Home / Forum / Fit & Gesund / Partner - drogen - verhalten

Partner - drogen - verhalten

10. Juni 2015 um 16:30 Letzte Antwort: 4. Juli 2017 um 14:01

Hallo ihr... leider kein schönes Thema... Ich kenne meinen Partner lange und wusste vor der Beziehung schon das er Drogen genommen hat also gekifft hat... allerdings hat er aufgehört und auch einige Wochen eine starke Entzugszeit hinter sich... wir kamen uns näher und aus uns wurde etwas festes... Er weiß das ich von Drogen jeder Art nichts halte... anfangs nahm er auch nichts mehr.. Aber sein bester Freund brachte die Idee ein Wochenende mal wieder zu Kiffen... Ich dachte ja okay ein Wochenende ist nicht schlimm.. nur leider geht das seit drei Wochen tag ein und aus dieser Zustand... Seitdem hat er sich stark verändert.. nur in seinem Zustand kann er mir noch zeigen wie sehr er mich braucht und das er mich liebt... Ohne seinen Zustand schreibt er eiskalt und kurz gebunden ohne smilie gibt mir nur Antwort wenn ich etwas frage egal ob beim schreiben oder auch wenn wir uns sehen... alleine machen wir so gut wie nichts mehr außer er hat abends geraucht danach sind wir mal bisschen alleine aber ohne in seinem Zustand zu sein sehen wir uns nicht alleine... nun meine frage ist sein Verhalten so geworden wegen den erneuten Konsum? oder ist es unmöglich das ein mensch sich bei drogenkonsum verändert wenn er nicht in seinem Zustand ist? angeblich wollen sie beide wieder nächste Woche aufhören...Weil sie es ja nicht bräuchten jedoch weiß ich genau das mein Partner abends schon das zittern anfängt wenn er erst zwei drei Stunden später einen rauchen kann. ( ich brauche dringend Rat lange kann ich das so nicht mehr mit machen....

Mehr lesen

17. Juni 2015 um 22:44

Mein mann hört nicht auf mit den Drogen ....
Hallo ich bin hier neu und brauche einen Rat von gleichgesinnten ......ich weiß einfach nicht mehr weiter .....ich und mein Mann sind nun 4 Jahre zusammen wir haben einen dreijährigen Sohn eine tolle Eigentumswohnung und haben das alles von nichts aufgebaut und jetzt zerbrösselt alles in meinen Händen wie Staub ......als wir uns kennen lernten War er auf einer Alkohol entzugsklink und War trocken schon seit einen jahr ....alles War gut und ich wollte ihn eine chace geben ...ein normales Leben mit mir zusammen aufzubauen ....nach 4 Monaten wurde ich von ihn schwanger und er musste in den Knast wegen Sachen die vor unsere Zeit passierten ......ich habe das alles durchgestanden mit ihn und unseren Baby bis er nach Einen halben jahr raus kam und wir in unsere Wohnung gezogen sind alles War perfekt
...dachte ich als er plötzlich nach 2 Monaten nach unseren Einzug sich räuchermischungen bestellte uns jeden Tag zu War habe oft getrot ihn zu verlassen ...und tat es auch und zog aus wegen meinen Sohn .....mein mann hat mir darauf versprochen das er aufhört mit der scheiße und nie wieder Drogen nimmt weil er seine Familie nicht verlieren will ....und ich habe ihn verziehen ....vor 1 Woche kam er zu mir und erzählte mir das er in seiner Arbeit einen Kollegen hätte der aus Berlin Party Drogen mitbringen kann für ihn und Der selber immer auf Droge sei ....darauf ich ausgeflippt bin und ihn gefragt habe wie er mir so was antun kann wieder Drogen zu nehmen darauf er er braucht einfach was zum abschalten und das ich ihn nicht seine Eier wegnehmen soll obwohl ich sehr viel toleriere und auch keine typische Frau bin die das Wort Nein selten in den Mund nehme er kann eigentlich machen was er will aber keine Drogen.....ich weiß nicht weiter ich habe das Gefühl er will unsere Familie nicht .....sonst würde er nicht wieder mit Drogen anfangen .
...

Gefällt mir
25. Juni 2015 um 8:57
In Antwort auf lerke_12069854

Mein mann hört nicht auf mit den Drogen ....
Hallo ich bin hier neu und brauche einen Rat von gleichgesinnten ......ich weiß einfach nicht mehr weiter .....ich und mein Mann sind nun 4 Jahre zusammen wir haben einen dreijährigen Sohn eine tolle Eigentumswohnung und haben das alles von nichts aufgebaut und jetzt zerbrösselt alles in meinen Händen wie Staub ......als wir uns kennen lernten War er auf einer Alkohol entzugsklink und War trocken schon seit einen jahr ....alles War gut und ich wollte ihn eine chace geben ...ein normales Leben mit mir zusammen aufzubauen ....nach 4 Monaten wurde ich von ihn schwanger und er musste in den Knast wegen Sachen die vor unsere Zeit passierten ......ich habe das alles durchgestanden mit ihn und unseren Baby bis er nach Einen halben jahr raus kam und wir in unsere Wohnung gezogen sind alles War perfekt
...dachte ich als er plötzlich nach 2 Monaten nach unseren Einzug sich räuchermischungen bestellte uns jeden Tag zu War habe oft getrot ihn zu verlassen ...und tat es auch und zog aus wegen meinen Sohn .....mein mann hat mir darauf versprochen das er aufhört mit der scheiße und nie wieder Drogen nimmt weil er seine Familie nicht verlieren will ....und ich habe ihn verziehen ....vor 1 Woche kam er zu mir und erzählte mir das er in seiner Arbeit einen Kollegen hätte der aus Berlin Party Drogen mitbringen kann für ihn und Der selber immer auf Droge sei ....darauf ich ausgeflippt bin und ihn gefragt habe wie er mir so was antun kann wieder Drogen zu nehmen darauf er er braucht einfach was zum abschalten und das ich ihn nicht seine Eier wegnehmen soll obwohl ich sehr viel toleriere und auch keine typische Frau bin die das Wort Nein selten in den Mund nehme er kann eigentlich machen was er will aber keine Drogen.....ich weiß nicht weiter ich habe das Gefühl er will unsere Familie nicht .....sonst würde er nicht wieder mit Drogen anfangen .
...

Es ist schwer
aber du musst dich trennen um ihn zu zeigen das du das so nicht mitmachst. Drogensüchtige muss man fallen lassen. Das soll nicht heißen das du ihn komplett hängen lassen sollst. Zeige ihm das du für ihn da bist wenn er sich dafür entscheidet entgültig Schluss zu machen mit Drogen und Alkohol. Nur so verstehen solche Menschen das. Meistens müssen sie ganz unten liegen um zu begreifen das es so nicht weitergeht. Ich spreche aus Erfahrung. Habe das ganze mit Schwester und Vater durch. Viel Kraft wünsche ich dir Ihr könnt es schaffen, aber er muss es wollen

Gefällt mir
4. Juli 2017 um 14:01
In Antwort auf yeva_11966867

Es ist schwer
aber du musst dich trennen um ihn zu zeigen das du das so nicht mitmachst. Drogensüchtige muss man fallen lassen. Das soll nicht heißen das du ihn komplett hängen lassen sollst. Zeige ihm das du für ihn da bist wenn er sich dafür entscheidet entgültig Schluss zu machen mit Drogen und Alkohol. Nur so verstehen solche Menschen das. Meistens müssen sie ganz unten liegen um zu begreifen das es so nicht weitergeht. Ich spreche aus Erfahrung. Habe das ganze mit Schwester und Vater durch. Viel Kraft wünsche ich dir Ihr könnt es schaffen, aber er muss es wollen

Hallo 2 Jahr ist es nun her das ich ihr meinen lasst von der Seele geschrieben habe. Und nun ist mein Mann auch schon fast 2 Jahre weg von Drogen und Alkohol ohne Rückfälle und bin glücklich das unsere Familie eine zweite Chance bekommen hat an alle die das. Selbe durchmachen. Viel Glück 

Gefällt mir