Home / Forum / Fit & Gesund / Oh, man...

Oh, man...

27. Oktober 2015 um 23:24

Ich nerve mich mal wieder. Habe endlich mal wieder begriffen, dass ich die letzte Zeit deutlich zu wenig ass. Wenn ich alles überschlage komme ich wohl so auf 1000 kcal im Mittel. Eigentlich gemerkt habe ich es beim Arzt, der mir sagte, dass meine Blutwerte nicht stimmen. Und siehe da, am nächsten Morgen merkte ich, dass meine Hose eigentlich zu gross ist. Und wenn ich so überlege, geht diese Phase wohl schon seit ca. 3 Monaten so. Nun habe ich mal gemerkt, welch schädliche Dinge ich meinem Körper antue. Aber nun sollte ich wohl wieder ein normales Essen anstreben. So habe ich also nun wieder angefangen Süsses zu essen. Und das manchmal in tendenziell grösseren Mengen als üblich. Aber ich habe wieder mal eine totale Abneigung salzigen Speisen gegenüber. Meine verbotene LM Liste ist lang. Und irgendwie bin ich einfach überfordert. Wie sollte ich meine Essensmengen steigern, wenn es mich eh schon anekelt zu essen?
Manchmal wünschte ich mir, das Essen wäre nie erfunden worden. Das Leben (zumindest meines) wäre so viel einfacher.

Liebe Grüsse
eure genervte und verzweifelte Grifana

Mehr lesen

28. Oktober 2015 um 9:10

Essen
kann sooo etwas schönes sein. die verschiedenen Gefühle die davon ausgelöst werden, der Geschmack, die Konsistenz. bis du diese Gefühle wiederfinden kannst könntest du deine Mahlzeiten in smoothies oder shakes umwandeln. mit Milch und Honig, Nüssen/Samen, Obst und Joghurt oder Gemüse. so erhältst du viele Vitamine, gute fette und Proteine Und musst nur trinken taste dich dann einfach durch Dinge wie Püree usw wieder an richtiges essen ran, das dich nicht "anekelt".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 9:11
In Antwort auf luna_12102667

Essen
kann sooo etwas schönes sein. die verschiedenen Gefühle die davon ausgelöst werden, der Geschmack, die Konsistenz. bis du diese Gefühle wiederfinden kannst könntest du deine Mahlzeiten in smoothies oder shakes umwandeln. mit Milch und Honig, Nüssen/Samen, Obst und Joghurt oder Gemüse. so erhältst du viele Vitamine, gute fette und Proteine Und musst nur trinken taste dich dann einfach durch Dinge wie Püree usw wieder an richtiges essen ran, das dich nicht "anekelt".

Und!
Das mit dem süßen ist vollkommen okay und gut! Was magst du denn da besonders? lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 18:47
In Antwort auf luna_12102667

Und!
Das mit dem süßen ist vollkommen okay und gut! Was magst du denn da besonders? lg

Schokolaaade
Vielen Dank für deine Antworten. Und danke für den Tip mit den Smoothies. Die hatte ich ja mal gerne. Das komische ist eben, dass ich immer Schokolade essen kann. Wobei es auch hier keine extremen Mengen sind, sprich eine halbe Tafel geht gut. Eine ganze Tafel esse ich meistens nicht in einem Tag.
Aber auch Kekse mit Schokolade oder Schokoriegel ekeln mich nicht an (zum Glück).
Dein erster Satz tat gerade richtig gut zu lesen. Ich hoffe, ich kann das Essen auch bald wieder geniessen. Ich hoffe einfach, dass es nicht plötzlich zu viel Süsses wird. Hab schon desöfteren gelesen, zu viel Zucker schadet dem Körper (Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, etc.).
Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 19:03

Nein
im UG befinde ich mich nicht. Und mein Arzt weiss leider auch eher wenig bis gar nichts von meiner ES (ich war mal im UG, aber da sah er mich nicht). Und da ich nicht im UG bin, ist es ja oft auch nicht glaubwürdig. Und doch probiere ich mir immer wieder einzureden, dass es gut ist, hab ich diese (Fett-)Reserve. Wobei ich mit einem BMI von wahrscheinlich 19-20 zufrieden sein kann (hab keine Waage mehr).
Die Werte hat er mir nur am Tel. mitgeteilt und muss am Fr. nochmals hin. Er meinte nur, ich hätt ne Anämie und ein paar Mängel, die wahrscheinlich mit der Anämie zusammen hängen. Dabei sagte er noch, sooo tiefe Werte sind sehr unnormal. Vlt. denkt er sich ja den Rest auch... Ich werd mit gemischten Gefühlen hingehen. Es ist einfach komisch, im mittleren NG dem Arzt zu sagen, ich mag/ kann nicht essen. Zumal ich ihn privat kenne und seine Tochter meine Geschichte weiss.
Danke vielmal, ihr nehmt mir das schlechte Gewissen beim Süssen Essen. Nur eben die Frage, verursacht zu viel Süsses jeden Tag nicht "Nebenwirkungen" wie Kopfschmerzen, Herzrasen und so?
Ich bemühe mich, mehr oder weniger sinnvoll zu essen. Mich nervt es so, dass ich es mal wieder konnte und nun ist alles wieder weg. Im Gegensatz zu Nudeln ekelt mich Brot nicht an.

Danke und liebe Grüsse
Grifana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2015 um 10:40

Rücklickend
bin die letzten Tag nicht dazu gekommen, mich zu melden.
Nun also: mein Essumfang hat sich mengenmässig deutlich vergrössert. Aber was eigentlich das Beste dabei ist: ich fühlte mich so oft frei in den letzten drei Tagen! Klar, nach dem Essen drückt mein Bauch manchmal und ich hab Angst dick zu werden. Aber siehe da, nach ein paar Stunden (manchmal auch weniger) fühle ich mich wieder genauso wie vor dem Essen, nur dass ich weiss, dass der Hunger gestillt ist. Und ich damit einiges richtig mache. Zum Teil (so wie jetzt gerade) kommt dann ein Gefühl des Dickseins. Mein Gesicht wird immer so schnell rund. Wasser? Und vor allem verliere ich die Kontur am Kinn, ich würde ja direkt schon von einem Doppelkinn sprechen, aber eigentlich ist es noch nicht so weit. Danke Dori, für deinen BMI Tipp. Da bin ich ja noch einiges vom mittleren NG entfernt. Es gibt ja doch einfach so einige in meinem Freundeskreis, die dünner sind als ich, und da bekomm ich immer das Gefühl, ich sei im mittleren. Aber wenn ich das richtig überlege, gefällt mir meine Figur doch irgendwie.
Ich konnte mich gestern zu einer Suppe überwinden. Und sie hat geschmeckt! Und Quinoa ist eine gute Idee. Das mochte ich auch mal. Mit Nudeln habe ich einfach riiiesen Probleme. Obwohl ich Brot gerne esse. Genau gleich sieht es mit Reis aus. Aber Reiswaffeln gehen in Massen... Es ist zum verrückt werden... Meine Eltern nerven sich auch manchmal, dass man ja nicht wisse, was mir gerade schmeckt. Und genau so ist es.
Und nun zu meinem Arztbesuch... Ja, ich bekam es nicht hin... Ich bekam ne Infusion, so dass meine Werte nun wieder hoch kommen sollten. Er fragte vor allem, ob meine Tage stark waren. Die sind bei mir z.T. sehr verzögert, aber die letzten waren eher stark. Also sagte ich ja. Und zudem meinte ich noch, ich würde halt kein Fleisch essen und wisse manchmal nicht so was essen. Er schob es dann aber auf den Unistress.
Nun, in 2 Monaten muss ich zur Nachkontrolle gehen. Und wenn ich so weiter mache, wie bisher, hab ich die Hoffnung, bis dann wieder alles im Griff zu haben. So habe ich jetzt zusätzlich eine Motivation

Vielen Dank für eure Worte. Sie helfen einfach immer super. Ich kämpfe weiter
Schönes Wochenende eure Grifana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Symptome einer Blasenentzündung - Urin/Abstrich unauffällig
Von: sanaz_12735966
neu
31. Oktober 2015 um 10:03
Frau lässt mich alles besorgen
Von: maennerfragenfrager
neu
31. Oktober 2015 um 4:11
Diskussionen dieses Nutzers
Wieso?
Von: ilonka_11965938
neu
10. Oktober 2015 um 21:51
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen