Home / Forum / Fit & Gesund / Orgasmusstörung nach Seitensprung des Partners

Orgasmusstörung nach Seitensprung des Partners

14. November 2013 um 8:00

Moin,
ich möchte euch mal mein Problem schildern und hoffe auf Hilfe von Euch. Ich hab im Forum leider nichts vergleichbares gefunden.
Ich bin mit meiner Partnerin über 14 Jahre zusammen. Ich bin 32, sie 28.
Vor einem halben Jahr teilte sie mir mit, dass sie nicht mehr glücklich mit mir ist. So richtig trennen wollten wir uns aber nicht, da wir auch einen Sohn (10) haben. In der Zeit war ein guter Bekannter von uns immer für Sie da, sie war auch oft bei ihm. Wie ich im Juni herausfand, hat sie mich in der Zeit auch zwei mal mit ihm betrogen.
Ich habe mir in der Zeit viele Gedanken gemacht, warum sie nicht glücklich ist, und wir haben viel geredet und für uns festgestellt, dass wir es weiter gemeinsam wollen.
Vorher war es so, dass der Sex super war, gemeinsam kommen kein Problem, aber wir haben sonst für die Beziehung im Grunde nix getan, was auch der Hauptgrund gewesen ist, warum sie nicht glücklich war. Eigentlich stand nur unser Sohn im Mittelpunkt.
Nun arbeiten wir an unserer Beziehung, sehr viel kuscheln, unternehmen viel gemeinsam und ich denke die Beziehung ist nun so, wie sie es sich erträumt, und auch für mich schön ist.
Was nun jedoch seid einigen wochen nicht mehr klappt, ist der Sex. Ich komme zu früh, manchmal extrem schnell, oder gar nicht, baue selbst zuviel Druck auf, da für mich am wichtigsten ist, dass meine Freundin kommt. Es kommt auch oft vor, dass "er" an Stärke verliert während des Aktes. Sie legt aber viel Wert auf das gemeinsame kommen, dass kann ich ihr im Moment gar nicht mehr bieten.
Ich kann mich nicht mehr fallen lassen und auch sie ist wenig verständnisvoll, da sie mich auch anders kennt. Sie baut zusätzlich Druck auf, in dem Sie über die Situation mault, was bei mir wiederum die Angst schürt, dass sie mich wieder betrügt. ich denke reden bringt nicht viel, da sie in gewissermassen recht ich-bezogen ist.
ich bekomme den kopf nicht mehr frei. sex wird mitlerweile seltener, sicherlich auch weil sie in der situation die lust verliert, was zusätzlich belastend ist.
ich weiß nicht mehr weiter und würde mich über ratschläge extrem freuen. alleine schaff ich das sicher nicht

Mehr lesen

14. November 2013 um 9:49

Danke
vielen dank für die info.
ich hoffe allerdings, dass ich das ganze ohne hilfsmittelchen lösen kann, da es ja vorher auch ohne geklappt hat.
im grunde brauch ich was, was den kopf frei macht. denke das ist das größte Problem.
so lange der kopf nicht frei ist, bekämpf ich damit ja nur Symptome und keine Ursachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2013 um 16:19

Ich kenne das...
Hallo, ich hatte das selbe Problem (47 m.). Ich war 25 Jahre verheiratet und hatte nie Probleme beim Sex. Nachdem die Ehe vorbei war und ich neue Beziehungen aufbauen wollte, stellte ich fest, dass da unten nicht mehr viel geht. Ich wußte absolut nicht was los ist. Das macht einen Mann kaputt, total weil man an nichts anderes mehr denkt und mit jedem Versuch sich selber noch mehr unter Druck setzt. Wenn dann im Kopf nichts anderes mehr eine Rolle spielt, hilft auch Viagra & Co. nicht wenn es darauf ankommt. No way. Aber alles wird gut. Der Kopf muss klar sein. Das hat bei mir über ein Jahr gedauert. Ich nehme zwar auch jeweils eine halbe blaue etwa eine Stunde vorher, aber vielleicht bilde ich mir die Notwendigkeit auch ein. Keine Ahnung, aber die "Blauen" als Generika mit Rezept sind nicht mehr so abartig teuer. Ich war auch nach langem zögern beim Urologen und meine Hormone sind laut Blutbild ok. Der Doc hat mir zuerst 10 mg Levitra verschrieben und beim Folgebesuch auf 20 mg aufgestockt. Die 10 mg waren bei mir zu wenig, 20 mg wirken etwa wie 60 mg Sildenafil, wobei ich sagen muss, dass die "blauen" erheblich mehr Nebenwirkungen haben. Kopfschmerzen habe ich nicht, aber meine Körpertemperatur scheint erheblich zu steigen. Levitra original nehme ich aber seit es die "blauen" offiziell als Generika gibt nicht mehr. Die sind viel zu teuer. Rivando 24 habe ich auch getestet. Absolut ok und hat meine volle Empfehlung. Besser aber nicht unterwegs einnehmen. Bei leisester Vorstellung von Sex beginnt das Zeug zu wirken und die Kontrolle in der Hose geht verloren.Ich habe die Kapsel das erste mal unterwegs etwa eine Stunde vor Ankunft zu Hause eingenommen und wollte unterwegs noch was einkaufen. Meine Frau mußte das erledigen. Ich konnte nicht aus dem Auto aussteigen ohne Auffälligkeiten da unten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2013 um 19:41

Tut mir leid.
Ich kenne das Gefühl, ich bin selbst betroffen. Ich muß sagen ich hätte mich von meiner Frau trennen müssen. 20 Jahre ist es jetzt her und alles an vertrauen und Liebe und Sex ist Tod. Ich hätte und habe nicht den Mut mich zu trennen. Damals hatten wir noch zwei kleine Kinder und die wollte ich nicht nur besuchen. Ich war auch zu einer Therapie, auch bin ich fremdgegangen nichts hat geholfen. Eigentlich weiß ich bis heute noch nicht warum sie es gemacht hat. Aber die Ehe ist hin. Ich hasse Sie seitdem. Wenn ich mich von ihr getrennt hätte, würde ich auch noch mit bezahlen bestraft. Tut mir Leid wenn ich so negativ drauf bin, bis heute könnte mir nicht geholfen werden. Ich bestrafe meine Frau mit mir, zu guterletzt bestrafe ich mich selbst. Solange die Kinder im Haus waren war es noch ertragbar aber nun nicht mehr. Ich werde froh sein wenn mein Leben irgendwann vorbei ist. Ich habe so viel Liebe on mir aber nichts für meine Frau übrig. Zögere nicht zu lange, irgendwann ist es zu spät.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club