Home / Forum / Fit & Gesund / Nach FA das Zunehmen spüren..

Nach FA das Zunehmen spüren..

6. Mai 2012 um 22:16 Letzte Antwort: 11. Mai 2012 um 22:59

ich war über das wochenende bei freunden eingeladen, die nichts von meiner essstörung wissen..
die haben mich förmlich vollgestopft mit süßigkeiten, kuchen, pizza usw.. und ich wollte natürlich nicht nein sagen! da ich mir fest vorgenommen habe, nicht mehr zu erbrechen und das auch seit über einer woche durchhalte, muss das alles drinbleiben und ich ertrage die ganze zeit schon dieses widerliche gefühl.. ich sehe mich im spiegel aufgehen.. mein gesicht sieht dicker aus und meine beine erst.. es fühlt sich auch alles dicker an.. weicher..
naja unter der woche und vor allem im sommer ist es ja leichter durchzuhalten, also werd ich erstmal einen mega sportplan einhalten.. aber ich habe sicher 3 kilo zugenommen!! an einem wochenende

ist es bei euch auch so, dass es sofort ansetzt?
ich fühl mich schrecklich!!

liebe grüße

Mehr lesen

6. Mai 2012 um 22:21

Das glaube ich (weiß ich nicht sicher! bin kein Arzt):
Hey, ich glaub nicht das es wirklich so ist oder das man es sehen kann!! Du glaubst es zu sehen wahrscheinlich durch dein verzerrtes selbstbild, ich glaub es ist eine art "einbildung" durch die psysche hervorgerufen aber ich kann dich gut verstehen... es ist nicht ganz einfach, bin aber sicher du schaffst das!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2012 um 22:42

Hey du!
Der Text hätte von mir sein können, wirklich! Bei mir ist es genauso. Sogar mit den Wochenenden bei Freunden, die von der Essstörung nichts wissen.
Ich habe dann auch oft 3 kg drauf, aber das pendelt sich in der Woche danach wieder ein, Ehrenwort.
Ich finde es schön zu lesen, dass du gerade dabei bist die Bulimie zu bekämpfen. Zeigt Mut und Stärke, wer der Essstörung einen Kampf ansagt und du wirst ihn gewinnen!
Darf ich fragen in welcher Lage du dich gerade befindest ? Ob du in einer Klinik warst etc. ?
Haselzucker, ich hoffe dir geht es gut!
Mach dir nicht all zu viele Gedanken. Sei stolz auf dich, dass du nicht erbrochen hast, das ist wirklich ein riesen Schritt!
Du wirst immer noch so toll aussehen wie vorher, da bin ich mir so so so sicher!
Keep your head up!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2012 um 21:18
In Antwort auf julio_12872414

Hey du!
Der Text hätte von mir sein können, wirklich! Bei mir ist es genauso. Sogar mit den Wochenenden bei Freunden, die von der Essstörung nichts wissen.
Ich habe dann auch oft 3 kg drauf, aber das pendelt sich in der Woche danach wieder ein, Ehrenwort.
Ich finde es schön zu lesen, dass du gerade dabei bist die Bulimie zu bekämpfen. Zeigt Mut und Stärke, wer der Essstörung einen Kampf ansagt und du wirst ihn gewinnen!
Darf ich fragen in welcher Lage du dich gerade befindest ? Ob du in einer Klinik warst etc. ?
Haselzucker, ich hoffe dir geht es gut!
Mach dir nicht all zu viele Gedanken. Sei stolz auf dich, dass du nicht erbrochen hast, das ist wirklich ein riesen Schritt!
Du wirst immer noch so toll aussehen wie vorher, da bin ich mir so so so sicher!
Keep your head up!

Hey,
danke, das zu lesen ist irgendwie total ermutigend
in einer klinik war ich nie, so schlimm ist es zum glück nicht gekommen. ich habe seit ca 8 monaten bulimie, aber ich denke es ist "noch" eine gewohnheit und keine sucht.. das verlangen hat sich bei mir eher im essen als im erbrechen gezeigt. daher fällt es mir auch nicht so unendlich schwer, mit dem erbrechen aufzuhören (sage ich jetzt stolz nach diesen paar tagen) .. leider ist es das essen.. das lückenfüllende essen, das mir zum verhängnis wird.. ich muss meine FA in den griff bekommen.. das wäre der zweite schritt und ich muss es einfach schaffen. ich will SO nicht sein..
wie ist es bei dir? hast du es schon geschafft?
liebe grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2012 um 22:00
In Antwort auf haselzucker

Hey,
danke, das zu lesen ist irgendwie total ermutigend
in einer klinik war ich nie, so schlimm ist es zum glück nicht gekommen. ich habe seit ca 8 monaten bulimie, aber ich denke es ist "noch" eine gewohnheit und keine sucht.. das verlangen hat sich bei mir eher im essen als im erbrechen gezeigt. daher fällt es mir auch nicht so unendlich schwer, mit dem erbrechen aufzuhören (sage ich jetzt stolz nach diesen paar tagen) .. leider ist es das essen.. das lückenfüllende essen, das mir zum verhängnis wird.. ich muss meine FA in den griff bekommen.. das wäre der zweite schritt und ich muss es einfach schaffen. ich will SO nicht sein..
wie ist es bei dir? hast du es schon geschafft?
liebe grüße!

Schön,dass du antwortest!
Wow, dein Text hätte wieder von mir sein können.
Ich habe auch seit 8 Monaten Bulimie, auch unglaublich viele Essanfälle und ich komme auch nicht vom Essen los, nur ist es bei mir so, dass ich es nicht schaffe, mit dem erbrechen aufzuhören Ich finde es beachtlich, dass du die Essanfälle zulässt, ohne Gegenmaßnahmen einzuleiten, das ist toll! Du solltest wirklich sehr, sehr stolz auf dich sein. Das ist wirklich ein riesen Schritt, den du da gemacht hast und immer noch machst!
Ich glaube zwar, dass das mit dem Essen noch eine kleine Weile andauert, sich aber wieder einpendeln wird, da bin ich mir sogar sehr sicher!
Es ist so toll endlich mit jemanden zu schreiben, der auch wirklich gesund werden WILL.
Denn ich will auch. Ich bin von der Magersucht, in eher eine Binge-Eating Phase für 4-6 Wochen gerutscht, in der ich nur gefressen habe ( ich entschuldige mich für den Ausdruck, finde das Wort "fressen" so unannehmbar, aber so kann man es nur ausdrücken) und habe dann schlagartig 14 kg zugenommen. War dann normalgewichtig und bin damit überhaupt nicht klar gekommen, habe es aber auch nicht mehr geschafft, nichts zu essen. Und dann habe ich angefangen zu erbrechen.. bis der Teufelskreis kam und ich jetzt in dieser Scheiße sitze.
Weißt du was ? Ich bin mir ziemlich sicher, dass du das schaffst, dass du es schaffst vollkommen gesund zu werden, dich und dein Leben wieder zuspüren und dich zu lieben. Dass wir das schaffen. Du hörst dich stark an, du bist stark. Und schicke dir ganz viel Kraft, damit du noch stärker wirst. Wenn es dir mal nicht gut geht und du jemanden zum reden oder schreiben brauchst, ich bin da! Versprochen!
Liebe Grüße zurück! :-*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Mai 2012 um 16:08
In Antwort auf julio_12872414

Schön,dass du antwortest!
Wow, dein Text hätte wieder von mir sein können.
Ich habe auch seit 8 Monaten Bulimie, auch unglaublich viele Essanfälle und ich komme auch nicht vom Essen los, nur ist es bei mir so, dass ich es nicht schaffe, mit dem erbrechen aufzuhören Ich finde es beachtlich, dass du die Essanfälle zulässt, ohne Gegenmaßnahmen einzuleiten, das ist toll! Du solltest wirklich sehr, sehr stolz auf dich sein. Das ist wirklich ein riesen Schritt, den du da gemacht hast und immer noch machst!
Ich glaube zwar, dass das mit dem Essen noch eine kleine Weile andauert, sich aber wieder einpendeln wird, da bin ich mir sogar sehr sicher!
Es ist so toll endlich mit jemanden zu schreiben, der auch wirklich gesund werden WILL.
Denn ich will auch. Ich bin von der Magersucht, in eher eine Binge-Eating Phase für 4-6 Wochen gerutscht, in der ich nur gefressen habe ( ich entschuldige mich für den Ausdruck, finde das Wort "fressen" so unannehmbar, aber so kann man es nur ausdrücken) und habe dann schlagartig 14 kg zugenommen. War dann normalgewichtig und bin damit überhaupt nicht klar gekommen, habe es aber auch nicht mehr geschafft, nichts zu essen. Und dann habe ich angefangen zu erbrechen.. bis der Teufelskreis kam und ich jetzt in dieser Scheiße sitze.
Weißt du was ? Ich bin mir ziemlich sicher, dass du das schaffst, dass du es schaffst vollkommen gesund zu werden, dich und dein Leben wieder zuspüren und dich zu lieben. Dass wir das schaffen. Du hörst dich stark an, du bist stark. Und schicke dir ganz viel Kraft, damit du noch stärker wirst. Wenn es dir mal nicht gut geht und du jemanden zum reden oder schreiben brauchst, ich bin da! Versprochen!
Liebe Grüße zurück! :-*

Danke
das sind sehr sehr liebe worte von dir, es ist sehr schön so etwas zu lesen. es hilft mir wirklich! ich bin jetzt immer noch "clean", seit jetzt genau 2 wochen schon. nur was die essanfällt betrifft.. naja man kann es nicht wirklich anfall nennen, denn trotz den unglaublichen mengen genieße ich es noch und stopfe es nicht wirklich in mich hinein. trotzdem, es ist einfach zu viel und wenn ich das nicht schnell ändere, dann nehme ich viel zu. ich muss sagen, ich habe mich aber wirklich gebessert. ganz lassen kann ich es noch nicht.. wenn mal ein paar tage wirklich gut gelaufen sind, kommt das verlangen nach torte etc irgendwann.. so wie gestern an dem geburtstag von meinem vater.. 2 stücke und danach noch schokolade, weil ich mir gedacht habe "jetzt hast du ja schon gesündigt" .. als gegenmaßnahme habe ich eine 5stündige radtour gemacht.. und dafür die schule geschwänzt. das ist doch total krank?! ich kann einfach nciht aufhören, meine figur als mittelpunkt meines lebens zu sehen. und das belastet mich sehr.. heute habe ich mich wieder sehr sehr unwohl gefühlt und habe auch sehr wenig gegessen.. ich habe ja schon etwas zugenommen und muss das wieder loswerden.. ich MUSS! ich denke, das verschwindet dann von alleine, wenn ich die essanfälle nicht mehr habe. aber dahin muss ich erstmal kommen.. ich sehe mein verhalten also bis hierhin mal als fortschritt, obwohl es mir immer noch nicht so gut geht.. (wegen gestern vor allem). von der bulimie loszukommen, werde ich schaffen. doch mich wirklich wohlzufühlen.. das ist eine andere sache. sich selbst lieben zu können ist sehr sehr schwer! aber das ist im moment das einzige, was ich will. und was auch DU verdienst! nicht nur ich, sondern auch du musst gesund werden. du sagst, dass du das erbrechen nicht lassen kannst? wie oft tust du das in der woche? das allerallerwichtigste für dich ist jetzt: hör damit auf! versuche es nicht zu reduzieren, sondern ziehe einen schlussstrich! sag dir nciht "nur noch ein einziges mal", sondern mach es nicht mehr. du wirst dein essen so wie ich erstmal drinbehalten müssen, so schrecklich es auch ist. und ja, es ist ein widerliches gefühl.. manchmal ist es sogar schmerzhaft, weil der bauch so übervoll ist.. doch nach und nach werden die essanfälle "kleiner", da du ja weißt, dass es drinbleiben wird und das alles unheimlich dick macht. ich hoffe so sehr, dass wir beide da vollständig rauskommen, du scheinst wirklich zu leiden, was nicht richtig ist. du musst dir kleine fehler verzeihen und nach vorne schauen. es ist unmöglich, von einem auf den anderen tag gesund zu werden. vor allem die gedanken der ES hindern einen daran.. doch nach und nach .. nach rückschritten NIE aufgeben und immer das ziel vor augen haben gesund zu werden. wenn du einen FA hattest, dann behalte alles drin. auch wenn es unangenehm ist: es ist ein schritt aus der bulimie! wir schaffen das, versprochen!:*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Mai 2012 um 22:59

Ich
fühle mit dir, hatte vor 2 tagen auch einen furchtbaren fa abend

bist du denn im ng ? und isst sonst um die 2000kcal ?

finde es super, dass du versuchst nicht mehr zu erbrechen! durchhalten ist jetzt das wichtigste!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest