Home / Forum / Fit & Gesund / Oh nein oh nein

Oh nein oh nein

24. April 2011 um 20:42

es ist/war mal wieder so weit. Ein Fressabend. eine Woche so gut gegessen (jeden Tag schön 2000 kalorien) und dann wieder so was blödes... Immer wieder gehts mir so. Aber immerhin war jetzt sogar ein Woche Ruhe. Es hat glaub ich was damit zu tun, dass ich allein zu Haus bin. In meiner WG krieg ich das super hin, aber wenn ich daheim zu Besuch bin und alle weggehn, dann fühl ich mich so verloren. Dann ess ich bis ich mich selbst spüre. Und erst beim essen merke ich, wie einsam ich mich eigentlich fühle. Wie kann ich das bloß weggkriegen? Und wie kann ich diesen Abend noch überstehen und die Nacht und den morgigen Tag. Das zieht mich dann so runter. Dabei war meine Laune die letzten Tage so positiv
ach ja, ich sollte noch dazu sagen, dass ich diese Esstage regelmäßig habe, aber NIEMALS erbreche. es bleibt alles drin. bin im unteren NG.

Mehr lesen

24. April 2011 um 20:55

Ich weiß genau was du meinst
Bei mir ist es genauso. Sobald ich mich allein fühle bekomme ich einen FA. Ich weiß leider auch nicht wie man das stoppen kann, ich wünschte ich wüsste es. Danach fühle ich mich auch immer elend und denke mir : morgen mache ich es anders. Das geht dann ein paar Tage so und ich bekomm wieder einen...

Gefällt mir

24. April 2011 um 20:59
In Antwort auf lillithx3

Ich weiß genau was du meinst
Bei mir ist es genauso. Sobald ich mich allein fühle bekomme ich einen FA. Ich weiß leider auch nicht wie man das stoppen kann, ich wünschte ich wüsste es. Danach fühle ich mich auch immer elend und denke mir : morgen mache ich es anders. Das geht dann ein paar Tage so und ich bekomm wieder einen...

Tut ein bisschen gut
ja wirklich. es tut ein bisschen gut zu hören, dass man nicht ganz allein damit ist. auch wenn ich dir das natürlich nicht wünsche!! Aber wenn ich jemanden davon erzähle (jemandem "normales") dann versteht er das einfach nicht. die meisten leute hören gar nicht zu und wechseln sofort das thema. die sind einfach überfordert. andere glauben mirs nicht was ich da für mengen esse. ich fass es ja selbst nicht wie viel mein magen aufnimmt!! und mir wird nicht mal schlecht..
was hast du schon für taktiken ausprobiert?
lg

Gefällt mir

24. April 2011 um 21:00

Ja, das kenne ich ... :s
Das ist aber schonmal gut, dass du nicht erbrichst. Denn wenn du damit anfangen würdest, würdest du es immer nach einem Fressanfall tun. Und dann vielleicht irgendwann einmal nach jeder Mahlzeit...Ich erbreche aber auch nie. Das Gefühl, so einen dicken Bauch zu haben, in dem zu viel Essen ist, das erst einmal verabreitet werden muss, ist schrecklich. Aber ich traue mich nie, mir den Finger in den Hals zu stecken, und ich denke das ist auch ganz gut so.
Nun wieder zu dir .. :3
Eigentlich bekommt man Fressanfälle ja nur, wenn man sich selbst etwas verbietet. Wenn man sagt, dass Schokolade tabu ist, bekommt man umso mehr Lust drauf. Also wenn man diese schrecklichen Anfälle versuchen will auszuweichen, sollte man sich auch etwas erlauben. Wenn du zum Beispiel in der Woche immer schön auf deine 2000 Kalorien kommst, ist das gut so. Aber in deinem Essensplan solltest du keine Süßigkeiten streichen. Sind sie gestrichen und du hälst dich dran, kannst du mit einem Fressanfall rechnen. Je mehr du sagst, dass du das und das nicht darfst, desto mehr stopfst du dir nach einer gewissen Zeit rein.
Ist es denn so bei dir, dass du kaum oder gar keine Süßigkeiten mehr isst?
Ich hoffe, dass du den Abend und den morgigen Tag so gut wie möglich überstehst
Und denk dran, dass du nicht die Einzige bist, der es so geht. Jeder der irgendwie ein Problem mit dem Essen hat, kennt deine Situation nur zu gut.

Liebe Grüße,
Amy

Gefällt mir

24. April 2011 um 21:05
In Antwort auf 00amylein00

Ja, das kenne ich ... :s
Das ist aber schonmal gut, dass du nicht erbrichst. Denn wenn du damit anfangen würdest, würdest du es immer nach einem Fressanfall tun. Und dann vielleicht irgendwann einmal nach jeder Mahlzeit...Ich erbreche aber auch nie. Das Gefühl, so einen dicken Bauch zu haben, in dem zu viel Essen ist, das erst einmal verabreitet werden muss, ist schrecklich. Aber ich traue mich nie, mir den Finger in den Hals zu stecken, und ich denke das ist auch ganz gut so.
Nun wieder zu dir .. :3
Eigentlich bekommt man Fressanfälle ja nur, wenn man sich selbst etwas verbietet. Wenn man sagt, dass Schokolade tabu ist, bekommt man umso mehr Lust drauf. Also wenn man diese schrecklichen Anfälle versuchen will auszuweichen, sollte man sich auch etwas erlauben. Wenn du zum Beispiel in der Woche immer schön auf deine 2000 Kalorien kommst, ist das gut so. Aber in deinem Essensplan solltest du keine Süßigkeiten streichen. Sind sie gestrichen und du hälst dich dran, kannst du mit einem Fressanfall rechnen. Je mehr du sagst, dass du das und das nicht darfst, desto mehr stopfst du dir nach einer gewissen Zeit rein.
Ist es denn so bei dir, dass du kaum oder gar keine Süßigkeiten mehr isst?
Ich hoffe, dass du den Abend und den morgigen Tag so gut wie möglich überstehst
Und denk dran, dass du nicht die Einzige bist, der es so geht. Jeder der irgendwie ein Problem mit dem Essen hat, kennt deine Situation nur zu gut.

Liebe Grüße,
Amy

Danke
ich danke dir. hm, eigentlich ess ich zwischendrin an den Tagen auch Süßigkeiten. Vor allem Schokolade. aber es kann sein, dass ich zu streng darauf schaue, dass ich auch ja genug esse usw. Das macht das ganze schon wieder ein bisschen zwanghaft und kontrolliert (wenn auch gerade in die andere Richtung). Aber ich neige einfach dazu mir Gerüste zu schaffen, die mir Sicherheit und Halt geben, in dem Chaos, das ich oft fühle..
wie ist es bei dir? Weißt du aus welchen Gründen du diese FAs hast?

Gefällt mir

25. April 2011 um 16:24
In Antwort auf lotte253

Danke
ich danke dir. hm, eigentlich ess ich zwischendrin an den Tagen auch Süßigkeiten. Vor allem Schokolade. aber es kann sein, dass ich zu streng darauf schaue, dass ich auch ja genug esse usw. Das macht das ganze schon wieder ein bisschen zwanghaft und kontrolliert (wenn auch gerade in die andere Richtung). Aber ich neige einfach dazu mir Gerüste zu schaffen, die mir Sicherheit und Halt geben, in dem Chaos, das ich oft fühle..
wie ist es bei dir? Weißt du aus welchen Gründen du diese FAs hast?

Hmm....
Also ich denke hauptsächlich kommen sie nach den Tagen, an denen ich mich zwinge so wenig wie möglich zu essen. Manchmal fühle ich mich einfach so richtig fett und dick und so, dass ich einen Tag lang nichts essen kann/möchte. Dann versuche ich noch so lange wie möglich nichts zu essen (also auch den Tag nach dem "Hungertag") , bis ich dann essen muss. (Sei es beim Mittagessen mit der Familie oder bei Freunden) Wenn ich dann langsam wieder anfange zu essen, bekomme ich meistens dann schon nach ein paar Bissen Schmerzen im Bauch, das ist ja auch verständlich und logisch, dass der Körper sich erst einmal wieder auf Nahrung einstellen muss. Irgendwann kann ich dann nicht mehr und (meistens abends) sitze ich dann alleine in der Küche und stopfe mir viel zu viel in den Mund, trotz Bauchschmerzen. Die Tage danach sind dann auch wieder "Fresstage", wird dann aber immer weniger.
Ich versuche einfach fast jeden Tag Kalorien zu zählen, trotzdem aber auch Schokolade in den Essensplan einzubauen. Zusätzlich gehe ich oft joggen. Dann habe ich kein schlechtes Gefühl mehr, wenn ich mal etwas über 2000 Kalorien gegessen habe, weil ich vielleicht mal nicht aufhören konnte zu essen.
Hast du auch Tage, an denen du mal Kalorien zählst, und mal nicht? Ich meine, wenn man irgendwo eingeladen ist, Geburtstage oder so, ist es ja fast unmöglich zu zählen.

Amy

Gefällt mir

25. April 2011 um 19:48
In Antwort auf 00amylein00

Ja, das kenne ich ... :s
Das ist aber schonmal gut, dass du nicht erbrichst. Denn wenn du damit anfangen würdest, würdest du es immer nach einem Fressanfall tun. Und dann vielleicht irgendwann einmal nach jeder Mahlzeit...Ich erbreche aber auch nie. Das Gefühl, so einen dicken Bauch zu haben, in dem zu viel Essen ist, das erst einmal verabreitet werden muss, ist schrecklich. Aber ich traue mich nie, mir den Finger in den Hals zu stecken, und ich denke das ist auch ganz gut so.
Nun wieder zu dir .. :3
Eigentlich bekommt man Fressanfälle ja nur, wenn man sich selbst etwas verbietet. Wenn man sagt, dass Schokolade tabu ist, bekommt man umso mehr Lust drauf. Also wenn man diese schrecklichen Anfälle versuchen will auszuweichen, sollte man sich auch etwas erlauben. Wenn du zum Beispiel in der Woche immer schön auf deine 2000 Kalorien kommst, ist das gut so. Aber in deinem Essensplan solltest du keine Süßigkeiten streichen. Sind sie gestrichen und du hälst dich dran, kannst du mit einem Fressanfall rechnen. Je mehr du sagst, dass du das und das nicht darfst, desto mehr stopfst du dir nach einer gewissen Zeit rein.
Ist es denn so bei dir, dass du kaum oder gar keine Süßigkeiten mehr isst?
Ich hoffe, dass du den Abend und den morgigen Tag so gut wie möglich überstehst
Und denk dran, dass du nicht die Einzige bist, der es so geht. Jeder der irgendwie ein Problem mit dem Essen hat, kennt deine Situation nur zu gut.

Liebe Grüße,
Amy

...
Das mit dem Erbrechen hatte ich auch schon, das ist nur irgendwie nicht mein Ding. Ich hatte danach immer so ein komisches Gefühl als ob immer etwas von dem Essen noch in meinem Magen wär. Dann dachte ich entweder ganz oder garnicht und habs gelassen.Jetzt zähle ich wieder nur noch Kalorien, Fett und Kohlehydrate...ich versuche nicht mehr als 1200 Kalorien, 30 gramm fett und 150 gramm Kohlehydrate pro Tag zu bekommen. Ich weiß hört sich wenig an aber sogar wenn ich nur 800 Kalorien hab fühl ich mich noch immer schlecht bzw. fett

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Entsäuernde Diät/ Basische Diät
Von: pusteblume1996
neu
25. April 2011 um 0:01

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen