Home / Forum / Fit & Gesund / Neues Jahr

Neues Jahr

5. Januar 2014 um 15:01 Letzte Antwort: 6. Januar 2014 um 8:20

Hallo an alle Lieben da draußen!
Ich habe mich jetzt wirklich sehr lange nicht mehr im Forum aktiv beteiligt - oft einfach stille Mitleserin gewesen, weil Zeit zum aktiven Schreiben gefehlt hat.
Jetzt muss ich mich doch mal wieder melden und Euch allen Erfolg und Glück im Neuen Jahr wünschen.
Meine letzten Monate im alten Jahr waren von Oktober bis Anfang Dezember ziemlich gut, leider hatte ich dann im Dezember einige Bulimie-Attacken, die sich auch über das Weihnachtsfest und bis zum Silvesterabend gezogen haben.
Jetzt geht es mal wieder "NEU" los und ihr alle habt euch bestimmt auch Vieles vorgenommen und seit extrem motiviert, um euren Lebensstil zu verändern und den Kampf gegen die Essstörung aufzunehmen.
Ich habe jedoch festgestellt, dass ich bei solchen Neuanfängen immer zu radikal mit mir selbst umgegangen bin - heißt, ich habe mir immer ZUVIEL auferlegt. Zum Beispiel 1.Nie wieder Essen erbrechen, 2.Nur gesund essen, 3.Viel Sport/Bewegung...etc. Eben diese typischen Vorsätze einer Essgestörten. Allerdings habe ich damit nie wirklich Erfolg gehabt, es lief immer ein paar Monate gut und dann gings wieder bergab. Nun habe ich begonnen kleinere Schritte zu machen und mir immer "auf dem Weg" ein Zwischenziel zu setzten. Heißt, ich habe mir einfach nur gesagt, dass ich mir fest vornehme im Neuen Jahr keine Bulimie-Attacken zu haben. Wenn das mal Realität geworden ist bzw. Alltag und sich eine längere Zeit gezeigt hat, dass ich nicht mehr das Verlangen habe mein Essen zu erbrechen, werde ich den nächsten Schritt tun...Ich hoffe ihr versteht wie ich das meine. Jedenfalls einfach mal wieder ein Post von meiner Seite, indem ich Euch allen fest die Daumen drücke, eure Ziele zu erreichen.
Beste Grüße

Mehr lesen

5. Januar 2014 um 20:03


Hallo losgelassen!
Schön, dass du dich an mich erinnerst
Du kommst gut klar im Moment?
Auch dir nur die besten Wünsche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2014 um 22:20

Liebe moehre049
Ich wünsche Dir alles Gute für diese Jahr, ganz viel Kraft und Zuversicht! Kleine Schritte und Zwischenziele sind sinnvoller als große Ziele die einen unter Druck setzen.
Ich möchte Dir ein wenig Zuversicht geben, aus dem Teufelskreis Bulimie herauszukommen. Du kannst es schaffen!
Ich habe selbst über 10 Jahre Bulimie gehabt und dachte ich komme da nie raus. Der tägliche Gedanke ums Essen, Essenvermeiden, abnehmen, Essen beschaffen, Essen loswerden, Scham, Frust, Lethargie, verlorene Lebensfreude, verlorene Leichtigkeit, Isolation, Traurigkeit, Einsamkeit, Selbsthass!!! Ich war völlig am Ende und hab mein Leben trotzdem nach außen hin gut gemeistert. Meine Seele ist dabei aber völlig auf der Strecke geblieben. Wie viele Jahre habe ich mit dieser Sucht und Krankheit vergeudet...
Ich trauere der Zeit nicht nach, hab dadurch auch eine Menge für mein Leben gelernt und weiß heute zu schätzen, daß ich gesund bin! Ich habe eine Gesprächstherapie gemacht - die tat mir gut aber danach wußte ich das Gelernte nicht wirklich anzuwenden. Es hat lange Zeit gebraucht und letztendlich hat mir meine tolle Beziehung geholfen mich wiederzufinden. Ich habe mich endlich geliebt gefühlt, bedingungslos und ohne Einschränkung. Ich bin meiner "besseren Hälfte" dafür so dankbar aber ich denke ich hätte das auch allein geschafft. Mit einem starken Menschen an meiner Seite fiel es mir allerdings wesentlich leichter. Ich habe heute mit den Nachwehen, dem Raubbau über so viele Jahre hinweg an meinem Körper zu kämpfen aber ich bin frei von jedem Fressanfall. Ich kann normal essen ohne die Kalorien zu überschlagen obwohl ich jede Kalorie eines Lebensmittels genaustens kenne. Ich kenne meine Grenzen und lass mir von Energieräubern nicht mehr meine eigene Energie rauben. Ich muß nicht mehr nett zu allen sein um geliebt und gemocht zu werden und diese Erkenntnis war für mich der erste Schritt in die Heilung. Es war nicht immer leicht und ist es auch heute noch nicht aber ich habs geschafft und DU wirst es auch schaffen!!!
Alles Liebe unbekannterweise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2014 um 22:24
In Antwort auf zahira_12866255

Liebe moehre049
Ich wünsche Dir alles Gute für diese Jahr, ganz viel Kraft und Zuversicht! Kleine Schritte und Zwischenziele sind sinnvoller als große Ziele die einen unter Druck setzen.
Ich möchte Dir ein wenig Zuversicht geben, aus dem Teufelskreis Bulimie herauszukommen. Du kannst es schaffen!
Ich habe selbst über 10 Jahre Bulimie gehabt und dachte ich komme da nie raus. Der tägliche Gedanke ums Essen, Essenvermeiden, abnehmen, Essen beschaffen, Essen loswerden, Scham, Frust, Lethargie, verlorene Lebensfreude, verlorene Leichtigkeit, Isolation, Traurigkeit, Einsamkeit, Selbsthass!!! Ich war völlig am Ende und hab mein Leben trotzdem nach außen hin gut gemeistert. Meine Seele ist dabei aber völlig auf der Strecke geblieben. Wie viele Jahre habe ich mit dieser Sucht und Krankheit vergeudet...
Ich trauere der Zeit nicht nach, hab dadurch auch eine Menge für mein Leben gelernt und weiß heute zu schätzen, daß ich gesund bin! Ich habe eine Gesprächstherapie gemacht - die tat mir gut aber danach wußte ich das Gelernte nicht wirklich anzuwenden. Es hat lange Zeit gebraucht und letztendlich hat mir meine tolle Beziehung geholfen mich wiederzufinden. Ich habe mich endlich geliebt gefühlt, bedingungslos und ohne Einschränkung. Ich bin meiner "besseren Hälfte" dafür so dankbar aber ich denke ich hätte das auch allein geschafft. Mit einem starken Menschen an meiner Seite fiel es mir allerdings wesentlich leichter. Ich habe heute mit den Nachwehen, dem Raubbau über so viele Jahre hinweg an meinem Körper zu kämpfen aber ich bin frei von jedem Fressanfall. Ich kann normal essen ohne die Kalorien zu überschlagen obwohl ich jede Kalorie eines Lebensmittels genaustens kenne. Ich kenne meine Grenzen und lass mir von Energieräubern nicht mehr meine eigene Energie rauben. Ich muß nicht mehr nett zu allen sein um geliebt und gemocht zu werden und diese Erkenntnis war für mich der erste Schritt in die Heilung. Es war nicht immer leicht und ist es auch heute noch nicht aber ich habs geschafft und DU wirst es auch schaffen!!!
Alles Liebe unbekannterweise

Sorry! Ich meine natürlich moehre094

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2014 um 23:06

Huhu ihr Lieben!
Ich wünsche euch auch ganz viel Kraft,Glück und Erfolg für das neue Jahr.
Mögen alleure Wünsche und Ziele in Erfüllung.Vor allem das eine Ziel.Die Gesundheit zu erreichen.

Bei mir geht es noch immer auf und ab.Ich löse mich mehr und mehr von der Essstörung,habe sie aber dennoch (noch) nicht ganz losgelassen.
Ich hungere weniger.Erlaube mir mehr.Manchmal denke ich einfach,scheiß drauf,was solls.
Aber an anderen Tagen,in anderen Momenten und Situationen kommt da wieder dieses schlechte Gewissen und die Magersuchtsstimme,die mich zum Hungern und wiegen zwingt.

Ich habe es jetzt übrigens wirklich ein paar Tage lang geschafft,mich nicht zu wiegen.Es fing mit dem Urlaub an.
Und ich merke,je mehr ich wieder auf dieses sch**ß Ding trete,desto öfter,ärgere ich mich,setzte mich unter Druck,fühle mich hässlich und fett und habe den Drang zu fressen.

Ich lasse mich jedoch auch weiterhin im neuen Jahr einfach von meinem Gefühl leiten.Ich glaube,es wird mir meinen Weg zeigen.Und ich versuche den Verstand mal auszuschalten und die Erwartungen des Umfelds mal auszublenden.
Ich habe das Glück,dass ich es schaffe,mich unterbewusst wieder etwas mehr zu fassen.Ich muss nicht mehr so viel über den Verstand regeln.Es treibt mich ganz einfach.
Nur dieses Mal in eine positive Richtung.

Ich hoffe,das wird euch irgendwann auch so gehen.Irgendwann wird sich der Kampf auszahlen.Es wird sich lohnen.

Außerdem rate ich euch(falls ihr noch keine habt) dringend eine Therapie zu machen.Es lohnt sich.Mir hat sie sehr geholfen.Bei mir hat nur ein entscheidendes Therapiegespräch den "Wagen ins rollen" gebracht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2014 um 8:20
In Antwort auf zahira_12866255

Liebe moehre049
Ich wünsche Dir alles Gute für diese Jahr, ganz viel Kraft und Zuversicht! Kleine Schritte und Zwischenziele sind sinnvoller als große Ziele die einen unter Druck setzen.
Ich möchte Dir ein wenig Zuversicht geben, aus dem Teufelskreis Bulimie herauszukommen. Du kannst es schaffen!
Ich habe selbst über 10 Jahre Bulimie gehabt und dachte ich komme da nie raus. Der tägliche Gedanke ums Essen, Essenvermeiden, abnehmen, Essen beschaffen, Essen loswerden, Scham, Frust, Lethargie, verlorene Lebensfreude, verlorene Leichtigkeit, Isolation, Traurigkeit, Einsamkeit, Selbsthass!!! Ich war völlig am Ende und hab mein Leben trotzdem nach außen hin gut gemeistert. Meine Seele ist dabei aber völlig auf der Strecke geblieben. Wie viele Jahre habe ich mit dieser Sucht und Krankheit vergeudet...
Ich trauere der Zeit nicht nach, hab dadurch auch eine Menge für mein Leben gelernt und weiß heute zu schätzen, daß ich gesund bin! Ich habe eine Gesprächstherapie gemacht - die tat mir gut aber danach wußte ich das Gelernte nicht wirklich anzuwenden. Es hat lange Zeit gebraucht und letztendlich hat mir meine tolle Beziehung geholfen mich wiederzufinden. Ich habe mich endlich geliebt gefühlt, bedingungslos und ohne Einschränkung. Ich bin meiner "besseren Hälfte" dafür so dankbar aber ich denke ich hätte das auch allein geschafft. Mit einem starken Menschen an meiner Seite fiel es mir allerdings wesentlich leichter. Ich habe heute mit den Nachwehen, dem Raubbau über so viele Jahre hinweg an meinem Körper zu kämpfen aber ich bin frei von jedem Fressanfall. Ich kann normal essen ohne die Kalorien zu überschlagen obwohl ich jede Kalorie eines Lebensmittels genaustens kenne. Ich kenne meine Grenzen und lass mir von Energieräubern nicht mehr meine eigene Energie rauben. Ich muß nicht mehr nett zu allen sein um geliebt und gemocht zu werden und diese Erkenntnis war für mich der erste Schritt in die Heilung. Es war nicht immer leicht und ist es auch heute noch nicht aber ich habs geschafft und DU wirst es auch schaffen!!!
Alles Liebe unbekannterweise


Danke
Prima, dass du es soweit geschafft hat. Ich denke auch, dass eine richtige Beziehung mit einem sehr helfen kann. Ich weiß allerdings für mich selbst gerade, dass ich noch nicht soweit bin, mich auf jemanden ganz und gar einzulassen, was ich immer daran merke, dass Beziehungen nach kurzer Zeit - von meiner Seite aus - wieder beendet werden. Kann natürlich auch daran liegen das der ganz "Richtige" noch nicht meinen Weg gekreuzt hat Der muss wohl erst gebacken werden, wie man so schön sagt
Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest