgelehnt, weil ich damals Totalen libidoverlust hatte und mich meiner meinung nach auch verändert hab, aber das kann auch an der pupertär gelegen haben.

Nun hab ich gelesen, dass PCOS gebärmutterschleimhautkrebs begünstigt, zumindest, wenn man nicht blutet, ich blute hingegen aber fast kontinuierlich, wenn auch nur sehr leicht. Nun hab ich überlegt doch die pille zu nehmen. Hab aber schon richtig angst davor, dass ich mich dadurch stark verändern könnte. Ich hab grad auch die totale identitätskrise, da ich allgemein ein recht kumpelhaftes verhalten an den tag lege, meine berufswahl ziemlich männlich ist, etc. etc. Ich hab grad voll angst, dass das nicht ich bim, sondern nur die krankheit.

Mehr lesen

5. März 2013 um 22:48

Gibt viele andere Behandlungsmöglichkeiten...
...also ab zum Endokrinologen. Dort können dir andere Möglichkeiten aufgezeigt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2013 um 20:32

Weiter informieren
Liebe melinaanajolie,

ich würde auch erst einmal eine Zweitmeinung einholen! Am besten gleich zum Spezialisten = Endokrinologen.

Ich habe wirklich PCOS. Leichtes Übergewicht, Insulinresistenz, leichte Hyperandrogynämie (Haarwuchs über die Bikinizone hinaus), die typischen Zysten im Eierstock und so weiter.

Meine Priorität galt der Insulinresistenz. Die habe ich nun vorerst überwältigt durch Sport (auch wenn ich es hasse) und Abnehmen. 5 Kilos haben bei mir gereicht und mein Zucker ist normal.

Für die Sexualhormone nehme ich die Pille. Erst die Yasminelle, jetzt die Maxxim. Werde aber wohl oder übel nochmal wechseln, weil ich vermute, davon Krampfadern bekommen zu haben.

Wie gesagt: Ich empfehle dir echt einen Experten aufzusuchen - denn viele Frauenärzte haben davon keine Ahnung. Das ist zumindest meine Erfahrung.

Und bitte ziehe keine übereiligen Schlüsse! Das heißt nicht, dass du per se unfruchtbar bist. Darüber habe ich mir zwar auch schon meine Gedanken gemacht, aber wenn alle Stricke reißen, gibt es immer noch die Möglichkeit einer Hormontherapie.

Hier findest du ganz viele Infos: http://www.pcos-selbsthilfe.org/

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen