Home / Forum / Fit & Gesund / Pap 3d...und nun weiter???

Pap 3d...und nun weiter???

29. September 2010 um 23:49

Hey, hatte neulich nen Termin bei meiner Arztin zur Vorsorgeuntersuchungl. Beim Abstrich wurde dann pap3d festgestellt...super Ich bin total verärgert, weil ich nicht weis, wo ich mir das eingefangen hab..und ganz ehrlich...nehmt ihr immer Gummis her??? Ich bin jetzt nicht eine, die ständig One Night Stands hat u. in meiner damaligen Bez. hatt ich die Pille genommen u. an so was gar nicht gedacht. Da war das mit der Gebärmutterhalskrebsimpfung auch noch gar nicht so aktuell. Und selbst wenn ich dann mal mit jemanden im Bett war, dann nicht nur, weil ich mal schnell wollte, sondern weil ich dachte, da wird mehr draus. Und da hab ich auch immer auf Gummis bestanden, außer ein zwei mal vielleicht...super, da hab ich mir das wohl geholt...
Meine Ärztin meinte, ich soll muß mir jetzt nicht den Kopf zerbrechen, weil es noch gar nicht schlimm ist u. noch ganz weit weg von Gebärmutterhalskrebs. Trotzdem muß man es beobachten.. Natülich mach ich mir nun auch meine Gedanken u. hab rechachirt...Und dabei les ich immer wieder, das 3d doch scho ein "höheres" Risiko ist. Nun bin ich total verunsichert u. hab Angst.
Ich hab zur Zeit keinen Partner, aber ich frag mich, ob ich wenn ich wieder einen Freund hab u. es soweit ist, daß wir miteinander schlafen, ihm sagen muß, dass ich das hab? Der macht sich ja dann sicher auch seine Gedanken o. ekelt sich u. zum Schluß geht dann alles deßwegen zu Grunde Wie gehen eure Männer damit um??
Muß ich jetzt immer Kondome hernehmen. Irgendwann ist doch eine Beziehung auch so innig, dass man die Dinger wegläßt, oder? Außerdem..woher soll ich wissen, dass er die Viren nicht auch schon hat?? Oder fragt ihr eure Männer nach deren sexuellen Vergangenheit. Gut, ob er Gummis benutzt hat, will ich schon wissen, aber das die Männer da vielleicht auch nicht immer die Wahrheit sagen, kann man sich ja auch denken...

Was kann ich tun, um diese Viren loszukriegen,kann man das überhaupt heilen??? Will das nicht haben, wenn ich das nächste mal Sex hab, denk ich sicher nur an das Zeug u. kann überhaupt nicht abschalten Meine Ärztin meint, ich muß nicht sagen, das ich das hab, stimmt das???

LG

Mehr lesen

30. September 2010 um 11:43

Also
erstmal zur klärung einiger Fehleinschätzungen ...

1. den papiloma virus muss man sich nicht beim sex einfangen... geht auch über Hautkontakt ( zwar seltener aber trotzdem)

2.es sich bei einer HPV-Infektion nicht um eine klassische Geschlechtskrankheit handelt, die wie z.B. die Gonorrhoe über das Sperma oder andere Körperflüssigkeiten übertragen wird, sondern um eine Kontaktinfektion, wodurch auch Körperstellen außerhalb des durch das Kondom geschützten Bereichs als Infektionsquelle dienen können.

3.Therapie ist meist chirurgisch , das heißt, wenn wirklich ein Krebs auftreten sollte wird es entfern ( soweit dies möglich )


4. seslbstverständlich musst du es nicht melden.. es ist keine meldepflichtige erkrankung und wie oben shcon bescchrieben auch keine klassische geschlechtskrankheit... !

5
falls du einen Freund hast :etwa 64 bis 70 % der männlichen Beziehungspartner von Frauen, die unter einer HPV-Erkrankung des Gebärmutterhalses leiden, ihrerseits HPV-assoziierte Läsionen am Penis aufweisen ....( achtung bei Anal-Verkehr )
ALlles liebe und viel glück für den nächsten abstrich

6. Helfen : nur safer sex.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2010 um 17:19
In Antwort auf hailey2009

Also
erstmal zur klärung einiger Fehleinschätzungen ...

1. den papiloma virus muss man sich nicht beim sex einfangen... geht auch über Hautkontakt ( zwar seltener aber trotzdem)

2.es sich bei einer HPV-Infektion nicht um eine klassische Geschlechtskrankheit handelt, die wie z.B. die Gonorrhoe über das Sperma oder andere Körperflüssigkeiten übertragen wird, sondern um eine Kontaktinfektion, wodurch auch Körperstellen außerhalb des durch das Kondom geschützten Bereichs als Infektionsquelle dienen können.

3.Therapie ist meist chirurgisch , das heißt, wenn wirklich ein Krebs auftreten sollte wird es entfern ( soweit dies möglich )


4. seslbstverständlich musst du es nicht melden.. es ist keine meldepflichtige erkrankung und wie oben shcon bescchrieben auch keine klassische geschlechtskrankheit... !

5
falls du einen Freund hast :etwa 64 bis 70 % der männlichen Beziehungspartner von Frauen, die unter einer HPV-Erkrankung des Gebärmutterhalses leiden, ihrerseits HPV-assoziierte Läsionen am Penis aufweisen ....( achtung bei Anal-Verkehr )
ALlles liebe und viel glück für den nächsten abstrich

6. Helfen : nur safer sex.....

Puh..
danke, ich bin schonmal erleichtert, daß ich es nicht sagen muß/soll. Aber kann ich jetzt meinen Partner anstecken u. er holt sich dann irgendwas von mir? Zum Schluß bekommt er irgendwas am Penis, läßt sich untersuchen u. dann stellt er mir die Frage, ob ich was hab u. ich soll mich doch auch untesuchen lassen u. dann hab ich ihn mehr o. weniger angelogen, weil ich nichts gesagt hab....u. ein schlechtes Gewissen.
Mach mir halt da jetzt irgendwie voll den Kopf drum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2010 um 23:11
In Antwort auf butterblume134

Puh..
danke, ich bin schonmal erleichtert, daß ich es nicht sagen muß/soll. Aber kann ich jetzt meinen Partner anstecken u. er holt sich dann irgendwas von mir? Zum Schluß bekommt er irgendwas am Penis, läßt sich untersuchen u. dann stellt er mir die Frage, ob ich was hab u. ich soll mich doch auch untesuchen lassen u. dann hab ich ihn mehr o. weniger angelogen, weil ich nichts gesagt hab....u. ein schlechtes Gewissen.
Mach mir halt da jetzt irgendwie voll den Kopf drum

Wie...
geht ihr denn mit dem ganzen um, bin ja sicher nicht die einzige hier, die mit dem Problem zu tun hat? Ihr lernt nen tollen Typ kennen, kommt euch näher und dann weiter???

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2010 um 11:30

Hallo Butterblume
vor 8 Jahren wurde bei mir auch ein pap3d festgestellt, mit 17 jahren und den Virus holte ich mir bei meinem ersten Freud der ihn wohl hatte. Ich hatte Zellveränderungen am Muttermund die sich ständig wieder bildeten bis ich in der Frauenklinik nach einer Dysplasiesprechstunde eine Laserkonisation vornehmen musste (die Dinger wurden verbrannt). Hat beim ersten mal nichts geholfen und musste das Prozedere wiederholen in der Hoffnung das es weggeht sonst hätte ich das Stück Muttermund entfernen lassen müssen. Ich hatte Glück und war 7 Jahre beschwerdefrei. Habe im Mai meine Tochter zur Welt gebracht und was passiert mir gestern? Ich sehe das sich an meiner Leiste der erste Knoten gebildet hat der aussieht wie eine Warze. Ich bin wieder völlig fertig und gehe morgen natürlich zum Arzt. Ich verstehe deine Sorge denn ich glaube auch ich habe meinen Freund unwissentlich angesteckt. Ich dachte es wäre vorbei inzwischen glaube ich du trägst diesen Virus für immer in dir wie Herpes nur bricht er nur selten aus. Hinzu kommt das ich und mein Freund seit der SS fast keinen Sex mehr hatte und das Thema hier unterstützt das ganze nun auch nicht wirklich. Hinzu kommt bei mir die Angst das ich meine Tochter angesteckt habe wobei ich einen KS hatte das muss ich morgen abklären. Fazit aber: Wird es frühzeitig erkannt kann man es entweder Lasern lassen oder entfernen. Wenn es nur am Muttermund ist kann man auch weiterhin Kinder bekommen man muss dann einfach einen Ring einsetzen damit der MM stabil bleibt während der SS. Ich war ehrlich zu meinem Freund er hatte natürlich dann auch das ganze mitbekommen mit Krankenhaus und so. Ich finde über sowas sollte man reden. Bei Männer bilden sich ja schlimmstenfalls nur Warzen wir Frauen sind die eigentlichen Leidtragenden da sich bei uns im schweren Stadium Krebs bilden kann. Also nur Mut und zieh halt das ganze Prozedere durch bis du es überstanden hast. Aber wie gesagt ich würde mich ins Krankenhaus überweisen lassen zur Dysplasiesprechstunde. Viel Glück und leibe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2010 um 23:51
In Antwort auf butterblume134

Wie...
geht ihr denn mit dem ganzen um, bin ja sicher nicht die einzige hier, die mit dem Problem zu tun hat? Ihr lernt nen tollen Typ kennen, kommt euch näher und dann weiter???

LG

Ich...
...habe mich für die sexuelle Abstinenz entschieden, denn meine Gesundheit ist mir das wichtigste! Ich lasse mich nicht von einem Mann krank machen!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Das erste mal ohne Kondom.
Von: siran_12381766
neu
9. Oktober 2010 um 23:02
Noch mehr Inspiration?
pinterest