Home / Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie… / Nach übergeben stark zittern ?

Nach übergeben stark zittern ?

4. Juni 2009 um 17:57 Letzte Antwort: 5. Juni 2009 um 20:07

Hallo

ich hab nachdem ich mich übergebe immer ein extremes zittern am körper besonders in den beinen, sodass ich kaum stehen kann.. kennt das jemand von euch und kann man da was gegen machen ?!

( habe keine bulimie oder so.. ich übergebe mich nicht regelmäßig )

lg,hoffe auf antwort

Mehr lesen

4. Juni 2009 um 23:29

Erst heute erlebt...
@ linchen55:
eigentlich bin ich nicht essgestört, zumindest gehe ich da nun einfach mal von aus, weil ich hab normales gewicht (1,67m/50kg). hab schön öfters versucht aus wut zu erbrechen. weil ich sauer auf mich bin, dass ich so viel udn ungesundes gegessen hab. hab keine fressattacken, aber mich nervt das schon, wenn ich ein nutellabrot esse. zumindest war heute auch wieder so ein tag. kam von der arbeit udn hat auch seit morgens ncihts mehr gegessen und hatte abends deswegen auch großen hunger. hab dann frisches brot mit nutella gegessen und einen mega großen teller karotteneintopf mit wurst. danach hatte ich so ein schlechtes gewissen, das ich zur toilette gegangen bin ...und dann klappte es. die sch***, zumidnest ein wenig kam wieder raus (sorry für den ausdruck). hab mich iwie gefreut, aber dann hab ich mich wieder erhoben und ich hatte echt angst ich kippe um. bin ich aber nicht, weil ich auch noch nie umgekippt bin. bin wohl ein standhafter mensch ;.). danach war mir aber auch voll schwummerig, und so wackerlig auf den beinen. ich hoffe einfach dass ich nun wieder weniger esse und wieder 49kg wiege. so wie letzte woche (49,2).

wie gehts dir denn?
wie war dein tag?

katharina

1 LikesGefällt mir
5. Juni 2009 um 1:07

...
kenne ich nur allzu gut !
mein ganzer körper zittert, ist schwach und sehr schwindelig danach. ich denke, das liegt an dem verlust von mineralien,wasser usw.. so genau weiss ich es aber nicht..also wenn wer eine bessere erklärung hat, bin ich sehr interessiert daran !

Gefällt mir
5. Juni 2009 um 3:29
In Antwort auf an0N_1225553699z

Erst heute erlebt...
@ linchen55:
eigentlich bin ich nicht essgestört, zumindest gehe ich da nun einfach mal von aus, weil ich hab normales gewicht (1,67m/50kg). hab schön öfters versucht aus wut zu erbrechen. weil ich sauer auf mich bin, dass ich so viel udn ungesundes gegessen hab. hab keine fressattacken, aber mich nervt das schon, wenn ich ein nutellabrot esse. zumindest war heute auch wieder so ein tag. kam von der arbeit udn hat auch seit morgens ncihts mehr gegessen und hatte abends deswegen auch großen hunger. hab dann frisches brot mit nutella gegessen und einen mega großen teller karotteneintopf mit wurst. danach hatte ich so ein schlechtes gewissen, das ich zur toilette gegangen bin ...und dann klappte es. die sch***, zumidnest ein wenig kam wieder raus (sorry für den ausdruck). hab mich iwie gefreut, aber dann hab ich mich wieder erhoben und ich hatte echt angst ich kippe um. bin ich aber nicht, weil ich auch noch nie umgekippt bin. bin wohl ein standhafter mensch ;.). danach war mir aber auch voll schwummerig, und so wackerlig auf den beinen. ich hoffe einfach dass ich nun wieder weniger esse und wieder 49kg wiege. so wie letzte woche (49,2).

wie gehts dir denn?
wie war dein tag?

katharina

Hey
katharina,
du solltest aber schon aufpassen, denke ich, denn erbrechen ist nicht mehr "normal".
ich habe auch mal 15 kg abgenommen und habe dabei weder erbrochen noch gehungert. und das, obwohl ich jetzt wirklich dünn bin! ich war am ende auch bisschen am spinnen, würde ich sagen, weil ich mir einfach angewöhnt habe, dass eine niedrigere zahl auf der waage etwas gute ist und zusätzlich hat da ganz sicher die psyche mitgespielt, die kontrolle war halt toll und ich sah endlich so aus, wie ich schon immer ausehen wollte!
naja, gerade noch die kurve gekriegt, aber erbrechen war für mich völlig tabu!!
tut mir leid, dass ich jetzt nichts wirklich zum thema beitragen kann, aber ich habe schon ein paar einträge von dir hier in diesem forum gelesen und denke einfach nur, das du gut acht geben solltest, was du tust. das ist glaube ich kein spass, wenn man mit dem hungern mal anfängt, ernsthaft dinge zu kompensieren.
mal so: einen gemüseeintopf mit wurst und ein nutellbrot kann man sich am tag wirklich locker leisten, das liegt ganz sicher unter dem, was dein köper eh braucht. wäre normalerweise ein frühstück und ein mittgessen und KEIN abendessen.

Gefällt mir
5. Juni 2009 um 20:07
In Antwort auf atiya_12557746

Hey
katharina,
du solltest aber schon aufpassen, denke ich, denn erbrechen ist nicht mehr "normal".
ich habe auch mal 15 kg abgenommen und habe dabei weder erbrochen noch gehungert. und das, obwohl ich jetzt wirklich dünn bin! ich war am ende auch bisschen am spinnen, würde ich sagen, weil ich mir einfach angewöhnt habe, dass eine niedrigere zahl auf der waage etwas gute ist und zusätzlich hat da ganz sicher die psyche mitgespielt, die kontrolle war halt toll und ich sah endlich so aus, wie ich schon immer ausehen wollte!
naja, gerade noch die kurve gekriegt, aber erbrechen war für mich völlig tabu!!
tut mir leid, dass ich jetzt nichts wirklich zum thema beitragen kann, aber ich habe schon ein paar einträge von dir hier in diesem forum gelesen und denke einfach nur, das du gut acht geben solltest, was du tust. das ist glaube ich kein spass, wenn man mit dem hungern mal anfängt, ernsthaft dinge zu kompensieren.
mal so: einen gemüseeintopf mit wurst und ein nutellbrot kann man sich am tag wirklich locker leisten, das liegt ganz sicher unter dem, was dein köper eh braucht. wäre normalerweise ein frühstück und ein mittgessen und KEIN abendessen.

..
@katharina

ja, genauso ist es bei mir. bei mir ist es auch dieser hass auf sích selbst, und mit dem k***** denke ich dann, dass ich vielleicht doch nicht so schwach bin und mich etwas bestrafe.
danach fühle ich mich psychisch eigentlich recht gut nur irgendwann im nachhinein denke ich dann, warum tut man sich sowas eigentlich an. tue es dann doch wieder..

ich habs jetzt die letzten tage regelmäßig gemacht und ich finde man rutscht auch leicht schon "rein", ich denke dann, wenn du es jetzt nicht wiedermachst, machst du es morgen auch nicht und so..
ich bin eigentlich auch nicht essgestört habe normalgewicht, eher noch übergewicht.. ( 60/168)

Hungern tue ich eigentlich auch lieber, ist nicht so erniedrigend.
man fühlt sich stark!
naja aber hungern tun ja eigentlich viele.. und sich selbst nicht mögen, ich denke das ist heut zu tage (leider) normal.

lg <3

1 LikesGefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook