Home / Forum / Fit & Gesund / Orgasmen

Orgasmen

21. Oktober 2006 um 14:57

sagt mal, liebe frauen...wie sieht das bei euch aus? kommt ihr? bei mir klappt es irgendwie nicht...wie kann ich es endlich auch mal erleben?

Mehr lesen

22. Oktober 2006 um 18:03

Meistens sind die männer schuld daran...
Für pre-orgasmische Frauen, und für die die ihn nur unter großer Schwierigkeit erlangen, kann es eine Herausforderung sein, ein Gleichgewicht zwischen dem Verlangen nach einem Orgasmus und ihrer sexuellen Zufriedenheit zu finden. Heutzutage besteht ein großer sozialer Druck, einen Orgasmus zu haben. Die Massenmedien sind voll von den Freuden des Orgasmus. Frauen wollen einen Orgasmus nicht nur wegen sich selbst haben, sondern um ihren Partner glücklich zu machen und so wie ihre Bekannten zu sein. Bis zu einem gewissen Grad kann der Orgasmus für manche Frauen zu einer Pflicht werden. Versucht man nur noch verbissen einen Orgasmus zu bekommen, wird der Sex nur noch unbefriedigend und frustrierend sein, für sich selbst und den Partner. Man kann sich nicht selbst, oder den Partner, zum Orgasmus zwingen. Wer nur noch an die Technik, and die Mechanismen des Orgasmus denkt, verliert an der Intimität.

Es ist gewöhnlich leichter für eine Frau, den Orgasmus beim Masturbieren zu erlernen als den ersten Orgasmus beim Partnersex zu haben. Aus diesem Grund könnten pre-orgasmische Frauen den Partnersex nur wegen der Freude und Intimität wollen, ohne zu versuchen einen Orgasmus zu haben, wenigstens zeitweise. Sie sparen sich dann ihre Versuche für Masturbiersitzungen auf, wenn sie alleine sind und nur an sich selbst denken können. Gewöhnlich sind Frauen nicht in der Lage oder willens, egoistisch genug zu sein und sich selbst während dem Partnersex zum Zentrum der Aufmerksamkeit zu machen. Sie versuchen die Bedürfnisse des Partners zu erfüllen und gleichzeitig ihre eigenen, aber ihre eigenen fallen dabei gewöhnlich hinten runter.

Den Orgasmus vorzutäuschen ist definitiv eine schlechte Idee. Was als der Versuch anfängt, vor einem neuen Partner das Gesicht zu wahren und ihm seine moralische Befriedigung zu geben, endet oft in einem permanenten Zustand. Frauen tendieren dazu sich selbst für alles verantwortlich zu machen was in der Beziehung schief läuft, daher sehen sie es als ihre eigene Schuld wenn sie unfähig sind einen Orgasmus zu bekommen, und zahlen still den Preis. Sie trauen sich nicht zu gestehen, dass sie vorgetäuscht haben, um den Partner nicht zu verärgern, also lassen sie es. Wenn Du Dich entscheidest es dem Partner zu sagen, musst Du nicht nur zugeben dass Du keinen Orgasmus hattest, sondern auch, dass Du die ganze Zeit gelogen hast, etwas vor ihm verborgen, und ihn für dumm verkauft. Frauen die den Orgasmus vortäuschen können so frustriert über ihre Unfähigkeit und das mangelnde Geschick ihres Partners werden, dass sie irgendwann den Sex ganz vermeiden. Hat die Frau einen Orgasmus, real oder vorgetäuscht, zeigt sie dem Partner, dass er einen guten Job gemacht hat, dass es keinen Grund gibt das nächste Mal irgendetwas anders zu machen: Kein Grund etwas an der Sextechnik zu ändern, und das ist das genaue Gegenteil von dem was die Frauen eigentlich sagen sollten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2006 um 18:50
In Antwort auf luisa_12865399

Meistens sind die männer schuld daran...
Für pre-orgasmische Frauen, und für die die ihn nur unter großer Schwierigkeit erlangen, kann es eine Herausforderung sein, ein Gleichgewicht zwischen dem Verlangen nach einem Orgasmus und ihrer sexuellen Zufriedenheit zu finden. Heutzutage besteht ein großer sozialer Druck, einen Orgasmus zu haben. Die Massenmedien sind voll von den Freuden des Orgasmus. Frauen wollen einen Orgasmus nicht nur wegen sich selbst haben, sondern um ihren Partner glücklich zu machen und so wie ihre Bekannten zu sein. Bis zu einem gewissen Grad kann der Orgasmus für manche Frauen zu einer Pflicht werden. Versucht man nur noch verbissen einen Orgasmus zu bekommen, wird der Sex nur noch unbefriedigend und frustrierend sein, für sich selbst und den Partner. Man kann sich nicht selbst, oder den Partner, zum Orgasmus zwingen. Wer nur noch an die Technik, and die Mechanismen des Orgasmus denkt, verliert an der Intimität.

Es ist gewöhnlich leichter für eine Frau, den Orgasmus beim Masturbieren zu erlernen als den ersten Orgasmus beim Partnersex zu haben. Aus diesem Grund könnten pre-orgasmische Frauen den Partnersex nur wegen der Freude und Intimität wollen, ohne zu versuchen einen Orgasmus zu haben, wenigstens zeitweise. Sie sparen sich dann ihre Versuche für Masturbiersitzungen auf, wenn sie alleine sind und nur an sich selbst denken können. Gewöhnlich sind Frauen nicht in der Lage oder willens, egoistisch genug zu sein und sich selbst während dem Partnersex zum Zentrum der Aufmerksamkeit zu machen. Sie versuchen die Bedürfnisse des Partners zu erfüllen und gleichzeitig ihre eigenen, aber ihre eigenen fallen dabei gewöhnlich hinten runter.

Den Orgasmus vorzutäuschen ist definitiv eine schlechte Idee. Was als der Versuch anfängt, vor einem neuen Partner das Gesicht zu wahren und ihm seine moralische Befriedigung zu geben, endet oft in einem permanenten Zustand. Frauen tendieren dazu sich selbst für alles verantwortlich zu machen was in der Beziehung schief läuft, daher sehen sie es als ihre eigene Schuld wenn sie unfähig sind einen Orgasmus zu bekommen, und zahlen still den Preis. Sie trauen sich nicht zu gestehen, dass sie vorgetäuscht haben, um den Partner nicht zu verärgern, also lassen sie es. Wenn Du Dich entscheidest es dem Partner zu sagen, musst Du nicht nur zugeben dass Du keinen Orgasmus hattest, sondern auch, dass Du die ganze Zeit gelogen hast, etwas vor ihm verborgen, und ihn für dumm verkauft. Frauen die den Orgasmus vortäuschen können so frustriert über ihre Unfähigkeit und das mangelnde Geschick ihres Partners werden, dass sie irgendwann den Sex ganz vermeiden. Hat die Frau einen Orgasmus, real oder vorgetäuscht, zeigt sie dem Partner, dass er einen guten Job gemacht hat, dass es keinen Grund gibt das nächste Mal irgendetwas anders zu machen: Kein Grund etwas an der Sextechnik zu ändern, und das ist das genaue Gegenteil von dem was die Frauen eigentlich sagen sollten.

Die Männer schuld?
Ich weiß ja nicht, ob die Frau etwas mit deiner Abhandlung anfangen kann (es heißt übrigens präorgasmisch, von prä= vor und nicht pre= nach), aber deine Überschrift passt nun wirklich nicht zu deinem Text. Du schreibst ja selbst, dass Frauen ihre ersten Orgasmen bei der Selbstbefriedigung kriegen. Dabei streicheln sich fast alle im Klitorisbereich. In der Regel bekommen sie dann auch auch durch orale oder manuelle Stimulation durch den Partner zum Orgasmus.
Vortäuschen spielt doch wohl nur dann eine Rolle, wenn beide meinen, nur der Orgasmus beim GV wäre der Richtige. Davon hat die Fragestellerin aber nichts geschrieben. Wenn sie das tun, dann sind jawohl sie daran Schuld, dass sich nichts ändert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper