Home / Forum / Fit & Gesund / Nervosität vor der Therapiestunde

Nervosität vor der Therapiestunde

20. November 2013 um 14:14 Letzte Antwort: 2. April 2014 um 0:42

Hey

Ich bin seit Ende August in ambulanter Therapie (vorher stationär) und die Nervosität vor den Therapiestunden wird immer schlimmer. Zuerst musste ich immer aufs Klo vorher, dann hatte ich immer Durchfall vor den Gesprächen und gestern war mir kotzübel und sehr flau im Magen. Ich mag den Therapeuten eigentlich sehr und freue mich immer wenn ich zu ihm gehen kann, daher kann ich mir die Nervosität überhaupt nicht erklären. Habe es auch schon mit ihm angeschaut und er meinte vielleicht habe ich Angst vor einer Bewertung seinerseits, aber ich weiss nicht Wäre froh, wenn ich etwas gelassener zu den Stunden gehen könnte. Kennt das jemand?

Mehr lesen

20. November 2013 um 15:57

Hallo Perle,
in einer Therapie befasst man sich mit Ängsten, Schuldgefühlen und erlebten Verletzungen. Dies kann zu einer hohen Anspannung und einer vorübergehenden psychischen Verschlechterung führen, die sich dann auch körperlich bemerkbar macht. Dein Therapeut spricht von einer Angst vor seiner Bewertung und meint wohl eher eine Angst vor der Bewältigung der bisher ungelösten Probleme und dem damit verbundenen starken psychischen Stress. Ich habe es bei einem Mädchen erlebt, dass es zu Albträumen gekommen ist. Aber auch verstärkte Unruhezustände und vegetative Reaktionen sind vorstellbar.

LG Nus

Gefällt mir
22. November 2013 um 11:16

Hallo Perle
Ich kann dich so gut verstehen.
Ich bin bereits seit ca. 13 Monaten in ambulanter Therapie (vorher auch stationär). Ich komme mit meinem Therapeuten super klar und für mich ist er der beste Therapeut, den ich mir vorstellen kann. Ich bin auch vor jeder Stunde so so nervös und es wird schlimmer. Ich dachte immer, ich gewöhne mich irgendwann daran und es würde besser.
Ist aber (leider) nicht so. Vor jedem Termin habe ich Durchfall etc.
Ich weiß auch nicht, warum ich so darauf reagiere. Das Problem ist bei mir auch, dass wenn ich so nervös bin, weiß ich nicht, was ich fühle oder mich beschäftigt.

Nervös macht es mich auch, dass die genehmigten Therapiestunden bald aufgebraucht sind und ich vor einem Rätsel stehe. Ich kann mir absolut nicht vorstellen, im Moment ohne die Hilfe des Therapeuten zurecht zu kommen... Aber mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben und das macht mich traurig

Ich wünsche dir alles Gute

Gefällt mir
23. November 2013 um 16:58
In Antwort auf selver_11957295

Hallo Perle,
in einer Therapie befasst man sich mit Ängsten, Schuldgefühlen und erlebten Verletzungen. Dies kann zu einer hohen Anspannung und einer vorübergehenden psychischen Verschlechterung führen, die sich dann auch körperlich bemerkbar macht. Dein Therapeut spricht von einer Angst vor seiner Bewertung und meint wohl eher eine Angst vor der Bewältigung der bisher ungelösten Probleme und dem damit verbundenen starken psychischen Stress. Ich habe es bei einem Mädchen erlebt, dass es zu Albträumen gekommen ist. Aber auch verstärkte Unruhezustände und vegetative Reaktionen sind vorstellbar.

LG Nus

Danke für eure Antworten
und beruhigend zu wissen, dass es jemandem genau so geht.
Ich hoffe es geht bei uns irgendwann weg, oder wir finden heraus woran es liegt. Obwohl ich es auch nachvollziehen kann was Nus und losgelassen geschrieben haben. Könnte gut sein.
brittamaus, hast du es in deiner Therapie mal angesprochen?

Gefällt mir
25. März 2014 um 21:25
In Antwort auf maile_12689653

Danke für eure Antworten
und beruhigend zu wissen, dass es jemandem genau so geht.
Ich hoffe es geht bei uns irgendwann weg, oder wir finden heraus woran es liegt. Obwohl ich es auch nachvollziehen kann was Nus und losgelassen geschrieben haben. Könnte gut sein.
brittamaus, hast du es in deiner Therapie mal angesprochen?

*Das Thema hochschieben*
Hey...Es sind jetzt schon vier Monate vergangen und mein Problem besteht leider immer noch Habe immernoch vor jeder Therapiestunde Durchfall, habs auch mit Beruhigungstabletten versucht, nützt nichts. Wir habens ein paar Mal in der Therapie versucht zu durchleuchten, aber wir finden es nicht heraus wo das Problem liegt Es nervt so unglaublich, jedes mal auf die Toilette zu müssen!! Und ich bin zweimal in der Woche in Therapie, ab nächster Woche sogar drei mal die Woche, und davor jedes mal Durchfall zu haben ist echt doof

Hilfe??

Gefällt mir
25. März 2014 um 22:09
In Antwort auf maile_12689653

*Das Thema hochschieben*
Hey...Es sind jetzt schon vier Monate vergangen und mein Problem besteht leider immer noch Habe immernoch vor jeder Therapiestunde Durchfall, habs auch mit Beruhigungstabletten versucht, nützt nichts. Wir habens ein paar Mal in der Therapie versucht zu durchleuchten, aber wir finden es nicht heraus wo das Problem liegt Es nervt so unglaublich, jedes mal auf die Toilette zu müssen!! Und ich bin zweimal in der Woche in Therapie, ab nächster Woche sogar drei mal die Woche, und davor jedes mal Durchfall zu haben ist echt doof

Hilfe??

Das
Tut mir leid, dass sich da noch nichts veränderr hat bei dir...
Meine ambulante therapie geht jetzt im sommer zu ende und bei mir ist es nie besser geworden. Trotzdem hat die therapie mir viel gebracht, glaube uch.
Wieso hast du eigentlich so oft in der woche therapie, wenn ich fragen darf?!

Alkes Gute für dich

Gefällt mir
25. März 2014 um 22:11
In Antwort auf ren_11952594

Das
Tut mir leid, dass sich da noch nichts veränderr hat bei dir...
Meine ambulante therapie geht jetzt im sommer zu ende und bei mir ist es nie besser geworden. Trotzdem hat die therapie mir viel gebracht, glaube uch.
Wieso hast du eigentlich so oft in der woche therapie, wenn ich fragen darf?!

Alkes Gute für dich

Ou
das ist aber schade, dass sich das bei dir auch nicht gebessert hat
Die Therapie an sich bringt mir schon auch viel und ich habe jetzt dann zwei Monate keine Arbeit, deshalb geh ich noch öfters zur Therapie, damit ich die Zeit gut an mir arbeiten kann. Nachher ist die Zeit wieder etwas knapper. Und zweimal die Woche wurde vom Therapeuten gesagt, dass ich das machen soll. Glaube damit wir besser vorankommen und am Thema bleiben oder sooo

danke auch für dich

Gefällt mir
26. März 2014 um 21:10

Therapie
Ja ich mach eine analytische Psychotherapie, also ich lieg/sitz auch auf der Couch, wir dachten das helfe vielleicht, anstatt sich gegenüber zu sitzen, aber hat nichts geändert am Problem.
Oh mit zweimal die Woche nur 25min käme ich glaub nicht weit. Ich schweige nämlich oft und lange

Gefällt mir
2. April 2014 um 0:42

Kurze Frage (2-3 Minuten)
Hallo Perle,
ich sehe, dass Du Therapie machst. Ich habe früher auch lange Zeit Therapie gemacht und hatte vor allem in der Klinik manchmal Angst vor der Einzeltherapie. Als ehemalige Betroffene versuche ich gerade meine Erfahrung zu nutzen um anderen zu helfen. Ich möchte gerne eine Mobile Application bauen, die die Therapie unterstützt. Ich bin eigentlich noch Studentin und arbeite nun gerade an einem Essstörungsprojekt an meiner Uni. Ich suche noch ein paar junge Frauen, die ANONYM ein paar Fragen zur Therapie beantworte. Es wäre super, wenn Du an meiner Umfrage über Therapie teilnehmen könntest. Das gilt natürlich auch für alle anderen, die dies hier lesen und schon mal Therapie hatten oder drüber nachdenken. Hier ist der Link zur Umfrage:

http://nyustern.az1.qualtrics.com/SE/?SID=SV_cG4K2SkVYQzg1XT

Ich würde mich noch mehr freuen hier Eure Meinung zu hören, was bei der Therapie helfen könnte.

Liebe Gruesse
Catharina

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers