Home / Forum / Fit & Gesund / Null Bock auf Sex - Hilfe

Null Bock auf Sex - Hilfe

8. April 2008 um 9:59

Hallo alle zusammen,

ich weiß echt keinen Rat mehr. Bin seit über 20 Jahren mit meinem Partner zusammen, verheiratet, 2 Kinder (2 zickende Mädels!!!), Haus, Hund, beide berufstätig und seit ca. 3 Monaten verweigere ich den Sex. ABSOLUT!!!
Mein Mann hat so ziemlich alle Stationen durch, Frust, Wut, Angriff (verbal), Tränen etc. mich läßt das alles kalt. Wenn ich nur an Sex denke, wird mir schlecht. Manchmal frage ich mich, ob ich ihn überhaupt noch liebe. Aber bei ihm gehts nur um Sex. Am Besten 2-3mal pro Woche, dann noch mit toller Wäsche, Schuhe, Stiefel, Nietenarmbändern und son Scheiß. Ich steh da absolut nicht drauf.
Sagte ich ihm auch. Das wär überhaupt nichts ungewöhnliches, hätte nix mit Perversion o. ä. zu tun (nach dem was ich bis jetzt im Netz gelesen hab, schein meiner noch harmlos zu sein). Er wüßte überhaupt nicht was ich wollte, kost kein Geld, macht Spaß und was hat man sonst im Leben. So argumentiert er.
Angefangen hat das Ganze für mich bewußt vor 4-5 Jahren. Da konnten wir unsere Kids mal ins Ferienlager schicken und waren für ca. 10 Tage allein zuhause. Monate vorher gings schon los: was machen wir? Wo machen wir was? Mit Video oder ohne, am Besten 3-4 Tage ohne Pause, nur nackt rumrennen, so richtig austoben und die Freiheit genießen. Erst hab ich gedacht, er übertreibt nur so zum Spaß. Aber von wegen. Als es dann soweit war, dämmerte mir, worauf ich mich eingelassen habe. Den Tag werd ich so schnell nicht vergessen. So das volle Programm, Video, Klamotten, und eine Nummer nach der anderen. Ich war total geschockt. Es ist nicht so, dass er keine Rücksicht auf mich genommen hat, er war schon lieb und rücksichtsvoll. Trotzdem, diese Seite hat er mir nie so deutlich und explezit gezeigt. Ständig setzt er mich unter Druck. Unsere ganze Beziehung wird seinerseits über Sex gemessen. Die Abstände nach diesem Sommer, wo ich mich weigerte wurden immer kürzer. Irgendwann, so nach 7-10 Tagen hab ich dann nachgegeben. Dann wurden daraus 2 Wochen, später auch mal 3 Wochen, das steigerte sich bis heute. Jetzt läuft schon seit 3 Monaten nix mehr. Ich stelle fest, das er richtig gierig nach Sex ist, je mehr er bekommt, desto schlimmer wirds. Auch im Alltag. Irgendwelche Bemerkungen die vielleicht 2deutig sein könnten und schon kommt ein Spruch von ihm. Immer versteckte Winke mit dem Lattenzaun ich kanns echt nicht mehr haben. Dann denke ich, ach egal - mach die Faust in der Tasche - nur kurz davor geht bei mir ein Schalter um und ich kann einfach nicht. Gehe seinen Annäherungen auch bewußt aus dem Weg. Schubs ihn weg oder bin dann richtig agressiv. Ich weiß nicht mehr weiter. Woran liegt das blos?
Kann mir einer von euch helfen... bin echt völlig verzweifelt!!
Heul...

Mehr lesen

9. April 2008 um 19:55

Es liegt
ganz eindeutig an Dir.
Seine Wünsche kennst Du ja - er hat das freundlicherweise sehr offen kommuniziert.
Was sind Deine Wünsche (was willst Du)? - schreib mal auf, was Du gerne möchtest - so ganz ohne Sex wirds wohl auch nicht gehen.
Dann könnt ihr mal einen Vergleich anstellen und versuchen die Wünsche anzugleichen - vielleicht findet ihr einen Konsens.
Abgesehen davon hilft Dir die Zeit - je älter dein Mann wird je geringer wird sein Sexbedürfnis.

So wie Du schreibst, könnten Deine Gefühle auch Vorboten der Wechseljahre sein. Könntest Du beim Frauenarzt mal unverbindlich abklären lassen.

Lamento
Da gibts soviele Frauen, die jammern, dass ihr Mann nicht kann. Warum finden immer die zusammen, die unterschiedlich Lust haben. Machen wir doch eine Forum auf und bringen die Frauen und Männer zusammen, deren Lust gleich gross ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2008 um 13:50
In Antwort auf kevork_12324091

Es liegt
ganz eindeutig an Dir.
Seine Wünsche kennst Du ja - er hat das freundlicherweise sehr offen kommuniziert.
Was sind Deine Wünsche (was willst Du)? - schreib mal auf, was Du gerne möchtest - so ganz ohne Sex wirds wohl auch nicht gehen.
Dann könnt ihr mal einen Vergleich anstellen und versuchen die Wünsche anzugleichen - vielleicht findet ihr einen Konsens.
Abgesehen davon hilft Dir die Zeit - je älter dein Mann wird je geringer wird sein Sexbedürfnis.

So wie Du schreibst, könnten Deine Gefühle auch Vorboten der Wechseljahre sein. Könntest Du beim Frauenarzt mal unverbindlich abklären lassen.

Lamento
Da gibts soviele Frauen, die jammern, dass ihr Mann nicht kann. Warum finden immer die zusammen, die unterschiedlich Lust haben. Machen wir doch eine Forum auf und bringen die Frauen und Männer zusammen, deren Lust gleich gross ist.

...
Also wenn er nach und nach sein Verhalten in der sexuellen Beziehung ändert, finde ich absolut nicht, dass hier mit einem saloppen "Es liegt ganz eindeutig an dir" geantwortet werden sollte!

Möchte er denn evtl. auch mal "normalen" Sex? Also jetzt ohne das ganze drumherum wie Video, Klamotten usw.? Es hört sich ja fast so an, als ob du alleine deinem Mann nicht mehr genügst und er nebenher immer einen anderen Reiz benötigt. Das kann sicherlich ganz kirre machen; wenn man plötzlich nicht mehr so akzeptiert wird wie man ist...
Ganz nebenher wird dein "Wert" plötzlich bei der Sexleistung gemessen und nicht mehr an deinem Charakter.

Da kann einem als Frau nur die Lust vergehen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen