Home / Forum / Fit & Gesund / Op ist schief gelaufen

Op ist schief gelaufen

26. November 2016 um 18:50 Letzte Antwort: 26. November 2016 um 18:50

Guten abend ich bin neu hier und zwar wollte ich euch was erzählen was mir vor einer 10 Tagen passiert ist und was ich gegen tun kann also.... Ich wurde vor c.a 10 Tagen operiert es war eine Bauchspiegelung ,vor ein halbes Jahr hatte ich auch schonmal eine Bauchspiegelung die ist gut gelaufen mir wurde eine Zyste entfernt, aber ich leidete immernoch unter Bauchschmerzen auf der rechten Seite dann wurde festgestellt das ich eine chronische Blinddarm Entzündung habe und das der Arzt das mittels einer Bauchspiegelung entfernt wird damit er noch in mein Bauch guckt ob noch irgendwas zu finden war. Aber die op ist schief gelaufen und beinhaltet Bauch wurde aufgeschnitten weil der Arzt/chirurg eine Aterie von mir vertrauen hat sonnst konnte ich sterben deshalb wurde mein bauch von unten nach oben aufgeschnitten über dennnnn Bauchnabel. Aus einer 20 minütigen op wurde eine 3 Stunden op danach lag ich auf der Intensivstation für 2 Tage und das alles war viel zu viel für mich und bin traurig wegen der Narbe . Und zwar wollte ich fragen ob ich ihn verklagen kann weil es war ja ein Fehler von ihm und sowas kann doch nicht bei einer Bauchspiegelung passieren? Oder vlt hat ein Lehrling mich operiert und er schiebt die Schuld auf mich? Mein Hausarzt meinte auch das sowas nicht passieren dürfte.

Mehr lesen

26. November 2016 um 18:50

Guten abend ich bin neu hier und zwar wollte ich euch was erzählen was mir vor einer 10 Tagen passiert ist und was ich gegen tun kann also.... Ich wurde vor c.a 10 Tagen operiert es war eine Bauchspiegelung ,vor ein halbes Jahr hatte ich auch schonmal eine Bauchspiegelung die ist gut gelaufen mir wurde eine Zyste entfernt, aber ich leidete immernoch unter Bauchschmerzen auf der rechten Seite dann wurde festgestellt das ich eine chronische Blinddarm Entzündung habe und das der Arzt das mittels einer Bauchspiegelung entfernt wird damit er noch in mein Bauch guckt ob noch irgendwas zu finden war. Aber die op ist schief gelaufen und beinhaltet Bauch wurde aufgeschnitten weil der Arzt/chirurg eine Aterie von mir vertrauen hat sonnst konnte ich sterben deshalb wurde mein bauch von unten nach oben aufgeschnitten über dennnnn Bauchnabel. Aus einer 20 minütigen op wurde eine 3 Stunden op danach lag ich auf der Intensivstation für 2 Tage und das alles war viel zu viel für mich und bin traurig wegen der Narbe . Und zwar wollte ich fragen ob ich ihn verklagen kann weil es war ja ein Fehler von ihm und sowas kann doch nicht bei einer Bauchspiegelung passieren? Oder vlt hat ein Lehrling mich operiert und er schiebt die Schuld auf mich? Mein Hausarzt meinte auch das sowas nicht passieren dürfte.

Gefällt mir