Home / Forum / Fit & Gesund / Pap 4a cin III high risk positiv

Pap 4a cin III high risk positiv

30. November 2012 um 17:09 Letzte Antwort: 30. November 2012 um 19:03

hallo ihr lieben ,

meine vorgeschichte:

ich bin neu hier und würde gerne eure meinungen und erfahrungen hören...

ich habe folgendes problem ... ich habe einen SSA mit 15 gehabt (jetzt bin ich 21) und habe nun auch noch den befund pap4a schwergradige zellveränderungen .. naja auf jedenfall war ich beim FA in der frauenklinik die dort gewebsproben entnahm..auf den brief warte ich nun schon eine woche und es macht mich verrückt vorallem weil ich weiss das ich operiert werden muss also ein stück vom gebärmutter hals muss auf jedenfall weg...

das hat sie mir schon gesagt... auf jedenfall entscheidet ein stück papier mein zukunft denn da die veränderungen schon mit dem bloßem auge zu erkennen sind ahne ich nichts gutes... ich denke das meine komplette gebärmutter entfernt werden muss... aber ich wünsche mir so sehr ein kind und ich bin einfach fertig mit den nerven...
ich weiss das ich nach einer koni noch kinder bekommen kann aber die FA meinte in meinem fall eine risiko ss also liegen liegen liegen...

da ich damals eine abtreibung hatte mache ich mir etz umso mehr vorwürfe...

Ich hoffe ihr könnt mir helfen..

ich danke euch jetzt schon mal, und wenn ihr frage dazu habt fragt mich einfach...

liebe grüße blondchen
-----------------------------------------------------------------------------
Das ergebnis:

ich hatte ne warte zeit von 2 wochen auf mein ergebnis,, aber endlich wurde heute doch noch angerufen... und bin sofort zu meiner fa gefahren da sie persönlich mit mir reden wollte... folgendes:

habe die diagnosen bekommen nur für mich ist das chinesisch... also was ich etz weiss ist das ich PAP 4 A CIN III habe ... aber nicht die gängigen viren wie z.b 16 oder 18 ... ( weil gegen 16 oder 18 bin ich geimpft)sie meinte es sind andere die nicht gut sind und nicht "bekannt" sind oder zu testen sind..

ich schreibe euch mal hier was aus den zetteln raus :
Kolposkopie:
Im bereich der T1 Transformationszone mit ausgedehnten essigweissen Veränderungen mit Mosaik...

I.,II portio PE jeweils mit geringer koilozytärer plattenepitheliarer Neoplasie ( cin 1)

III. Portio PE von 10uhr mit hochgradiger intraepithelialer Neoplasmie (cin3) ... fokal einwachsend in präformierte Drüsen..

Kräftige Kernhyperchromasie bis in die oberen zelllagen , verlust von zytoplasma, aufhebung der polarität,abgrenzbare basallamelle uschrieben einwachsen in präformierte drüsen.

HPV: high risk positiv

Histologie:
Portio PE: hochgradige intraepithelialen Neopolasien (cin 3) und geringgradige plattenepithelialen Neoplasien (cin 1)

sie wollen das ich schnellst möglich eine konisation mit fraktionierter abrasio durch führen lasse...

das habe ich mir schon gedacht...

aber was sagt ihr dazu?

versteh in manchen sachen nur bahnhof ...

ich weiss das ich das machen lassen muss.. ich hoffe ich kriege noch einen termin des jahr... da ich ja noch so jung bin und es sich jederzeit ausbreiten kann...

bitte gebt mir antworten

wenn ihr fragen zur vorgeschichte habt schreibt mir

liebe grüße

das aufgelöste blondchen

Mehr lesen

30. November 2012 um 19:03

...
hey!

erst einmal tief durchatmen! es gibt viele frauen mit einer cin 3. da muss nicht gleich die gm entfernt werden und meistens geht mit einer koni auch alles gut. kinder kann man trotzdem bekommen.

eine T1-zone heißt, dass die transformationszone (=tz) (da geht die schleimhaut der gebärmutter (zylinderepithel) in die der scheide (plattenepithel) über) komplett einsehbar ist, was schon mal sehr gut ist. diese zellveränderungen (=cin) entstehen nur in dieser zone. bei einer koni wird diese zone komplett entfernt.

veränderungen der tz erkennt man meist mit bloßem auge. das hat nichts zu sagen. die zeichen unterteilt man außerdem weiter z.b. feines vs grobes mosaik etc

das einzige was für dich an den befunden relevant ist, ist: du hast eine leichtgradige (cin1) und eine schwergradige (cin3) zellveränderung (=neoplasie) verursacht durch hochrisiko hpv.

die koni ist eine kleine standard-op. nichts schlimmes! bei einer fraktionierten abrasio wird gewebe zuerst aus dem gebärmutterhalskanal ausgeschabt dann aus der gebärmutter. zuerst solltest du die op bzw. das ergebnis abwarten. es macht keinen sinn sich verrückt zu machen und da entartet auch nichts plötzlich.

nur weil man eine koni hatte, ist das noch lange keine risiko-ss. du kannst die ss ganz normal führen und musst auch nicht ständig liegen. frauen, bei denen eine koni durchgeführt wurde, haben jedoch ein erhöhtes risiko eine frühgeburt zu erleiden. d.h. aber noch lange nicht, dass du davon betroffen bist.

in deutschland werden jährlich etwa 100.000 konis durchgeführt. du bist mit dem problem nicht alleine und male ja nicht den teufel an die wand! selbst eine cin 3 ist in den meisten fällen gut behandelbar. hslte durch! du kriegst bestimmt bald einen op-termin!

falls du noch eine frage hast, frag ruhig. sonst kannst du dich hier informieren:

www.krebsinformationsdienst.de
www.zervita.de
oder die entsprechenden fachbegriffe bei wikipedia eingeben

Gefällt mir