Home / Forum / Fit & Gesund / Pap IIID trotz HPV-Impfung

Pap IIID trotz HPV-Impfung

22. August 2016 um 18:37

Hallo Liebe Community ,

ich bin noch neu hier, bin 20 Jahre alt und bitte euch um Erfahrungsberichte bzw. Informationen, falls ihr euch mit dem Thema auskennt!

Also, vor etwa 4 Monaten bekam ich einen Anruf aus meiner Frauenarztpraxis, dass mit meinem Abstrich etwas nicht in Ordnung gewesen sei, und ich in 3 Monaten wieder zur Kontrolle kommen sollte, aber kein Grund zur Sorge. Natürlich habe ich mir Sorgen gemacht, da meine Mutti letztens erst das gleiche Problem hatte und eine Gebärmutterentfernung vorgenommen werden musste...

Als ich dann bei der FÄ war, sagte sie mir, dass mein letzter Abstrich ein Pap IIID gewesen war, und machte neben dem neuen Abstrich einen HPV- sowie Infektionstest.
Heute habe ich endlich das neue Abstrichergebnis bekommen - Pap 2 Welcher genau es war, weiß ich allerdings nicht. Auf das HPV-Ergebnis soll ich noch ein paar Tage warten und dann schauen wir, wann ich wieder kommen soll.

Ich frage euch jetzt, ist es wahrscheinlich, dass ich jetzt von meinem Pap II beim nächsten Abstrich wieder zu Pap IIID komme? Und welche Rolle spielt da das HPV-Virus?
Noch dazu kommt, dass ich geimpft wurde (Gardasil), und jetzt hoffe, dass der HPV-Nachweis negativ ist, denn dann müsste ich mir ja eigentlich nicht mehr so viel Sorgen machen, dass es wieder schlechter wird.

Wer hat Erfahrungen mit dem Thema und kann mich beruhigen oder Tipps geben, wie ich meinem Körper helfen kann, den Pap II aufrechtzuerhalten?

Mehr lesen

Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen