Forum / Fit & Gesund

Panische Angst vorm Gynäkologen

Letzte Nachricht: 15. Juni um 12:36
12.06.21 um 23:00

Hallo ihr alle, ich bin ein bisschen verzweifelt und hoffe ihr könnt mir vielleicht etwas weiterhelfen. Und zwar, habe ich mich gestern überwunden und endlich einen Frauenarzttermin ausgemacht. Ich bin 22 und war praktisch noch nie zur Vorsorge. Ich war zwar schon zwei Mal beim FA, allerdings immer mit akuten Beschwerden als Notfalltermin - dementsprechend schnell und "grob" erfolgte dann die Behandlung... und seitdem habe ich mich nicht mehr hingetraut Weil es so schnell gehen musste, fragte die Ärztin damals nicht, ob ich noch Jungfrau bin (war damals 17) und rammte mir aus dem Nichts, ohne eine einzige Vorwarnung 3 Finger rein... ich hatte Schmerzen und blutete. Ich kam mir einfach total ausgeliefert vor und habe mir geschworen, mich nie wieder in diese Situation zu begeben. Jetzt habe ich mich eben gestern dazu durchgerungen und einen Termin bei einem anderen Gyn vereinbart. Es ist ein Mann, was ich zwar ein bisschen unangenehm finde, aber er hat wirklich top Bewertungen und gilt als sehr "einfühlsam", weswegen ich ihn wählte. Der Termin ist zwar erst in 3 Monaten, aber ich heule jetzt schon vor Angst Bereue meine Entscheidung so sehr und würde am liebsten wieder absagen! Ich habe a) Angst, dass es wieder so unangenehm wird und ich verurteilt/geschimpft werde, weil ich immer noch Jungfrau bin und so die Untersuchung "störe" bzw. erschweren und b) habe ich soooo große Angst vor der Brustuntersuchung, da ich immer mal wieder meine einen Knoten irgendwo und gefühlt überall zu spüren.... Ich weiß, mein Vermeisungsverhalten ist nicht gut, bitte verurteilt mich nicht. Ich weiß, dass es einfach nur dumm ist! Kann mich hier irgendjemand bestärken oder erzählen wie das alles bei einer regulären Untersuchung so abläuft? Vorallem bezogen auf die Brust, da ich das ja noch nie hatte.... und mir etwas die Angst nehmen?Und meint ihr es ist arg schlimm, dass ich noch Jungfrau bin? Tut mir leid, dass es so lange wurde.... bin nur echt verzweifelt :/ Schönen Abend euch! 

Mehr lesen

13.06.21 um 4:59

Es macht absolut nichts, wenn du noch Jungfrau bist, deswegen "verurteilt" dich auch sicher keiner (gibt genügend Mensche  in deinem Alter und darüber hinaus, die noch nie vaginale Penetration ausgeübt haben und das auch nicht vorhabeb). Natürlich ist ein Besuch beim Frauenarzt nicht angenehm, aber aushaltbar... meist gibt es ein kleiens Vorgespräch, da kannst du ja draufbhinweisen, dass du recgt empfindlich bist. Dann musst du dich untenrun frei machen und darfst auf den schicken Stuhl, es wird erst getastet, dann mit dem Spekulum geschaut, evtl ein Abstrich gemacht (den finde ich immer am unangenehmsten) und am Ende evtk einen kleinen vaginalen Ultraschall, un Gebärmutter und Eierstöcke zu sichten. die Brustuntersuchung ist auch eine Tastuntersuchung, wenn was getastet wird, würde ich dir empfehlen, nicht zur Mammographie zu gehen, das ist wirklich sehr unangenehm, sondern gleich einen spezieleln Brustultraschall machen zu lassen, den nuss man ggf zwar selbst zahlen, aber es ist viel viel gründlicher und angenehmer. Das packst du schon 🤗

2 -Gefällt mir

13.06.21 um 20:29

Vielen vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort. Es nimmt mir irgendwie die Angst von anderen zu hören, dass es nicht schlimm ist, obwohl ich das ja eigentlich weiß... :/
Und ja, mein Gynäkologe ist Spezialist auf dem Gebiet des Brustultraschalls, ich denke das ich den dann dort gleich machen lassen könnte und nicht noch zu jemand fremden muss... 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

15.06.21 um 12:36

Hey
ich kann mich da anschließen und versuchen dir weiter die Angst zu nehmen. Man macht sich vorher immer so einen Kopf Wie wird das? Was denkt der Arzt/Ärztin darüber? etc. Das ist alles normal. Man zeigt sich eben komplett, aber ich kann dir sagen, wenn es jemanden gibt, dem Aussehen und sexuelle Erfahrung "egal" ist, dann sind das Gynäkolog*innen. SIe machen ihren Job, einen wichtigen Job. Rede mit deinem Arzt und kläre ihn über deine Sorgen auf und teile deine Gedanken mit. Du wirst nicht die erste Person sein, die dahin geht und panische Angst hat. NAtürlich waren deine Erfahrungen jetzt nicht super positiv, aber davon dafst du nicht auf die Allgemeinheit schließen. Du wirst ja schon im Gespräch merken wie einfühlsam und verständsvoll er reagiert und das wird dir dermaßen die Angst nehmen, verspreche ich dir. Die Untersuchung dauert maximal (wirklich maximal) 5 Minuten und ist so so so so wichtig. Kontrollen sind einfach echt wichtig. Du kannst schon echt stolz darauf sein, dass du deine Angst überwunden hast und einen Termin gemacht hast. Du schaffst das und im Nachhinein wirst du merken, dass die ganzen Sorgen umsonst waren.

Ganz Liebe Grüße

schnuffi77

1 -Gefällt mir