Home / Forum / Fit & Gesund / Neurodermitis - rote rundliche ekzeme hals, gesicht, arme

Neurodermitis - rote rundliche ekzeme hals, gesicht, arme

1. Januar 2013 um 23:17

hallo,
ich bin jetzt 16 und seit einem jahr leide ich wieder an neurodermitis, hatte das als kleines kind schonmal aber plötzlich wie es gekommen ist, ists dann auch wieder verschwunden.. bei mir fing das erst so an das meine haut unter den augen rot und faltig wurden und gejuckt haben, dann hab ich bepanthen augencreme benutzt und dann fings auch am augenlid an dann hab ich cortison benutzt und dann wurds natürlich besser aber auf dauer - einfach nur scheiße! dann so vor 2 monaten als es kälter wurde wurds richtig schlimm, deshalb bin ich zu einer Homöopathin gegangen die mir dann phosphoricum und schüßler salze nr. 5 und 13 gegeben hat, da neurodermitis ja meistens auch vom stress kommt etc. so, nach 2 wochen einnahme ists richtig schlimm geworden ich trau mich gar nicht mehr raus -.- meine arme sind fast komplett rot und säften auch, ich kann nachts nicht schlafen weil es brennt. mein hals sieht aus als hätte ich 30 rote knutschflecken und ich weiß einfach nicht mehr weiter.. im gesicht fängts auch an der schläfe an und da ich eh etwas blass bin sieht man das echt extrem und ich werde auch täglich dran erinnert. ich arbeite als aushilfe im höfer und die blicke sind echt sehr verletzend, vor allem wenn ich meine jacke ausziehe und leute dann direkt fragen ''oh gott was hast du denn gemacht??'' einfach ätzend!! am dekolté habe ich die roten flecken auch.. :/

ich wäre sooooo dankbar über eigene erfahrungen von euch..

Mehr lesen

2. Januar 2013 um 16:17

Neurodermitis
Hallo Luril23,
ich kann das so richtig nachvollziehen, da ich auch seit dem ersten Lebensjahr an schwerster Neurodermitis gelitten habe. Damals sind wir von Arzt zu Heilpraktiker usw. gelaufen doch außer :nehmen sie Cortison ging gar nichts. Mit 7 war es weg und kurz vor der Pubertät wurde es so schlimm, dass ich nachts meine Haut so zerkratzt habe, dass sie nur noch in Fetzen runterhing. Bei mir half der Aufenthalt in der Sonne und am Meer sehr gut. Mittlerweile bin ich 58 und habe fast gar nichts mehr. Dafür hat bei mir parallel Asthma begonnen. Beides sind Kontaktorgane. Ich habe wirklich sehr viel Cortison auf meine Haut geschmiert, denn nur das hat die Symptome unterdrückt und ich konnte wieder durchschlafen.....Ich möchte dir jedoch sehr gerne diesen Leidensweg ersparen, denn es gibt etwas völlig Natürliches was dich wieder glücklich sein läßt. Es hat sehr viel mit unserer ERnährung zu tun. Mit unseren 80 Billionen Zellen, die nicht richtig versorgt werden.......Möchtest du mal von dieser Alternative hören, dann würde ich dir sehr gerne etwas schicken, was du dir mit deinen Eltern anhören und anschauen kannst. Es ist reine Information und wenn dir das gefällt, dann kannst du dich bei mir melden. Es würde dir das jahrelange Leiden ersparen.
Liebe Grüße
MoJa33

Gefällt mir

2. Januar 2013 um 21:36

Mal abgesehen
von den vielen Nahrungsergänzungsmitteln, Arztbesuche, Wundermitteln, Hausmitteln, Cremes usw. gibt es Gründe für die Krankheit. Meistens zu finden in der Ernährung.
Der Körper gibt das, was er nicht verträgt, über die Haut ab.

Einfaches Mittel, was Du versuchen kannst ist die Ernährungsunmstellung.
Ich kenne 3 Fälle im Verwandten und Freundeskreis, wo eine Ernährung ohne Zucker und Stärke, also Mehl, Pudding, Nudeln usw. eine Heilung brachte.
Bei einer Freundin war es so schlimm, sie hatte sogar eine offene Kopfhaut.

Du solltest Dich mit der LowCarb Ernährung beschäftigen.
So kompliziert wie früher ist sie nicht mehr, es gibt überall Eiweissbrot, sogar beim Aldi.
Dazu Fleisch, Fisch, Eier, viel Gemüse mit wenigen Kohlenhydraten, wenig Obst, Quark, wenig Käse, Joghurt.

Viel Erfolg!







Gefällt mir

11. Januar 2013 um 15:12
In Antwort auf eren_12552320

Neurodermitis
Hallo Luril23,
ich kann das so richtig nachvollziehen, da ich auch seit dem ersten Lebensjahr an schwerster Neurodermitis gelitten habe. Damals sind wir von Arzt zu Heilpraktiker usw. gelaufen doch außer :nehmen sie Cortison ging gar nichts. Mit 7 war es weg und kurz vor der Pubertät wurde es so schlimm, dass ich nachts meine Haut so zerkratzt habe, dass sie nur noch in Fetzen runterhing. Bei mir half der Aufenthalt in der Sonne und am Meer sehr gut. Mittlerweile bin ich 58 und habe fast gar nichts mehr. Dafür hat bei mir parallel Asthma begonnen. Beides sind Kontaktorgane. Ich habe wirklich sehr viel Cortison auf meine Haut geschmiert, denn nur das hat die Symptome unterdrückt und ich konnte wieder durchschlafen.....Ich möchte dir jedoch sehr gerne diesen Leidensweg ersparen, denn es gibt etwas völlig Natürliches was dich wieder glücklich sein läßt. Es hat sehr viel mit unserer ERnährung zu tun. Mit unseren 80 Billionen Zellen, die nicht richtig versorgt werden.......Möchtest du mal von dieser Alternative hören, dann würde ich dir sehr gerne etwas schicken, was du dir mit deinen Eltern anhören und anschauen kannst. Es ist reine Information und wenn dir das gefällt, dann kannst du dich bei mir melden. Es würde dir das jahrelange Leiden ersparen.
Liebe Grüße
MoJa33

Hmmmmm
entschuldigung, aber wann imme rich lese.... ich schick dr dann mal was zu und dann kannst du dich bei mir melden....streuben sich mir alle nackenhaare.

sollte jemand TATSACHE den ultimativen rt wissen, dann gibt es davon einen link den man posten kann, und der es der betroffenen und anderen weiterhilft sich zu informieren.

heimliche geheimalternativen sind in der regel mit hohen kosten verbunden und noch häufiger nutzen sie mal auch nichts.

einer 16jährigen versucht man nicht die adresse zu entlocken um etwas zuzuschicken...vor allem nicht in der heutigen zeit!!!!!!

und hilfsangebote von geheimtips...das klingt immer wie die butterfahrten wo sich die teilnehmer übles gelumpe für horrende summen aufgeschwatzt wird, oder wie damals dieser noni hype, der den leuten auch das geld a us der tasche gezogen hat.... somit, hif ihr mit links, wenn du kannst aber schwatz einem teenager keine "geheim"tipps auf...sorry

so, in manchchen fällen hilft tatsache eine ernährungsumstellung.
zucker weg tut es für viele schon und es bessert sich .
um zu gucken ob und wenn ja welches lebensmittel vieleicht mit schuld dran sein könnte, lss immer nur 2 sachen weg.
z. kein zucker und keine milchprodukte
dann keine mehl (gluten) .... etc.

mnchen leuten hilft z.b auch eine vitamin b12 salbe um die symtome zu lindern. guck da aber wirklich auf en preis denn so manch einer will sich eine goldene nase dran verdienen!

Gefällt mir

14. Januar 2013 um 13:07
In Antwort auf naim_12369056

Hmmmmm
entschuldigung, aber wann imme rich lese.... ich schick dr dann mal was zu und dann kannst du dich bei mir melden....streuben sich mir alle nackenhaare.

sollte jemand TATSACHE den ultimativen rt wissen, dann gibt es davon einen link den man posten kann, und der es der betroffenen und anderen weiterhilft sich zu informieren.

heimliche geheimalternativen sind in der regel mit hohen kosten verbunden und noch häufiger nutzen sie mal auch nichts.

einer 16jährigen versucht man nicht die adresse zu entlocken um etwas zuzuschicken...vor allem nicht in der heutigen zeit!!!!!!

und hilfsangebote von geheimtips...das klingt immer wie die butterfahrten wo sich die teilnehmer übles gelumpe für horrende summen aufgeschwatzt wird, oder wie damals dieser noni hype, der den leuten auch das geld a us der tasche gezogen hat.... somit, hif ihr mit links, wenn du kannst aber schwatz einem teenager keine "geheim"tipps auf...sorry

so, in manchchen fällen hilft tatsache eine ernährungsumstellung.
zucker weg tut es für viele schon und es bessert sich .
um zu gucken ob und wenn ja welches lebensmittel vieleicht mit schuld dran sein könnte, lss immer nur 2 sachen weg.
z. kein zucker und keine milchprodukte
dann keine mehl (gluten) .... etc.

mnchen leuten hilft z.b auch eine vitamin b12 salbe um die symtome zu lindern. guck da aber wirklich auf en preis denn so manch einer will sich eine goldene nase dran verdienen!

Schlechte Erfahrung gemacht?
hm, sieht wohl so aus.....doch jeder ist dafür verantwortlich was mit ihm und durch ihn geschieht......also ich mache durchweg sehr gute Erfahrungen und ich habe auch nichts zu verstecken. Doch bevor ich überhaupt irgendwelche Tips gebe möchte ich auch wissen, ob überhaupt Interesse besteht. Ist auch verständlich, oder, denn aufdrängen will ich mich nicht. Doch schaut selber unter www.kidsakademie-hamburg.de
Mit fitten und körperlich und geistig gesunden Grüßen...wer das auch wissen will, der kann sich melden ...und wenn er angst hat, der schreibt anonym.......

Gefällt mir

15. Januar 2013 um 11:46

Öl-Eiweiß-Kost nach Dr. Johanna Budwig
Hallo luri123,

ich kann mich den Kommentaren bzgl. der Ernährung nur anschließen! Im Winter, immer wenn draußen Minusgrade herrschen und drinnen schön warme trockene Heizungsluft ist, neige ich auch zu Neurodermitis-Schüben. Ich habe gelernt, dass eine gesunde Ernährung in dieser Zeit wichtiger denn je ist. Mit meiner Kinesiologin habe ich Unverträglichkeiten ausgetestet und auch, was ich tun kann, um meine Haut zu unterstützen. Bei mir waren es vor allem - man glaubt es kaum - Äpfel und Sonnenblumenkerne , die ich strikt meiden sollte... Zusätzlich ernähre ich mich nach der Öl-Eiweiß-Kost nach Johanna Budwig. Hier findest Du Hintergrundwissen zu dieser Ernährungsform: http://www.dr-johanna-budwig.de/wissenswertes/oel-eiweiss-kost.html. Ich schaffe es damit, dass sich mein Hautbild sehr positiv verbessert und auch, dass der Juckreiz deutlich weniger wird. Probier es am besten mit der Leinöl-Borretschsamenöl-Mischung! Kortisonsalben verlagern Dein Problem langfristig nur, oder verschlimmern es noch!

Gefällt mir

17. Januar 2013 um 0:05

Infrarotwärme?
Ich habe zwar keine Erfahrungen mit Neurodermitis aber meine beste Freundin hat es leider auch und leidet genauso stark darunter Sie hat auch versch. Schüssler Salze probiert und ihre Ernährung umgestellt, es wurde nur bedingt besser. Als ich in einem Buch über Infrarotwärme geschmökert habe hab ich gesehen dass Sitzungen in einer Infrarotkabine unterstützen können. Seit dem ich meiner Freundin das gesagt habe geht sie 2x die Woche in eine Therme, es hilft ihr sehr gut. Sie spart schon auf eine eigene Kabine, aber momentan ist das zu kostspielig für sie. Vielleicht kannst du es auch mal ausprobieren?

Gefällt mir

26. Januar 2013 um 18:59

Eitriges ekzem unter den achseln
Brauche unbedingt einen Rat,
habe öfters ein gr.rotbegrenzets Ekzem unter den Acselnhöhlen.Es ist rotbegrenzt und innen weiß.es juckt nicht und habe keine Bläschen oder Risse.Es stinkt nur halt nach Eiter.ich schwitze nicht und benutze auch keine Deos,weder Rasiere ich mich nicht unter den Acssel weil ich dann erst recht probleme bekomme.ich Dusche jeden Tag und Creme mich auch immer ein,weil ich eine trockne haut habe.ich weiß nicht wovon und was es genau ist,hab schon im Netz herum gesucht,finde aber nicht das was ich habe?
Wäre schön,wenn jemannd etwas darüber weiß???

Gefällt mir

27. Januar 2013 um 20:58
In Antwort auf zelpah_11869724

Infrarotwärme?
Ich habe zwar keine Erfahrungen mit Neurodermitis aber meine beste Freundin hat es leider auch und leidet genauso stark darunter Sie hat auch versch. Schüssler Salze probiert und ihre Ernährung umgestellt, es wurde nur bedingt besser. Als ich in einem Buch über Infrarotwärme geschmökert habe hab ich gesehen dass Sitzungen in einer Infrarotkabine unterstützen können. Seit dem ich meiner Freundin das gesagt habe geht sie 2x die Woche in eine Therme, es hilft ihr sehr gut. Sie spart schon auf eine eigene Kabine, aber momentan ist das zu kostspielig für sie. Vielleicht kannst du es auch mal ausprobieren?

Kabine?
Welche will die denn haben, hat sie das auch gesagt? Kann auf jeden Fall unterstützend sein!

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 20:00
In Antwort auf hannah871

Kabine?
Welche will die denn haben, hat sie das auch gesagt? Kann auf jeden Fall unterstützend sein!

Eine von physiotherm
Hab sie gefragt, sie meinte eine von Physiotherm, wenn ich mich recht erinnere auf eine gebrauchte pro fit I. neu kann sie sich die noch nicht leisten, aber gebraucht ist ja genauso gut, die wirkung wird davon nicht weniger

Gefällt mir

30. Januar 2013 um 19:15
In Antwort auf zelpah_11869724

Eine von physiotherm
Hab sie gefragt, sie meinte eine von Physiotherm, wenn ich mich recht erinnere auf eine gebrauchte pro fit I. neu kann sie sich die noch nicht leisten, aber gebraucht ist ja genauso gut, die wirkung wird davon nicht weniger

..
Wenn sie sich eh schon für ne Physiothermkabine entschieden hat, ich bin da beim recherchieren drüber gestolpert dass die gerade nen Abverkauf haben mit, laut Homepage, Rabatt von bis zu 1030 Euronen.
http://www.physiotherm.com/index.php?id=20&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=990&cHash=ac785ab538ead6e447cef775f4204c 99

Mit Neurodermitis selbst habe ich zum Glück keine Erfahrung, aber meine Schwester hat da als Kind fürchterlich drunter gelitten. Auch vor allem im Winter. Im Sommer, und speziell im Urlaub am Meer wurde das bei ihr immer viel besser. Keine Ahnung ob das an der Umgebungsveränderung, Meerluft, Salzwasser, oder an der wärmeren Luft oder dem dadurch bedingten Schwitzen gelegen hat. Bei ihr hat sich die Neurodermitis gottseidank irgendwann einfach verdünnisiert..

Generell kann ich mir aber gut vorstellen dass Schwitzen in der Infrarotkabine hilft. Da wird ja auch die Durchblutung der Haut und allem und der Stoffwechsel angeregt. Schaden wird es mit Sicherheit nicht, ich würd's zumindest auch mal ausprobieren.

Gefällt mir

18. März 2017 um 14:14

Ich habe meine Neurodermitis im griff bekommen durch die Ernährungsumstellung, trotzdem gab es immer wieder Schübe. Hauptsächlich im Winter, aber auch im Sommer durch schwitzen. Dann natürlich auch mal nach einer schönen Feier mit einer fetten Torte und ein paar Gläser Wein.
Mir wurde empfohlen Thunlauri Cuticula Kapseln. Dieses Kräuterartige Blume Thunbergia Laurifolia bekkant mehr in Asien, hat eine sehr positive Wirkung bei Haut Erkrankungen durch ihr blutreinigende Kraft. Deswegen ist sie gerade gut bei Allergie und Entzündungen. Ich muss sagen ich bin fast Beschwerdefrei. Ich habe noch die Centella Creme wenn es noch nötig ist. Aber die kommt immer seltener zum Einsatz. Mir war wichtig das ich auch ohne Kortison klar komme.

8 LikesGefällt mir

30. Juli 2017 um 9:15
In Antwort auf shae_12465007

hallo,
ich bin jetzt 16 und seit einem jahr leide ich wieder an neurodermitis, hatte das als kleines kind schonmal aber plötzlich wie es gekommen ist, ists dann auch wieder verschwunden.. bei mir fing das erst so an das meine haut unter den augen rot und faltig wurden und gejuckt haben, dann hab ich bepanthen augencreme benutzt und dann fings auch am augenlid an dann hab ich cortison benutzt und dann wurds natürlich besser aber auf dauer - einfach nur scheiße! dann so vor 2 monaten als es kälter wurde wurds richtig schlimm, deshalb bin ich zu einer Homöopathin gegangen die mir dann phosphoricum und schüßler salze nr. 5 und 13 gegeben hat, da neurodermitis ja meistens auch vom stress kommt etc. so, nach 2 wochen einnahme ists richtig schlimm geworden ich trau mich gar nicht mehr raus -.- meine arme sind fast komplett rot und säften auch, ich kann nachts nicht schlafen weil es brennt. mein hals sieht aus als hätte ich 30 rote knutschflecken und ich weiß einfach nicht mehr weiter.. im gesicht fängts auch an der schläfe an und da ich eh etwas blass bin sieht man das echt extrem und ich werde auch täglich dran erinnert. ich arbeite als aushilfe im höfer und die blicke sind echt sehr verletzend, vor allem wenn ich meine jacke ausziehe und leute dann direkt fragen ''oh gott was hast du denn gemacht??'' einfach ätzend!! am dekolté habe ich die roten flecken auch.. :/

ich wäre sooooo dankbar über eigene erfahrungen von euch..

Wenn du wirklich was brauchst, das die Pickel reduziert und wirksam ist, hol dir Derminax.Benutze es seit einiger zeit und bin gnadenlos begeistert, ich habe keine Pickel mehr...

Bei Unreiner Haut

7 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
An alle, die an KERATOSIS PILARIS leiden! Ein möglicher Weg die Reibeisenhaut zu bekämpfen...
Von: jane97753
neu
30. Juli 2017 um 0:03
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen