Home / Forum / Fit & Gesund / Offene Wunde

Offene Wunde

31. Oktober 2011 um 13:35 Letzte Antwort: 1. November 2011 um 15:30

hallo, mein Bekannter ist Alkoholkrank (leider) er ist vor 7Wochen vor der Polizei geflüchtet ist durch den Fluss getürmt. In dem Fluss hat er sich am Schienbein eine C.a. 8cm lange offene Wunde zugezogen die genäht hätte werden müssen. Nach 6 Wochen ging er dann endlich damit zum Arzt. Die Wunde ist noch immer auf Eitert und richt unangenehm. Der Arzt meinte das das Bein wohl abgenommen werden sollte wenn der Knochen noch nicht angegriffen ist. Der arzt hat ihn zum Röntgen gescgickt dort kam raus das der Knochen nur oberflächlich angegriffen ist.Er sollte ins Krankenhaus aber er wollte nicht er meint das kann er alleine zu hause auch machen sie haben ihn Antibiotikasalbe mitgegeben die er sich rauf macht. Es steht 50, 50 das es noch was wird aber ich denke mir wenn er damit ins Krankenhaus gegangen wäre. Ich mache mir grosse Sorgen frage mich ob es wirklich so schlecht um sein Bein steht. Und wenn ja er trinkt weiter was bewirkt der viele Alkohol dazu? Durch dem trinken vernachlässigt er die Pflege zusätzlich bindet es nicht zu. ich mache mir einfach Sorgen. Die Ärzte wollen das in das Krankenhaus geht aber er meint das könne er alleine zu hause auch machen.

Mehr lesen

1. November 2011 um 12:06

Offene wunde
Hallo,

erstmal muss ich sagen das Alkohol natürlich nie gut ist, auch nicht für die Wundheilung nicht. Nicht nur wegen dem Alkohol ansich sondern auch wegen der Auswirkung (mangelnde Hygiene, etc.) Wenn eine Wunde groß und tief ist und dazu nicht gleich richtig versorgt wurde ist das immer schwer mit der Heilung. Ich als Gesundheits- und Krankenpflegerin würde dir raten deinem Bekannten weiter auf die Füße zu treten und ihm immer wieder zu sagen das er im Krankenhaus besser versorgt wäre. Es kann ja evt. sogar so weit kommen das er daran stirbt (z.B. wegen einer Blutvergiftung) Rede gut auf ihn ein und versuch ihn zu überzeugen. Mit nur einer Salbe ist soetwas wie du beschrieben hast, nicht in den Griff zu kriegen, das muss ein Fachmann versorgen. Im Krankenhaus wird die Wunde richtig gesäubert und versorgt, ein Bein wird so schnell nicht abgenommen, erst probiert man alles was möglich ist.

Lg Hope

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2011 um 13:07
In Antwort auf nana_12246265

Offene wunde
Hallo,

erstmal muss ich sagen das Alkohol natürlich nie gut ist, auch nicht für die Wundheilung nicht. Nicht nur wegen dem Alkohol ansich sondern auch wegen der Auswirkung (mangelnde Hygiene, etc.) Wenn eine Wunde groß und tief ist und dazu nicht gleich richtig versorgt wurde ist das immer schwer mit der Heilung. Ich als Gesundheits- und Krankenpflegerin würde dir raten deinem Bekannten weiter auf die Füße zu treten und ihm immer wieder zu sagen das er im Krankenhaus besser versorgt wäre. Es kann ja evt. sogar so weit kommen das er daran stirbt (z.B. wegen einer Blutvergiftung) Rede gut auf ihn ein und versuch ihn zu überzeugen. Mit nur einer Salbe ist soetwas wie du beschrieben hast, nicht in den Griff zu kriegen, das muss ein Fachmann versorgen. Im Krankenhaus wird die Wunde richtig gesäubert und versorgt, ein Bein wird so schnell nicht abgenommen, erst probiert man alles was möglich ist.

Lg Hope

Vielen Dank
ich habe ihn gefragt wann er wieder zum Arzt geht er sagte nächste Woche, müsste da nicht jeden Tag ein Arzt drauf schauen wenn er schon nicht ins Krankenhaus geht? Er badet ja jeden Tag ist das gut für die wunde oder ehr nicht so gut wegen den Duschgel im Wasser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2011 um 13:30
In Antwort auf deena_12736351

Vielen Dank
ich habe ihn gefragt wann er wieder zum Arzt geht er sagte nächste Woche, müsste da nicht jeden Tag ein Arzt drauf schauen wenn er schon nicht ins Krankenhaus geht? Er badet ja jeden Tag ist das gut für die wunde oder ehr nicht so gut wegen den Duschgel im Wasser.

Offene wunde
der arzt sollte auf jeden fall täglich raufschauen und es auch gleich verbinden das wäre praktisch. jeden tag baden das ist auch nicht so gut nicht nur wegen dem duschgel beim baden direkt werden die keime weitergetragen auch in andere wunden die man vielleicht gar nicht so sieht schon kleine kratzer können sich dann entzünden. und wenn die wundumgebung immer wieder aufweicht ist das nicht alzugut für die heilung. lieber mit verband duschen und diesen nachdem duschen wechseln. aber am besten ist und bleibt ein krankenhausaufenthalt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2011 um 13:50
In Antwort auf nana_12246265

Offene wunde
der arzt sollte auf jeden fall täglich raufschauen und es auch gleich verbinden das wäre praktisch. jeden tag baden das ist auch nicht so gut nicht nur wegen dem duschgel beim baden direkt werden die keime weitergetragen auch in andere wunden die man vielleicht gar nicht so sieht schon kleine kratzer können sich dann entzünden. und wenn die wundumgebung immer wieder aufweicht ist das nicht alzugut für die heilung. lieber mit verband duschen und diesen nachdem duschen wechseln. aber am besten ist und bleibt ein krankenhausaufenthalt.

Hm
ich werde immer Sprachloser, also ins Krankenhaus möchte er absolut ncht. Ganz im Gegenteil er geht damit noch arbeiten also 9Stunden voll in Anspruch. Wenn er das so weiter macht und nicht richtig versorgen lässt ist es dann das nahe gelegenste das das Bein ab kommt? Ihn tut das Bein weh kommt nicht in den Schlaff (wenn er nüchtern ist) Dann war es taub nun merkt er die Schmerzen schon wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2011 um 15:30
In Antwort auf deena_12736351

Hm
ich werde immer Sprachloser, also ins Krankenhaus möchte er absolut ncht. Ganz im Gegenteil er geht damit noch arbeiten also 9Stunden voll in Anspruch. Wenn er das so weiter macht und nicht richtig versorgen lässt ist es dann das nahe gelegenste das das Bein ab kommt? Ihn tut das Bein weh kommt nicht in den Schlaff (wenn er nüchtern ist) Dann war es taub nun merkt er die Schmerzen schon wieder.

Offene wunde
also ob das bein ab muss kann ich dir so natürlich nicht hundert prozentig sagen. das ist ja immer verschieden und auch eine arztliche entscheidung. normalerweise ist das sehr sehr sehr selten der fall. aber eine wunde ist gefährlich besonders wenn diese schon riecht. das kann sein das das ein süßer geruch ist vom eiter aber auch ein strenger geruch wie verdorbenes fleisch. das arbeiten ist ja nicht weiter tragisch aber schmerzen sind immer ein warnsignal und die frage ist ob er auch während der arbeit trinkt das ist ja auch eine große gefahr für ihn und alle um ihn herrum. wenn er absolut nicht ins krankenhaus möchte, kann man das nicht ändern, niemand kann ihn zwingen wahrscheinlich hat auch angst wegen eines alkoholentzugs der im krankenhaus natürlich naheliegt. aber auch da kann ihn keiner zu zwingen.jedoch sollte er tägl. zum arzt oder mal einen chirugen aufsuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club