Home / Forum / Fit & Gesund / Neurodermitis......

Neurodermitis......

3. November 2005 um 12:21

Hallo zusammen!
Von Geburt an bis zum ca. 11. Lebensjahr hatte ich extrem stark Neurodermitis. Ich hatte wässernde Pusteln am kompletten Körper. Es war schon eine Qual nur die Socken jeden Abend auszuziehen, weil sie immer an den Beinen geklebt sind und ich sie herunterwaschen musste, damit ich nicht komplette "Hautfetzen" aus dem Bein reißen musste. Damals hat alles nichts geholfen außer Cortison. Und es juckte immerzu, die ganze Zeit musste ich die Wunden "aufkratzen", weil dann das Brennen dieser offenen Wunde leichter zu ertragen war, als das ewige Jucken.
Als ich in die Pubertät kam wurde es schon sehr viel besser und bis heute hab ich es soweit im Griff, dass man wirklich nichts mehr von dieser Krankheit sehen kann. Zur Zeit habe ich nicht eine einzige Wunde an meinem kompletten Körper!

Klar, ich sollte mich damit zufriedengeben aber ich möchte trotzdem so gerne normale Haut haben. Sie ist einfach extrem trocken. Ohne tägliches Eincremen geht gar nichts und es fühlt sich an Oberschenkeln und Oberarmen an wie so "Gerstenkornhügelchen". Lange hab ich nur mit Niveacreme und Bebe gecremt. Aber seit einiger Zeit gibt es Penaten Öl-Gel und das ist hervorragen. Ich bekomm schön langsam immer weichere Haut. Aber es ist natürlich noch nicht ganz weg. Mal abgesehen von den Narben aber damit geb ich mich schon zufrieden.

Jetzt meine Frage:
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und wenn ja wie bekommt man so annähernd die Haut eines "normalen" Menschen? Am Roten Meer war ich auch schon und das hilft wirklich seeeehr.

Mehr lesen

3. November 2005 um 15:18

Versuche mal.....
.... im basischen Badesalz zu baden und das so lange wie möglich. Das basische Badesalz unterstützt j auhc den Säure-Basen-Haushalt im Körper bzw. hilft Dir zu entschlacken. Aber als netter Nebeneffekt hat die Haut eine ganz andere "Selbstfettung". Cremes braucht die normale Haut gar nicht mehr wenn man regelmäßig lange (mind. 45 min, je länger desto besser!) im basischen Badesalz badet.


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2005 um 20:30

Bodylotion von Alvatis
Hallo Michaela,

also ich hatte sehr ähnliche Probleme und bin auch meine Hautprobleme los geworden. Seit einiger Zeit nutze ich die Bodylotion (Alvatis) die du unter dem folgenden Link findest: http://www.phakon.de/Shop/tabid/54/CategoryID/1/Li-st/1/Level/1/ProductID/23/Default.aspx


Damit ist meine strapazierte Haut wieder weich und glatt geworden.

Gruss Elke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2005 um 11:21

Geh mal auf die Website...
...www.apotheke-im-globus.de! Dort findest du tolle Infos über Schüssler-Salze. Schreib dann eine mail dorthin und schildere deine Probleme. Du wirst Empfehlungen bekommen, welche Salze du nehmen solltest, um deine Neurodermitis von innen heraus zu bekämpfen. Du glaubst nicht, was wir uns alle mit unserer Ernährung antun. Lies mal meinen Beitrag über Schüsslersalze in diesem Forum! Gute Besserung. Zirpsel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2005 um 19:01

Seitdem ich...
...vier Wochen lang dreimal täglich je einen Teelöffel Borretschöl (Omega-3-Fettsäuren) und einen Teelöffel Nachtkerzenöl genommen habe, brauche ich mich nach dem Duschen gar nicht mehr einzucremen.

Ich habe auch Neurodermitis und konnte vorher gar nicht so schnell cremen, wie es trocken wurde.

Wahrscheinlich hat durch dieses innere Kur mein Körper gelernt, sich selbst zu regenerieren, ohne Hilfe von außen zu brauchen.

Wünsche Dir alles Gute und viel Geduld mit Deiner Haut (und ich weiß, dass das schwierig ist!).

Mondchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2005 um 16:38

Hallo michaela!
ging mir auch so, habe jahre gebraucht das richtige zu finden. heute hab ich den für mich besten weg gefunden:

früher gab es nur dusch- und badezeug aus der apotheke, speziell auf mich abgestimmt und nie wirklich verträglich. irgendwann hatte ich die nase voll und bin auf dove umgestiegen, heute ist es dove silk. seither ist die haut deutlich geschmeidiger und weniger wie ein reibeisen. 2 mal die woche öle ich mich noch in der dusche mit jukunda-kräuter-hautöl kräftig ein und dusche mich danach noch kurz ab, das schliesst die feuchtigkeit der dusche in der haut ein. gesicht und besonders trockene stellen werden morgens und abends jeweils mit nivea-soft (auch so ein produkt, das aus trotz gefunden wurde) erfreuen - aber immer mit noch feuchter frischgewaschener haut.

ernährung spielt auch eine rolle, ausgewogen und vitaminreich, sofern du heute noch nicht alles essen kannst (nüsse oder zitrusfrüchte) empfehle ich so ne a-z-tablette pro tag, das mache ich im winter, wenn die haut sowieso sehr gestresst ist durch die temperaturunterschiede.

vielleicht nützt dir das was!

grüße
geneva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2005 um 10:20

Q 12
Hallo Michaela!

Ich habe erst seit 2 Jahren Neurodermitis, ausgelöst durch eine Desensibilisierung meines Heuschnupfens (war so heftig, dass Asthma im Anlauf war), welche noch nicht mal geholfen hat...
Bei mir ist es wohl aber nicht annähernd so schlimm wie bei Dir. Tust mir echt leid - meinem Bruder gehts auch so dreckig damit, von daher kann ich mir Deine Situation bildlich vorstellen.
Meine Haut ist auch ultra trocken und brennt, wenn ich was drüber ziehe vor allem an den Beinen.
Schlimmer ist bei mir die nicht einsetzen wollende Wutheilung. Hab auch schon oft Kortisonsalbe deswegen nehmen müssen. Helfen tut aber halt nur das Verhindern der Entzündungen d.h. ja der Trockenheit. Ich hab auch viel mit Baby-öl garbeitet, was echt gut ist (übrigens auch das billige von Penny!).
Was aber wirklich toll ist - allerdings auch schweine teuer - ist die Q12-Creme von Eucerin. Eine echte Wohltat. Ich nehm die jetzt abwechselnd mit Babyöl, weil ich ansonsten leider bald pleite bin.
Ansonsten kann ich wohl nur auf den nächsten Hormonschub (vieleicht erste Schwangerschaft) hoffen, weil sich da ja viel tun kann...ähnlich wie in der Pubertät.
Tut mir leid, dass ich Dir nichts besseres empfehlen kann!
Was ich übrigens mal versuchen will, sind Cremes aus Schüssler-Salzen gegen die Narben...
Wenn ich Erfahrungen damit gemacht habe, kann ich Dir ja nochmal schreiben.

VG
Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2005 um 10:59

Innere ernährung
hallo,
einige schreiben von Q10 und fischöl-omega 3fettsäuren in creme"s.das sind fantastische sachen.hast du dich schon mal mit nahrungsergänzung befasst wo diese sachen drin sind.die haut zeigt eigentlich nur eine reaktion auf das was von innen kommt.gib dem körper das was er braucht und er kann sich selber helfen,dazu die optimale pflege von aussen.denn oft behandeln die ärzte die symtome dieser erkrankung und versuchen nicht die ursache zu ergründen.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2005 um 22:55

Hi
ich kann dir leider keinen tipp geben, aber vielleicht umgekehrt. Haben jetzt nach über zwei jahren forschen erfahren das meine kleine ( fast 4 J. ) auch an Neurodermitis leidet. Zur Zeit behandeln wir es mit cortison. Ist auch schon besser geworden, dabei nehmen wir das erst den 2. Tag heute.
Aber sie kratzt sich immer wieder alles richtig blutig, so dass es mir schon bei diesem anblick wehtut.

Hat jemand einen Tipp, dass sie sich nicht mehr so kratzt? Wie lebt ihr damit? Welche Pflege macht ihr?

Muss dazu sagen, dass sie auch noch seit fast 3 Jahren Diabetikerin ist

LG

nicita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2006 um 20:59

Seid scheidung...
hallo
auch ich habe seid jahren neurodermitis...bei mir kam es durch die scheidung meiner eltern,wobei neurodermitis damals noch garnicht so bekannt war. ich hatte bisher nie so extrem neurodermitis,wie manch andere...kann aber das leiden eines jeden nachvollziehen!
es ist wie ein teufelskreis...das aufkratzen der wunden ist manchmal so befreiend und tut oft so gut,dass man gar nicht mehr damit aufhören kann und bis zum nässen weiter kratzt.
zeitweise habe ich kamillentee umschläge gemacht,die eigentlich auch recht gut waren,doch wirklich halfen nur die ganzen cremes vom arzt!
seitdem ich nun sport mach und mehr auf meine ernährung achte, klappts auch besser mit der haut. bei sehr schlimmen stellen hilft die linola fettcreme...ansonsten benutze ich auch die asche basis creme fürs gesicht...die ist wirklich klasse und die haut spannt auch nicht so unangenehm im gesicht. bei dm gibts inzwischen nachtkerzenölbad, was auch recht gut ist und die haut auch schön fettet. in der apotheke gibt es auch noch balneum ölbad (leicht fetten/stark fettend/und gegen juckreiz), was jedoch recht teuer ist.
zwischendurch ein vollbad mit totem meersalz ist auch nicht zu verachten...jedoch nie zu oft baden und duschen,weils ja die haut austrocknet....

hoffe,ich konnte einige anregungen geben
grüße,
cherry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 18:00

Neurodermitis
Hallo liebe Michaela, ich leide ebenfalls seit meiner Kindheit an einer ausgeprägten Neurodermitis und durchlebe momenatn mit neunzehn einen akuten Schub und es ist nicht angenehm.
Ich habe allerdings auch schon einen richtig hässlichen Schub hinter mir, der damals eineinhalb Jahre lang anhielt und mit nichts außer Cortison zu bekämpfen war. Das ging bis zu einem Krankenhausaufenthalt von 2 Wochen, danach war ich für sagenhaft 2 Wochen Symptomfrei, bevor alles wieder genauso schlimm anfing. Ich ging zum Heilpraktiker, machte Diäten und hastenicht gesehen.

Bis ich in psychosomatischer Behandlung in Form von ambulanter Gesprächstherapie landete, wo ich bis heute noch 2x die Woche hingehe und es hilft ungemein. Innerhalb von 2 Monaten war ich komplett Symptomfrei.

Crememäßig kann ich dir die Eucerin-Serie (10%Urea, 12% Omega Lotion) zur Hautglättung raten. Sie ist leider sehr teuer und ohne 2x tägliches Cremen wirst du wohl nicht davon kommen. Mich nervt es ebenso, doch ich denke mir, dass ich meine Haut eben so akzeptieren muss, Diabetiker müssen sich schließlich auch Insulin spritzen wenn Sie essen wollen.
Ansonsten probier doch mal wie du schon sgatest Ttotes Meer Badesalz, aber auch selbst gemachte warme Schlammpackungen, die du mit Blumenerde im Eimer anrührst und dich damit eindeckst& ein wenig antrocknen lässt& nach etwa 15 Minuten in der Dusche abwäschst. Bei mir wirkt es wahre Wunder und ich wiederhole dieses Ritual 2x die Woche, öfter dusche ich nicht um meine Haut vor der zusätzlichen Austrocknung zu schonen.

Vom Solarium würde ich dir in sofern abraten (ich amche das ganz gerne und bekomme auch uv-Bestrahlung vom arzt verschrieben, da es die Ekzeme ganz gut austrocknet), dass es die Haut sehr austrocknet.

Viel Erfolg!
Gruß Sylvia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2006 um 11:56

Micro Silver
Hallo zusammen,

zwei Bekannte von mir leider auch an sehr starker Neurodermitis. Dann haben ich Ihnen irgendwann die MicroSilver Creme gezeigt.
Beide sind davon inzwischen so überzeugt, daß sie sich keine teuren Produkte mehr in der Apotheke kaufen.
Nun kann ich jedem zu 100% versprechen, daß es mit diesen Cremes ansolut erträglicher wird.
Wenn jemand Interesse hat diese Cremes mal auszuprobieren, der schreibe mir bitte: wstehmeier@web.de
Liebe Grüße
Wiebke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2006 um 23:14
In Antwort auf alanis_12681975

Versuche mal.....
.... im basischen Badesalz zu baden und das so lange wie möglich. Das basische Badesalz unterstützt j auhc den Säure-Basen-Haushalt im Körper bzw. hilft Dir zu entschlacken. Aber als netter Nebeneffekt hat die Haut eine ganz andere "Selbstfettung". Cremes braucht die normale Haut gar nicht mehr wenn man regelmäßig lange (mind. 45 min, je länger desto besser!) im basischen Badesalz badet.


LG
Pluster

Also
das mit dem basischen Badesalz ist schonmal sehr gut!!
Hab zwar keine Neuro, aber eine Bekannte von mir...und die nimmt das auch immer.
Sie erzielt dadurch ganz gute Erfolge.

Unter anderem nimmt sie auch eine extra Pflegeserie, die speziell für Leute mit Neurodermitis und Schuppenflechte angefertigt wurde (auch 2-Phasen System genannt).
->Hier der Link: http://www.siriderma.de

Dort einfach auf Spezialpflege klicken. Wie gesagt kann man da dieses basische Badesalz erwerben und die dazugehörige 2-Pahsen-Pflegeserie.
Meine Freundin schwört darauf.

Sie sagt, auf dieser Siriderma-Hompage gibt es auch irgendwo noch einen wissenschaftlichen Testbericht über diese Produkte (zum Ausdrucken)...müsst ihr halt einfach mal ein bisschen stöbern.

PS: Man kann dort auch erstmal nur Proben anfordern. Einfach mal per E-Mail anfragen. Die Sachen werden dann kostenlos zugeschickt (sogar mit beigefügtem Infomaterial).

Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen.

LG Mietze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2006 um 22:51

Ich habe auch ND.
Habe mein Neurodermitis, seit ich ein Kleinkind bin (ca. ab 3 Lebensmonat). Habe auch die bekannte Höhe und Tiefe erlebt wie die meisten. Besonders unangenehm war, das mein Mutter und einmal mein Schwester mich mit Fettcreme eingecremt haben, bekam ich wegen den unangenhme Gefühl, weil ich anschließend mit Schlafanzug einkleidet wurde.
Schlimm wurde wieder als ich mit 13 in Kinderheim kam wegen der schlechtes Elternhaus besonders wegen mein Mutter und ich wurde über das Jugendamt betreut (Das Amt bekam den Sorgerecht über mich, außergerichtlich). Musste wegen der schlimme Kindheit mit therapeutische Hilfe bearbeiten (besonders der Tod vom mein Oma von der mütterlichseite, kam ich nicht hinweg. Weil Sie mein Schwester und mich erzogen hat.).

Seit kurzem wurde mit Hilfe vom Labormedizin und mein Hausarzt festgestellt wurden, dass ich unter Laktoseintoleranz, Eiweiß- und Nussallergie (Die meiste Nüsse vertrage ich nicht, übers Blut analysiert.). Da an musste ich mein Ernährung circa vor 6 Monate umstellen, seitdem muss ich mich streng an mein Diät halten (Ärztliche Verordnung vom mein Hausarzt und die Werte vom Laktosetest diente für mein Hausarzt zur Orientierung und mein Körperliche Reaktion). Auf einmal gings mir besser wegen der Juckreiz, Hautausschläge und starke Rötungen under anderem war ich immer sehr Blass im Gesicht mit Rötungen.

Ein Tip: Vielleicht kannst du die Ursache bei den Lebensmittel entdecken, unter Ärztliche Aufsicht.

Ich bekam mein Blut entnommen für das Rast-Test (Lebensmittel wurde in ein Reaganzglas mit Lösung vom ein Lebensmittel bzw. ein ganze Pallette mit Blut geprüft).
Bei mein Laktoseintoleranztest, bekam ich mein Blut nüchtern entnommen bevor ich 50gr Michzucker im Tee getrunken habe. Da ging circa 2 Stunden lang im 30 Minute-Takt wurde immer wieder mein Blut entnommen und die Werte wurde immer ergänzend überprüft.

Vieleicht konnte ich dir weiter helfen.

Schöne Grüßen
Viola1238

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2006 um 23:44

Die Haut kann wieder hergestellt werden.
Hallo
Ich bin Selbstständiger Berater im bereich Wellness.(Ernährung)
Die meisten fälle der Neurodermitiskrankheit(Schuppenflächte, und viele andere Hautkrankheiten) lassen sich durch die richtige (Natürliche) Behandlung stark verbessern bis ganz beheben. Medikamente sind kaum eine Lösung. Sie ruffen andere Symptome auf und helfen oft nur kurzfristig. Der Körper kann es selber, wenn er die richtigen minerale und vitamine bekommt. Oft sin Müdigkeit auch ein zeichen dafür. Ich berate sie gerne unverbindlich.
04663-187831
Gruß Maik

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2006 um 17:52

Neurodermitis
Hallo, alles was hier beschrieben wird, lindert die Symptome, aber die Ursache der Neuro bleibt unbeachtet. Wir waren mit unserem Sohn (damals 1 J.) in Gelsenkirchen (Kinderklinik Prof. Stemmann). Nach 6 Monaten war unser Sohn beschwerdefrei und ist es bis heute (4 Jahre alt)! Man kann GE nur empfehlen! Mehr Infos gibt es auf der homepage des Vereins "AuK" in Gelsenkirchen oder unter der Adresse der Kinderklinik in GE. Viel Glück und lasst Euch nicht einreden, dass Neuro nicht heilbar ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2006 um 13:29
In Antwort auf fabia_11888431

Ich habe auch ND.
Habe mein Neurodermitis, seit ich ein Kleinkind bin (ca. ab 3 Lebensmonat). Habe auch die bekannte Höhe und Tiefe erlebt wie die meisten. Besonders unangenehm war, das mein Mutter und einmal mein Schwester mich mit Fettcreme eingecremt haben, bekam ich wegen den unangenhme Gefühl, weil ich anschließend mit Schlafanzug einkleidet wurde.
Schlimm wurde wieder als ich mit 13 in Kinderheim kam wegen der schlechtes Elternhaus besonders wegen mein Mutter und ich wurde über das Jugendamt betreut (Das Amt bekam den Sorgerecht über mich, außergerichtlich). Musste wegen der schlimme Kindheit mit therapeutische Hilfe bearbeiten (besonders der Tod vom mein Oma von der mütterlichseite, kam ich nicht hinweg. Weil Sie mein Schwester und mich erzogen hat.).

Seit kurzem wurde mit Hilfe vom Labormedizin und mein Hausarzt festgestellt wurden, dass ich unter Laktoseintoleranz, Eiweiß- und Nussallergie (Die meiste Nüsse vertrage ich nicht, übers Blut analysiert.). Da an musste ich mein Ernährung circa vor 6 Monate umstellen, seitdem muss ich mich streng an mein Diät halten (Ärztliche Verordnung vom mein Hausarzt und die Werte vom Laktosetest diente für mein Hausarzt zur Orientierung und mein Körperliche Reaktion). Auf einmal gings mir besser wegen der Juckreiz, Hautausschläge und starke Rötungen under anderem war ich immer sehr Blass im Gesicht mit Rötungen.

Ein Tip: Vielleicht kannst du die Ursache bei den Lebensmittel entdecken, unter Ärztliche Aufsicht.

Ich bekam mein Blut entnommen für das Rast-Test (Lebensmittel wurde in ein Reaganzglas mit Lösung vom ein Lebensmittel bzw. ein ganze Pallette mit Blut geprüft).
Bei mein Laktoseintoleranztest, bekam ich mein Blut nüchtern entnommen bevor ich 50gr Michzucker im Tee getrunken habe. Da ging circa 2 Stunden lang im 30 Minute-Takt wurde immer wieder mein Blut entnommen und die Werte wurde immer ergänzend überprüft.

Vieleicht konnte ich dir weiter helfen.

Schöne Grüßen
Viola1238

Creme mit SIlber
Hallo Viola,

es wurde jetzt eine neue Creme mit Silber entwickelt, die jetzt auch von Dermatest (an Neurodermitikern) getestet wurde und ein "sehr gut" bekommen hat. Die Creme hat jetzt schon vielen von meinen Bekannten geholfen.

Schau mal auf diese Seite:

www.LR-Stehmeier.de unter MicroSilver

über das Kontaktformular bekommst Du auch noch mehr Infos. Die Creme solltest Du mal ausprobieren, bei der Firma gibt es auch eine Geld-zurück-Garantie wenn es nichts bringt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2006 um 22:45

Hallo
weiss nicht ob du dies jeh lesen wirst,naja schau mal bitte unter
www.prof-stemmann.de
dort findest du auf deine letzte frage eine antwort

viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2006 um 10:49

Neurodermitis
Moin Moin Michaela,
quäle mich mehr oder weniger seit fast 50 Jahren
mit Nd rum. Ich denke es gibt kein generelles Mittel das hilft,es ist die Summe der Dinge.
Lies mal Hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Atopisches_Ekzem
Sehr umfassend beschreiben.Hat mich als alter "Hase" im Thema wieder auf neue Dinge gebracht,
und wir vor allem , wie alles auf wikipedia laufen ergänzt.
Und vor allem der Begriff "Neuro" im Namen
Wenn es mich von der "Seele Geist Nerven" gut geht,dann sind auch die Symtome geringer, und meine Haut reagiert wie von alleine (sprich ich kann gar nicht "gegenankratzen" so schnell heilt sie ab )
Ich wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg.
LG Rolf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2006 um 16:54

Ich habe als Neurodermitiker eine normale Haut bekommen
Von Baby an hatte ich ähnliche Probleme wie du und weiss, wie du dich fühlst. Seit 6 Jahren habe ich eine normale Haut und es ist jeden Tag ein Genuss. Was auch du einfach dafür tun kannst, kannst du erfahren, wenn du mir eine email an willi.lehmann@gmx.de mit dem Betreff Neurodermitis schickst. Ich hoffe, dass ich dir schnell helfen kann und dass du dich auf die nächsten Jahre in deiner Haut freuen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2006 um 18:34

Ernsthafte Lösung
Hallo,

ich habe mich hier angemeldet und nach Leuten gesucht die an Neurodermitis leiden, weil ich erfahren haben was anderen die ebenfalls Neurodermitis "hatten" geholfen hat. Ich habe mit den Personen persönlich gesprochen und eine war so freundlich mir Ihre Erfahrung per Brief zu geben. Ich habe Bekannte die auch Neurodermitis haben und jetzt ebenfalls das Produkt testen. Es handelt sich um ein ganz spezielles Kollagen bzw. Collagen (lat. = Leim) ein Menschliches Protein das zu 30% in unserem Körper vorkommt und zu 70% in unserer Haut. Aber Vorsicht, es gibt verschiedene Produkte mit dem Wort "Collagen" auf dem Markt die nichts bringen! Im allgemeinen wird dieses Protein aus Rinderhaut gewonnen, es ist allerdings dem menschlichen Collagen nicht gleich und es ist inaktiv. Ich habe ein Collagen kennengelehrnt (das ich selbst benutze) das aus einem ganz besonderen Süsswasserfisch gewonnen wird. Dieses Collagen kommt dem Menschlichen sehr ähnlich und hat eine Reiheit von über 98%. Dieses Collagen ist aktiv und wird von unserem Körper aufgenommen. Es ist klinisch getestet, es sind keine Nebenwirkungen oder allergische Reaktionen bekannt. Es ist ein Naturprodukt. Collagen wird von Körper ab ca. dem 25 Lebensjahr immer weniger hergestellt, das führt zu Falten, Haarausfall etc. Die Menschen die mir Ihre Erfahrung erzählt haben, haben keine Probleme mehr mit Neurodermitis. Ich weis das man sagt, Neurodermitis kann man nicht heilen. Dieses Produkt hat keine Zulassung als Medikament sondern nur eine Zulassung als Kosmetik. Wir werben nicht damit das es gegen Neurodermitis hilft, aber das es hilft freut uns sehr. Ich könnte noch so viel schreiben, aber besser ist es, wenn jemand interesse hat und mehr informationen wünscht einfach mit mir Kontakt aufzunehmen. Am besten per e-mail. Ich schicke gerne kostenlose Infos zu.
Meine Email: saschaott@freenet.de

MfG
Sascha Ott

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2006 um 12:55

ECR-Creme hat mir geholfen
Hallo!

Ich wollte mal meine Erfahrungen mit einer Creme hier bekannt geben, denke es könnte dem einen oder anderen auch helfen. Ich hatte blutende Hämorrhoiden und oft mal einen Ausschlag im Gesicht durch heftiges Schwitzen. Von einer Bekannten habe ich von der ECR Creme erfahren, die eine Apothekerin entwickeltn hatte und seit ich die nehme habe ich keine Probleme mehr. Kann die jedem nur empfehlen der das gleiche Problem wie ich hat. Außerdem habe ich Berichte gelesen, wo Leute auch die Neurodermitis damit in den Griff bekommen haben.

Hoffe das die Creme auch euch helfen kann. Hier könnte Ihr mehr über die Creme erfahren:
http://www.fitandwell-corner.at/ecr-creme-sh-3.htm-l?sessID=e1bfc467d59ee5e99e62a7118829c7cc


Schöne Grüße
Tobias

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2006 um 18:40

Neurodermitis
Ich kann nicht ganz verstehen, warum so viele Betroffene immer wieder auf die von der Pharmaindustrie gelobten Mittelchen hereinfallen.
Jeder weiß, das gerade die Neurodermitis in den meisten Fällen psychosomatische Ursachen hat.
Ich weiß, das mit den Techniken der Hypnose sowohl Ursachen gefunden werden, als auch durch anschließende Suggestion in vielen Fällen die Neurodermitis ganz verschwindet, oder so weit gelindert wird, dass die weitere Pflege mit einer ganz normalen Babycreme ausreicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 1:01

Ein tipp von mir...
hallo michaela

ich kann das alles nur zu gut nachfühlen...socken bleiben an der haut kleben usw. ich selbst habe zwar keine neurodermitis sondern ichthyose was auch nicht wirklich besser ist.

kennst du die tomesaklinik in bad salzschlirf? der experte dort ist der dr. prof. küster. du kannst ihn ja mal ein mail schreiben was du tun könntest! er wird dir sicher antworten! schau unter www.tomesa.de

lg vom bumblebee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2006 um 14:51

Ich habe erfahrungen bei Neuodermitis und Schuppenflechte
Hallo mein Name ist Jessica Lumpp, ich komme aus Ettlingen bei Karlsruhe. Ich bin selbstständige Gesundheitsberaterin und habe sehr viele Kunden welche Neurodermitis oder Schuppenflechte haben. Ich kann jedem ohne Medikamente und Nebenwirkungen helfen diese beschwerden in den Griff zu bekommen und Ihre haut wieder super aussieht und keine flecken oder ähnliches haben.Wenn du genaueres wissen möchtest kannst du gerne auf meine Homepage www.meine-gesundheitsberatung.de gehen oder mich direkt kontaktieren über info@meine-gesundheitsberatung.de. Würde mich über Interesse eurerseits freuen. Liebe Grüße jessica

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2007 um 14:35

Neurodermitis ist kein Thema mehr...
Hallo,

wie ich hier sehen kann ist das ständige eincreamen lässtig. Ich kann nachweislich Abhilfe schaffen. Neurodermitis verschwindet komplett bevor es zuspät ist.

Ich arbeite in einem Fitness- und Wellnessunternehmen und die Lebensgefährtin meines Vorgesetzten hatte an Händen und Füßen genau diese nässenden Pusteln. Das war sogar so schlimm, das sie nichtmal irgendetwas in die Hand nehmen konnte. Sie hat dann ein tolles Produkt kennen gelernt und innerhalb von 30-45 Tagen verschwanden die Pusteln komplett, das einzige was noch zusehen ist, sind ganz ganz wenige kleine rote stellen. Und wenn Sie heute davon erzählt kommen Ihr die Tränen vor Glück. Kein Arzt konnte Ihr helfen diese Krankheit zu besiegen. Aber sie hat es geschafft. Sie können sich selbstverständlich gern mit Ihr persönlich in Verbindung setzen. Rufen Sie mich einfach an, 0163-6993634 oder 036424-12500, dann gebe ich Ihnen unverzüglich die Telefonnummer dieser Frau. Und dieses Produkt ist aus einer Not heraus entstanden. Dazu eine kleine Geschichte.

Der Entwickler dieser Produkte litt lange Zeit an einer Art Zellkrebs und hatte laut der Ärzte nicht länger als weitere zwei Jahre zuleben, da es keine Heilungschancen gab. Diese Diagnose wurde vor mittlerweile sage und schreibe 11 Jahren gestellt. Dieser Zellkrebspatient lebt noch heute und hat den Zellkrebs besiegt schon seit einigen Jahren. Dabei geht es natürlich nicht um Medikamente! Aufgrund dessen, das dieser Herr an seinem Leben hing und Naturwissenschaft oder ähnliches studiert hatte, entwickelte er diese pflanzliche Produkt, welches mittlerweile auch schon andere Krebspatienten geholfen hat.

Ich selbst litt an einem chronischen Nierenleiden, welches nun vollkommen verschwunden ist. Auch meine Frau Mutter litt Jahrelang an einem Bandscheibenvorfall und konnte schon nicht mehr laufen. Sie nutzt dieses Produkt erst seit Okt./Nov.06 und fuhr im Dezember schon wieder Schlittschuh ohne Probleme und ohne Nebenwirkungen.

Ich möchte hier keine kommerzielle Werbung machen, aber ich kann es nicht mehr mit ansehen, das immer mehr Menschen an sogenannten "Zivilkrankheiten" leiden.

Mein Vater erlitt zwölf Tage vor Weihnachten 2006 einen Herzinfarkt und keiner hat es bemerkt. Man erkannte nur das er etwas apathisch war und quasi durch einen hindurchgeschaut hatte. Als die Ärzte dies zwei Tage später bei einem Routinebesuch beim Hautarzt herausfanden konnten sie sich nicht erklären das mein Herr Vater noch lebt. Er kam Aufgrund von allgemeinen Untersuchungen des Blutdrucks ins Krankenhaus und erlitt dort im Krankenhaus einen Magendurchbruch bzw. ein Magengeschwür hatte sich geöffnet und den Bauchraum vollgeblutet, worauf sich eine Blutvergiftung gebildet hatte.

Als sich die Ärzte wiedereinmal die Frage stellten, wie es sein könne das er noch lebt verlangten die Ärzte eine Erklärung von meiner Frau Mutter, da mein Vater auf der Intensivstation lag, und Mutter erklärte den Ärzten, das mein Vater seit Oktober diese Produkte zu sich nahm/nimmt. Endlich hatten die Ärzte die Antwort auf das Überleben meines Vaters. Man beriet sich einige Zeit und kam dann zu dem Entschluss, das mein Herr Vater all diese akuten lebensbedrohlichen Erkrankungen nur überleben konnte, Aufgrund dessen, das er diese Produkte regelmäßig zu sich nahm.

Ich möchte lediglich helfen wo den Ärzten vom Gesetz her die Hände gebunden sind und auch die Medizin versagt. Auf natürlichem Wege.

Sie können mich auch per Email erreichen unter timeforwishes@gmx.net

Ich verbleibe mit Viel Gesundheit und mit "fitten" Grüßen,

P.Stoll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 14:44

Supermittel
An alle von Neurodermitis geplagten Leute: Ich hasse es, Werbung zu machen, aber diese Creme ist der Hammer: Westerwälder Hautcreme Exklusiv Plus mit Vit. E, Nachtkerzenöl, Alge, Macadamia, Shea-Butter, Rosmarinöl. Ich kann nur sagen: Wer diese Creme nicht zur Linderung bzw. Heilung seiner Beschwerden nimmt, ist selbst schuld, wenn es nicht heilt.
http://www.westerwaelder-kraeutermix.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2007 um 21:13
In Antwort auf malia_12260580

Ich habe erfahrungen bei Neuodermitis und Schuppenflechte
Hallo mein Name ist Jessica Lumpp, ich komme aus Ettlingen bei Karlsruhe. Ich bin selbstständige Gesundheitsberaterin und habe sehr viele Kunden welche Neurodermitis oder Schuppenflechte haben. Ich kann jedem ohne Medikamente und Nebenwirkungen helfen diese beschwerden in den Griff zu bekommen und Ihre haut wieder super aussieht und keine flecken oder ähnliches haben.Wenn du genaueres wissen möchtest kannst du gerne auf meine Homepage www.meine-gesundheitsberatung.de gehen oder mich direkt kontaktieren über info@meine-gesundheitsberatung.de. Würde mich über Interesse eurerseits freuen. Liebe Grüße jessica

Hilfe
hallo mein name ist anna sauer.mein sohn hat seit der geburt neurodermitis und ist inzwischen 2jahre alt.der ausschlag hat sich verbessert aber nicht so gut.cortison habe ich aufgehört weil es gar nicht mehr hilft.welche salben würden sie mir empfehlen.......

Mfg sauer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2007 um 21:31
In Antwort auf zara_12635588

Hi
ich kann dir leider keinen tipp geben, aber vielleicht umgekehrt. Haben jetzt nach über zwei jahren forschen erfahren das meine kleine ( fast 4 J. ) auch an Neurodermitis leidet. Zur Zeit behandeln wir es mit cortison. Ist auch schon besser geworden, dabei nehmen wir das erst den 2. Tag heute.
Aber sie kratzt sich immer wieder alles richtig blutig, so dass es mir schon bei diesem anblick wehtut.

Hat jemand einen Tipp, dass sie sich nicht mehr so kratzt? Wie lebt ihr damit? Welche Pflege macht ihr?

Muss dazu sagen, dass sie auch noch seit fast 3 Jahren Diabetikerin ist

LG

nicita

Hallo
bei meinem sohn war das aller selbe....ich war in der klinik in hersbruck die haben mir gesagt ich soll ihn kratzen lassen ich solle einfach wegkucken wenn er anfängt sich zu kratzen.das tat ich auch nach ca.3.wochen hat er aufgehört.das problem ist auch das das kind ihre nähe durchs kratzen provoziert..ich habe schon erfahrung damit probiere es aus.. du wirst sehen das kind wird sich nicht mehr so arg kratzen

fg anna sauer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2007 um 15:19
In Antwort auf zara_12635588

Hi
ich kann dir leider keinen tipp geben, aber vielleicht umgekehrt. Haben jetzt nach über zwei jahren forschen erfahren das meine kleine ( fast 4 J. ) auch an Neurodermitis leidet. Zur Zeit behandeln wir es mit cortison. Ist auch schon besser geworden, dabei nehmen wir das erst den 2. Tag heute.
Aber sie kratzt sich immer wieder alles richtig blutig, so dass es mir schon bei diesem anblick wehtut.

Hat jemand einen Tipp, dass sie sich nicht mehr so kratzt? Wie lebt ihr damit? Welche Pflege macht ihr?

Muss dazu sagen, dass sie auch noch seit fast 3 Jahren Diabetikerin ist

LG

nicita

Neurodermitis ist KEINE psychosomatische Krankheit!
Lasst euch das blos nicht einreden. Ich frage mich: Wie soll denn bitte ein Baby, das in seinem Leben noch keinerlei Erfahrungen gemacht mit einer psychischen Krankheit auf die Welt kommen? Natürlich spielt Stress und Belastung immer eine Rolle, wenn es darum geht wie sich eine Krankheit entwickelt, aber das ist bei jeder Krankheit so. Die Meinung, dass Neurodermitis eine psychosomatische Krankheit ist, ist heute längst revidiert. Ich litt selbst als Kind unter Neurodermitis. In der Pubertät verschwand es zum allergrößten Teil. Auch in meinen schlimmsten Lebenskrisen, wo ich nervlich am Ende war, hatte ich nichts mehr. Klar, viele mit der Krankheit sind permanent genervt und weinerlich, vor allem Kinder, aber das kommt meiner Meinung nach eher daher, dass der ständige Juckreiz einen zermürbt. Dazu das ständige eincremen und wenn man Pech hat auch noch Diät. Da kann man schon mal gereizt sein. Ein Wundermittel gibt es nicht,bei jedem wirkt was anderes. Normale Haut wird man wohl nie kriegen. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Nachtkerzenölkapseln zum einnehmen gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2007 um 8:53

Verkauf ?
Sagt mal ist das hier ein Verkaufs und Dienstleistungsforum ????? Ihr macht die Leute nur verrückt mit tausend unterschiedlichen Möglichkeiten....... hier wird mehr zerstört als geholfen. Bildet euch erstmal richtig aus bevor ihr die Produkte und Methoden beschreibt !

Gruss,

Oliver

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 21:06

Neurodermitis
Hallo,
also ich bin 11 Jahre alt.Und ich habe auch Neurodermitis das ist total nervig und hässlich.Es juckt immer und da muss ich es immer aufkratzen.Ich creme es schon jeden Tag ein Frühs und Abends aber es hilft nicht (nicht direkt).Nachts ist es seid ein paar Monaten ziemlich schlimm.Da juckt es furchtbar ich hoffe das es besser wird wenn ich älter bin.

lg Jessica

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2007 um 8:46

Ich kann Dir nur zu FitLine Produkten raten!
Wenn Du nach wie vor an starker Neurodermitis leidest, dann melde Dich bei mir. Ich leide darunter zwar nicht aber andere Hautprobleme haben mir mal sehr große Sorgen bereitet und als ich dann auch noch Kortison nehmen sollte...war ich völlig fertig. Durch einen Zufall bin ich an FitLine Produkte gekommen, stand dem erst sehr skeptisch gegenüber, habe es aber ausprobiert und heute Danke ich dem der es mir gezeigt und erklärt hat für den Rat FitLine zu nehmen, meine Hautprobleme sind weg, meine diversen anderen Erkrankungen haben sich wesentlich verbessert und ich fühle mich Rundherum wie ausgetauscht und erneuert. Ich kann es nur weiterempfehlen...was ich auch mittlerweile mit großem Erfolg mache. Wenn Du intersse hast, melde Dich bei mir...
Bis dahin verbleibe ich
mit fitten Grüßen
Puschel111

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 22:35

...kleine Anfrage
Hallo Michaela!

Ich kann Dir leider keine wertvollen Tipps geben, habe aber Deinen Beitrag gelesen und eine Frage an Dich - doch um diese zu stellen erstmal was über mich und den Grund: Ich bin Studentin der Fachhochschule für Kunstterapie in Ottersberg und schreibe gerade eine Hausarbeit über Allergien, im speziellen über Neurodermitis und mögliche kunstterapeutische Ansätze, die ich gerne an einem Fallbeispiel erläutern würde...nur leider kenne ich niemanden, der an Neurodermitis leidet oder gelitten hat und den ich meine Fragen stellen kann. Und daher forsche ich hier gerade ein bischen nach und bin so auf Deine Anfrage hier gekommen. Die ist zwar auch schon was her...aber ich hoffe Du liest das hier noch...na ja, lange Rede und so... Meine Frage ist also, ob Du eventuell für ein Interview bereit wärst...bestimmt kommt Dir das komisch vor-und mir auch, so eine mail zu schreiben- aber: Versuchen kann ichs ja mal
Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen,
viele Grüße
Claudia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 22:45

...
...da ich gerade gesehen habe, dass ich nicht nur an eine Person geantwortet habe - ich bin nicht so Forumerfahren - falls sich irgendjemand vorstellen kann, sich mit mir über seine Geschichte zu unterhalten: Ich würde mich tierisch freuen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2007 um 14:38

Neurodermitis
Hallo
Ups... das habe ich schon so oft gehört, bei Neuro einfach Aloe trinken! Ist denn da wirklich was dran? Warum verschreiben die Ärzte das Zeug nicht?
Ich meine, es ist ja nicht ganz günstig. Aber wenn es hilft......
Mein Mann ist jetzt 53 Jahre und es fing von heut auf morgen mit dem Mist an. Kratzt sich alles blutig, manschmal würde ich ihn am liebsten auf die Finger hauen, aber da können wir ja nicht mitreden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2007 um 14:54
In Antwort auf herb_12483710

Die Haut kann wieder hergestellt werden.
Hallo
Ich bin Selbstständiger Berater im bereich Wellness.(Ernährung)
Die meisten fälle der Neurodermitiskrankheit(Schuppenflächte, und viele andere Hautkrankheiten) lassen sich durch die richtige (Natürliche) Behandlung stark verbessern bis ganz beheben. Medikamente sind kaum eine Lösung. Sie ruffen andere Symptome auf und helfen oft nur kurzfristig. Der Körper kann es selber, wenn er die richtigen minerale und vitamine bekommt. Oft sin Müdigkeit auch ein zeichen dafür. Ich berate sie gerne unverbindlich.
04663-187831
Gruß Maik

Hallo
Sali Maik

Ich habe seit sicher ca. 3 Jahren diese Probleme mit meiner Haut. Am Anfang war es einfach eine kleine Stelle am Fuss, die zu jucken begann, nun ist die ganze Fussferse und auch vorne am Fuss Wund. Zudem habe ich auch an den Armen und im Gesicht (Augen und Ohr) solche Verkrustungen. Diese gehen einfach nicht mehr weg. Ich kann mich schon eincremen, doch es nützt nichts. In der nacht kratze ich einfach und es wird so nicht besser.

Kannst du mir bitte helfen?

Ich bin 23 jahre alt und komme aus der Schweiz. Vielleicht könnte man dies alles verbessern oder sogar beheben mit der richtigen Ernährung.

Ich freue mich auf eine Antwort von Dir.

Freundliche Grüsse
Mirjam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2007 um 11:12

Neurotermitis
habe meinen Mann Aloe vera Creme und trink gekauft kann mir wer sagen wie lange es dauert bis eine Wirkung eintretet hat seit 20 Jahren neurodermitis an den Händen kann schon nicht mehrschlafen haben schon alles ausbrobiert auch kein Arzt kann helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 18:42
In Antwort auf veit_12521580

Neurodermitis
Hallo,
also ich bin 11 Jahre alt.Und ich habe auch Neurodermitis das ist total nervig und hässlich.Es juckt immer und da muss ich es immer aufkratzen.Ich creme es schon jeden Tag ein Frühs und Abends aber es hilft nicht (nicht direkt).Nachts ist es seid ein paar Monaten ziemlich schlimm.Da juckt es furchtbar ich hoffe das es besser wird wenn ich älter bin.

lg Jessica

RE: Neurodermitis
Hallo liebes Kind, Vergiss die ganzen Crem,s Rede mit Deinen Eltern Sie sollen Dir eine
"Sole Trinkkur" verabreichen.
Man kaufe Sich ein Himalyasalz Tut es in einen Glaßbehälter(klein Plastik wichtig!!!) gieße etwas Wasser darüber bis die Steine mit Wasser ("" echtes Quellwasser"") überdeckt sind, nach ca. 1Std. entsteht dadurch eine 26% Sole "wie Du vieleicht schon mal gehört hast stamt unser Leben aus dem Meer, also ist das sozusagen unsere "Lebenssuppe" Du hast bevor Du geboren wurdest 9 Monate in einer solchen Solelösung (ca.1%)verbracht in dieser Sole sind 84 Elemente enthalten die wir brauchen. nimm jeden Tag in der Früh einen kleinen Löffel von dieser Sole und vermische es mit lauwarmen Quellwasser und trinke dies jeden Tag auf nüchternen Magen eine 1/2 Stunde keinen kaffe o. Tee dann kannste ordentlich frühstücken.
2 oder vieleicht 3 mal mache Dir ein "1%" Solebad Z.B 1kg Sole auf Hundert Liter Wasser eine halbe Stunde
darin Entspannen (die mit dem Herzen zu tun haben bitte mit dem Hausarzt absprechen) es wird dir den Juckreiz nehmen und du wrist 100% wieder gesund diese Therapie kannst Du ein Leben Lang anwenden.
auch wenn du wieder gesund bist " noch was ganz wichtiges Sage Deinen Eltern Sie sollen das Salz (Natriumclorid) aus dem Fester auf die Strasse werfen den dort gehört es hin zum schnee räumen und sonst gar nichts für unseren Körper ist dies ein "Gift" unsere Ausscheidungsorgane können es nicht ausscheiden
also in Zukunft echtes (gesundes 500Mio Jahre altes" Himalyasalz zum kochen und Salzen verwenden.
Beim Wasser dasselbe auch alle Mineralwässer o. sogenannten Stille Wässer in Plastikflaschen Sie sind wertlos das Wasser und wenns unbedingt sein muß, wenigstens ein Heilwasser in Glaßflaschen
http://www.comedweb.de/DE/page.php?pageID=205 "kostenlose Audio Vortrag in Mp3 Format von Biophysiker
"Peter Ferreira" ---"" Ich Liebe Ihn"--- meine Psoriasis und mein körperliches Wohlbefinden ist Durch Ihn um ein Vielfaches gestiegen.

So wer evtl. Rechtschreibfehler endeckt kann Sie behalten Ich wünsche dir liebe Jessica alles Gute und gib mir Bescheid wenn es DiR bals besser geht solltest Du noch fragen haben
ich schau mal wieder rein anmelden war mir zu kompliziert da ich regelrecht mit Werbung überhäuft wurde deshalb werde ich auch meine Email hier nicht bekannt geben, aber wie gesagt ich werde mal wieder hier reinschauen.





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 18:56
In Antwort auf femie_12260971

Neurodermitis
Ich kann nicht ganz verstehen, warum so viele Betroffene immer wieder auf die von der Pharmaindustrie gelobten Mittelchen hereinfallen.
Jeder weiß, das gerade die Neurodermitis in den meisten Fällen psychosomatische Ursachen hat.
Ich weiß, das mit den Techniken der Hypnose sowohl Ursachen gefunden werden, als auch durch anschließende Suggestion in vielen Fällen die Neurodermitis ganz verschwindet, oder so weit gelindert wird, dass die weitere Pflege mit einer ganz normalen Babycreme ausreicht.

Wasser uns Salz braucht Ihr wie ich es berreits bei der Jessica schon geschrieben habe !!!
Ich kann Dir nur beipflichten, Der Pharma Industrie gehört endlich mal der Hahn abgedreht
und auch den anderen Die hier versichen in diesen Forum Geld abzuzocken mit div. crem,s
und ich kann das Wort AleoVera schon nicht mehr hören fallt doch nicht aus so einen Quatsch rein
ist doch alles Schwachsinn wenn Ich denke was ich doch für meine PSO Geld Sinnlos rausgeschmießen
habe macht Doch eine Sole Trinkkur mit Solebad oder geht in einen Heilstollen aber hört bitte mit den Spezialcrem,s auf ich kann mich nur anschliesen Positive Suggestionen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 19:53
In Antwort auf malia_12260580

Ich habe erfahrungen bei Neuodermitis und Schuppenflechte
Hallo mein Name ist Jessica Lumpp, ich komme aus Ettlingen bei Karlsruhe. Ich bin selbstständige Gesundheitsberaterin und habe sehr viele Kunden welche Neurodermitis oder Schuppenflechte haben. Ich kann jedem ohne Medikamente und Nebenwirkungen helfen diese beschwerden in den Griff zu bekommen und Ihre haut wieder super aussieht und keine flecken oder ähnliches haben.Wenn du genaueres wissen möchtest kannst du gerne auf meine Homepage www.meine-gesundheitsberatung.de gehen oder mich direkt kontaktieren über info@meine-gesundheitsberatung.de. Würde mich über Interesse eurerseits freuen. Liebe Grüße jessica

Hab da noch was vergessen !!!
Entschuldige bitte, ich war auf deiner Homepage Ich dachte Du bist Gesundheitsberaterin,
und was finde ich bei dir auf der Homepage Werbebanner, werbebanner, werbebanner "Fitline"
Du wirst doch woll nich behaupten wollen das Du eine Neurodermitis oder Schuppenflächte mit fitline behandeln kannst oder?
Ich gebe Euch allen hier einen guten Tip, kauft Euch das Buch o. DVD "The Secret" oder Bleep
und Ihr werdet keine sorgen mehr haben denn Euer Leben wird sich um 360 Grad drehen,
Und du liebe Jessica kannst Dir deinen richtigen Traum erfüllen und brauchst keine Kosmetika unsw..
mehr verkaufen und wenn Ihr glaubt Ich mache jetzt einen Link der zu Einen Bestellshop führt dann habt Ihr Euch getäuscht hahaha ) selber suchen alles gute wünscht Euch Nepi29
viel glück beim ""Manifestieren""
von Gesundheit und Reichtum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2007 um 15:44

!!!Neurodermitis!!!!
Hallo zusammen.
Kann mir jmd helfen?Bei uns inder Familie ist es so, mein Bruder hatte Neurodermitis von Geburt an, und es ging in der Pupertät weg.Nur ich habe leider das Problem, bei mir kam es erst in der Pupertät.
Es ist echt sowas von schlimm, das kann sich keiner vorstellen, die meißten haben nur ein paar rote hautstellen, aber bei mir es ist echt nicht mehr erträglich ich bin am ganzen körper mit Verbänden verbunden, und um diese abzubekommen, muss ich immer in der Wanne um sie abzubekommen.Es wurde schon alles mögliche ausprobiert, aber nichts hilft(Eigenbluttherapie, Kortison Spritzen/Salben,UVA UVB Lichttherapie, Salzbäder)
Ich bin mit den Nerven echt am Ende.Ich bin grad mal 20Jahre und möchte mein leben etwas genießen, die Ärzte wissen auch schon nich mehr weiter.
Ich hoffe jmd. kann mir etwas helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2007 um 5:01

Brauche Hilfe, Neurodermitis auf dem Kopf
Hallo,
ich bin das erste Mal hier, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß!
Ich bin jetzt 22 und habe vor ca. 2 monaten gemerkt, dass mein Kopf ganz schrecklich zu jucken anfing!
Hatte noch nie solche Beschwerden, also ging ich zum Hautarzt, dieser diagnostizierte Neurodermitis......
Ich hatte wohl schon mal davon gehört mich aber noch nie damit auseinander gesetzt, da ich und meine Familie nie damit zu kämpfen hatten!
Wie sollte es auch anders sein hat mein Arzt mir dann eine Kortisonsalbe für die Kopfhaut verschrieben.....

Mein Kopf juckt sehr stark, meine Harre fallen aus und ich habe Schuppen....

Ich hoffe es weiss jemand, was man tun kann, ich halt das nicht mehr aus.

Habe ein Shampoo von Eucerin pH5 und diese Kortisonsalbe, welche zwar einigermaßen hilft, ich sie aber nicht gern benutzen mag.

Was kann ich tun??????????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2007 um 16:11
In Antwort auf yildiz_12363410

Brauche Hilfe, Neurodermitis auf dem Kopf
Hallo,
ich bin das erste Mal hier, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß!
Ich bin jetzt 22 und habe vor ca. 2 monaten gemerkt, dass mein Kopf ganz schrecklich zu jucken anfing!
Hatte noch nie solche Beschwerden, also ging ich zum Hautarzt, dieser diagnostizierte Neurodermitis......
Ich hatte wohl schon mal davon gehört mich aber noch nie damit auseinander gesetzt, da ich und meine Familie nie damit zu kämpfen hatten!
Wie sollte es auch anders sein hat mein Arzt mir dann eine Kortisonsalbe für die Kopfhaut verschrieben.....

Mein Kopf juckt sehr stark, meine Harre fallen aus und ich habe Schuppen....

Ich hoffe es weiss jemand, was man tun kann, ich halt das nicht mehr aus.

Habe ein Shampoo von Eucerin pH5 und diese Kortisonsalbe, welche zwar einigermaßen hilft, ich sie aber nicht gern benutzen mag.

Was kann ich tun??????????

Bist du dir sicher.....
Hallo,

sind sich die Ärzte wirklich sicher das es Neuro ist?
Viele Ärzte sagen bei rote stellen mit Schuppen und juckreiz immer es sei Neuro dies stimmt aber nicht immer.
Also ich habe Neuro am Körper und auch an manchen Tagen am Kopf wie mom.auch.
Ich nehme seid april kein Kortison mehr da es echt total schädlich ist und deine haut abhängig werden kann und wenn du dann aufhörst macht deine haut einen richtigen Entzug mit.(Der sehr schmerzhaft sein kann)
Du darfst aufjedenfall nie mit nassen Haaren schlafen gehen das reizt das ganze nochmal.
Wenn du möchtest kann ich dir eine Rezept8Creme) geben wo echt super hilft?

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2008 um 0:49
In Antwort auf yildiz_12363410

Brauche Hilfe, Neurodermitis auf dem Kopf
Hallo,
ich bin das erste Mal hier, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß!
Ich bin jetzt 22 und habe vor ca. 2 monaten gemerkt, dass mein Kopf ganz schrecklich zu jucken anfing!
Hatte noch nie solche Beschwerden, also ging ich zum Hautarzt, dieser diagnostizierte Neurodermitis......
Ich hatte wohl schon mal davon gehört mich aber noch nie damit auseinander gesetzt, da ich und meine Familie nie damit zu kämpfen hatten!
Wie sollte es auch anders sein hat mein Arzt mir dann eine Kortisonsalbe für die Kopfhaut verschrieben.....

Mein Kopf juckt sehr stark, meine Harre fallen aus und ich habe Schuppen....

Ich hoffe es weiss jemand, was man tun kann, ich halt das nicht mehr aus.

Habe ein Shampoo von Eucerin pH5 und diese Kortisonsalbe, welche zwar einigermaßen hilft, ich sie aber nicht gern benutzen mag.

Was kann ich tun??????????

Hilfe
Hallo,

ich habe da einen guten Tipp für Sie.

vor einem Jahr ist bei meiner Tochter, sie ist jetzt zwei, auch Neurodermitis festgestellt worden. Sie war bei Arzt und hat eine Salbe bekommen, die auch nicht viel Linderung gebracht hat.

Ich arbeite nebenberuflich für die Firmen Omega international und Amegon. Wir vertreiben u. a. Nahrungsergänzungsprodukte und chemiefreie Hautpflegeprodukte.
Wir haben dann für meine Tochter das Baby-Schaumbad aus der Conlei-Serie benutzt und bereits nach zwei mal baden waren die offenen Stellen verschwunden. Und sie hatte auch seitdem nur einen Rückfall und das war, als das Schaumbad leer war und wir keinen Nachschub hatten.

Aus der gleichen Serie gibt es auch verschiedene Shampoos.
Wer will sich schon eine Salbe auf den Kopf schmieren. Das ist der Frisur sicher nicht förderlich.

Die Conlei-Serie ist an der Hautklinik in Kassel getestet worden, hat sehr gut abgeschnitten und wir heute von Ärzten und Heilpraktikern empfohlen für Patienten mit Neurodermitis oder anderen Hauterkrankungen.
Die Produkte, von Schaumbädern, über Shampoos bis hin zu Cremes sind alle ohne künstliche Konservierungsstoffe, seifenfrei und ohne Farb- und Duftstoffe.

Ich kann das wirklich nur empfehlen.

Unsere Preise sind sehr moderat und man braucht nur sehr wenig davon, da alles 5- bis 7-fach konzentriert ist.

Auch verschiedene Nahrungsergänzungsprodukte haben bei Neurodermitis schon sehr gute Erfolge gebracht.

Wenn Sie Interesse haben kann ich Ihnen gerne mal Informationsmaterial schicken.
Über die Conlei-Serie finden Sie auch Informationen im Internet.

Wenn Sie Interesse an einem Prospekt haben wenden Sie sich einfach an mich. Unsere Produkte sind nicht im Geschäft sondern ausschließlich bei Beratern erhältlich.

Was meiner Tochter geholfen hat sollte doch Ihnen auch helfen.

Lieben Gruß

Timo Schneider


Timo.Schneider.goe@gmx.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2008 um 0:54
In Antwort auf lesedi_11952122

!!!Neurodermitis!!!!
Hallo zusammen.
Kann mir jmd helfen?Bei uns inder Familie ist es so, mein Bruder hatte Neurodermitis von Geburt an, und es ging in der Pupertät weg.Nur ich habe leider das Problem, bei mir kam es erst in der Pupertät.
Es ist echt sowas von schlimm, das kann sich keiner vorstellen, die meißten haben nur ein paar rote hautstellen, aber bei mir es ist echt nicht mehr erträglich ich bin am ganzen körper mit Verbänden verbunden, und um diese abzubekommen, muss ich immer in der Wanne um sie abzubekommen.Es wurde schon alles mögliche ausprobiert, aber nichts hilft(Eigenbluttherapie, Kortison Spritzen/Salben,UVA UVB Lichttherapie, Salzbäder)
Ich bin mit den Nerven echt am Ende.Ich bin grad mal 20Jahre und möchte mein leben etwas genießen, die Ärzte wissen auch schon nich mehr weiter.
Ich hoffe jmd. kann mir etwas helfen.

Hilfe bei Neurodermitis
Hallo,

vor einem Jahr ist bei meiner Tochter, sie ist jetzt zwei, auch Neurodermitis festgestellt worden. Sie war bei Arzt und hat eine Salbe bekommen, die auch nicht viel Linderung gebracht hat.

Ich arbeite nebenberuflich für die Firmen Omega international und Amegon. Wir vertreiben u. a. Nahrungsergänzungsprodukte und chemiefreie Hautpflegeprodukte.
Wir haben dann für meine Tochter das Baby-Schaumbad aus der Conlei-Serie benutzt und bereits nach zwei mal baden waren die offenen Stellen verschwunden. Und sie hatte auch seitdem nur einen Rückfall und das war, als das Schaumbad leer war und wir keinen Nachschub hatten.

Die Conlei-Serie ist an der Hautklinik in Kassel getestet worden, hat sehr gut abgeschnitten und wir heute von Ärzten und Heilpraktikern empfohlen für Patienten mit Neurodermitis oder anderen Hauterkrankungen.
Die Produkte, von Schaumbädern, über Shampoos bis hin zu Cremes sind alle ohne künstliche Konservierungsstoffe, seifenfrei und ohne Farb- und Duftstoffe.

Ich kann das wirklich nur empfehlen.

Unsere Preise sind sehr moderat und man braucht nur sehr wenig davon, da alles 5- bis 7-fach konzentriert ist.

Auch verschiedene Nahrungsergänzungsprodukte haben bei Neurodermitis schon sehr gute Erfolge gebracht.

Wenn Sie Interesse haben kann ich Ihnen gerne mal Informationsmaterial schicken.
Über die Conlei-Serie finden Sie auch Informationen im Internet.

Wenn Sie Interesse an eine, Prospekt haben wenden Sie sich einfach an mich. Unsere Produkte sind nicht im Geschäft sondern ausschließlich bei Beratern erhältlich.

Außerdem haben wir auf alle Produkte eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.
Allerdings habe ich bis jetzt noch nichts zurück bekommen.

Was meiner Tochter geholfen hat sollte doch Ihnen auch helfen.

Lieben Gruß

Timo Schneider


Timo.Schneider.goe@gmx.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2008 um 20:55
In Antwort auf yildiz_12363410

Brauche Hilfe, Neurodermitis auf dem Kopf
Hallo,
ich bin das erste Mal hier, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß!
Ich bin jetzt 22 und habe vor ca. 2 monaten gemerkt, dass mein Kopf ganz schrecklich zu jucken anfing!
Hatte noch nie solche Beschwerden, also ging ich zum Hautarzt, dieser diagnostizierte Neurodermitis......
Ich hatte wohl schon mal davon gehört mich aber noch nie damit auseinander gesetzt, da ich und meine Familie nie damit zu kämpfen hatten!
Wie sollte es auch anders sein hat mein Arzt mir dann eine Kortisonsalbe für die Kopfhaut verschrieben.....

Mein Kopf juckt sehr stark, meine Harre fallen aus und ich habe Schuppen....

Ich hoffe es weiss jemand, was man tun kann, ich halt das nicht mehr aus.

Habe ein Shampoo von Eucerin pH5 und diese Kortisonsalbe, welche zwar einigermaßen hilft, ich sie aber nicht gern benutzen mag.

Was kann ich tun??????????

Haii
naa das hört sich nit gut an..ich war heute beim artz ich habe nur leichte neurodermitis im gesicht ..mein arzt meinte ich soll abends ein bissen ölivenöl auf die stellen tun..ich weiß nichts ob es hilft aber villt hilfts....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2008 um 14:14

Neurodermitis
Hallo,

Ich habe seit meinem 10.Lebensjahr Neurodermitis es kamm plötzlich über nacht bin früh aufgestanden und mein ganzer Rücken war voll..bin dann gleich zum arzt gefahren und der hat mich ins krankenhaus geschickt.Die haben mir und meinen Eltern ins Gesicht gesagt das ich damit leben muss...Nun haben sie mich aber etwas behandelt ich musste immer ein bad nehmen mit meeres salz was total gebrannt hat und danach dann gleich in so ein ding wie beim solarium nur da musste ich 30 minuten stehen und es hat etwas geholfen...ich habe das alle 2 tage gemacht und es is weg am rücken...nach einem halben jahr bekam ich es an meinen Händen und Beinen.Bin wieder zum arzt und der hat mir eine salbe verschrieben die heißt Bedan und die Hilft mir sehr gut habe es seit dem sehr selten wieder bekommen und wenn es anfängt zu jucken dann mache ich sie gleich drauf.Ich bade auch in Öl und Milch wasser is auch sehr gut für die haut...
Und immer schön in die sonne gehen also im sommer immer in de sonne legen is sehr gut..

So hoffe konnte dir etwas weiter helfen...

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2008 um 13:47

Grundlagen wichtig
Hallo michaela,

bei mir wurde vor kurzem auch neurodermitis festgestellt. Ich habe ein paar grundlegende infos darüber was diese Krankheit überhaupt ist und was man evtl. tun kann auf http://www.neurodermitisaktuell.de erhalten.
Vielleicht steht ja auch was drin was Dir hilft!
Busssi
hatschipooh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2008 um 12:20

Salbe
mein sohn hat seit seiner geburt hautauschlag und offene wunden kein artzt in dortmund hat einen test gemacht weil er angeblich zu jung wahr ich hatte alles ausprobirt an salben nix half auch die salben die er verschrieben bekam vom arzt halfen nicht er hatte sich immer wund gekrazt und er konnte auch nicht richtig schlafen weil er sich immer kratzen muste und dann war mir das alles zu viel ich habe meine schägerin gefragt die wohnd in duesburg und hat einen hautartzt gefunden der auch bei babys einen test macht als er dann dar wahr haben sie denn test gemacht und sie haben festgestelt das das neurodermitis ist er hat jetzt neue salben bekommen sie heisen Bedan Creme inhalte intensivpflege für trockene empfindliche haut z.b. Neurodermitis mit jorhanniskraut die salbe gibt es auch fürs gesicht die haut wirt ser weich dafon und er hat siech auch nicht mehr gekratzt es ist so gut wie alles wieder weg mfg nikki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hat jemand Erfahrung mit Silver-wash bei Pilzerkrankungen?
Von: shamus_11970409
neu
29. Januar 2015 um 12:03
Baby erbricht und hat keinen Stuhlgang
Von: matvei_12312630
neu
29. Januar 2015 um 11:18
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen