Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Normale Essensmenge?

14. August 2015 um 0:44 Letzte Antwort: 16. August 2015 um 22:50

Huhu, ich möchte hier gar nicht viel drumherum quatschen, deswegen fasse ich mich mal kurz: Ich wiege derzeit 44kg bei einer Größe von 1,66m und muss bzw. möchte (!) erst einmal wieder auf 49kg kommen. Das Einschätzen von richtigen Mengen fällt mir allerdings relativ schwer, weshalb ich es sehr hilfreich fände, wenn jemand Außenstehendes sagen könnte, ob das folgende von den Mengen her in Ordnung, zu viel oder doch eventuell zu wenig wäre:

Frühstück:
2 Vollkornbrötchen mit Lätta und Schinken
1 Karotte

Zwischemahlzeit:
4 Maoam

Mittag:
80g Blattsalat mit 25ml leichtem Joghurtdressing und 2 EL Pinienkernen

Zwischenmahlzeit:
150g Naturjoghurt mit 0,1% Fett, 1 EL Honig. 1 EL Leinsamen und einer Nektarine
1 Banane

Abendessen:
100g Hähnchen mit 62,5g Naturreis und gebratener Zucchini


Eigentlich finde ich das ziemlich ok, andererseits habe ich das Gefühl, dass ich deutlich mehr esse, als es ''normale'' Menschen tun.

Mehr lesen

14. August 2015 um 1:15

Zu wenig
Du isst deutlich mehr als alle anderen? naja, du isst eher weniger. aber wenn du ehrlich zu dir selber bist, dann weißt du das auch. Lg

Gefällt mir

14. August 2015 um 1:34

Ernsthaft?
62,5 Gramm Reis? bist du in Therapie? bitte denk erstmal nach bevor du solche Beiträge Postest und wie es anderen dabei geht diese winzigen "Mengen" auch noch unter "viel" abzustempeln. die richtige Menge ist die mit der du zunimmst momentan.

Gefällt mir

14. August 2015 um 8:35

.
Ungekocht, versteht sich. Auf der Verpackung steht, dass das die Größe einer Portion ist, weshalb ich mich daran orientiert habe.

Gefällt mir

16. August 2015 um 22:46

Hey
Ich möchte dir hier jetzt einmal Antworten, obwohl ich nicht ganz genau weiß, ob ich dir weiter helfen kann.
Mich hat es grad beim lesen wütend gemacht, dass dir bei dieser Anfrage so negativ geschrieben wurde.

Ich finde es gut, dass du versuchst mehr zu essen und ich finde es auch gut, dass du dir versuchst Hilfe zu suchen.

So... Nein, das was du da am Tag isst, ist auf keinen Fall zuviel.
Ich denke, dass du da noch was rauf legen kannst, aber schau, dass du dich nicht gleich völlig überforderst.
Dieses verzerrte Denken ist Teil der Krankheit. Du bist damit nicht allein, sich immer wieder einzubilden, du würdest mehr als andere essen. Das musst du dir immer wieder bewusst machen.

Ich weiß grad nicht mehr bei allen Lebensmittelkategorien auswendig, wieviel man davon am Tag etwa essen sollte.
Aber ich weiß noch, dass man von Kohlehydratprodukten MINDESTENS 4 Portionen (z.B. 1 Brot =1 Portion) essen sollte PLUS eine Kohlehydrateportion bei der warmen Mahlzeit.
Du könntest also super zu deinem Salat am Mittag etwas Brot dazu essen.
Und die erste Zwischenmahlzeit mit den 4 Maoams ist letzendlich überhaupt keine Mahlzeit. Das du dich traust die Maoams zu essen (ich weiß nicht, wieviel Überwindung es dich kostet) ist natürlich toll. Nur wenn du mal realistisch darüber nachdenkst, sind 4 Maoams überhaupt nichts.
Z.B. Nüsse und Avokados sind ja die klassischen Zwischenmahlzeiten, wenn man wieder versuchen möchte, mehr zu essen. Wie sieht es denn damit aus? Magst du sie? Könntest du es schaffen, sie einzubauen?
Und die Maoams kannst du ja danach als kleinen Nachtisch essen?!

Aber beobachte, ob du dich mit deinem Vorhaben überforderst. Du kannst den Essplan auch langsam steigern, nur solltest du dann vielleicht vorher festlegen, wann du wieder steigerst, um vorzubeugen, dich selbst zu verarschen.

Du hast außerdem die Möglichkeit bei deiner Krankenkasse nach einer Ernährungsberatung zu fragen. Das kann sehr hilfreich sein, wenn jemand mit auf deinen Essplan schaut, bis du etwas Routine in dem ganzen hast.
Bist du denn in Therapie? Hast du in irgenteiner Form Unterstützung?

Ich hoffe, ich konnte dir zumindest ein bisschen helfen...
Alles Gute

Gefällt mir

16. August 2015 um 22:50
In Antwort auf yejide_12326320

Hey
Ich möchte dir hier jetzt einmal Antworten, obwohl ich nicht ganz genau weiß, ob ich dir weiter helfen kann.
Mich hat es grad beim lesen wütend gemacht, dass dir bei dieser Anfrage so negativ geschrieben wurde.

Ich finde es gut, dass du versuchst mehr zu essen und ich finde es auch gut, dass du dir versuchst Hilfe zu suchen.

So... Nein, das was du da am Tag isst, ist auf keinen Fall zuviel.
Ich denke, dass du da noch was rauf legen kannst, aber schau, dass du dich nicht gleich völlig überforderst.
Dieses verzerrte Denken ist Teil der Krankheit. Du bist damit nicht allein, sich immer wieder einzubilden, du würdest mehr als andere essen. Das musst du dir immer wieder bewusst machen.

Ich weiß grad nicht mehr bei allen Lebensmittelkategorien auswendig, wieviel man davon am Tag etwa essen sollte.
Aber ich weiß noch, dass man von Kohlehydratprodukten MINDESTENS 4 Portionen (z.B. 1 Brot =1 Portion) essen sollte PLUS eine Kohlehydrateportion bei der warmen Mahlzeit.
Du könntest also super zu deinem Salat am Mittag etwas Brot dazu essen.
Und die erste Zwischenmahlzeit mit den 4 Maoams ist letzendlich überhaupt keine Mahlzeit. Das du dich traust die Maoams zu essen (ich weiß nicht, wieviel Überwindung es dich kostet) ist natürlich toll. Nur wenn du mal realistisch darüber nachdenkst, sind 4 Maoams überhaupt nichts.
Z.B. Nüsse und Avokados sind ja die klassischen Zwischenmahlzeiten, wenn man wieder versuchen möchte, mehr zu essen. Wie sieht es denn damit aus? Magst du sie? Könntest du es schaffen, sie einzubauen?
Und die Maoams kannst du ja danach als kleinen Nachtisch essen?!

Aber beobachte, ob du dich mit deinem Vorhaben überforderst. Du kannst den Essplan auch langsam steigern, nur solltest du dann vielleicht vorher festlegen, wann du wieder steigerst, um vorzubeugen, dich selbst zu verarschen.

Du hast außerdem die Möglichkeit bei deiner Krankenkasse nach einer Ernährungsberatung zu fragen. Das kann sehr hilfreich sein, wenn jemand mit auf deinen Essplan schaut, bis du etwas Routine in dem ganzen hast.
Bist du denn in Therapie? Hast du in irgenteiner Form Unterstützung?

Ich hoffe, ich konnte dir zumindest ein bisschen helfen...
Alles Gute

Achso,
Und letzendlich kannst du bei jeder dort aufgeführten Mahlzeit noch was rauflegen, das was ich geschrieben habe, waren nur meine ersten Gedanken.
Ich sehe da keine Mahlzeit, wo ich denke: "Puh, Respekt, dass sie das runter kriegt." Wenn du verstehst, wie ich das meine

Gefällt mir