Home / Forum / Fit & Gesund / Nach starker Grippe... alles wieder so schwer

Nach starker Grippe... alles wieder so schwer

3. April 2014 um 20:29

Hallo,ich war jetzt lange Zeit sehr krank (Grippe und Mandelentzündung,mit anschließender Mandeloperation)und konnte ganz wenig essen. Jedenfalls habe ich wieder stark abgenommen (ziemlich stark UG) und bin auch wieder tiefer in die MS reingerutscht und befinde mich wieder im Hungerstoffwechsel denke ich. Man , es lief so gut,ich hatte zugenommen,es ging mir gut dabei.. warum musste ich dann nur so doof krank werden.. habe ca 3 Wochen nur knapp 1200 Kalorien zu mir nehmen können, nur pudding und saft und solche Dinge.
Ich weiß jetzt nicht wie ich weitermachen soll. Mir geht es jetzt etwas besser und ich denke ich kann jetzt auch wieder feste Nahrung essen.Ein steht fest ich möchte wieder weiterkämpfen.

Mehr lesen

4. April 2014 um 2:11

Schoen wieder von dir zu lesen
jedoch leider nicht schoen zu lesen das es dir schlecht geht u die ES wieder uebermacht gewonnen hat
hatte dich in letzter zeit schon schrecklich im forum vermisst vor allem deone beitraege die vollerkampfgeist u motivation steckten u einen mut machten...
aber diese kraft steckt auch jetzt nach der erkrankung noch in dir ... u du kennst jetzt den weg der dich aus der ES fuehrt wobei meinst du nicht es waere event besser sich stationaer zu begeben bis du aus den sehr niedrigen ug herausen bist??? das wuerde dir auch nicht unnoetige kraft kosten u es waere um einiges leichter fuer dich u deinen koerper dann in ambulanter betreeung zuzunehmen den soweit ich weiss hattest du leider immer mitkaum bzw zuwenig zunahme zu kaempfen daher denke ich

es waere anfangs besser eine zunahme 1. unter earztl aufsicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2014 um 2:21
In Antwort auf traumfaenger14

Schoen wieder von dir zu lesen
jedoch leider nicht schoen zu lesen das es dir schlecht geht u die ES wieder uebermacht gewonnen hat
hatte dich in letzter zeit schon schrecklich im forum vermisst vor allem deone beitraege die vollerkampfgeist u motivation steckten u einen mut machten...
aber diese kraft steckt auch jetzt nach der erkrankung noch in dir ... u du kennst jetzt den weg der dich aus der ES fuehrt wobei meinst du nicht es waere event besser sich stationaer zu begeben bis du aus den sehr niedrigen ug herausen bist??? das wuerde dir auch nicht unnoetige kraft kosten u es waere um einiges leichter fuer dich u deinen koerper dann in ambulanter betreeung zuzunehmen den soweit ich weiss hattest du leider immer mitkaum bzw zuwenig zunahme zu kaempfen daher denke ich

es waere anfangs besser eine zunahme 1. unter earztl aufsicht

Sorry bloedes handy...
aerztl aufsicht mit infusionen unterstuetzend etc.
2. u danach in ambulanter betreeung wie zuvor vorzugehen...
versteh mich nicht falsch aber bei dir grht es jetzt ja leider auch schon ueber monate nur immer eine geringe bessrrung u danach wieder ein rueckfall u ich denke du willst doch gesund werdrn u ich denke der anfang fuer den start in ein neues leben liegt bei dir in einen klinikaufenthalt va weil ich mir denke - du schreibst ja selbst sehr starkes ug - dein koerper durcb die zusaetzl erkrankung sehr geschwaecht ist u es somit lebensbedrohl u unverantwortl ist sein "ding" zu hause durchzuziehen
also bitte du dir selbst etwas gutes u sei mir fuer meine worte nicht boese u geh in eine klinik ich denke insgeheim weisst du selbst auch dass dieser weg der einzig richtig ist u du es deinen koerper u dir selbst auch schuldest.

auf jeden fall wuensch ich dir ganz viel kraft u denk ganz fest an dich
fuehl dich gedrueckt
alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Einmal Kathter
Von: doppelherz50
neu
3. April 2014 um 18:04
Zum Arzt wegen Untergewicht?
Von: ofilia_12502139
neu
3. April 2014 um 0:06
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper