Home / Forum / Fit & Gesund / Paranoide Schizophrenie ERFAHRUNGSBERICHT!

Paranoide Schizophrenie ERFAHRUNGSBERICHT!

6. Januar 2009 um 10:38

Hallo Freunde,

Erstmal ein Ztiat von toxcenter.de:
"
. Bei Fortbestehen der Vergiftungssymptome des Gehirns sechsmal
an einer geöffneten DMSA-Ampulle schnüffeln, falls
a. die Amalgam- und Kiefersanierung abgeschlossen ist,
b. die Vergiftungssymptome bedrohlich sind (Schizophrenie, ASL),
c. ein Amalgamspiegel in der Kieferpanoramaaufnahme ist. "

Dr. Daunderer ist Toxikologe und hat sich mit der Wirkung von Amalgam auf die Gesundheit des Trägers beschäftigt.


Kurz zu meiner Geschichte:

Ich bekam eine Psychose, man sagte mir im Krankenhaus, dass ich paranoid Schizophren sei.

Es gäbe keine Heilung und ich müsste mein Leben lang, dieses Psychozeug nehmen.



Ich glaub so einen Bullshit nicht. Und zum Opfer der Pharmaindustrie lasse ich mich auch nicht machen!


Also habe ich das Zeug nicht genommen!

Dies ist 3 Jahre her. Gut gings mir aber auch nicht wirklich. Sehr depressiv und manchmal fliegende Gedanken und so. Sehr launisch, mal so gedacht, dann wieder so.

Es war für mich normal, mein Leben lang eigentlich. Dachte so bin ich halt!

Dann habe ich auf eigene Kosten meine 6-7 Amalgamfüllungen getauscht, da ich kein Geld hatte, nahm ich einfach die Zementfüllungen, was soll man machen, wenn man von einem Studenten zum Hartz4 Empfänger wird, weil mein keine Leistungen erbringen kann? Mehr geht da nicht!

Dann habe ich im Netz gesucht, und wollte entgiften. Da ich DMSA nirgendswo bekam, und DMPS zu toxisch schien, griff ich zur Chlorellaalge.

Ich habe mir eingebildet es ginge mir besser. Dann kam der Rückfall und ich musste ins Krankenhaus.

Normalerweise dauert sowas 6-8 Wochen, aber ich war nach einmal kräftig ausschlafen wieder fitt, und ich arbeitete auch freiwillig mit den Ärzten zusammen trotz Psychose und nahm die Medikation, besser als Spritze.

Nach zwei Wochen war ich dann wieder raus. Die Ärzte waren sehr verwundert!

Anschließend hatte ich natürlich weiterhin keine Lust auf Psychopharmaka, anderseits hatte ich auch große Angst wieder eine Psychose zu bekommen. Am Ende war die Angst davor ein Leben lang Psychopharmaka nehmen zu müssen, größer als erneut einen Rückfall zu bekommen.

Also besorgte ich mir DMSA, erst aus dem Ausland, dann auch aus Deutschland!

Dazu nehme ich auch hochdosierte Vitamine aus den USA zu mir! Nach Linus Pauling!

Seitdem gehts mir viel besser. Stimmung ist stabil. Keine Depressionen oder ähnliches, immer gut gelaunt, ich mache sehr viel Späße, freue mich des Lebens usw.

Und nun habe ich auch noch einen Mediziner gefunden, der sich mit der Entgiftung auskennt, mit dem Arbeite ich jetzt zusammen. Leider übernehmen die Kassen das nicht. Dreck der nicht heilt kriegste bezahlt, aber das was hilft nicht! ASOZIAL!

http://www.metallausleitung.de/ Über diese Seite habe ich den Arzt gefunden. Auf Www.toxcenter.de gibts wertvolle Informationen und auf www.hirndefekte.de auch!!!

Ich kann euch nur raten, wenn ihr starke Menschen vor eurer Krankheit wart, dann glaubt an eure Stärke und glaubt vor allem daran Gesundheit zu erfahren!!! Wenn ihr schwache Persönlichkeiten wart, dann sucht euch Kompetente Hilfe!!!!

Liebe Grüße

Der_Typ_der_keine_Lust_hat_Ver arscht zu werden!

PS. Hoffentlich hilft es euch etwas weiter.

der kanadische psychologe dr hoffer hat schon in den 70er jahren gesehen, dass eine schizophrenie ähnliche symptome wie eine pelagra hat! pelagra ist eine vitamin b3 / niacin mangelerkankung.

er versuchte also seine patienten mit niacin und vitamin c sowie folsäure zu heilen!

70 % wurden tatsächlich wieder gesund, oder konnten ihre dosis von dem psychpharmaka stark reduzieren.

naiv wie ich war, dachte ich mir, dass es bei den anderen an etwas anderes gelegen haben muss, also reimte ich mir zusammen, dass quecksilber im gehirn, die zufahrtswege für die nährstoffe blockiert, und dass es dadurch probleme gibt, ob es stimmt weiß ich nicht, aber ich glaub dran und fahr gut!

Ich empfehle diesen LINK : http://www.youtube.com/watch?v=9ylnQ-T7oiA

Dazu empfehle ich euch die seite www.doctorsyourself.com, dort könnt ihr zu euren krankheiten alternative heilmethoden rausfinden!

Mein Tipp: Täglich 3x täglich 1 g Vitamin C, + Vitamin B Komplex + Folsäure

ansonsten www.agenki.de unter ratgeber und dann gucken was vitamine so für auswirken haben:

Kurzer Ausschnitt aus Agenki.de zum Thema Vitamin B3: Hinweis:

Bei Schizophrenie, Lernstörungen, Neuralgie (Nervenschmerzen) und Depressionen, Erkrankungen an Schleimhäuten, können Vitamin B3-Gaben von wesentlicher Bedeutung sein. Aufgrund der vielfältigen und übergreifenden Funktionen der B-Vitamine wird aber die Gabe des gesamten Vitamin-B-Komplexes empfohlen.

ALSO LAßT EUCH NUR WEIL IHR NIEMALS EINE UNI BESUCHEN KONNTET, NICHT ZUM PHARMASKLAVEN MACHEN UND EUCH MIT DRECK VOLLPUMPEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mehr lesen

1. Februar 2009 um 9:47

Paranoide Schizophrenie
Hallo,

danke für deinen Tipp mit der Vitamin B3-Gabe. Ich leide selbst seit fünf Jahren an schizoaffektiven Störungen und habe die Medikamente immer wieder abgesetzt und dadurch wieder psychotische oder depressive Symptome gehabt.

Ich bin nicht deiner Meinung, dass Psychopharmaka nur Dreck sind. Ich selbst nehme seit einem halben Jahr neuentwickelte Medikamente namens Invega und Trevilor, habe keinerlei Nebenwirkungen, außer, dass ich etwas zugenommen habe. Ich habe mich auch lange gesträubt, und es hat lange gedauert, bis die passenden Medikamente gefunden waren. Ich vertraue inzwischen meinen Ärzten und mache auch eine ausgedehnte Gesprächtherapie, was bei dieser Erkrankung auch wichtig ist.

Ich habe allerdings etwas mehr Glück als du. Ich habe eine gute ausbildung und studiert, bin kein Hartz4-Empfänger und alleinerziehend. Mein Kind ermutigt mich schon sehr, etwas gegen diese Erkrankung zu tun und notwendige Medikamente auch zu nehmen. Medikamente sind nichts Schlimmes, wenn es für einen selbst auch die richtigen sind. Vielleicht hast du einfach den falschen Arzt, es gibt gute, auch für Hartz4-Empfänger. Es gibt Möglichkeiten der beruflichen Rehabilitation für Menschen nach schweren psychischen Erkrankungen, die zahlt die Rentenversicherung oder aber das Jobcenter. Es gibt so viele Möglichkeiten, wenn man bereit ist, selbst auch ein wenig mitzuarbeiten.

Liebe Grüße

05aks

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2009 um 20:35
In Antwort auf lacy_11909260

Paranoide Schizophrenie
Hallo,

danke für deinen Tipp mit der Vitamin B3-Gabe. Ich leide selbst seit fünf Jahren an schizoaffektiven Störungen und habe die Medikamente immer wieder abgesetzt und dadurch wieder psychotische oder depressive Symptome gehabt.

Ich bin nicht deiner Meinung, dass Psychopharmaka nur Dreck sind. Ich selbst nehme seit einem halben Jahr neuentwickelte Medikamente namens Invega und Trevilor, habe keinerlei Nebenwirkungen, außer, dass ich etwas zugenommen habe. Ich habe mich auch lange gesträubt, und es hat lange gedauert, bis die passenden Medikamente gefunden waren. Ich vertraue inzwischen meinen Ärzten und mache auch eine ausgedehnte Gesprächtherapie, was bei dieser Erkrankung auch wichtig ist.

Ich habe allerdings etwas mehr Glück als du. Ich habe eine gute ausbildung und studiert, bin kein Hartz4-Empfänger und alleinerziehend. Mein Kind ermutigt mich schon sehr, etwas gegen diese Erkrankung zu tun und notwendige Medikamente auch zu nehmen. Medikamente sind nichts Schlimmes, wenn es für einen selbst auch die richtigen sind. Vielleicht hast du einfach den falschen Arzt, es gibt gute, auch für Hartz4-Empfänger. Es gibt Möglichkeiten der beruflichen Rehabilitation für Menschen nach schweren psychischen Erkrankungen, die zahlt die Rentenversicherung oder aber das Jobcenter. Es gibt so viele Möglichkeiten, wenn man bereit ist, selbst auch ein wenig mitzuarbeiten.

Liebe Grüße

05aks

.....
Und welche Medikamente gibts bei Aspirinmangel? Bin bereit mitzuarbeiten Wenns nötig auch als Referant der Pharmaindustrie . Bin auch nicht der Meinung, Psychopharmaka nur Dreck sind. Weiß nicht woher solche Stimmen kommen. Bin zwar nicht alleinerziehend und auch kein Harzt 4 , aber was noch nicht ist, kann immer noch werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2009 um 1:27
In Antwort auf marjan_12346079

.....
Und welche Medikamente gibts bei Aspirinmangel? Bin bereit mitzuarbeiten Wenns nötig auch als Referant der Pharmaindustrie . Bin auch nicht der Meinung, Psychopharmaka nur Dreck sind. Weiß nicht woher solche Stimmen kommen. Bin zwar nicht alleinerziehend und auch kein Harzt 4 , aber was noch nicht ist, kann immer noch werden.

Also
Das mit den Vitaminen ist interesant als ich als vor der Tablette Eisen zu mir genommen hatte und mir als dann besser ging. Ich habe auch schwarze und silbrige Fuellungen und habe vor mit der Aerztin darueber zu sprechen.
Ubrigens war ich arbeitslos als ich krank war und noch nicht die Tablette und erst mit der Tablette, Abifily bin ich raus und wollte arbeiten und musste aber dann von scratch anfangen. Krieg bis jetzt immer noch nicht das volle Gehalt, aber das wird kommen.
Ich hatte uebrigens auch studiert und war stolze single Mutter. Ich hatte Psy studiert und vor diesem Fach mit den schweren Krankheiten hatte ich aufhoert. Alles noch zu der Zeit ohne der Tablette und ich motze auch ueber diese Psychologen.

Man kann noch zum Heilpraktiker gehen oder zum Chinesen, aber das kostet viel Geld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2009 um 12:34

Also...
...als exam. Krankenschwester würd ich sagen, dass du NICHT "geheilt" bist. Mag sein, dass es dir gerade etwas besser geht, aber gesund wirst du nie sein!

Dein Beitrag ist etwas chaotisch und sprunghaft und das zeigt mir, dass du dich und deine Gedanken noch nicht wirklich gut unter Kontrolle hast.

Mfg Mäusle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2009 um 12:49
In Antwort auf rowena_12368900

Also...
...als exam. Krankenschwester würd ich sagen, dass du NICHT "geheilt" bist. Mag sein, dass es dir gerade etwas besser geht, aber gesund wirst du nie sein!

Dein Beitrag ist etwas chaotisch und sprunghaft und das zeigt mir, dass du dich und deine Gedanken noch nicht wirklich gut unter Kontrolle hast.

Mfg Mäusle

....
als exm. krankenschwester?Wow, die hat eine Prüfung abgelegt! Irre!
Na dann kann auch die Ferndiagnose nur richtig sein. Nein, es hat überhaupt nichts damit zu tun, dass der Autor des beitrags mal ne Diagnose verpasst bekommen hat...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2010 um 4:46

Medizin
Servus,
ich hatte paraniode Schizophrenie! Man muss erstmal einsehen, dass Worte und Gespräche das Problem nicht lösen! Man muss einsehen dass es keine 24 Stunden Überwachung mit High-Tech gibt und man muss einsehen dass das auch keine transcendente Verbindung ist.Das ist schwer.Leider ist der betroffene dann immer im Mittelpunkt, weil er ständig durch ein Kollektiv angegriffen wird! Man ist sozusagen der Nabel der Welt, zumindest hat man so das Gefühl!
Ich hab Amisulprid bekommen, und dann war das Problem auf 2 Tagen erledigt.
Also meine Emfpehlung, lasst euch Amisulprid verschreiben. Hat bei mir Wunder gewirkt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2010 um 23:04
In Antwort auf ulrich_11928376

Medizin
Servus,
ich hatte paraniode Schizophrenie! Man muss erstmal einsehen, dass Worte und Gespräche das Problem nicht lösen! Man muss einsehen dass es keine 24 Stunden Überwachung mit High-Tech gibt und man muss einsehen dass das auch keine transcendente Verbindung ist.Das ist schwer.Leider ist der betroffene dann immer im Mittelpunkt, weil er ständig durch ein Kollektiv angegriffen wird! Man ist sozusagen der Nabel der Welt, zumindest hat man so das Gefühl!
Ich hab Amisulprid bekommen, und dann war das Problem auf 2 Tagen erledigt.
Also meine Emfpehlung, lasst euch Amisulprid verschreiben. Hat bei mir Wunder gewirkt!

Bin Angehörige einer Betroffenen
Ich habe eine Mutter, die schon jahrelang manisch-depressive-Schizo hat und aus meiner Sicht habe ich es belastend empfunden, dass sich alles im Leben meiner Mutter um ihr Psyche gedreht hat. Sie hat dutzende Bücher aus dem Psychiatrie-Verlag. Was soll das? Will sie sich selbst therapieren? Ich habe auch gelesen, dass viele, die Psychologie studieren, sich damit selbst therapieren wollen. Und der ehemalige Nervenarzt meiner Mutter hat sich erschossen. Suizid! Das ist schon sehr bezeichnend. Was hilft einem das bitte, sich im Kreis immernur mit sich selbst zu befassen? Die eigenen Kinder oder die Natur, schöne Bücher, Hobbys, alles zum Ablenken! Das ist okay. So ist meine Meinung. Am besten ist wohl, zu Gott zu beten. Es ist nicht nur das Leben des Kranken, welches beeinträchtigt ist, es sind auch die Angehörigen, die völlig überfordert sind und hilflos.Denen hilft nämlich keiner (

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2014 um 16:52

Wie finde ich mi folgener Frage wider Freunde?
ich leide seit 2009 an Paranoide Schizophrenie und seit dehm Hab ich Folgenes Proplem
1.) Keine Freunde im umfeld,
2.) zwar Bin ich homosexuell aber finde keine Freunde
3.) Bin seit 1nem Jahr nicht mehr Rückfällig gewesen
4.) Alle kontakte (nicht v. mir aus) wurden Abgeprochen
5.) Seit 2010 bin ich in I-Pension Finde keine arbeit und keine Freunde habe angst ein Rückfall zu bekommen wie gehe ich damit um ohne Therapie? Bitte um Ratschläge....

(könnten schreibfäller vorhanden sein)

mail. freitag.der.13tes@gmail.com

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 19:36

Schizophren
hallo hilfsbereit
beschäftige mich bis vor kurzem über diesen thema
es hört sich sehr interessant an was du geschrieben hast
ich werde mir die internet seite anschauenu
und schreibe bald wieder
danke erstmal
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 19:37
In Antwort auf marjan_12346079

....
als exm. krankenschwester?Wow, die hat eine Prüfung abgelegt! Irre!
Na dann kann auch die Ferndiagnose nur richtig sein. Nein, es hat überhaupt nichts damit zu tun, dass der Autor des beitrags mal ne Diagnose verpasst bekommen hat...

Schizophren
)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2017 um 12:25
In Antwort auf rigis_12496187

Hallo Freunde,

Erstmal ein Ztiat von toxcenter.de:
"
. Bei Fortbestehen der Vergiftungssymptome des Gehirns sechsmal
an einer geöffneten DMSA-Ampulle schnüffeln, falls
a. die Amalgam- und Kiefersanierung abgeschlossen ist,
b. die Vergiftungssymptome bedrohlich sind (Schizophrenie, ASL),
c. ein Amalgamspiegel in der Kieferpanoramaaufnahme ist. "

Dr. Daunderer ist Toxikologe und hat sich mit der Wirkung von Amalgam auf die Gesundheit des Trägers beschäftigt.


Kurz zu meiner Geschichte:

Ich bekam eine Psychose, man sagte mir im Krankenhaus, dass ich paranoid Schizophren sei.

Es gäbe keine Heilung und ich müsste mein Leben lang, dieses Psychozeug nehmen.



Ich glaub so einen Bullshit nicht. Und zum Opfer der Pharmaindustrie lasse ich mich auch nicht machen!


Also habe ich das Zeug nicht genommen!

Dies ist 3 Jahre her. Gut gings mir aber auch nicht wirklich. Sehr depressiv und manchmal fliegende Gedanken und so. Sehr launisch, mal so gedacht, dann wieder so.

Es war für mich normal, mein Leben lang eigentlich. Dachte so bin ich halt!

Dann habe ich auf eigene Kosten meine 6-7 Amalgamfüllungen getauscht, da ich kein Geld hatte, nahm ich einfach die Zementfüllungen, was soll man machen, wenn man von einem Studenten zum Hartz4 Empfänger wird, weil mein keine Leistungen erbringen kann? Mehr geht da nicht!

Dann habe ich im Netz gesucht, und wollte entgiften. Da ich DMSA nirgendswo bekam, und DMPS zu toxisch schien, griff ich zur Chlorellaalge.

Ich habe mir eingebildet es ginge mir besser. Dann kam der Rückfall und ich musste ins Krankenhaus.

Normalerweise dauert sowas 6-8 Wochen, aber ich war nach einmal kräftig ausschlafen wieder fitt, und ich arbeitete auch freiwillig mit den Ärzten zusammen trotz Psychose und nahm die Medikation, besser als Spritze.

Nach zwei Wochen war ich dann wieder raus. Die Ärzte waren sehr verwundert!

Anschließend hatte ich natürlich weiterhin keine Lust auf Psychopharmaka, anderseits hatte ich auch große Angst wieder eine Psychose zu bekommen. Am Ende war die Angst davor ein Leben lang Psychopharmaka nehmen zu müssen, größer als erneut einen Rückfall zu bekommen.

Also besorgte ich mir DMSA, erst aus dem Ausland, dann auch aus Deutschland!

Dazu nehme ich auch hochdosierte Vitamine aus den USA zu mir! Nach Linus Pauling!

Seitdem gehts mir viel besser. Stimmung ist stabil. Keine Depressionen oder ähnliches, immer gut gelaunt, ich mache sehr viel Späße, freue mich des Lebens usw.

Und nun habe ich auch noch einen Mediziner gefunden, der sich mit der Entgiftung auskennt, mit dem Arbeite ich jetzt zusammen. Leider übernehmen die Kassen das nicht. Dreck der nicht heilt kriegste bezahlt, aber das was hilft nicht! ASOZIAL!

http://www.metallausleitung.de/ Über diese Seite habe ich den Arzt gefunden. Auf Www.toxcenter.de gibts wertvolle Informationen und auf www.hirndefekte.de auch!!!

Ich kann euch nur raten, wenn ihr starke Menschen vor eurer Krankheit wart, dann glaubt an eure Stärke und glaubt vor allem daran Gesundheit zu erfahren!!! Wenn ihr schwache Persönlichkeiten wart, dann sucht euch Kompetente Hilfe!!!!

Liebe Grüße

Der_Typ_der_keine_Lust_hat_Ver arscht zu werden!

PS. Hoffentlich hilft es euch etwas weiter.

der kanadische psychologe dr hoffer hat schon in den 70er jahren gesehen, dass eine schizophrenie ähnliche symptome wie eine pelagra hat! pelagra ist eine vitamin b3 / niacin mangelerkankung.

er versuchte also seine patienten mit niacin und vitamin c sowie folsäure zu heilen!

70 % wurden tatsächlich wieder gesund, oder konnten ihre dosis von dem psychpharmaka stark reduzieren.

naiv wie ich war, dachte ich mir, dass es bei den anderen an etwas anderes gelegen haben muss, also reimte ich mir zusammen, dass quecksilber im gehirn, die zufahrtswege für die nährstoffe blockiert, und dass es dadurch probleme gibt, ob es stimmt weiß ich nicht, aber ich glaub dran und fahr gut!

Ich empfehle diesen LINK : http://www.youtube.com/watch?v=9ylnQ-T7oiA

Dazu empfehle ich euch die seite www.doctorsyourself.com, dort könnt ihr zu euren krankheiten alternative heilmethoden rausfinden!

Mein Tipp: Täglich 3x täglich 1 g Vitamin C, + Vitamin B Komplex + Folsäure

ansonsten www.agenki.de unter ratgeber und dann gucken was vitamine so für auswirken haben:

Kurzer Ausschnitt aus Agenki.de zum Thema Vitamin B3: Hinweis:

Bei Schizophrenie, Lernstörungen, Neuralgie (Nervenschmerzen) und Depressionen, Erkrankungen an Schleimhäuten, können Vitamin B3-Gaben von wesentlicher Bedeutung sein. Aufgrund der vielfältigen und übergreifenden Funktionen der B-Vitamine wird aber die Gabe des gesamten Vitamin-B-Komplexes empfohlen.

ALSO LAßT EUCH NUR WEIL IHR NIEMALS EINE UNI BESUCHEN KONNTET, NICHT ZUM PHARMASKLAVEN MACHEN UND EUCH MIT DRECK VOLLPUMPEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!

hallo... spannender bericht
... ich bin an einer dentosophie behandlung..  wer drähte im mund hat von spangen , diese unbedingt entfernen lassen. 

ich befinde mich auch auf dem heilungsweg und freue mich über jede neue erkenntnis... nebst dem glauben an gott oder wie auch immer ihr es nennen wollt, bin ich auf ernährungstechnisches gestossen !


habt mut nein zum zirkus der welt zu sagen und baut eure manege oder noch besser spielt in freiheit , das was euer herz beglückt. es sind tausend gegenstimmen! tausend kritische einwände und für alles gibt es nur eine antwort : das herz weiss es ! und es stimmt, was nicht bezahlt wird oder übernommem wirkt meistens am allerbesten ! 

 tragt sorge !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2017 um 12:25
In Antwort auf rigis_12496187

Hallo Freunde,

Erstmal ein Ztiat von toxcenter.de:
"
. Bei Fortbestehen der Vergiftungssymptome des Gehirns sechsmal
an einer geöffneten DMSA-Ampulle schnüffeln, falls
a. die Amalgam- und Kiefersanierung abgeschlossen ist,
b. die Vergiftungssymptome bedrohlich sind (Schizophrenie, ASL),
c. ein Amalgamspiegel in der Kieferpanoramaaufnahme ist. "

Dr. Daunderer ist Toxikologe und hat sich mit der Wirkung von Amalgam auf die Gesundheit des Trägers beschäftigt.


Kurz zu meiner Geschichte:

Ich bekam eine Psychose, man sagte mir im Krankenhaus, dass ich paranoid Schizophren sei.

Es gäbe keine Heilung und ich müsste mein Leben lang, dieses Psychozeug nehmen.



Ich glaub so einen Bullshit nicht. Und zum Opfer der Pharmaindustrie lasse ich mich auch nicht machen!


Also habe ich das Zeug nicht genommen!

Dies ist 3 Jahre her. Gut gings mir aber auch nicht wirklich. Sehr depressiv und manchmal fliegende Gedanken und so. Sehr launisch, mal so gedacht, dann wieder so.

Es war für mich normal, mein Leben lang eigentlich. Dachte so bin ich halt!

Dann habe ich auf eigene Kosten meine 6-7 Amalgamfüllungen getauscht, da ich kein Geld hatte, nahm ich einfach die Zementfüllungen, was soll man machen, wenn man von einem Studenten zum Hartz4 Empfänger wird, weil mein keine Leistungen erbringen kann? Mehr geht da nicht!

Dann habe ich im Netz gesucht, und wollte entgiften. Da ich DMSA nirgendswo bekam, und DMPS zu toxisch schien, griff ich zur Chlorellaalge.

Ich habe mir eingebildet es ginge mir besser. Dann kam der Rückfall und ich musste ins Krankenhaus.

Normalerweise dauert sowas 6-8 Wochen, aber ich war nach einmal kräftig ausschlafen wieder fitt, und ich arbeitete auch freiwillig mit den Ärzten zusammen trotz Psychose und nahm die Medikation, besser als Spritze.

Nach zwei Wochen war ich dann wieder raus. Die Ärzte waren sehr verwundert!

Anschließend hatte ich natürlich weiterhin keine Lust auf Psychopharmaka, anderseits hatte ich auch große Angst wieder eine Psychose zu bekommen. Am Ende war die Angst davor ein Leben lang Psychopharmaka nehmen zu müssen, größer als erneut einen Rückfall zu bekommen.

Also besorgte ich mir DMSA, erst aus dem Ausland, dann auch aus Deutschland!

Dazu nehme ich auch hochdosierte Vitamine aus den USA zu mir! Nach Linus Pauling!

Seitdem gehts mir viel besser. Stimmung ist stabil. Keine Depressionen oder ähnliches, immer gut gelaunt, ich mache sehr viel Späße, freue mich des Lebens usw.

Und nun habe ich auch noch einen Mediziner gefunden, der sich mit der Entgiftung auskennt, mit dem Arbeite ich jetzt zusammen. Leider übernehmen die Kassen das nicht. Dreck der nicht heilt kriegste bezahlt, aber das was hilft nicht! ASOZIAL!

http://www.metallausleitung.de/ Über diese Seite habe ich den Arzt gefunden. Auf Www.toxcenter.de gibts wertvolle Informationen und auf www.hirndefekte.de auch!!!

Ich kann euch nur raten, wenn ihr starke Menschen vor eurer Krankheit wart, dann glaubt an eure Stärke und glaubt vor allem daran Gesundheit zu erfahren!!! Wenn ihr schwache Persönlichkeiten wart, dann sucht euch Kompetente Hilfe!!!!

Liebe Grüße

Der_Typ_der_keine_Lust_hat_Ver arscht zu werden!

PS. Hoffentlich hilft es euch etwas weiter.

der kanadische psychologe dr hoffer hat schon in den 70er jahren gesehen, dass eine schizophrenie ähnliche symptome wie eine pelagra hat! pelagra ist eine vitamin b3 / niacin mangelerkankung.

er versuchte also seine patienten mit niacin und vitamin c sowie folsäure zu heilen!

70 % wurden tatsächlich wieder gesund, oder konnten ihre dosis von dem psychpharmaka stark reduzieren.

naiv wie ich war, dachte ich mir, dass es bei den anderen an etwas anderes gelegen haben muss, also reimte ich mir zusammen, dass quecksilber im gehirn, die zufahrtswege für die nährstoffe blockiert, und dass es dadurch probleme gibt, ob es stimmt weiß ich nicht, aber ich glaub dran und fahr gut!

Ich empfehle diesen LINK : http://www.youtube.com/watch?v=9ylnQ-T7oiA

Dazu empfehle ich euch die seite www.doctorsyourself.com, dort könnt ihr zu euren krankheiten alternative heilmethoden rausfinden!

Mein Tipp: Täglich 3x täglich 1 g Vitamin C, + Vitamin B Komplex + Folsäure

ansonsten www.agenki.de unter ratgeber und dann gucken was vitamine so für auswirken haben:

Kurzer Ausschnitt aus Agenki.de zum Thema Vitamin B3: Hinweis:

Bei Schizophrenie, Lernstörungen, Neuralgie (Nervenschmerzen) und Depressionen, Erkrankungen an Schleimhäuten, können Vitamin B3-Gaben von wesentlicher Bedeutung sein. Aufgrund der vielfältigen und übergreifenden Funktionen der B-Vitamine wird aber die Gabe des gesamten Vitamin-B-Komplexes empfohlen.

ALSO LAßT EUCH NUR WEIL IHR NIEMALS EINE UNI BESUCHEN KONNTET, NICHT ZUM PHARMASKLAVEN MACHEN UND EUCH MIT DRECK VOLLPUMPEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!

hallo... spannender bericht
... ich bin an einer dentosophie behandlung..  wer drähte im mund hat von spangen , diese unbedingt entfernen lassen. 

ich befinde mich auch auf dem heilungsweg und freue mich über jede neue erkenntnis... nebst dem glauben an gott oder wie auch immer ihr es nennen wollt, bin ich auf ernährungstechnisches gestossen !


habt mut nein zum zirkus der welt zu sagen und baut eure manege oder noch besser spielt in freiheit , das was euer herz beglückt. es sind tausend gegenstimmen! tausend kritische einwände und für alles gibt es nur eine antwort : das herz weiss es ! und es stimmt, was nicht bezahlt wird oder übernommem wirkt meistens am allerbesten ! 

 tragt sorge !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Eierstockzyste und Blutung
Von: nissass
neu
22. März 2017 um 15:44
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen