Forum / Fit & Gesund / Antidepressiva, Anxiolytika, Beruhigungsmittel

Opipramol gegen Depressionen...

7. Juli 2010 um 20:16 Letzte Antwort: 8. Juli 2010 um 10:23

Hallo,

ich habe seit einiger Zeit sehr große Beziehungsprobleme und konnte jetzt am Schluss gar nicht mehr schlafen und essen. Was natürlich bei zwei kleinen Kindern gar nicht geht. Daher bin ich zum Arzt weil ich keinen Sinn mehr am Leben sehe und der hat mir Opipramol verschrieben. Nach ein paar Tagen ging es mir ein wenig besser und ich konnte leicht einschlafen aber natürlich trotzdem nicht schlafen. Meine Probleme muss ich so in den Griff bekommen, das ist klar und da mir die Tabletten nicht geholfen haben beim schlafen hab ich sie nach zwei Wochen einfach abgesetzt und es ist mir sowas von dreckig gegangen, bzw es geht mir dreckig. Ist das normal? Hab ich sie zu schnell abgesetzt?
Lg Manu

Mehr lesen

8. Juli 2010 um 10:23

Auf jeden Fall zu schnell abgesetzt
Hallo Manu,

bei Opipramol handelt es sich um ein trizyklisches Antidepressivum. Diese AD wirkt stimmungsaufhellend und sedierend(beruhigend). Die stimmungsaufhellende Wirkung setzt aber in der Regel erst nach ca. 2 Wochen ein, wobei die beruhigende Wirkung sehr schnell einsetzt, deshalb konntest Du auch zumindest wieder besser einschlafen. Das Antidepressiva hatte noch gar keine Möglichkeit stimmungsaufhellend zu wirken, wenn Du es nach 2 Wochen wieder abgesetzt hast.

LG KWW

Gefällt mir