Home / Forum / Fit & Gesund / Neurodermitis

Neurodermitis

6. Juli 2012 um 13:53

Hallo ihr Lieben

Zur Zeit bin ich auch wieder sehr ratlos was meine Krankheit angeht & deswegen schreibe ich hier auch ein paar Zeilen nieder.

Seit meiner Geburt leide ich an der Krankheit Neurodermitis & hab' regelrecht damit zu kämpfen.

Natürlich habe ich auch wie andere Erkrankte schon viel ausprobiert, aber so wirklich geholfen hat letzt endlich doch die Klinik in Heidelberg. Ich kam nach Hause es hielt 2 Wochen an & dann kam wieder alles zum Alten.

So, jetzt aber habe ich viel im Internet geforscht & bin zu dem Entschluss gekommen auch einige Dinge auszuprobieren..

Ich werde sie hier auflisten, wenn ihr dann Fragen habt, schreibt mir einfach eine Privatnachricht, ich hoffe ich kann jedem von euch helfen..

- Aloe Vera Gel Drinking (habe ich mir jetzt auch bestellt)
- Omega Natura Öl (bitte darauf achten, dass sie gekühlt wurde & keine Konservierungsstoffe darin enthalten sind)
- Urea Cremes (bitte nicht auf zerkratzte Stellen oder offene Wunden tragen, da es sonst fürcherlich brennt!)
- Totes Meer Badesalz (1x wöchtenlich, hilft mir sehr!)
- Darmflora aufbauen, d.h viel Joghurt, Molke & an eine strenge Diät halten, nehme dazu noch Vitamin B Komplex Tabletten! Es gibt hier eine Verbotsliste was du auf jeden Fall meiden solltest: Zucker, Süßigkeiten, Honig, Rohes Eiweis, Mais oder Maisprodukte, Früchte, Fruchtsäfte, Kaffee, Schwarztee & Alkohol.
Ich weiß das ist nicht einfach aber ein Versuch ist es alle mal wert!

& es stimmt: Gute Cremes kosten nicht immer die Welt. Ich benutze vom ALDI Creme & ich muss sagen ich bin begeistert. Von LACURE FACE Feuchtigkscreme Aqua Complete. Aber das muss jeder für sich selbst wissen!

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen & für zahlreiche Tipps bin ich sehr dankbar. Ich hoffe ihr meldet euch..

Danke

Liebe Grüße Melli.
-

Mehr lesen

7. Juli 2012 um 18:35

Anita5445
Danke für die schnelle Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2012 um 9:27

Heilung liegt in uns und an uns
Hallo,

mit diversen Cremes und Hautbehandlungen werden nur die Symptome behandelt. Jedoch ist die Ernährung ein wichtiger Punkt zum Ansetzen für eine erfolgreiche "Behandlung", denn Heilung kann nur von innen kommen. Und die Haut zeigt uns nur, dass etwas mit uns nicht stimmt!

Ich selber verfolge eine längerfristig wirksame "Methode" mit dem Grundansatz, dass Heilung möglich ist, getreu meinem Motto "Heilung liegt in uns und an uns": In einem Dauer-Selbstversuch in meinem Blog http://parapsoriasis.blogspot.com
gebe ich Auskunft darüber.

Achso: warum läst du Früchte und Maisprodukte weg?
Früchte bringen Vitamine, und das nicht aus der Retorte. Mais hat noch den Vorteil, es enthält kein Gluten.
Einfach paar Dinge weglassen genügt nicht.
Und reicht Joghurt wirklich um die Darmflora zu verbessern oder sagt uns das nur die Werbung!?

Viele Grüsse!

gesundheitskaempfer@gmail.com

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2012 um 12:07

Super Einstellung!!
Oh das ist ja ein super Beitrag von dir ja du bist auf dem richtigen Weg, sehr gut!

Ich habe mir zudem Thema auch sehr viel Wissen angeeignet, weil ich selbst Neurodermitis hatte, unzwar sehr schlimm letztes Jahr und jetzt bin ich fast beschwerdefrei. Nur noch ein paar wenige Stellen, die von Woche zu Woche besser werden

Schau doch mal auf meinem Blog, da ist zb auch ein Bericht zur Spezialklinik Neukirchen, wo viele hingehen und extrem gute Erfolge haben:

http://lythebeee.blogspot.de/p/neurodermitis-und-hautkrankheiten.html

und hier auch ein Video, das ich gemacht habe dazu

http://www.youtube.com/watch?v=wylfqwXuG20

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2012 um 19:30

Weniger chemie
arbeite bitte mit weniger chemie und hast du auch das richtige aloe vera gel aufpassen kein punsch ok gut gemeinter tip grüssle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2012 um 21:09

Hallo
wie geht es dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2012 um 3:13

Heilung von innen ist wichtig
Hallo


Du hast sicherlich schon von den Ärzten gehört wie

Neurodermitis überhaupt entstehen kann.

Entweder ist es genetisch bedingt oder diese Krankheit

entsteht aufgrund irgendwelchen Allergien, ungesunder

Ernährung, Infektionen oder psychischen Belastungen.


meine Bekannte hatte gleiche Probleme. Sie arbeitet

als Beraterin bei einer Versicherung und musste sich jedes

mal schämen, wenn sie den Kunden mit der Hand begrüßen

wollte.

Sie hatte diese typische "Schuppen" an den Händen, hatte

auch zig Salben, Kuren und Tablette, auch diesen Kortison

probiert. Es hat aber nicht großartig was gebracht.

Irgendwann ist sie auf die Menschen gestoßen, die ihr

etwas empfohlen haben.

Also man sagt, es ist schön und gut, wenn man die Hände

mit entsprechenden Salben eincreamt, aber die wichtige

Ursache muss man auf jedem Fall von INNEN bekämpfen.

Natürlich braucht der Körper seine Zeit, um alle

Entzündungen zu heilen, doch man muss eben Geduld haben.

Also meine Bekannte hatte komplette Kur einige Monate

gemacht.

Zur äußerlichen Anwendung hatte sie Melaleuka mit Camelia

in Jojobaöl verwendet (VORSICHT: nicht zu verwechseln mit

herkömmlichen Melaleuka aus Apotheke oder Drogerie!!!!!).

Also einfach unvedünnt auf die befallene Stelle

einmassieren, mehrmals am Tag.

Und was sie äußerlich genommen hat waren:

-kaltgepresstes Lachöls in Kapseln
-Vitamin C mit Reshi
-Nachtkerzenboretschöl <<---das sind eigentlich Kapseln

zum Einnehmen, meine Bekannte machte diese immer auf und

hat auf betroffene Stellen aufgetragen.

Also sie hatte schon Erfolg alleine mit Melaleuka, nach 2

Wochen waren die Schuppen fast nicht zu sehen.

Doch es ist wichtig, dass man den ganzen Körper entgiftet

von innen (speziel mit Vitamin c mit Reishi). Deswegen

hatte sie schon paar Monate diese Kur gemacht und hatte

riesen Erfolg damit.

Alles was sie verwendet hat waren natürliche biologische

Nahrungsergänzungsmitteln ohne jeglichen Neben- oder

Wechselwirkungen.

Was man alles verschrieben bekommt, das ist doch reine

CHEMIE!!! Man heilt (wenn überhaupt) eines und

gleichtzeitig macht anderes kaputt. Ich sag nur KORTISON

.....

Finger weg von CHemie!!!

Also du kannst dir überlegen wie du das machen willst und

bei allen Fragen helfe ich dir gerne!!!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2012 um 10:54

Neurodermitis
Hi!! gegen Neurodermitis könnte auch [url=http://www.curendo.de/hilfe-beim-pflegen/harnstoff-gegen-juckende-schuppige-haut-einsetzen.html]Harnstoff[/url] helfen. Harnstoff wird wegen seiner hohen Wasserbindungsfähigkeit häufig als Feuchtigkeitsfaktor in Kosmetika eingesetzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Antibiotika, aufgeblähter Bauch, Brustschmerzen
Von: esra_12324737
neu
26. Dezember 2012 um 0:25
Teste die neusten Trends!
experts-club