Home / Forum / Fit & Gesund / Nebenwirkungen des gesund werdens...?!

Nebenwirkungen des gesund werdens...?!

23. Oktober 2009 um 19:06 Letzte Antwort: 23. Oktober 2009 um 22:18

Hallo!
Habe jetzt ein jahr mit bulimie gelebt...nun will ich weg.Seit einem 1-2 moanten bin ich stark am kämpfen...es bessert sich langsam.. JEDOCH:
ich habe immer mehr probleme mit dem bauch/magen, habe blähungen, schmerzen etc. kennt ihr das??
Habe es jetzt in diesem monat mit 3 mal kotzen geschafft...habe vorgestern sehrviel und viele süßigkeiten gegssen, hielt es aber aus...
gestern war mir sooo übel, hatte die ganze nach magenkrämpfe etc, hezute morgen nahcem essen auch bauchweh, aber habe auch dann zu mittag gegessen, etc. jetzt habe ich wieder krasse magenkrämofe ....ich wollte so gerne zu freunden gehen
fühle mich (seit 4 tagen)grundsätzlich, ob morgens oder abens als hätte ich steine gegessen,so schwer udn voll...
Das schränkt mich sehr ein...
Was soll und kann ich dagegen tun??


Mehr lesen

23. Oktober 2009 um 22:18

Normal essen!
Wahrscheinlich hast du deinen Stoffwechsel durch den ewigen Kreislauf des Essens und Kotzens ziemlich durcheinander gebracht - das merkt man eben auch bei der Verdauung, weil dein Magen es nicht mehr gewöhnt ist, dass es alles verdauen muss, was er bekommt, immerhin hast du vorher vieles davon erbrochen. Ich war zwar magersüchtig, doch auch da gibt's erstmal arge Magenbeschwerden, wenn man wieder mit dem Essen anfängt, bei mir war's genauso. Weg ging's bereits nach kurzer Zeit, aber du musst wirklich konstant normal essen, damit dein Magen sich wieder daran gewöhnt. Ist schwierig, ich weiß, ich hab's damals in der Klinik geschafft, da konnte ich ja nicht anders als essen und irgendwann ging's meinem Bauch dann auch wieder besser und die Krämpfe und Blähungen gingen zurück.

Wenn die Beschwerden auch nach Wochen und Monaten noch anhalten, solltest du mal schauen lassen, ob du vielleicht eine Unverträglichkeit/Intoleranz hast. Ich habe dank Magersucht inzwischen nämlich eine Zucker- und Weizenunverträglichkeit und vertrag auch Milchprodukte nicht einwandfrei...

Mir selbst haben Tabletten gegen Blähungen etc. nie geholfen, habe aber auch schon gehört, dass es bei andren gewirkt hat. Meine Devise war immer: Wärmflasche auf den Bauch und viel Tee trinken (am besten Fenchel-Anis-Kümmel, den haben wir in der Klinik immer nach dem Essen bekommen und der hat SUPER geholfen, trinke ihn auch heute noch. Anfangs muss man sich dran gewöhnen, doch nach einiger Zeit mag man den Geschmack echt gerne, ich find den richtig lecker, musst du unbedingt probieren).

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers