Forum / Fit & Gesund

PAP 3D - und extreme angst.

9. Februar 2012 um 13:01 Letzte Antwort: 25. März 2012 um 15:10

hallo ihr lieben !!

soo eine kleine vorgeschichte..

bin seit jahren in behandlung wegen angststörung und zwangsgedanken..

meine größte angst ist/war dass ich krebs oder eine schlimme krankheit bekomme..

jetzt hat es eeeeeewig lange gedauert bis ich mich zum frauenarzt getraut habe..

mit hilfe von medis war es dann vor paar wochen soweit.
auch weil mein freund zwei warzen hatte musste ich mich wohl oder übel anschaun lassen..

hyperventilierend hab ich dann die untersuchung hinter mich gebrahct.. unauffälliger befund .. war ich schon mal beruhigt,
jedoch kam dann letzten MO ein anruf am abend..

die ärztin meinte ich habe einen auffälligen krebsabstrich Pap 3d und sie schickt mir ein rezept und in 3 monaten soll ich wieder kommen..

genau das ist eingetreten was ich befürchtet habe all die jahre
jetzt weiß ich auch nicht wie lang ich das schon habe ??

ich hoffe noch dass es bakteriell ist und nicht durch die viren ausgelöst wurde..

habe echt angst - ich hoffe dass es gut ausgeht.
mittlerweile kenn ich schon viele mädls die das auch haben, bei manchen ist es weg gegangen und eine musste operieren ..

hat noch jemand erfahrungen davon - ich weiß ja nicht ob ich hier in dem forum richtig bin..

krebs ist es ja eig noch nicht sondern eher krebsvorstufe oder?
hätte nie gedacht dass mich das trifft :'(

Mehr lesen

25. März 2012 um 15:10

Liebe xxlady
Liebe xxlady,

dein Beitrag ist schon einige Tage her und ich hoffe doch sehr, das du dich ein wenig beruhigen konntest.

Pap 3 hat fast jede 4te Frau und nur eine vorstufe des Gebärmutterhalskrebs.

Wichtig ist es, das Du dein Medikament, ich nehme an, das du eine Salbe bekommen hast, auch regelmässig nimmst....

Normalerweise bei dieser Vorstufe und der Salbe rutscht du wieder auf PAP 1 oder PAP 2...und das hat jede 2te Frau.

Nur, wenn Du dich nicht behandeln lässt, ebenso wie dein Freund, kann es wieder auf PAP3 kommen.

Ich habe 2005 PAP4 gehabt...eine Konsition und seitdem bin ich unauffällig.

Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird.

Du wirst auch einige Zeit...alle 3 Monate...danach alle 6 Monate und dann wieder einmal im Jahr zum Frauenarzt...zur Kontrolle.

Treffen kann es jeden...es gibt viele Meinungen...woher Krebs entsteht...auch die Meinung, das die Angst davor....es beschleunigt...

Mein Leidspruch ist es....meine Krankheit muss mit mir Leben...ich nicht mit Ihr.

Informiere dich bei anderen Frauen, die es betrifft...dieses Forum war schon ein guter Anfang...und Du wirst sehen, das PAP3 kein Grund sein wird...den Kopf in den Sand zu stecken.

Viel frische Luft und Bewegung ist gut für das Immunsystem...und das ist meist geschwächt bei Krebserkrankten...also tue etwas dafür und Bewege dich.

Das ganze Immunsystem steckt in unserem Darm, also achte auch deine Ernährung...Krebs ernährt sich gerne vom süssen.

Wie Du siehst, hast du so viele Möglichkeiten...etwas gegen deiner Angst zu tun...da Du defenitiv nicht Krebserkrankt bist....sondern nur eine Vorstufe hast...und die ist heilbar, wenn Du die oben genannten Dinge Berücksichtigst.

Ich grüße dich herzlichst und schicke dir ein paar sonnige Strahlen

Manuela


Gefällt mir