Forum / Fit & Gesund

nur gemüse essen trotz untergewicht?

19. September 2012 um 21:10 Letzte Antwort: 28. Oktober 2012 um 20:10

hallo
ich möchte gerne ein paar kilo abnehmen, indem ich ein paar tage nur gemüse und evtl. etwas obst esse.
nun meine frage: ist das in ordnung, obwohl ich untergewichtig bin?
und außerdem bin ich erst 15 ist das trotzdem ok?


Mehr lesen

19. September 2012 um 21:40

Nein,
ok ist das nicht. Wenn du jetzt schon untergewichtig bist, dann braucht dein Körper dringend Energie, sonst spielt dein Kreislauf irgendwann nicht mehr richtig mit. Abgesehen davon rufst du damit nur einen Jojo-Effekt hervor. Du wirst also zügig wieder zunehmen, sobald du wieder normal isst.

Wenn du untergewichtig bist und trotzdem noch abnehmen willst, wäre Arbeit an deiner Psyche dringender als an deinem Körper.

Gefällt mir

19. September 2012 um 22:11

...
ich bin ja von natur aus untergewichtig und habe nichts dafür getan so zu sein..
also könnte ich doch noch ein zwei oder drei kilo abnehmen.
es ist bei mir ja auch nicht dramatisch, ich wiege 46 kilo auf 1,74.
also lange nicht ZU dünn..
wenn ich einfach weniger kohlenhydrate und fette esse aber ein bisschen schon ist das dann ok?

danke für die antwort

Gefällt mir

19. September 2012 um 22:25
In Antwort auf

...
ich bin ja von natur aus untergewichtig und habe nichts dafür getan so zu sein..
also könnte ich doch noch ein zwei oder drei kilo abnehmen.
es ist bei mir ja auch nicht dramatisch, ich wiege 46 kilo auf 1,74.
also lange nicht ZU dünn..
wenn ich einfach weniger kohlenhydrate und fette esse aber ein bisschen schon ist das dann ok?

danke für die antwort

Nein,
ist es nicht. Bei 1,74 bist du mit nur 46 kg stark untergewichtig, ganz egal wie es dazu kam. Bei diesem Gewicht solltest du ausreichend essen, damit die Tendenz deines Gewichts nach oben geht und nicht nach unten.
Mir ist völlig klar, dass es Menschen gibt, die von Natur aus eher zu dünn als zu dick sind, aber das ist kein Freifahrtschein um weiter abzunehmen, denn das macht dich nicht gesünder.

Gefällt mir

19. September 2012 um 22:34

Hmm..
also sollte ich lieber nicht abnehmen, obwohl ich mich wohler fühlen würde?
man sieht mir das untergewicht wirklich nicht an..

Gefällt mir

20. September 2012 um 8:41
In Antwort auf

Hmm..
also sollte ich lieber nicht abnehmen, obwohl ich mich wohler fühlen würde?
man sieht mir das untergewicht wirklich nicht an..

Richtig,
du solltest wirklich nicht abnehmen! Und du solltest das anders formulieren: DU siehst dir das Untergewicht nicht an. Dass andere Leute dir das nicht ansehen, halte ich für ein Gerücht.

Gefällt mir

21. September 2012 um 15:35

Ok..
nur das problem ist ja dass ich mich gerne auch dünn sehen will und wenn ich nicht abnehme, werde ich immer normal bleiben..

Gefällt mir

21. September 2012 um 20:33
In Antwort auf

Ok..
nur das problem ist ja dass ich mich gerne auch dünn sehen will und wenn ich nicht abnehme, werde ich immer normal bleiben..

Wenn du dich
selbst nicht dünn siehst, dann ist das eigentlich schon ein Zeichen für ein falsches Selbstbild und dann musst du daran arbeiten, denn wenn du jetzt noch nicht siehst, dass du dünn bist, wirst du es nie sehen selbst wenn du kurz vor dem Verhungern stehst.

Du musst da an dir selbst arbeiten und lernen, einen Unterschied zu sehen: schlank ist schön (definitiv!), aber dünn ist nicht schön. Was meinst du mit "werde ich immer normal bleiben"? Willst du abnehmen, um Aufmerksamkeit zu bekommen? Willst du abnehmen, um noch gegenüber den anderen noch dünner zu sein als du sowieso schon bist?

Gefällt mir

22. September 2012 um 12:01

..
ich meine normal dünn
also normalgewichtig aussehend..
ich finde es einfach schöner wenn man etwas dünner als normalgewichtig aussieht.
ich stehe nicht gern im mittelpunkt und will auch nicht durch meine dünnheit aufmerksamkeit
ich will mich einfach selbst wohlfühlen..

Gefällt mir

22. September 2012 um 14:40
In Antwort auf

Nein,
ist es nicht. Bei 1,74 bist du mit nur 46 kg stark untergewichtig, ganz egal wie es dazu kam. Bei diesem Gewicht solltest du ausreichend essen, damit die Tendenz deines Gewichts nach oben geht und nicht nach unten.
Mir ist völlig klar, dass es Menschen gibt, die von Natur aus eher zu dünn als zu dick sind, aber das ist kein Freifahrtschein um weiter abzunehmen, denn das macht dich nicht gesünder.

Ich
wieg bei etwa derselben Größe knapp 15kg mehr und sehe auch schon dünn aus. Da müsstest du leider schon mager aussehen.
ABER welche VOrstellung von normalgewichtig hast du? DIe Frauen aus der DOVE-Werbung sind nämlich ganz normal. Dazu gehören RUndungen und ein wohlgeformter Körper. Man sieht nicht jeden einzelnen Knochen...wie beschreibst du dich?

Gefällt mir

22. September 2012 um 16:48
In Antwort auf

..
ich meine normal dünn
also normalgewichtig aussehend..
ich finde es einfach schöner wenn man etwas dünner als normalgewichtig aussieht.
ich stehe nicht gern im mittelpunkt und will auch nicht durch meine dünnheit aufmerksamkeit
ich will mich einfach selbst wohlfühlen..

Aber wie
gesagt, du bist schon längst nicht mehr normalgewichtig, sondern hast deutliches Untergewicht, folglich siehst du bereits definitiv dünn aus. Wenn du das nicht erkennst, wirst du es nie erkennen egal wie viel du abnimmst, weil dein Problem eine falsche Selbstwahrnehmung ist.

Gefällt mir

23. September 2012 um 9:40

....
@ oecotrophi:
normalgewichtig ist für mich, wenn man überall etwas speck hat aber nicht zu viel und ein paar rundungen hat.
ich habe auch speck aber irgendwie keine rundungen..

@ coquette164:
aber woher weiß ich dann, ob ich zunehme,wenn ich mich eh falsch sehe?
ich will nämlich nicht zunehmen..

Gefällt mir

23. September 2012 um 10:03
In Antwort auf

....
@ oecotrophi:
normalgewichtig ist für mich, wenn man überall etwas speck hat aber nicht zu viel und ein paar rundungen hat.
ich habe auch speck aber irgendwie keine rundungen..

@ coquette164:
aber woher weiß ich dann, ob ich zunehme,wenn ich mich eh falsch sehe?
ich will nämlich nicht zunehmen..


Na wenn du dich regelmäßig wiegst, merkst du doch, ob du zunimmst.

Gefällt mir

23. September 2012 um 10:17

Haha
ja stimmt

Gefällt mir

23. September 2012 um 14:47
In Antwort auf

....
@ oecotrophi:
normalgewichtig ist für mich, wenn man überall etwas speck hat aber nicht zu viel und ein paar rundungen hat.
ich habe auch speck aber irgendwie keine rundungen..

@ coquette164:
aber woher weiß ich dann, ob ich zunehme,wenn ich mich eh falsch sehe?
ich will nämlich nicht zunehmen..

Speck und Haut
sind nicht dasselbe. Jeder egal wie dünn kann seine Haut zusammenschieben und sagen er hat eine Speckrolle....aber wie hat sich dein Gewicht die letzten ein bis zwei Jahre verändert? Bist du nur gewachsen udn dein Gewicht ist geblieben oder hat das zugenommen? Schau dir am besten mal Bilder an auf denen du dich sehen kannst und versuch objektiv darauf zu gucken und zu sagen - dünn oder dick?

Gefällt mir

23. September 2012 um 15:16

Naja..
also mein gewicht hat sich nicht stark verändert.
vor zwei jahren habe ich 2- 3 kilo weniger gewogen und vor einem jahr ein kilo mehr als jetzt.. ich bin sehr viel gewachsen in diesen zwei jahren, irgendwie sah ich trotzdem dünner aus oder habe mich auch irgendwie dünn gefühlt und auf fotos sehe ich mich meistens irgendwie dünner als in echt im spiegel oder in schaufenstergläsern..

Gefällt mir

23. September 2012 um 16:05


Wenn du eh schon Untergewicht hast - warum willst du noch ein paar Kilo abnehmen?? Tendenz zur Magersucht? Essstörung? Hinterfrage dein Verhalten und suche dir wenn nötig professionelle Hilfe.

Gefällt mir

23. September 2012 um 18:27
In Antwort auf

Naja..
also mein gewicht hat sich nicht stark verändert.
vor zwei jahren habe ich 2- 3 kilo weniger gewogen und vor einem jahr ein kilo mehr als jetzt.. ich bin sehr viel gewachsen in diesen zwei jahren, irgendwie sah ich trotzdem dünner aus oder habe mich auch irgendwie dünn gefühlt und auf fotos sehe ich mich meistens irgendwie dünner als in echt im spiegel oder in schaufenstergläsern..

Glaub dir selbst,
dass dir die Fotos ein objektiveres Bild vermitteln, als dein Spiegelbild. Und Schaufenster sind sowieso nicht geeignet, um so etwas zu beurteilen.

Gefällt mir

23. September 2012 um 18:37
In Antwort auf


Wenn du eh schon Untergewicht hast - warum willst du noch ein paar Kilo abnehmen?? Tendenz zur Magersucht? Essstörung? Hinterfrage dein Verhalten und suche dir wenn nötig professionelle Hilfe.

Denke nicht..
denn ich nehme ja nicht immer mehr ab sondern versuche nur etwas abzunehmen.
aber vielleicht hast du recht dass das nicht so gesund ist .

Gefällt mir

23. September 2012 um 18:38
In Antwort auf

Glaub dir selbst,
dass dir die Fotos ein objektiveres Bild vermitteln, als dein Spiegelbild. Und Schaufenster sind sowieso nicht geeignet, um so etwas zu beurteilen.

Ok..
dann soll ich mich lieber nicht mehr im spiegel angucken, sondern immer nur auf fotos?
ich würde einfach gerne etwas dünner sein

Gefällt mir

23. September 2012 um 19:16
In Antwort auf

Ok..
dann soll ich mich lieber nicht mehr im spiegel angucken, sondern immer nur auf fotos?
ich würde einfach gerne etwas dünner sein

So, ich sag's jetzt noch mal in aller Klarheit:
Du bist jetzt ZU DÜNN! Würdest du noch dünner werden, würdest du dich immer noch nicht als dünn genug empfinden und würdest weiter abnehemen wollen! Das bezeichnet man als Essstörung. Das würde schnell dazu führen, dass bei deinem Körper Mangelerscheinungen auftreten: Schlechte Knochen, keine Periode mehr, niedriger Blutdruck und und und.

Gefällt mir

23. September 2012 um 19:24
In Antwort auf

So, ich sag's jetzt noch mal in aller Klarheit:
Du bist jetzt ZU DÜNN! Würdest du noch dünner werden, würdest du dich immer noch nicht als dünn genug empfinden und würdest weiter abnehemen wollen! Das bezeichnet man als Essstörung. Das würde schnell dazu führen, dass bei deinem Körper Mangelerscheinungen auftreten: Schlechte Knochen, keine Periode mehr, niedriger Blutdruck und und und.

Okokokok!
ich lass es ja mit dem abnehmen.
ich will nicht essgestört werden!

naja meine periode habe ich eh nicht..

Gefällt mir

23. September 2012 um 21:57

Wieso?
weshalb denkst du das?

Gefällt mir

24. September 2012 um 9:41
In Antwort auf

Wieso?
weshalb denkst du das?

Ich klinke mich mal mit ein
Magersucht (Anorexia nervosa)

Magersucht (Anorexia nervosa) ist durch einen absichtlich und selbst herbeigeführten Gewichtsverlust gekennzeichnet. Durch Hungern und Kalorienzählen wird versucht, dem Körper möglichst wenig Nahrung zuzuführen, durch körperliche Aktivitäten soll der Energieverbrauch gesteigert werden. Die betroffene Person sieht dabei den eigenen körperlichen Zustand häufig nicht, sie empfindet sich als zu dick, auch noch mit extremem Untergewicht (Körperschemastörung).

Folgen der Magersucht sind Unterernährung, Muskelschwund und Mangelernährung. Langzeitfolgen sind beispielsweise Osteoporose und Unfruchtbarkeit. 5 bis 15 % der Betroffenen sterben meist nicht durch Verhungern, sondern durch Infektionen des geschwächten Körpers oder durch Selbstmord.

Das ist eine von vielen Definitionen...lies sie dir genau durch und vergleich sie mit deiner Aussage zu den Fotos - falsche Selbstwahrnehmung - und dem Grang kalorienarmes Gemüse zu essen.

Vielleicht findest du da eine erste Antwort auf deine Frage...

Gefällt mir

24. September 2012 um 19:17
In Antwort auf

Ich klinke mich mal mit ein
Magersucht (Anorexia nervosa)

Magersucht (Anorexia nervosa) ist durch einen absichtlich und selbst herbeigeführten Gewichtsverlust gekennzeichnet. Durch Hungern und Kalorienzählen wird versucht, dem Körper möglichst wenig Nahrung zuzuführen, durch körperliche Aktivitäten soll der Energieverbrauch gesteigert werden. Die betroffene Person sieht dabei den eigenen körperlichen Zustand häufig nicht, sie empfindet sich als zu dick, auch noch mit extremem Untergewicht (Körperschemastörung).

Folgen der Magersucht sind Unterernährung, Muskelschwund und Mangelernährung. Langzeitfolgen sind beispielsweise Osteoporose und Unfruchtbarkeit. 5 bis 15 % der Betroffenen sterben meist nicht durch Verhungern, sondern durch Infektionen des geschwächten Körpers oder durch Selbstmord.

Das ist eine von vielen Definitionen...lies sie dir genau durch und vergleich sie mit deiner Aussage zu den Fotos - falsche Selbstwahrnehmung - und dem Grang kalorienarmes Gemüse zu essen.

Vielleicht findest du da eine erste Antwort auf deine Frage...

Ich bin wiklich normal so dünn..
ich habe immer gegessen, was ich wollte.
in letzter zeit habe ich nur danach ein schlechtes gewissen..
das mit der wahrnehmung stimmt wahrscheinlich aber das ist ja nur 1 symptom.
ich wollte wirklich nur auf ca 43 kilo kommen nicht weniger!!
deshalb bin ich doch nicht essgestört?
das ist doch ok wenn man seine figur verbessern will..

Gefällt mir

24. September 2012 um 19:21
In Antwort auf

Ich bin wiklich normal so dünn..
ich habe immer gegessen, was ich wollte.
in letzter zeit habe ich nur danach ein schlechtes gewissen..
das mit der wahrnehmung stimmt wahrscheinlich aber das ist ja nur 1 symptom.
ich wollte wirklich nur auf ca 43 kilo kommen nicht weniger!!
deshalb bin ich doch nicht essgestört?
das ist doch ok wenn man seine figur verbessern will..

Und ich habe das problem
dass ich immer dünner als alle anderen sein möchte.
wenn ich einen dünnen menschen sehe hab ich angst dass er dünner sein könnte als ich und dann will ich auch abnehmen.
was kann ich dagegen tun?

Gefällt mir

24. September 2012 um 20:30
In Antwort auf

Und ich habe das problem
dass ich immer dünner als alle anderen sein möchte.
wenn ich einen dünnen menschen sehe hab ich angst dass er dünner sein könnte als ich und dann will ich auch abnehmen.
was kann ich dagegen tun?

Siehst du
und genau das ist ein ganz deutliches Zeichen für eine Essstörung! Zum einen sind 43 kg für deine Größe einfach viel zu wenig und auch dass du das Bedürfnis hast die dünnste zu sein. Und glaub mir einfach: Du wirst dich mit 43 kg immer noch nicht als dünn genug empfinden und deshalb musst du dringend an deiner Selbstwahrnehmung arbeiten. Entweder schaffst du das allein oder mit einem Therapeuten.

Gefällt mir

24. September 2012 um 20:56
In Antwort auf

Siehst du
und genau das ist ein ganz deutliches Zeichen für eine Essstörung! Zum einen sind 43 kg für deine Größe einfach viel zu wenig und auch dass du das Bedürfnis hast die dünnste zu sein. Und glaub mir einfach: Du wirst dich mit 43 kg immer noch nicht als dünn genug empfinden und deshalb musst du dringend an deiner Selbstwahrnehmung arbeiten. Entweder schaffst du das allein oder mit einem Therapeuten.

Und wie?
wie kann ich an meiner selbstwahrnehmung arbeiten, sofern sie wirklich falsch ist?
habe keine ahnung was ich machen kann?

Gefällt mir

24. September 2012 um 21:11
In Antwort auf

Und wie?
wie kann ich an meiner selbstwahrnehmung arbeiten, sofern sie wirklich falsch ist?
habe keine ahnung was ich machen kann?

Versuch's
in dem du dir wirklich mal Fotos von dir anguckst und ganz objektiv überlegst, wie du zu dem Körper stehst, den du da siehst. Und dann überleg dir, was du an deinem Körper schön findest. Halte dir das vor Augen, was die gefällt!

Und dann guck dir die Leute auf der Straße ruhig genau an und überleg dir, ob du die super dünnen, magersüchtigen wirklich hübsch findest oder ob nicht objektiv betrachtet, die schlanken Mädels toller aussehen.

Überlege dir, was für dich einen schönen Frauenkörper ausmacht, denn nur dünn sein allein ist nicht schön. Schön sind zum Beispiel schlanke Beine und runde Brüste. Das wäre z.B. für mich ein Grund nicht weiter abzunehmen: Ich hänge an meinen Brüsten und ich will nicht, dass sie kleiner werden.

Fang an, deinen Körper zu mögen und zwar so wie er ist und dafür ist zunächst mal Konzentration auf die Köperteile gefordert, die du gut findest.

Und überlege dir, warum du die dünnste sein willst. Was gibt dir das? Was hast du davon?

Gefällt mir

25. September 2012 um 12:15
In Antwort auf

Versuch's
in dem du dir wirklich mal Fotos von dir anguckst und ganz objektiv überlegst, wie du zu dem Körper stehst, den du da siehst. Und dann überleg dir, was du an deinem Körper schön findest. Halte dir das vor Augen, was die gefällt!

Und dann guck dir die Leute auf der Straße ruhig genau an und überleg dir, ob du die super dünnen, magersüchtigen wirklich hübsch findest oder ob nicht objektiv betrachtet, die schlanken Mädels toller aussehen.

Überlege dir, was für dich einen schönen Frauenkörper ausmacht, denn nur dünn sein allein ist nicht schön. Schön sind zum Beispiel schlanke Beine und runde Brüste. Das wäre z.B. für mich ein Grund nicht weiter abzunehmen: Ich hänge an meinen Brüsten und ich will nicht, dass sie kleiner werden.

Fang an, deinen Körper zu mögen und zwar so wie er ist und dafür ist zunächst mal Konzentration auf die Köperteile gefordert, die du gut findest.

Und überlege dir, warum du die dünnste sein willst. Was gibt dir das? Was hast du davon?

Mal ganz anders
vielleicht hilft dir das ganze auch ein wenig die AUgen geöffnet zu bekommen. Wenn du dauerhaft an Untergewicht leidest und deinem Körper nicht genügend Nährstoffe zuführst wirst du auch in naher Zukunft keine Periode bekommen....vielleicht nie. Das bedeutet du wirst auch keine Familie gründen können. Zeitgleich machst du ständig Raubbau an deinen Knochen, deinen Zähnen und an deinen Organen, denn die werden dünner - Knochen - und dünnen aus - Zähne - wodurch ziemlcih schnell lockere Zähne auftreten und sie dir shclimmstenfalls ausfallen können. Ich glaube das sind keine schönen Aussichten. Weiter kannst du eine Fettleber wie die eines Alkoholikers bekommen, da der KÖrper Unmengen an Gemüse in Alkohol abbaut - sonst gibts ja keine Energie - und das führt schließlich zu einer derart ausgearteten Leberentwicklung. Weitere gesundheitliche Einschränkungen betreffen insbesondere dein Immunsystem, welches nicht mehr wirklich arbeiten kann und gleichzeitig ist deine Lebenswahrscheinlichkeit stark reduziert. ... SInd das Dinge, die du weiter provozieren willst?

Gefällt mir

25. September 2012 um 18:39
In Antwort auf

Mal ganz anders
vielleicht hilft dir das ganze auch ein wenig die AUgen geöffnet zu bekommen. Wenn du dauerhaft an Untergewicht leidest und deinem Körper nicht genügend Nährstoffe zuführst wirst du auch in naher Zukunft keine Periode bekommen....vielleicht nie. Das bedeutet du wirst auch keine Familie gründen können. Zeitgleich machst du ständig Raubbau an deinen Knochen, deinen Zähnen und an deinen Organen, denn die werden dünner - Knochen - und dünnen aus - Zähne - wodurch ziemlcih schnell lockere Zähne auftreten und sie dir shclimmstenfalls ausfallen können. Ich glaube das sind keine schönen Aussichten. Weiter kannst du eine Fettleber wie die eines Alkoholikers bekommen, da der KÖrper Unmengen an Gemüse in Alkohol abbaut - sonst gibts ja keine Energie - und das führt schließlich zu einer derart ausgearteten Leberentwicklung. Weitere gesundheitliche Einschränkungen betreffen insbesondere dein Immunsystem, welches nicht mehr wirklich arbeiten kann und gleichzeitig ist deine Lebenswahrscheinlichkeit stark reduziert. ... SInd das Dinge, die du weiter provozieren willst?

...
ja es stimmt schon, dass ich es bei andren nicht so schön finde, wenn sie zu dünn sind.
aber ich fühle mich ja auch nicht zu dünn..

nein natürlich will ich soetwas nicht provozieren!!
und ich habe jetzt auch eingesehen, dass das mit dem gemüse dumm war..
vielleicht könnte ich ja einfach gesünder und etwas weniger essen als sonst?
wäre das ok?
also nicht hungern oderso!!


Gefällt mir

25. September 2012 um 21:03

Congchuadethuong
hat recht! Egal auf welche Art du weiter abnehmen willst, es ist in jedem Fall schädlich!

Gefällt mir

26. September 2012 um 11:39
In Antwort auf

Congchuadethuong
hat recht! Egal auf welche Art du weiter abnehmen willst, es ist in jedem Fall schädlich!

Was sagt
dein Umfeld zu deinem Vorhaben? Unterstützen sie es oder bekommst du dort dieselbe Reaktion wie die von uns?

Iss alles was dir schmeckt und nimm fürs erste auf 50kg zu und dann dürfen noch ein paar weitere folgen...

Gefällt mir

26. September 2012 um 17:55
In Antwort auf

Was sagt
dein Umfeld zu deinem Vorhaben? Unterstützen sie es oder bekommst du dort dieselbe Reaktion wie die von uns?

Iss alles was dir schmeckt und nimm fürs erste auf 50kg zu und dann dürfen noch ein paar weitere folgen...

Ich sag das doch keinem..
es sagen eh alle ich bin zu dünn und soll mehr essen..
oder fragen mich ob ich magersüchtig bin..
aber das liegt daran dass ich dünner bin als sie..
ich schaff keine 50 kilo.
das höchste wäre 47..
weil ich darüber mit richtig viel essen nicht mal komme..

Gefällt mir

26. September 2012 um 18:43

Wahrscheinlich..
habt ihr alle recht
das ist ungesund..
ich esse infach und ignoriere das gefühl dick zu sein..
wenn es geht
das komische ist nur manchmal denke ich so egal dann wirst du halt dick
und manchmal kann ich dann einfach nichts essen..

Gefällt mir

26. September 2012 um 19:09

..
ich kann nie auf einen bmi von 19 kommen,
selbst wenn ich es wollte,
was echt nicht stimmt,
dinde 17,5 schon die grenze eig,
es geht nicht ich komme egal wieviel ich esse nicht über 47 kilo !
vielleicht allerhöchstens 48..
aber das war auch nur einmal bis jetzt seit letzem jahr ca..
soll ich mein gewicht einfach halten oder was kann ich tun?
ich will nicht mehr in mich reinstopfen als ich hunger habe!
..

Gefällt mir

26. September 2012 um 19:35
In Antwort auf

..
ich kann nie auf einen bmi von 19 kommen,
selbst wenn ich es wollte,
was echt nicht stimmt,
dinde 17,5 schon die grenze eig,
es geht nicht ich komme egal wieviel ich esse nicht über 47 kilo !
vielleicht allerhöchstens 48..
aber das war auch nur einmal bis jetzt seit letzem jahr ca..
soll ich mein gewicht einfach halten oder was kann ich tun?
ich will nicht mehr in mich reinstopfen als ich hunger habe!
..

Du musst
überhaupt erst mal lernen, wieder normale Portionen zu essen. Und wenn das der Wahrheit entspricht, dass du trotz normalem Essen nicht mehr als 48 kg wiegst, dann solltest du zu deinem Hausarzt gehen, denn dann bist du körperlich krank!
Und um wieder mehr essen zu können, musst du regelmäßiger essen. Am besten kleine Portionen und dafür öfter als die normalen 3x täglich.

Gefällt mir

26. September 2012 um 19:39

Ich kann mit niemanden richtig drüber sprechen
ich kann sowas nicht
mir ist das irgendwie so peinlich...
mir ist es auch peinlich dass ich mich nicht dünn genug finde..
und dass ich es schön finde dünn zu sein.
ich lüge sogar meine freundinnen an und meine schwester.
nur einer freundin kann ich das sagen..
aber da sag ich auch nicht alles..
ich dnekeoder nicht dass ich wirklich magersüchtig bin denn ich esse momentan NORMALoder sogar häufig viel mehr als ich schaffe.
heute habe ich zum beispiel
morgens: ein ei
mittags: 3 stücke schoki, 10 salzstangen ca
abends: eine mercischokolade, nudeln mit gemüse und tomatensoße und zwei eier
also schon sehr viel!!
früher habe ich sogar noch viel mehr gegessen..

Gefällt mir

26. September 2012 um 19:56

Das ist überhaupt
nicht viel! Das einzige was ok war, ist das Abendessen!

Gefällt mir

26. September 2012 um 20:02
In Antwort auf

Das ist überhaupt
nicht viel! Das einzige was ok war, ist das Abendessen!

Nein ich will nicht sterben!!
eig esse ich auch normal morgens immer apfel mit haferflocken
und mittags auch oft mehr
zb habe ich gestern ganz viele maiswaffeln gegessen und einen apfel!! und ein minischokocroissant..
aber was soll ich denn tun?

Gefällt mir

26. September 2012 um 20:17

Glaube ich
langsam auch! Wenn du wirklich glaubst, dass Maiswaffeln eine ernsthafte Mahlzeit sind......

Gefällt mir

26. September 2012 um 20:17

Aber..
.. muss man bei ähnlichen gedanken wie bei essgestörten in eine klinik?
ich will da nicht hin!!
ich weiß nichtmal ob das wirklich eine störung ist..
und ich habe eig immer gerne gegessen..
aber irgendwie will ich immer dünner sein auch wenn jmd mir sagt ich wäre zu dünn dann denke ich dass ich zu dick bin und abnehmen sollte, aber das sind meistens eher phasen
und häufig ignoriere ich sie..
nur manchmal geht das nicht aber das sind höchstens immer 2 wochen!!

Gefällt mir

26. September 2012 um 21:26
In Antwort auf

Glaube ich
langsam auch! Wenn du wirklich glaubst, dass Maiswaffeln eine ernsthafte Mahlzeit sind......

........................
nein ich weiß ja dass die nicht so viele kalorien haben.
ich esse auch oft mehr..
und immer eine große abendessenportion..
ich bin nicht essgestört!!!!!!!

Gefällt mir

26. September 2012 um 21:54

Hmm.
kann ich noch probieren einfach zu essen?
und mir einen essensplan machen bevor ich in sowas gehe?

Gefällt mir

26. September 2012 um 22:11

Ist das ok?
ein beispiel wäre
morgens: apfel,haferflocken + milch
zwischendurch: salzstangen +gemüse
mittags: brot mit käse
zwischendurch: gemüse, 2 eier, ein corny
abends: reis mit roten linsen
danach: joghurt mit birne
ist das zb ok?
ich glaube nicht dass ich die fähigkeit verloren habe zu wissen was gesund ist..

Gefällt mir

26. September 2012 um 22:21

So besser?
morgens: haferlocken+ apfel+ milch + 1 ei
zwischendurch: 1 brot mit käse + gemüse
mittags: nudeln mit tomatensoße + obst als nachtisch
zwischendurch: nüsse+ cornyriegel+ gemüse+ salzstangen
abends: reis mit roten + ein ei
nachtisch: obst mit joghurt

so gut?

Gefällt mir

26. September 2012 um 22:23
In Antwort auf

So besser?
morgens: haferlocken+ apfel+ milch + 1 ei
zwischendurch: 1 brot mit käse + gemüse
mittags: nudeln mit tomatensoße + obst als nachtisch
zwischendurch: nüsse+ cornyriegel+ gemüse+ salzstangen
abends: reis mit roten + ein ei
nachtisch: obst mit joghurt

so gut?

Ups
roten linsen*

Gefällt mir

27. September 2012 um 11:20


geh zu deinem kinderarzt und sprich mit ihm darüber, der gibt dir dann alles notwendige für den facharzt bzw. therapeuten oder sogar die klinikunterlagen mit.

GEH SO LANGE ES NOCH NICHT GANZ ZU SPÄT IST!!!!!!!

Gefällt mir

27. September 2012 um 11:21


geh zu deinem kinderarzt und sprich mit ihm darüber, der gibt dir dann alles notwendige für den facharzt bzw. therapeuten oder sogar die klinikunterlagen mit.

GEH SO LANGE ES NOCH NICHT GANZ ZU SPÄT IST!!!!!!!

welche ziele hast du für dein leben?

Gefällt mir

27. September 2012 um 17:36

Das kann ich nicht!
mein leben ist sonst eig voll ok und ich bin ja nicht magersüchtig habe nur oft ähnliche gedanken welche ich nicht in die tat umsetze!!
ich habe das mit dem gemüse nicht gemacht.
ich kann nicht drüber reden..

Gefällt mir