Home / Forum / Fit & Gesund / Nach drogenkonsum bin ich jedesmal irgendwann sexuell absolut desorientiert

Nach drogenkonsum bin ich jedesmal irgendwann sexuell absolut desorientiert

13. Oktober 2008 um 21:57

immer wenn ich mal drogen konsumiert habe und feiern gehe, passiert nachdem ich ein gewisses pensum erreicht habe etwas mit meiner psyche.meine sexualität steht dann absolut auf dem kopf.dinge, die mir sonst weder einfallen würden, oder die mich sonst kalt lassen, bestimmen dann mein ganzes denken und fühlen.
kann mir wer sagen, wie das sein kann? nur mit dem sinken der hemmschwelle hat das nichts mehr zu tun.ich genieße mittlerweile diese ausflüge in die andere welt.
ich finde nur eben keine antwort darauf und kenne niemanden, der ähnliches erlebt.weder im netz,noch privat.austausch wär mir sehr wichtig.ich habe einen partner, was natürlich nicht ganz ohne probleme funktioniert,wobei ich nicht fremdgehe,oder so.allein mein ticken und verlangen ist beängstigend genug.
i

Mehr lesen

24. Oktober 2009 um 23:02

Du bist nicht alleine...
Hallo,
ich glaub Du bist nicht der einzige Mensch dem es so geht, dass er sich nach zu viel ... selbst nicht mehr kennt und sich am nächsten Morgen total schämt für das wie man den Abend zuvor abgegangen ist.
Ich persönlich habe nach Koks und Pep das Gefühl, dass ich zum größten Perversling der Welt werde. Es geht dann nicht mehr pervers und geil genug.
Ich denke dass hat mit meiner Veranlagung zu tun, ich bin im Normalzustand auch kein Kind von Traurigkeit, würde aber z.B. nie wichsend mit dem Auto rumfahren... weißt Du was ich meine? Und das ist noch das harmloseste...
Gruß Sascha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen