Home / Forum / Fit & Gesund / Partner findet einen nicht mehr sexy

Partner findet einen nicht mehr sexy

9. November 2015 um 0:01 Letzte Antwort: 10. November 2015 um 13:36

Hallo ihr Lieben, ich habe das Gefühl, dass mein Freund mich durch das UG nicht mehr so anziehend findet wie früher (was ich gut verstehen kann ). Ein Grund mehr, aus der Krankheit herauszukommen... Wir können zum Glück offen reden und er betont, wie sehr er mich liebt, aber dass er sich mehr Kilos an mir wünscht und dass es mir endlich besser geht. Es macht es nur nicht leichter, zu wissen, dass dieses Problem nun auch noch dazu kommt.. Wie geht ihr mit so etwas um? Ich merke, dass ich ihm ständig ungefragt erzähle, was ich den Tag über so gegessen habe, um ihn zu beruhigen, und dass ich dann doch öfter nach oben korrigiere. Dadurch, dass wir nicht zusammen wohnen, ist das nicht schwer. Aber total falsch. Ich zwinge mich so sehr, um zuzunehmen, habe heute bei einem Geburtstag extra drei Stücke Kuchen gegessen (kleine zwar, aber immerhin) und mich tatsächlich gar nicht so schlecht gefühlt. Yeah, ein kleiner Schritt. Kennt ihr so etwas aus euren Beziehungen? LG!

Mehr lesen

9. November 2015 um 7:39

Hi
kenne dieses "problem". Im Untergewicht fand ich mich allerdings selbst so schrecklich und immer wenn es ums ausziehen ging (sag ich jetzt einfach mal so) hab ich die ganze Zeit darüber nachgedacht ob ihm auffiel dass ich keine brüste mehr hatte und dass mein Hintern flach War. habe mich nicht mehr weiblich gefühlt und musste alles beenden. davor und auch jetzt wieder schauen Männer mir hinterher und ich werde so oft angesprochen. positiv. I'm UG hab ich immer gespürt dass mich viele angeguckt haben. aber der Gedanke der anderen ist "irgh guck mal wie dünn" und nicht "die ist ja süß/hübsch usw". und mein damaliger freund empfand genauso. nimm ihn als Hilfe. lass dir helfen. es ist schwer aber es lohnt sich. gegen das Gewicht kannst du selbst was tun (erfolgreich !) und gegen die Essstörung hilft dir ein Therapeut. viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. November 2015 um 8:49

Liebe Peanut
Hmm ich kenne beides... mein jetziger "bester Freund" mag ganz klar weibliche Kurven, wir waren zusammen und seit einigen Jahren läuft aber sexuell nichts mehr, obwohl ich dazu sagen muss, dass ich trotz Untergewicht immer noch einen runden Po und Brüste hatte/habe.

Leider gibt es auch Männer, die knochige Frauen extrem attraktiv finden...
die es mögen, wenn sie die Hüftknochen und Rippen spüren, und auch dünne sehnige Extremitäten bevorzugen.
Diese Männer haben mir nicht gerade beim Heilungsprozess geholfen... mein Exmann hat mein Essen kontrolliert, war sehr leistungsorientiert im Radsport und Triathlon und später war es dann mein Chef, dem ich nie dünn genug sein konnte (und der mir auch sexuelle Avancen machte)

Zum Glück steht der Großteil der Männer aber auf gesunde Kurven.

Bei mir ist auch Libido im UG ziemlich verschwunden und das ganze Körpergefühl völlig hinüber.

Mein "bester Freund" hat ein Bild bei stehen, auf dem ich ein paar Kilo mehr habe...
Das provoziert mich, er räumt es aber partout nicht weg, weil es ihm gefällt.
Manchmal hilft es mir, wenn ich es anschaue, und an manchen Tagen denk ich mir, so fett will ich nie wieder sein (unteres NG...) und schäme mich, dass andere bei ihm das Bild sehen könnten.

Ich schwindle ihm oft Unverträglichkeiten vor, wenn wir essen gehen. Es belastet eine Beziehung schon irgendwie, da ich auch eine Phase hatte, in der ich sein Haus kaum betreten konnte, aus Angst, dort nachts eine Fressattacke zu bekommen Das ist zum Glück vorbei.

Vorschwindeln bringt nichts, aber ich glaube, es kann eine gute Motivation für dich sein, nach und nach zu steigern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. November 2015 um 22:08

Schon...
... will ihn auf keinen Fall verlieren und weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, sich einem erkrankten Liebsten gegenüber so hilflos zu fühlen.

Ich versuch es ja auch, fühle mich aber direkt permanent schlecht und unfassbar schwer und fett, wenn ich ausreichend gegessen habe. Ein Teufelskreis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. November 2015 um 22:18
In Antwort auf gereon_12076287

Liebe Peanut
Hmm ich kenne beides... mein jetziger "bester Freund" mag ganz klar weibliche Kurven, wir waren zusammen und seit einigen Jahren läuft aber sexuell nichts mehr, obwohl ich dazu sagen muss, dass ich trotz Untergewicht immer noch einen runden Po und Brüste hatte/habe.

Leider gibt es auch Männer, die knochige Frauen extrem attraktiv finden...
die es mögen, wenn sie die Hüftknochen und Rippen spüren, und auch dünne sehnige Extremitäten bevorzugen.
Diese Männer haben mir nicht gerade beim Heilungsprozess geholfen... mein Exmann hat mein Essen kontrolliert, war sehr leistungsorientiert im Radsport und Triathlon und später war es dann mein Chef, dem ich nie dünn genug sein konnte (und der mir auch sexuelle Avancen machte)

Zum Glück steht der Großteil der Männer aber auf gesunde Kurven.

Bei mir ist auch Libido im UG ziemlich verschwunden und das ganze Körpergefühl völlig hinüber.

Mein "bester Freund" hat ein Bild bei stehen, auf dem ich ein paar Kilo mehr habe...
Das provoziert mich, er räumt es aber partout nicht weg, weil es ihm gefällt.
Manchmal hilft es mir, wenn ich es anschaue, und an manchen Tagen denk ich mir, so fett will ich nie wieder sein (unteres NG...) und schäme mich, dass andere bei ihm das Bild sehen könnten.

Ich schwindle ihm oft Unverträglichkeiten vor, wenn wir essen gehen. Es belastet eine Beziehung schon irgendwie, da ich auch eine Phase hatte, in der ich sein Haus kaum betreten konnte, aus Angst, dort nachts eine Fressattacke zu bekommen Das ist zum Glück vorbei.

Vorschwindeln bringt nichts, aber ich glaube, es kann eine gute Motivation für dich sein, nach und nach zu steigern.

Hey
Vorweg , finde ich es gut , dass du dir dort Gedanken machst ..
Du solltest das zunehmen zwar für dich hinkriegen und wollen , aber ich denke eine zusätzliche Motivation ist nicht verkehrt

Ich kenne das ziemlich gut , als es in unserer Beziehung zur Sprache kam und mein erster Klinikaufenthalt bevorstand , hat mein Freund auch gesagt , dass er mich einfach mit ein paar Kilos schöner fände .. Es ist nicht gerade anziehend , wenn man sieht wie ich mich runtergehungert habe und nicht sexy .. Das hat ganz schön gesessen .. ( da ich mich ziemlich "schön" so fande..
Hab dann jetzt in einem Jahr fast 10 kg zugenommen ( in erster Linie um ihm wieder zu gefallen) bin zwar noch im Ug , aber ich sehe / merke wie glücklich ich ihn damit mache ..
Es ist zwar weniger mein Körpergewicht , womit ich ihn jetzt glücklich mache , sondern einfach dass ich es hinbekomme regelmäßig zu essen ..
Allerdings steht es auch wieder auf der Kippe mit meinem Essverhalten und ich habe am meisten Angst , ihn zu enttäuschen ..
Ich hoffe meine ambulante Therapie , kann bald starten .. Ein drittes Mal in die Klinik halt ich nicht aus ..

Viel Erfolg beim zunehmen
Verliere niemals deine Ziele aus den Augen , auch wenn es mal schwierig wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. November 2015 um 23:26
In Antwort auf bellaaa22

Hey
Vorweg , finde ich es gut , dass du dir dort Gedanken machst ..
Du solltest das zunehmen zwar für dich hinkriegen und wollen , aber ich denke eine zusätzliche Motivation ist nicht verkehrt

Ich kenne das ziemlich gut , als es in unserer Beziehung zur Sprache kam und mein erster Klinikaufenthalt bevorstand , hat mein Freund auch gesagt , dass er mich einfach mit ein paar Kilos schöner fände .. Es ist nicht gerade anziehend , wenn man sieht wie ich mich runtergehungert habe und nicht sexy .. Das hat ganz schön gesessen .. ( da ich mich ziemlich "schön" so fande..
Hab dann jetzt in einem Jahr fast 10 kg zugenommen ( in erster Linie um ihm wieder zu gefallen) bin zwar noch im Ug , aber ich sehe / merke wie glücklich ich ihn damit mache ..
Es ist zwar weniger mein Körpergewicht , womit ich ihn jetzt glücklich mache , sondern einfach dass ich es hinbekomme regelmäßig zu essen ..
Allerdings steht es auch wieder auf der Kippe mit meinem Essverhalten und ich habe am meisten Angst , ihn zu enttäuschen ..
Ich hoffe meine ambulante Therapie , kann bald starten .. Ein drittes Mal in die Klinik halt ich nicht aus ..

Viel Erfolg beim zunehmen
Verliere niemals deine Ziele aus den Augen , auch wenn es mal schwierig wird

Danke für die lieben worte
... und den Zuspruch! Das gilt für euch alle, es tut unheimlich gut , nicht allein mit diesen Gedanken zu sein. Ganz lieben Dank! Ich denke auch, dass es ihm nicht nur ums reine Zunehmen geht (natürlich auf jeden Fall auch, klar, schon aus Sorge um meine Gesundheit), sondern auch darum, dass ich mit ihm zusammen mal wieder unbeschwert genießen kann. Einfach mal wieder mit Freude einkaufen, kochen und essen, sinnlich sein, mich in meinem Körper wohlzufühlen, mich gern berühren und anschauen lassen.. All die Dinge, die eine Beziehung ausmachen. Fröhlichkeit, Leichtigkeit, statt Krampf und Angst. Das wünsche ich uns allen hier!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. November 2015 um 23:28
In Antwort auf bellaaa22

Hey
Vorweg , finde ich es gut , dass du dir dort Gedanken machst ..
Du solltest das zunehmen zwar für dich hinkriegen und wollen , aber ich denke eine zusätzliche Motivation ist nicht verkehrt

Ich kenne das ziemlich gut , als es in unserer Beziehung zur Sprache kam und mein erster Klinikaufenthalt bevorstand , hat mein Freund auch gesagt , dass er mich einfach mit ein paar Kilos schöner fände .. Es ist nicht gerade anziehend , wenn man sieht wie ich mich runtergehungert habe und nicht sexy .. Das hat ganz schön gesessen .. ( da ich mich ziemlich "schön" so fande..
Hab dann jetzt in einem Jahr fast 10 kg zugenommen ( in erster Linie um ihm wieder zu gefallen) bin zwar noch im Ug , aber ich sehe / merke wie glücklich ich ihn damit mache ..
Es ist zwar weniger mein Körpergewicht , womit ich ihn jetzt glücklich mache , sondern einfach dass ich es hinbekomme regelmäßig zu essen ..
Allerdings steht es auch wieder auf der Kippe mit meinem Essverhalten und ich habe am meisten Angst , ihn zu enttäuschen ..
Ich hoffe meine ambulante Therapie , kann bald starten .. Ein drittes Mal in die Klinik halt ich nicht aus ..

Viel Erfolg beim zunehmen
Verliere niemals deine Ziele aus den Augen , auch wenn es mal schwierig wird

Viel glück
bei deiner Therapie, verliere nicht den Mut! Manchmal braucht es mehrere Anläufe und einen langen Atem... Halte durch und bleib zuversichtlich! Alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. November 2015 um 23:30
In Antwort auf gereon_12076287

Liebe Peanut
Hmm ich kenne beides... mein jetziger "bester Freund" mag ganz klar weibliche Kurven, wir waren zusammen und seit einigen Jahren läuft aber sexuell nichts mehr, obwohl ich dazu sagen muss, dass ich trotz Untergewicht immer noch einen runden Po und Brüste hatte/habe.

Leider gibt es auch Männer, die knochige Frauen extrem attraktiv finden...
die es mögen, wenn sie die Hüftknochen und Rippen spüren, und auch dünne sehnige Extremitäten bevorzugen.
Diese Männer haben mir nicht gerade beim Heilungsprozess geholfen... mein Exmann hat mein Essen kontrolliert, war sehr leistungsorientiert im Radsport und Triathlon und später war es dann mein Chef, dem ich nie dünn genug sein konnte (und der mir auch sexuelle Avancen machte)

Zum Glück steht der Großteil der Männer aber auf gesunde Kurven.

Bei mir ist auch Libido im UG ziemlich verschwunden und das ganze Körpergefühl völlig hinüber.

Mein "bester Freund" hat ein Bild bei stehen, auf dem ich ein paar Kilo mehr habe...
Das provoziert mich, er räumt es aber partout nicht weg, weil es ihm gefällt.
Manchmal hilft es mir, wenn ich es anschaue, und an manchen Tagen denk ich mir, so fett will ich nie wieder sein (unteres NG...) und schäme mich, dass andere bei ihm das Bild sehen könnten.

Ich schwindle ihm oft Unverträglichkeiten vor, wenn wir essen gehen. Es belastet eine Beziehung schon irgendwie, da ich auch eine Phase hatte, in der ich sein Haus kaum betreten konnte, aus Angst, dort nachts eine Fressattacke zu bekommen Das ist zum Glück vorbei.

Vorschwindeln bringt nichts, aber ich glaube, es kann eine gute Motivation für dich sein, nach und nach zu steigern.

Liebe schafschubserin
Danke für deine Mail, die mich sehr berührt hat. Nicht einfach, wenn man einen sehr körperfixierten Freund an der Seite hat... Und was war mit deinem Chef los?? Das gibt's ja wohl nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. November 2015 um 23:33
In Antwort auf peanut1707

Liebe schafschubserin
Danke für deine Mail, die mich sehr berührt hat. Nicht einfach, wenn man einen sehr körperfixierten Freund an der Seite hat... Und was war mit deinem Chef los?? Das gibt's ja wohl nicht!

Mit körperfixiert
meinte ich deinen sportlichen Exfreund, nicht deinen jetzigen Freund. Dass dich das Bild von dir bei ihm provoziert, kann ich verstehen. Es sollte ein Ansporn sein, aber wenn man sich selbst darauf absolut nicht leiden kann, erzeugt es schnell das Gegenteil. Kann er das gar nicht verstehen, dass er dich damit in Bedrängnis bringt? Auch nicht, wenn ihr mal ganz in Ruhe und ohne Druck darüber redet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. November 2015 um 13:36
In Antwort auf peanut1707

Danke für die lieben worte
... und den Zuspruch! Das gilt für euch alle, es tut unheimlich gut , nicht allein mit diesen Gedanken zu sein. Ganz lieben Dank! Ich denke auch, dass es ihm nicht nur ums reine Zunehmen geht (natürlich auf jeden Fall auch, klar, schon aus Sorge um meine Gesundheit), sondern auch darum, dass ich mit ihm zusammen mal wieder unbeschwert genießen kann. Einfach mal wieder mit Freude einkaufen, kochen und essen, sinnlich sein, mich in meinem Körper wohlzufühlen, mich gern berühren und anschauen lassen.. All die Dinge, die eine Beziehung ausmachen. Fröhlichkeit, Leichtigkeit, statt Krampf und Angst. Das wünsche ich uns allen hier!

Danke
Kann mich deiner meinung nur anschließen .. Schön gesagt !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Niedrig malignes Lymphom/Nom-Hodgkin-Lymhhom Stadium 3
Von: peanut1707
neu
|
20. April 2016 um 17:42
Film über Magersucht auf Spiegel TV
Von: peanut1707
neu
|
28. Februar 2016 um 8:22
Teste die neusten Trends!
experts-club